2018

36. Int. Bodensee-Turnier

3. Jugend-BW RLT

SB-Jugend-Meisterschaft

3. SB-Jugend-RLT

2. SB-Jugend-RLT

SB-Einzel/Doppel RLT

SüdOst Meisterschaft

2017

1. SB-Jugend-RLT

36. Stockacher Turnier

Int. Hexen-Cup

BW-Meisterschaft

35. Int. Bodensee-Turnier

2. Jugend-BW RLT

Südbadische Meisterschaft

SB-Jugend-Meisterschaft

Saison-Abschluß

3. SB-Jugend-RLT

2. SB-Jugend-RLT

2016

BW-Meisterschaft aktiv

Südbadische Meisterschaft

2. SüdOst-Deutsche RLT

1. SüdOst-Deutsche RLT

35. Stockacher Turnier

Int. Hexen-Cup

3. + 4. Jugend-BW RLT

34. Int. Bodensee-Turnier

SB-Jugend-Meisterschaft

Letzter Heimspieltag

3. SB-Jugend-RLT

2. SB-Jugend-RLT

2015

Südbadische Meisterschaft

1. SüdOst-Deutsche RLT

34. Stockacher Turnier

Int. Hexen-Cup

Südbaden Master´s

3. Jugend-BW RLT

Bodensee-Jugend-Turnier

2. Jugend-BW RLT

4. SB-RLT Aktiv

1. Jugend-BW RLT

SB-Jugend-Meisterschaft

2014

BW-Meisterschaft aktiv

Südbadische Meisterschaft

BW-Jugend-Meisterschaft

33. Stockacher Turnier

Südbaden Master´s

3 Jugend-BW RLT

5. SB-RLT Aktiv

1. Jugend-BW RLT

4. SB-RLT Aktiv

SB-Jugend-Meisterschaft

Deutsche Meisterschaft

BW-Mannschaftsfinale

3. SB-RLT Aktiv

SüSüdOst-Deutsche MS

2013

2. Deutsche RLT

1. Deutsche RLT

2. SüdOst-Deutsche RLT

BW-Jugend-Meisterschaft

1. SB-RLT Aktiv

1. SüdOst-Deutsche RLT

32. Stockacher Turnier

Südbaden Master´s

BW-Jugend-RL-Turniere

SB-Jugend-Meisterschaft

2012

Südbadische Meisterschaft

BW-Jugend-Meisterschaft

SO-Deutsche RLT

1. Bezirks-RLT

Stockacher Turnier

Int. Bodensee-Turnier

BW-Mannschaftsfinale

2011

Pokal-Turnier in Vechelde

Pfingst-Turnier in Mals

Oberschwaben-Cup

2009/2010

23. Int. Pfingstturnier

BW-Meisterschaft

Südbadische Meisterschaft

2008/2009

Deutsche Meisterschaft

Zwei Meisterschaftstitel

SO-Meisterschaft

2007/2008

Regionalligaaufstieg

2006/2007

Wieder zwei Meistertitel

2005/2006

Meisterehrung

Meister Badenliga

Meister Landesliga

2004/2005

Meister Verbandsliga

Bezirkspokalsieger

 
06.06.2018

36. Int. Bodensee-Turnier am 02./03. Juni in der Jahnhalle

Andreas Bühler und Timo Wernet scheitern knapp an der Titelverteidigung im Herrendoppel der A-Klasse.

Timo Wernet und Andreas Bühler

Am vergangenen Wochenende lud der TV Zizenhausen in die Stockacher Jahnhalle zur 36. Auflage des bestbesetzten Badmintonturniers der Region. In diesem Jahr waren wieder Top Spieler aus ganz Baden-Württemberg und aus der Schweiz vertreten. Die Spieler aus Baden-Württemberg konnten nach der Mannschaftsrunde noch Punkte für die aktuelle Baden-Württembergische Rangliste erkämpfen, da es ein offizielles Wertungsturnier des Verbandes war. Nach der Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden des TV Zizenhausen, Stefan Tresp und Abteilungsleiter, Martin Nieratschker begann das Turnier pünktlich um 09.30 Uhr mit der Einzel- Disziplin. Mit über 180 Spielen auf den 7 Spielfeldern und 2 Spielfeldmatten konnte die Turnierleitung in diesem Jahr etwa gegen 21.00 Uhr die letzten Spiele aufrufen. Am Sonntag wurde das Turnier dann pünktlich um 9.00 Uhr wieder mit der Mixed- Konkurrenz fortgesetzt. Die Siegerehrung fand nach etwa weiteren 80 Spielen dann gegen 16.30 Uhr durch den Abteilungsleiter Martin Nieratschker statt.

In der Herrenkonkurrenz der A- Klasse ging der letztjährige Vizemeister, Fabian Schlenga (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) als Nummer 1 an den Start. Er machte seinem Startplatz alle Ehre und spielte sich ohne Satzverlust ungefährdet ins Halbfinale durch. Hier traf er auf den Lokalmatador Andreas Bühler, welcher im Viertelfinale den Regionalligist Sebastian Roth (BSpfr. Neusatz) in einem dramatischen Dreisatz Krimi niederkämpfte. Leider fand Andreas gegen den bären stark aufspielenden Schlenga an diesem Tag kein Mittel und konnte am Ende nichts ausrichten und musste ihn ins Finale einziehen lassen. Im 2. Halbfinale musste Marcus Bayer (ebenfalls BSV Eggenstein-Leopoldshafen) im dritten Satz Yannick Haag (SG Schorndorf) den Einzug ins Finale überlassen. Im folgenden Endspiel zeigte Fabian Schlenga einmal mehr seine ganze Spielstärke sowie Schnelligkeit und feierte mit 21:4/21:15 den ersten Titel bei unserem Turnier

Im stark besetzten Herrendoppel gingen die Lokalmatadore Timo Wernet und Andreas Bühler vom ausrichtenden TV Zizenhausen als Titelverteidiger an den Start und kämpften sich ins Halbfinale durch. Ihre Gegner Kevin Beyersdorffer/Simon Discher (TB Emmendingen/BC Gengenbach) konnten sie mit starker Leistung in 2 Sätzen bezwingen und standen somit im Finale. Parallel kämpften die beiden Schweizer Marco Ryser/Jan Scheffler (BC St. Gallen-Appenzell) gegen die stark aufspielenden Ortinau/Hagemeister (TuS Metzingen) um den ersten Einzug ins Finale. Doch am Ende unterlagen sie wiederum. Im folgenden Finale hatten die beiden Hausherren Bühler/Wernet gegen Ortinau/Hagemeister gegen das druckvolle und schnelle Spiel im 1. Satz nicht die richtige Gegenwehr, so dass dieser mit 12:21 verloren ging. Im 2. Durchgang fanden sie aber mehr und mehr zu ihrem Spiel zurück und konterten mit 21:15 zum Satzausgleich. Jetzt ging es in den Entscheidungssatz, doch gegen Ende hatten Ortinau/Hagemeister mit 21:16 die Nase vorn und sicherten sich den Titelgewinn.

In der Mixed Disziplin erreichten mit starker Leistung das Zizenhauser Mixed Beate Dietz/Lars Wegmann das Halbfinale. Hier mussten sie aber leider am Ende die Spielstärke ihrer Gegner Jennifer Löwenstein/Florian Winniger anerkennen und ihnen den Sieg überlassen. Im anderen Halbfinale kämpfte Julia Reitz/Marcus Bayer (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) gegen Franziska Willenbacher/Tobias Arenz (BSpfr. Neusatz) und setzen sich ins Finale durch. Im anschließenden Endspiel zeigten aber die Schorndorfer Nachwuchstalente Löwenstein/Winniger eine klasse Vorstellung und kürten sich zu den neuen Titelträgern.

In den Konkurrenzen der B-Klasse gab es viele neue Teilnehmer, die zum ersten Mal in Stockach an den Start gingen. Doch war der ausrichtende TV Zizenhausen auch hier sehr erfolgreich. Im Herreneinzel scheiterte der Zizenhauser Michael Müller im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Julian Bell (TuS Bietigheim). Michael Müller stand ebenfalls mit Markus Bühler im Herrendoppel-Halbfinale. Sie unterlagen den späteren Siegern Hutter/Walser (SV Neuravensburg-Primisweiler). Im Damendoppel feierten Rebecca Menzel/Laura Züfle vom TV Zizenhausen den Turniersieg. In der Mixed Disziplin standen Laura Züfle und Markus Bühler gegen Romina Wiegand/Julian Bell (TuS Bietigheim) im Finale. Sie mussten sich nach hartem Kampf im 2. Satz mit 24:26 geschlagen geben.


Zum Zeitungs-Artikel im Bereich  Presse

Ergebnisse 2018  

Zur Bilder-Galerie  36. Int. Bodensee-Turnier 2018

Zur Diashow  36. Int. Bodensee-Turnier 2018

12.05.2018

3. BWBV-Ranglisten Turnier

Cedric Wurst und Roman Latief erkämpfen den 2. Platz im Jungendoppel U15.

beim Coaching

Das 3. BWBV Ranglistenturnier wiederum im Norden des Landes in Eggenstein-Leopoldshafen statt. Aus unserer Abteilung startete wiederum Michaela Nieratschker, sowie Panusan Chivakurunathan und Cedric Wurst.
In der Altersklasse U11 musste sich Panusan in der ersten Runde dem stark aufspielenden Sem Rusli/VfL Herrenberg, welcher am Ende im Finale stand, geschlagen geben. In seinen weiteren Spielen erreichte er zum Schluß den 13. Platz.

Im Doppel war Panusan mit Moritz Stellmacher/BC Steinenstadt am Start. Trotz harter Gegenwehr musste sie sich aber im Auftaktmatch geschlagen geben, setzten sich aber danach in der hinteren Gruppe durch und siegten im Spiel um Platz 5 gegen Bucher/Melone (BSC Waghäusel/TSV Racket Center Nußloch) mit 17:21/22:20/21:15.

Auf Platz 16 gesetzt "durfte" Michaela im Einzel U13 gegen die Nummer 1, Nadja-Christine Reihle/SpVgg Mössingen, antreten. Nach den weiteren Spiele stand sie am Ende auf dem 15. Platz.
Im Doppel erreichte Michaela mit Svea Kleber/TV Ludwigshafen den guten 6. Platz.
Cedric Wurst startete in der Altersklasse U15 im Einzel und traf dort bereits im Viertelfinale auf den späteren Turniersieger Mark Obermeier/BC Eimeldingen. In der hinteren Gruppe verlor er unglücklich gegen Lion Rullkötter/Spvgg Mössingen mit 12:21/22:20/19:21 und auch das Spiel um Platz 7 gegen Maxime Riebschläger ging im dritten Satz verloren.
Im Doppel spielte sich Cedric mit seinem gewohnten Partner Roman Latief/BC Offenburg mit starker Leistung ins Finale. Hier trafen sie auf Maxime Riebschläger/Andreas Schnegelberger (MTV Aalen). In einem dramatischen Match mussten sie am Ende mit 16:21 und 21:23 dem Aalener Doppel den Sieg überlassen.


21.03.2018

Südbadische Meisterschaften in Schopfheim

Panusan Chivakurunathan wird Bezirksmeister in der Altersklasse U11.

Südbadischer Meister Panusan Chivakurunathan

Bei den Südbadischen Meisterschaften der Schüler und Jugend startete unser Nachwuchs am vergangenen Wochenende in Schopfheim.
Von unserer Abteilung gingen immerhin fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu diesem Abschlußturnier in Südbaden an den Start.
Die Meisterschaften wurden in einfachem KO-System ausgetragen, d.h. wer verliert ist ausgeschieden. Da in einigen Klassen die Meldezahl sehr niedrig war, wurde dort in Gruppen und erst anschließend im KO-System gespielt.
In der jüngsten Altersklasse U11 erreichte Daria Lawniczak bei ihren ersten Meisterschaften in der Gruppe den 3. Platz und stand am Ende auf dem 7. Platz. Bei den Jungen setzte sich Panusan Chivakurunathan in der Gruppe ohne Satzverlust als Gruppenerster durch. In der anschließenden KO-Runde zeigte Panusan eine tadellose Leistung und setze sich im Viertelfinale gegen Jan Meier/SV Fischingen und im Halbfinale gegen Tim Schreier/TSG Schopfheim durch. Im folgenden Finale hatte Panusan gegen Mortitz Stellmacher/BC Steinenstadt mit 21:11/21:18 die Nase vorn und kührte sich zum Südbadischen Meister.

In der Alterklasse U13 starteten Michaela Nieratschker und Leonie Schäfer. Hier mussten beide die Spielstärke der Mädchen der anderen Bezirke anerkennen und schieden beide im Achtelfinale aus. Im Mächen-Doppel stand Michaela mit Svea Kleber/TV Ludwigshafen im Halbfinale und mussten sich dort Schmidt/Makinson-Gent geschlagen geben. Panusan startete in dieser Altersklasse im Doppel mit Ben Schörlin/BC Eimeldingen. Sie scheiterten denkbar knapp im Viertelfinale in der Verlängerung des dritten Satzes. Im Mixed schieden Leonie mit Partner und Michaela mit Panusan im Achtelfinale aus.
Cedric Wurst ging als Nummer 3 in der Altersklasse U15 an den Start und setzte sich ohne Satzverlust bis ins Halbfinale durch. Hier traf er auf die Nummer 2, Marlon Habeck/BC Lörrach-Brombach, mit starker Leistung musste er sich am Ende im dritten Satz geschlagen geben der 3. Platz war perfekt. Im Doppel stand Cedric mit Roman Latief/BC Offenburg nach einem Sieg im Halfinale gegen Wildemann/Riedel im Finale. Hier mussten sie sich am Ende dem an Nummer 1 gesetzten Lörracher-Brombacher Paar Habeck/Thiel geschlagen geben und wurden somit Vize Meister. Im Mixed zeigte Cedric mit Laura Kleeb/TSG Schopfheim eine ebenso tolle Leistung und sie kämpften sich ebenfalls bis ins Finale durch. Leider stand hierbei das Glück nicht auf ihrer Seite, sie mussten Amelie Wagner/Roman Latief denkbar knapp mit 20:22/20:22 den Sieg überlassen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
U11

7. Daria Lawniczak

1. Panusan Chivakurunathan

U13

9. Michaela Nieratschker

9. Leonie Schäfer
Doppel:

3. Michaela Nieratschker/Svea Kleeber (TV Ludwigshafen)

5. Panusan Chivakurunathan/Ben Schörlin (BC Eimeldingen)
Mixed:

9. Michaela Nieratschker/Panusan Chivakurunathan

9. Leonie Schäfer/Koch (?)

U15

3. Cedric Wurst
Doppel:

2. Cedric Wurst/Roman Latief (BC Offenburg)
Mixed:

2. Cedric Wurst/Laura Kleeb (TSG Schopfheim)


20.02.2018

3. Südbadisches Ranglisten-Turnier

Panusan Chivakurunathan steht ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Panusan Chivakurunathan im Einsatz

Das letzte und 3. Südbadische Ranglisten-Turnier fand beim BC Offenburg statt.
Unsere Mädchen und Jungen versuchten bei diesem letzten Turnier des Bezirks die Quilifikation zu den Baden-Württembergischen Turnierserie noch zu erhalten.
In der Altersklasse U11 konnte mit einer tollen Leistung nach einem Sieg gegen Eric Schwarz (SV Spaichingen) den ersten Platz feiern. Somit ist er zu den höheren Turnier direkt qualifiziert.
Michaela Nieratschker hofft in der Altersklasse U13 auf einen Ersatzplatz zum 1. Baden-Württembergischen- Ranglisten Turnier damit sie dort starten darf. Mit seinen guten Platzierungen ist Cedric Wurst auch in seiner Altersklasse zu den weiteren Turnieren zu gelassen.
In den älteren Altersklassen hat sich auch Tharmika Chivakurunathan mit zwei vorderen Plätzen qualifiziert. Auch ihr Bruder Piranavan sollte mit seinen Plazierungen den Sprung zum ersten Turnier erreicht haben.

Das 1. BWBV-RLT findet bereits am 03./04. März in Schorndorf statt. Bei diesem Turnier sind noch mehr Spieler in den Altersklassen zugelassen und dient als Qualifikationsturnier zu den weiteren drei Ranglistenturnieren.

Die weiteren Ergebnisse:
U11
5. Daria Lawniczak

1. Panusan Chivakurunathan

U13

7. Michaela Nieratschker

15. Maximilian Freitag
Mixed:
11. Michaela Nieratschker / Fridolin Heintze (PTSV Konstanz)

U15

2. Cedric Wurst
Mixed:
1. Cedric Wurst / Laura Kleeb (TSG Schopfheim)

U17:
4. Tharmika Chivakurunathan

U19:
6. Piranavan Chivakurunathan



26.01.2018

2. Südbadisches Ranglisten-Turnier

Cedric Wurst und Panusan Chivakurunathan erkämpfen den 2. Platz.

Cedric Wurst im Einsatz

Das 2. Südbadische Ranglisten-Turnier richtete der PTSV Konstanz am 20./21. Januar aus.
Bei diesem Turnier gingen vom TV Zizenhausen auch wieder 8 Mädchen und Jungen an den Start und spielten Einzel und Doppel. In der Altersklasse U11 wiederholte Panusan Chivakurunathan seine tolle Leistung und zog wiederum ins Finale ein. Knapp unterlag er mit 20:22/12:21 Silas Truppe/SV Spaichingen. Stark spielte Daria Lawniczak bei ihrem zweiten Start auf Bezirksebene. Nach verlorenem Erstrundenpiel konnte sie sich im 2. Spiel gegen Seraphina Stancul/TV Aldingen mit 21:16/15:21/21:15 durchsetzen und belegte am Ende einen tollen 6. Platz.
In U13 standen im Doppel Michaela Nieratschker/Svea Kleber (TV Ludwigshafen) und Panusan Chivakurunathan/Tobias Zehnle (FC Kirnbach) im kleinen Finale. Mit starker Leistung setzten sie sich am Ende durch und standen auf dem Siegertreppchen.

In der Altersklasse U15 erreichte Cedric Wurst ohne Satzverlust das Finale. Hier traf wie beim letzten Turnier auf Marlon Habeck/BC Lörrach-Brombach. Leider musste er sich dieses Mal geschlagen geben. Auch im Doppel musste sich Cedric mit seinem Partner Roman Latief /BC Offenburg die Spielstärke der Lörracher Habeck/Thiel anerkennen und wurden somit Zweite.
Bei den größeren stand Tharmika Chivakurunathan in der Altersklasse U17 im Halbinale. Hier zeigte sie eine tollen Leistung, musste sich aber am Ende gegen die spätere Siegerin Hanna Schilli/BC Offenburg mit 13:21/21:14/11:21 geschlagen geben und erreichte den tollen 3. Platz. Im Doppel stand sie ebefalls mit Laura Kleeb/TSG Schopfheim auf dem Siegertreppchen.
In der AK 19 machte es ihr Bruder Piranavan im Doppel mit Jan Neuser/TSG Schopfheim ihr nach und erreichten ebenfalls den 3. Platz.
Die weiteren Ergebnisse:
U11
6. Daria Lawniczak

2. Panusan Chivakurunathan

U13

8. Michaela Nieratschker

14. Leonie Schäfer

13. Maximilian Freitag
Doppel:
3. Michaela Nieratschker / Svea Kleber (TV Ludwigshafen)
7. Leonie Schäfer / Lynn Byhler (SV Fischingen)
3. Panusan Chivakurunathan / Tobias Zehnle (FC Kirnbach)

8. Maximilian Frei / Luan Wolber (FC Kirnbach)

U15

2. Cedric Wurst
Doppel:
2. Cedric Wurst / Roman Latief (BC Offenburg)

U17:
3. Tharmika Chivakurunathan
Doppel:
3. Tharmika Chivakurunathan / Laura Kleeb (TSG Schopfheim)

U19:
9. Piranavan Chivakurunathan
Doppel:

3. Piranavan Chivakurunathan / Jan Neuser (TSG Schopfheim)



17.01.2018

Südbadisches Einzel-/Doppel-Ranglisten Turnier in Tuttlingen

4 Mal Platz 1 erkämpft.

Timo Wernet und Andreas Bühler

Am 13. Januar fand das Aktive Ranglisten-Turnier einmal in unserer Nähe in Tuttlingen statt. Von unserer Abteilung nahmen erfreulicher Weise 8 Spieler aus allen Mannschaften daran teil. Mit dabei waren Lars Wegmann, Timo Wernet, Andreas Bühler, Markus Bühler, Helmut Jäger, Ayan Khan, Julian Rublack und Stefan Puchta um Einzel und Doppel zu Spielen.

Begonnen wurde am Morgen mit der Einzeldisziplin in der A- und B- Klasse. Im stark besetzten A-Feld spielten 28 Spieler um den Titel. Markus und Stefan konnten die ersten Runden nicht überstehen. Lars, Timo und Andreas erreichten das Viertelfinale, welches dann jedoch die Endstation für Timo und Lars bedeutete. Andreas spielte sich bis ins Finale gegen den ehemaligen Zizenhauser Andreas Müller vor. Von Beginn an konnte Andreas Bühler das spiel an sich reißen und gewann letztlich verdient die Partie und somit auch das Turnier.

Auch in der B-Klasse fand sich ein relativ großes Teilnehmerfeld ein. Mit einem Favoriten, Helmut Jäger. Dieser bestätigte diese Rolle im Laufe des Turniers und sicherte sich ebenfall souverän den Titel. Für Ayan war es die Turnierpremiere. Mit viel Spaß und Freude spielte er sowie Julian die fünf Runden sehr gut und sicherten sich einen Mittelfeldplatz.

In den folgenden Doppeln war die Favoritenrolle ebenfalls auf das Team aus Zizenhausen verteilt. In der B-Klasse startete Ayan mit Julian sowie Helmut mit Markus. Mit einem druckvollen und sehr überlegten Spiel sicherten sich die erfahrenen Markus und Helmut den Turniersieg. Für Markus war das im erwachsenen Bereich einer der ersten Titeln.

Die A-Klasse war ebenfalls geprägt vom TVZ. Nach zwischenzeitlichen Schwierigkeiten gaben sich Andreas/Timo sowie Lars/ Andreas Müller keine Blöße mehr. Das Finale erreichten beide Paarungen jedoch mit Satzverlusten.

Am Ende stand es 21:16, 21:17 für Timo sowie Andreas.

Ein ausdrückliches Lob an dieser Stelle für die große Teilnehmerzahl des TV Zizenhausen, sowie die gute Organisation des Veranstalters TSF Tuttlingen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
A-Klasse:

1. Andreas Bühler

7. Lars Wegmann

8. Timo Wernet

2. Runde Stefan Puchta

1. Runde Markus Bühler

1. Timo Wernet/Andreas Bühler

2. Lars Wegmann/Andreas Müller (BC OG)

1. Runde Stefan Puchta/

B-Klasse:

1. Helmut Jäger

4. Julian Rublack

7. Ayan Khan

1. Helmut Jäger/Markus Bühler

5. Julian Rublack(Ayan Khan


12.01.2018

Südostdeutsche Meisterschaft in Friedrichshafen

Bei diesem zweithöchsten Turnier in Deuschland starteten auch zwei Spieler des TV Zizenhausen.

Lukas Helfert und Lars Wegmann im Einsatz

Am ersten Januar-Wochenende fanden in Friedrichshafen die Südost-Deutschen-Meisterschaften statt.
Auch vom TV Zizenhausen waren Lars Wegmann und Lukas Helfert spielberechtigt. Im Mixed startete Lukas mit Lena Raddatz/PTSV Konstanz in die 1. Runde. Leider mussten sie sich gegen die Nordbadener Xenia Kölmel/Marcus Bayer geschlagen geben. In den folgenden Einzel konnte Lukas im ersten Spiel gegen Konstantin Hack/Rorbur Zittau mit einem Dreisatzsieg in die 2. Runde einziehen. Hier musste er die Spielstärke von Robin Fiedler/TSG Augsburg anerkennen. Lars hatte im Einzel einen besseren Setzplatz und stand bereits in der 2. Runde und traf dort auf Tobias Güttinger/TV Dillingen. Er musste sich dem in der 2. Bundesliga spielenden Güttinger am Ende geschlagen geben.
Im Doppel standen sie, dank eines guten Setzplatzes gleich in der 2. Runde und trafen dort auf Lukas Bönisch/Alan Erben (TSV Neubiberg-Ottobrunn/SG Schorndorf). Mit einer starken Leistung mussten sie sich aber den späteren Südost- Deutschen Meistern geschlagen geben.

Auch Andreas Bühler, der diese Saison für den VfB Friedrichshafen spielt, konnte sich in allen drei Disziplinen beweisen. Im Mixed mit Aileen Klein/PTSV Konstanz kam gegen das stark aufspielende Bayerische Mixed Annika Hoffmann/Jonas Grün bereits in der 1. Runde das Aus. Im anschließenden Herreneinzel konnte er im Auftaktspiel Stefan Pfleging/BSV Eggenstein- Leopoldshafen besiegen und unterlag danach in der 2. Runde denkbar knapp im 3. Satz dem Marktheidenfelder Jonas Grün, der ebenfalls in der 2. Bundeliga spielt. Im Doppel spielte er mit seinem Mannschaftskameraden Björn Hagemeister. Mit Siegen gegen Fiedler/Schilling (TSG Augsburg) und Kron/Mügge (SSV Waghäusel) zogen sie ins Viertelfinale ein. Hier trafen sie auf das gesetzte Doppel Florian Berchtenbreiter/Marc Schwenger (TV Dillingen/ESV Nürnberg). Gegen das stark aufspielende bayerische Doppel mussten sie sich dann aber geschlagen geben.



Zur Diashow  SüdOst Meisterschaft 2018

29.12.2017

1. Südbadisches Ranglisten-Turnier

Cedric Wurst steht auch im Bezirk ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Cedric Wurst, Sieger in AK U15

Nach den Regionalturnieren folgte bereits am 17.12. das 1. Südbadische Ranglistenturnier bei dem auch einige Spielerinnen und Spieler unserer Abteilung qualifiziert waren.
Zu diesem Auftakt- Turnier fuhren wir mit 6 Mädchen und Jungen nach Seelbach bei Lahr. In der Altersklasse U11 zeigte Panusan Chivakurunathan eine starke Leistung und zog ins Finale ein. Dort musste er sich dem stark aufspielenden Silas Truppe/SV Spaichingen geschlagen geben.

In der Altersklasse U15 konnte Cedric Wurst ein ebenfalls tadellose Spielserie hinlegen. Ohne Satzverlust stand er ebenfalls im Endspiel. Hier traf er auf Marlon Habeck/BC Lörrach-Brombach. In einem kräftezehrenden Dreisatz-Match behielt Cedric mit 24:22/13:21/21:14 am Ende die Oberhand und stand somit ganz oben auf dem Siegertreppchen..
Bei den Mädchen musste unsere jüngste Teilnehmerin Daria Lawniczak als einzige U9 Spielerin bei den größeren und erfahrenen Spielerinnen in der AK U11 mitspielen. Hier konnte sie leider noch nicht mithalten und erreichte am Ende dem 8. Platz, aber in ihrer Altersklasse den 1. Platz.
Die weiteren Ergebnisse:
U11
8. Daria Lawniczak (1. In U9)

2. Piranavan Chivakurunathan

U13

8. Michaela Nieratschker

17. Leonie Schäfer

14. Maximilian Freitag

U15

1. Cedric Wurst

12.09.2017

36. Offenes Stockacher- Turnier in der Jahnhalle

Solveigh Berg, Andreas Bühler, Rebecca Menzel und Helmut Jäger stehen auf dem Siegertreppchen.

Die Jahnhalle

Die Badminton-Abteilung des TV Zizenhausen konnte am vergangenen Wochenende mit etwa 125 Spielerinnen und Spielern aus 31 Vereinen, überwiegend aus Baden- Württemberg ein großes Teilnehmerfeld begrüßen. Mit dabei waren die Spieler des österreichischen Bundesligisten Raiffeisen USBC Wolfurt, sowie aus dem schweizerischen BC Biel-Bienne.

Im Herreneinzel der A-Klasse musste sich der Titelverteidiger Simon Discher (BC Offenburg) bereits im Viertelfinale Rene Nichterwitz (Raiffeisen USBC Wolfurt) geschlagen geben. Ebenso schied der an Nummer 2 gesetzte Vizemeister und "Neu-Friedrichshafener", Andreas Bühler gegen David Kramer (SG Schorndorf) ebenfalls im Viertelfinale aus. Im 1. Halbfinale zeigte Nichterwitz gegen Björn Hagemeister (VfB Friedrichshafen) eine starke Leistung und stand am Ende im Finale. Im zweiten Halbfinale musste Lukas Burger (BC Offenburg) gegen David Kramer das druckvolle und fehlerfrei Spiel anerkennen, hatte das Nachsehen. Im nachfolgenden Endspiel brachte der Schorndorfer Kramer mit seinem extrem schnellen Spiel Rene Nichterwitz von Beginn an in Bedrängnis. Mit 21:4/21:12 sicherte sich David Kramer den Sieg und damit den Titel.

Im Dameneinzel scheiterte die an Nummer 1 gesetzte Paloma Wich (BC Offenburg) im Halbfinale gegen die Friedrichshafnerin Janina Schumacher. Im 2. Halbfinale behielt Stefanie Matt (VfB Friedrichshafen) gegen Jennifer Löwenstein (SG Schorndorf) in einem ausgeglichenen Spiel am Ende die Oberhand und zog ins Finale ein. Zuvor scheiterte Jennifer Frahm (TV Zizenhausen) im Viertelfinale an Jennifer Löwenstein. Im vereinsinternen Match zeigte die Nummer 1 des VfB Friedrichshafen, Janina Schumacher, in einem hochklassigen Spiel einmal mehr ihre Klasse um mit 21:15 und 21:12 den Sieg feiern.

Im Herrendoppel verpassten die Titelverteidiger Lukas Burger/Andreas Müller (BC Offenburg) bereits im Viertelfinale das Halbfinale. Für Vizemeister Timo Wernet und Andreas Bühler (TV Zizenhausen) war gegen Marco Weese/Florian Winniger (SG Schorndorf) ebenfalls im Viertelfinale nach drei Sätzen Endstation. Auch für Lars Wegmann und Lucas Helfert (TV Zizenhausen) war das Viertelfinale gegen die Schorndorfer Brüder David und Simon trotz starker Leistung nichts zu holen. Im Halbfinale zogen Jonas Burger/Simon Discher (BC Offenburg) gegen Weese/Winniger (SG Schorndorf) im Eiltempo ins Endspiel ein. Im 2. Halbfinale setzten sich Kramer/Kramer gegen Nichterwitz/Meusburger nach hartem Kampf im 3. Satz durch und erreichten ebenfalls Finale. In einem hochklassiges Spiel hatte am Ende das Regionalliga Doppel Jonas Burger und Simon Discher das bessere Ende und somit den Titel in der Hand.

Im Damendoppel siegten die an Nummer 1 gesetzten Schwestern Stefanie und Katja Vogel (TSV Altshausen/TB Emmendingen) im 1. Halbfinale über Solveigh Berg/Jennifer Löwenstein (TV Zizenhausen/SG Schorndorf) und zogen in das Finale ein. Das Zizenhauser Doppel Jennifer Frahm und Beate Dietz musste im Viertelfinale Yvonne Rude/Nathalie Schoger (Freiburger FC/VfL Herrenberg) den Sieg überlassen. Doch im 2. Halfinale mussten sie Janina Schumacher/Stefanie Matt den Sieg überlassen. In einem ausgeglichenen Finale mussten Katja und Stefanie trotz starker Leistung am Ende den Favoriten Matt/Schumacher den Sieg überlassen.
Im abschließenden Mixed standen die Titelverteidiger Paloma Wich/Jonas Burger (BC Offenburg) im Halbfinale. Parallel siegten Stefanie Matt/Andreas Bühler (VfB Friedrichshafen/TV Zizenhausen) im Viertelfinale gegen Jana Mösle/Simon Kramer recht deutlich. Im anderen Viertelfinale standen nach einem Badminton-Krimi Melina Wild/David Kramer (Metingen/SG Schorndorf) gegen Anna Hagspiel/Rene Nichterwitz (Raiffeisen USBC Wolfurt) mit 21:13/14:21/24:22. In den beiden Halbfinals gab es dann nochmals Badminton in seiner eindruckvollsten und spektakulärsten Art zu sehen. Matt/Bühler kämpften mit 19:21/21:19 und 21:18 die Titelverteidiger nieder und standen somit glücklich im Finale. Janina Schumacher/Tobias Arenz, an Nummer 2 gesetzt, konnten nach hartem Kampf Melina Wild/David Kramer mit 21:12/19:21/21:18 bezwingen. Im folgenden Endspiel spielten die beiden Friedrichshafer ihre längere Bundesligaerfahrung gegen Stefanie und Andreas aus und zeigten von Beginn an keine Schwächen so ging der Titel mit 21:14/21:11 an Janina Schumacher und Tobias Arenz.

Die B-Klasse zeigte in diesem Jahr eine annehmbare Teilnehmerzahl, zumindest bei den Herren. Bei den Damen musste mangels Spielerinnen das Damendoppel zusammen mit der A-Klasse ausgetragen werden. Im Herreneinzel zeigte der Titelverteidiger Helmut Jäger vom ausrichtenden TV Zizenhausen ein gutes Turnier und zog ohne Satzverlust ins Halbfinale ein. Aber gegen das Nachwuchstalent Mathis Alt (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) hatte er am Ende mit 17:21/17:21 das Nachsehen. Im folgenden Finale konnte Alt dann ebenfalls Lieven van der Hoofd (BC Eimeldingen) in zwei Sätzen mit 21:17/21:9 bezwingen und den Titel feiern. Den Dameneinzel-Titel sicherte sich Johanna Höfle vor ihrer Vereinskollegin Anna Schneider vom Raiffeisen USBC Wolfurt.



Ergebnisse 36. Offenes Stockacher Turnier  

Zur Diashow  36. Offenes Stockacher Turnier 2017

Zur Bilder-Galerie  Bilder vom 36. Offenes Stockacher Turnier 2017


Pressebericht mit den Ergebnissen des 36. Offenen Stockacher-Turnier 2017:
Zum Artikel im Bereich  Presse

30.07.2017

15. Hexen-Cup in Konstanz

Isabel Brinkmann erkämpft in der Altersklasse U19 einen hervorragenden 2. Platz.

Isabel Brinkmann im Einsatz

120 Teilnehmer aus 6 Nationen kämpften in Konstanz um den Hexencup-Pokal. Es waren Teams aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien und Luxemburg am Start. Von unserer Abteilung kämpften Cedric Wurst und Isabel Brinkmann mit.
Isabel spielte zuerst in Gruppen mit den Mädchen der AK U17 zusammen und stand am Ende in ihrer Altesklasse U19 mit der Silbermedaille auf dem Siegertreppchen.
Cedric schaffte es in der Altersklasse U15 mit einem Gruppensieg in die Hauptrunde. Dort musste er sich im Viertelfinale dem späteren Finalist Lennart Köhler/MTV Aalen nach hartem Kampf geschlagen geben und erreichte somit einen tollen 5. Platz.

08.07.2017

BWBV Meisterschaften in Gerlingen

Cedric Wurst erreicht zweimal den 5. Platz

Cedric Wurst und Laura Kleeb

Bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften startete vom TV Zizenhausen nur Cedric Wurst in der Altersklasse U15.
Im Jungeneinzel erreichte er über einen Sieg gegen Otto Kalmbach/VfL Sindelfingen das Achtelfinale. Dort erwartete in bereits sein Doppelpartner Roman Latief/BC Offenburg. Erwartungsgemäß war dies eine harte Nuss für Cedric und auch dieses Mal musste er sich seinem Doppelpartner den Sieg überlassen.
Im folgenden Jungendoppel kämpfte Cedric mit seinem Partner Roman Latief/BC Offenburg im Viertelfinale nach knapp verlorenem 1. Satz (19:21) im 2. Durchgang zwar mit, mussten aber am Ende die Überlegenheit von Justin Geiger/Moritz Miller (SF Dornstadt) anerkennen.
Im Mixed standen Cedric mit Partnerin Laura Kleeb/TSG Schopfheim nach gewonnenem Auftaktspiel gegen Beatrice Pavia/Lennart Köhler (MTV Aalen) im Viertelfinale. Hier zeigten sie gegen Shiva Dittmar/Lukas Seibold (VfL Sindelfingen/TS Esslingen) eine starke Leistung und mussten sich aber am Ende mit 19:21/13:21 geschlagen geben.
Die Ergebnisse;

9. Platz im Einzel
5. Platz im Doppel mit Roman Latief/BC Offenburg
5. Platz im Mixed mit Laura Kleeb/TSG Schopfheim

22.06.2017

35. Int. Bodensee-Turnier am 17./18. Juni in der Jahnhalle

Andreas Bühler und Timo Wernet schaffen Titelverteidigung im Herrendoppel der A-Klasse. Helmut Jäger gewinnt die B-Klasse.

In der Jahnhalle

Am vergangenen Wochenende lud der TV Zizenhausen in die Stockacher Jahnhalle zur 35. Auflage des bestbesetzten Badmintonturniers der Region. In diesem Jahr waren nicht nur Top Spieler aus ganz Baden-Württemberg und Bayern, sondern auch aus der Schweiz, Österreich und zum ersten Mal auch aus Frankreich vertreten. Die Spieler aus Baden-Württemberg konnten nach der Mannschaftsrunde noch Punkte für die aktuelle Baden-Württembergischen Rangliste ergattern, da es ein offizielles Wertungsturnier des Verbandes war. Nach der Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden des TV Zizenhausen, Stefan Tresp und Abteilungsleiter, Martin Nieratschker, sowie des Referee Steffen Kuck, begann das Turnier pünktlich um 09.30 Uhr mit der Einzel- Disziplin. Mit über 210 Spielen auf den 7 Spielfeldern und 2 Spielfeldmatten konnte die Turnierleitung in diesem Jahr etwa gegen 22.00 Uhr die letzten Spiele aufrufen. Am Sonntag wurde das Turnier dann pünktlich um 9.00 Uhr wieder mit der Mixed- Konkurrenz fortgesetzt. Die Siegerehrung fand nach etwa weiteren 80 Spielen dann gegen 17.00 Uhr durch den Abteilungsleiter Martin Nieratschker statt.

Da in der Herrenkonkurrenz der A-Klasse der Titelverteidiger Philipp Discher (VfB Friedrichshafen) nicht im Einzel an den Start ging, konnte Lokalmatador Andreas Bühler an Nummer 1 gesetzt ins Turnier starten. Doch Andreas traf im Viertelfinale auf den bärenstark aufspielenden Simon Kramer (SG Schorndorf) und musste sich dem Regionalliga-Spieler am Ende mit 1:2 geschlagen geben. Kramers Gegner im Halbfinale, Rene Nichterwitz (UBSC Wolfurt), hatte dieses mit einem Sieg über Simon Discher (BC Offenburg) erreicht. Im zweiten Halbfinale stand Robin Kappler (SV Fellbach), welcher im Achtelfinale nur mit viel Glück gegen den Zizenhauser Timo Wernet (21:13/20:22/21:19) gewinnen konnte und dann Tim Armbrüster (BC Offenburg) schlug. Kapplers Gegner: Fabian Schlenga vom BSV Eggenstein-Leopoldshafen. In beiden Halbfinals zeigten sowohl Simon Kramer als auch Fabian Schlenga eine starke Leistung und setzten sich jeweils in zwei Sätzen durch. Im Finale sicherte sich der erfahrenere Kramer mit 21:18/21:17 den Titel.

Im stark besetzten Herrendoppel gingen die Lokalmatadore Timo Wernet und Andreas Bühler vom ausrichtenden TV Zizenhausen als Titelverteidiger an den Start. Sie setzten sich mit einem 21:14/21:19-Sieg gegen Ralph Ortinau/Julian Kramer (TuS Metzingen/TSG Tübingen) im Viertelfinale durch. Im Halbfinale waren Yannik Haag/Simon Kramer (TV Dieburg-Großzimmern/SG Schorndorf) ihre Gegner. Timo und Andreas zeigten gegen das Regionalliga-Doppel ein tadelloses Spiel und zogen mit 21:8 und 21:16 verdient ins Finale ein. Im anderen Halbfinale setzten sich die Brüder Johannes und Philipp Discher gegen die stark aufspielenden Nordbadener Marcus Bayer/Fabian Schlenga durch. Im Endspiel musste nach zwei ausgeglichenen Sätzen der dritte entscheiden. Hier zeigten die Zizenhauser die sichereren Ballwechsel und feierten mit dem 21:16-Sieg die Titelverteidigung.
In den Damenkonkurrenzen zog im Einzel die Regionalliga-Spielerin Michelle Espert (TuS Metzingen) mit einem 21:19- und 21:13-Sieg gegen die Zizenhauser Top-Spielerin Jenny Frahm ins Halbfinale ein. Dort gewann sie gegen die ungesetzte Kathrin Becker (TB Emmendingen). Im zweiten Halbfinale bezwang Katja Vogel (TB Emmendingen) die höherklassig spielende Metzingerin Melina Wild (TuS Metzingen). Im absolut ausgeglichenen Finale hatte am Ende Michelle Espert die Nase vorn.
Im Damendoppel erreichte mit einer starken Leistung unser Verbandsliga-Doppel Silke Fuchs und Beate Dietz das Halbfinale und traf dort auf unser Top-Doppel, Jenny und Daniela Frahm. In einem spannenden Spiel hatten dann überraschend Silke und Beate die Nase vorn und zogen somit ins Finale ein. Dort setzten sich Thèrése Grisweg/Naomi Blackall (Volants des trois Frotières/TV Bad Säckingen) im Entscheidungssatz durch.
In der Mixed Disziplin unterlag im Viertelfinale Daniela Frahm mit ihrem Partner Marcus Bayer (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) dem französischen Paar Thèrése Grisweg/Loic Mittelheisser (Volants des trois Frotières) knapp mit 21:15/17:21/21:12. Ungefährdet zogen danach Grisweg/Mittelheisser gegen Jana Mösle/Simon Discher (TSV Altshausen/BC Offenburg) ins Finale ein. Das zweite Halbfinale erreichten Sashina Vignaes/Philipp Discher (ASPTT Strasbourg/VfB Friedrichshafen) gegen die Österreicher Anna Hagspiel/Rene Nichterwitz (Raiffeisen UBSC Wolfurt). Ihre Gegner Kathrin Becker/Kevin Beyersdorffer (TB Emmendingen) erkämpften das Halbfinale mit einem knappen Sieg gegen Simone Möhrle/Daniel Vonmetz. Diesem harten Spiel mussten sie Tribut zollen und somit zogen Vignaes/Discher ins Finale ein. In diesem hochklassigen, von schnellen und harten Ballwechseln geprägten Spiel, hatten Vignaes und Discher im ersten Satz in der Verlängerung denkbar knapp das bessere Ende für sich. Auch der zweite Durchgang war sehr ausgeglichen, doch am Ende setzte sich das deutsch-französische Doppel Sashina Vignaes und Philipp Discher durch.

Helmut Jäger gewinnt B-Konkurrenz

In den Konkurrenzen der B-Klasse gab es viele neue Teilnehmer, die zum ersten Mal in Stockach an den Start gingen. Im Herreneinzel setzte sich der Zizenhauser Helmut Jäger im Finale gegen Marco Micheberger (TSV Altshausen) durch und konnte somit den Titel gewinnen. Im Damendoppel unterlag unser Zizenhauser Doppel Eva Wiese/Rebecca Menzel denkbar knapp im Finale gegen Nicole Steidinger/Julia Schellig (TSG Tübingen/TuS Metzingen).


Zum Zeitungs-Artikel im Bereich  Presse

Ergebnisse 2017  

Zur Bilder-Galerie  35. Int. Bodensee-Turnier 2017

Zur Diashow  35. Int. Bodensee-Turnier 2017

21.06.2017

2. BWBV-Ranglisten Turnier

Cedric Wurst mit Laura Kleeb/TSG Schopfheim erkämpften im Mixed den 3. Platz.

beim Coaching

Beim 2. BWBV Ranglistenturnier in Dossenheim startete Cedric im Einzel und Mixed der Altersklasse U15. Isabel Brinkmann durfte ebenfalls nochmals daran teilnehmen.
In der Alterklasse U19 hatte Isabel in der Hauptrunde eine denkbar schlechte Auslosung erwischt. Gegen die an Nummer 2 gesetzte BW-Liga Spielerin Jennifer Löwenstein hatte Isabel wenig entgegen zu setzen und musste ihr den Sieg überlassen. Am Ende belegte sie dann den 16. Platz
In der Mixed Konkurrenz startete Isabel mit Daniele Bertholdo/BC Kippenheim. Ihr Auftaktmatch gegen Franziska Vogel/Marco Michelberger (TSV Altshausen) ging leider an die Gegner. Am Ende spielten sie gegen Sarah Kronenberger/Lukas Hutter (SV Neuravensburg) um Platz 9, denkbar knapp ging dieses mit 21:23/19:21 an die Neuravensburger.
Mit einer starken Leistung konnte er den an Nummer 5 gesetzten Clement Kervio/BSV Eggenstein-Leopoldshafen in einem dramatischen Dreisatzmatch mit 22:24/21:13 und 21:19 niederkämpfen. Auch im folgenden Viertelfinale zeigte Cedric sein bestes Badminton und unterlag nur knapp dem höhergesetzten Lennart Köhler mit 17:21/20:22.

Zuvor startete er mit Partnerin Laura Kleeb/TSG Schopfheim im Mixed vielversprechend ins Turnier. Mit konstanter Leistung ließen beide gegen die Nummer 5 Paarung Amera Dubinovic/Lion Rullkötter (SpVgg Mössingen) nichts anbrennen und zogen mit 21:13/21:16 ins Halbfinale ein. Hier wurden sie von Sude Habiboglou/Lucas Gramm (TS Esslingen/TSG Heilbronn) empfangen. Gegen das Nummereins Mixed zeigten die beiden ein tolles, kampfbezogenes Match bei dem sie sich am Ende mit 21:12/21:18 geschlagen geben mussten. Im Spiel um Platz 3 spielten beide ihr perfektes Spiel weiter und mit einem 21:19/21:17 Sieg über Emily Otte/Julius Thomassen standen sie überglücklich auf dem Siegertreppchen.

28.05.2017

Südbadische Meisterschaften in Emmendingen

Solveigh Berg gewinnt im Mixed mit Partner Tim Armbrüster und Timo Wernet verpasst im Einzel knapp den Titel.

Timo Wernet

Am 20. Mai war es soweit. Die Südbadische Meisterschaft wurde in Emmendingen ausgetragen. Mit am Start waren auch fünf Spieler des TV Zizenhausen.
In einem starken Starterfeld wurde zunächst das Einzel ausgetragen. Lukas Helfert verlor leider sein erstes Spiel knapp und auch Georg Ebner musste sich bereits in seinem ersten Spiel im dritten Satz geschlagen geben. Da in einem KO-System gespielt wurde waren die beiden schon direkt wieder aus dem Turnier ausgeschieden. Lars Wegmann, der sein erstes Spiel problemlos gewinnen konnte, hatte es danach mit Tim Armbrüster (BC Offenburg) zu tun. In einem hochklassigen Spiel konnte sich Lars dann im dritten Satz durchsetzen. Im Viertelfinale musste er sich jedoch klar geschlagen geben. Der einzige, der bei den Herren überzeugen konnte war Timo Wernet, der sich bis ins Finale spielte und auch erst dort knapp gegen Simon Discher (BC Offenburg) in einem heißen Kampf im dritten Satz geschlagen geben musste.
Bei den Damen war nur Solveigh Berg für den TV dabei. Sie konnte an diesem Tag nicht wirklich überzeugen, holte jedoch den dritten Platz im Einzel genauso wie später im Doppel. Hier hatten sich auch die Herren wieder viel vorgenommen. Lars und Lukas hatten jedoch Pech und trafen direkt im ersten Spiel auf die starke Paarung Beyersdorffer/ Beyersdorffer (TB Emmendingen) denen sie sich dann am Ende in einem starken Spiel knapp geschlagen geben mussten. Das favorisierte Doppel Timo und Georg konnten ihr erstes Spiel klar gewinnen, fanden dann aber im Halbfinale nicht ins Spiel und verloren dieses klar und wurden somit dritter.
In der letzten Disziplin, dem gemischten Doppel war dann nur noch Solveigh mit ihrem Partner Tim Armbrüster am Start. Die Beiden konnten konstant gute Leistungen abrufen und belohnten sich am Ende mit dem einzigen Meistertitel für den TV Zizenhausen .

20.03.2017

Südbadische Meisterschaften in Schopfheim

Tharmika Chivakurunathan und Cedric Wurst stehen auf dem Siegertreppchen.

Tharmika Chivakurunathan im ME-U17

Die Südbadischen Meisterschaften der Schüler und Jugend fanden am 11.03. in Schopfheim statt.
Von unserer Abteilung gingen immerhin fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu diesem Abschlußturnier in Südbaden und gleichzeitig mit den Ranglisten-Turnieren als Qualifikationsturnier zu den Baden-Württembergischen Turnieren.
Die Meisterschaften wurden in einfachem KO-System ausgetragen, d.h. wer verliert ist ausgeschieden. Da in einigen Klassen die Meldezahl sehr niedrig war wurde dort in Gruppen gespielt. Trotz der Spielsystems dauerte das Turnier bis in den späten Abend.

Panusan Chivakurunathan spielte Einzel in der Klasse U11. Er konnte in seiner Gruppe leider nur ein Spiel gewinnen und wurde Gruppendritter. Insgesamt erreichte er damit den 5. Platz. Im Doppel spielte er mit seinem Partner Luis Dallhammer vom PTSV Konstanz in der Altersklasse U13 mit, da in U11 kein Doppel ausgetragen wurde. Panu und Luis mussten in ihrem ersten Spiel gegen Koch/Riebschläger antreten. Die Gegner waren stärker und konnten beide Sätze zu 10 gewinnen. Ein guter 5. Platz ist die Ausbeute....

Zum ganzen Artikel im Bereich  Jugend

13.02.2017

Letzter Spieltag der Saison 2016/2017 in der Jahnhalle.

2. Tabellenplatz vor großer Zuschauerkulisse gefeiert.

Andreas Bühler und Matthias v. Schilling vor der Zuschauerkulisse.

Toller Saisonabschluss für die 1. Mannschaft. So lässt sich der Spieltag in einem Satz zusammenfassen. Der bereits feststehende Meister Eggenstein/Leopoldshafen und der Tabellenvierte SG Waghäusel waren zu Gast.

Gleich zu Beginn stellte der TVZ die Weichen auf Erfolg. Andreas Bühler und Matthias von Schilling konnten ihr gewohnt gutes Spiel finden und holten den ersten Punkt. Herausragend war jedoch die Leistung von Jenny Frahm und Solveigh Berg. Im mit Abstand besten Spiel der Saison setzten sich die beiden mit 21:19 im dritten Satz durch. Timo Wernet und Georg Ebner standen dem in nichts nach und sicherten sich ebenfalls den Sieg. Solveigh verlor trotz einer klasse Leistung das Dameneinzel, das Mixed ging im dritten auch an die Gäste. Beeindruckend dann die Leistungen in den Herreneinzeln. Alle drei Partien sicherten sich unsere TVler zum 6:2 Erfolg über den diesjährigen Meister.

Die letzte Begegnung der Saison war dann gegen Waghäusel. Die Nordbadener konnten auf eine aussergewöhnliche Verstärkung aus China, Zewei Xie, zurückgreifen. Sehr beeindruckend war dessen Leistung, besonders im Herreneinzel. Andreas versuchte alles, doch er bekam deutlich seine Grenzen aufgezeigt. Dennoch ein tolles Spiel für die zahlreichen Zuschauer.

Die anderen Spiele hatten jedoch einen anderen Verlauf. Die Spieler des TVZ konnten nahtlos an die Leistung der vorigen Partie anknüpfen. Solveigh Berg, Timo Wernet, Georg Ebner, Matthias von Schilling und auch Jenny und Daniela Frahm gewannen all ihre Spiele in zwei Sätzen. Auch sehr erfreulich ist der Gewinn des 1. Herrendoppel gegen Xie und Lechner. Am Ende war der hochverdiente 7:1 Erfolg perfekt.

In der Abschlusstabelle steht der TVZ 1 auf einem herausragenden 2. Tabellenplatz und egalisiert somit die beste Platzierung der Vereinsgeschichte. Vielen Dank allen Zuschauer für die kräftige Unterstützung!!



Die Ergebnisse im Einzelnen
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - BSV Eggenstein/Leopolshafen
6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - SG Waghäusel
7:1
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - TSG Schopfheim
4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - Freiburger FC
3:5
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - FSV Schwenningen
4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - TSV Wellendingen
6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - BC Villingen 2
7:1
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - TSV Wellendingen 2
7:1


Zum Zeitungs- Artikel im Bereich  Presse

22.02.2017

3. Südbadisches Bezirks-Ranglisten-Turnier in Offenburg

Cedric Wurst siegt im Mixed mit Partnerin Laura Kleeb/BC Offenburg.

Cedric Wurst mit Laura Kleeb

Am 18. und 19.02.2017 fand das 3. Südbadische Ranglistenturnier der Schüler und Jugend statt. Ausgerichtet wurde das Turnier vom BC Offenburg in der 12-felder Halle in Zell-Weihersbach

Von uns starteten am Samstag Michaela Nieratschker im Einzel U13 und Cedric Wurst im Einzel U15 und im Mixed U15. Am Sonntag war Isabel Brinkmann die einzige Starterin vom TV Zizenhausen in den Disziplinen Einzel U19 und Mixed U19.

Cedric begann das Turnier mit dem Mixed. Seine Partnerin Laura Kleeb vom BC Offenburg und er waren in einer 3er Gruppe. Diese Gruppenspiele gewann die Paarung jeweils in zwei Sätzen und war somit Gruppenerster. Als Gruppenerste spielten sie wiederum in einer 3er Gruppe um den Turniersieg. Gegen Madeleine Singer und Jonas Popp hatten die Beiden keine Probleme und gewannen in zwei Sätzen. Das Spiel gegen seinen Doppelpartner Roman Latief und dessen Partnerin Amelie Wagner vom BC Offenburg gestaltete sich schwieriger. Den ersten Satz mussten Laura und Cedric zu 16 abgeben. In den beiden folgenden Sätzen fanden sie besser ins Spiel und gewannen. Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg.

Im Einzel erging es Cedric nicht so gut. Als Nummer zwei gesetzt hatte er im Achtelfinale und im Viertelfinale keine Mühe. Im Halbfinale traf er dann auf Marlon Habeck und verlor dieses Spiel überraschend in zwei Sätzen. Auf der oberen Tableau-Hälfte erging es Roman Latief nicht besser. Er konnte ebenfalls die ersten beiden Runden schadlos überstehen und verlor dann im Halbfinale gegen Mark Obermeier. Die Endspielgegner des letzten Turniers Roman und Cedric trafen sich nun im Spiel um Platz 3, welches von Roman in zwei Sätzen gewonnen wurde. Sieger wurde Mark Obermeier vom BC Eimeldingen.


25.01.2017

2. Südbadisches Bezirks-Ranglisten-Turnier in der Jahnhalle

Cedric Wurst steht zweimal auf dem Siegertreppchen.

Cedric Wurst mit Roman Latief

Am 21. und 22. Januar waren die besten Mädchen und Jungen des Bezirks Südbaden zu Gast beim TV Zizenhausen in der Jahnhalle. Etwa 150 Spielerinnen und Spieler starteten in den Altersklasse U11 bis U19. Es wurde jeweils im Einzel und außer der Altersklasse U11 auch noch im Doppel gespielt.
Abteilungsleiter Martin Nieratschker begrüßte am Samstag pünktlich um 9:30 Uhr die Spielerinnen und Spieler, danach ging es sofort auf den 9 Spielfeldern mit der ersten Runde Spiele los. Dank der kaum leeren Feldern konnte unser Jugendleiter und Jugendwart Peter Dirr nach etwa 190 Spielen um 20:00 Uhr die Siegerehrung vornehmen.
Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der "Großen". Ebenfalls um 9:30 Uhr begannen die Spielerinnen und Spieler der Altersklasse U17 und U19 nach der Begrüßung mit ihren Spielen. Auch hier ging es zügig voran und trotz kleineren Teilnehmerfeldern standen fast keine Speilfelder leer und somit fand die Siegerehrung nach weiteren 130 Spielen um etwa 17:00 Uhr statt. Auch hier überreichte Peter Dirr allen Teilnehmern eine Urkunde und die Besten drei konnten sich zusätzlich über einen Pokal freuen.

In der Alterklasse U15 zeigte für unsere Abteilung Cedric Wurst wieder eine tadellose Leistung. Er erreichte im Einzel souverän das Finale und traf dort auf Roman Latief vom BC Offenburg. Gegen seinen Dauerrivalen musste er sich am Ende im dritten Satz mit 13:21/24:22 und 8:21 geschlagen geben. Im Doppel der selben Altersklasse stand er mit Roman Latief sogar ganz oben auf dem Siegertreppchen. Im Finale gegen Habeck/Thomassen ließen sie nichts anbrennen und siegten mit 21:17/21:9. Ein weiteren Treppchenplatz erkämpften Lisa Keller und Isabel Brinkmann im Mädchen-Doppel U19 mit dem 3. Platz. Panusan Chivakurunathan schrammte im Jungen-Einzel U11 knapp am Podium vorbei. Im Spiel um Platz 3 musste er sich dem Konstanzer Luis Dallhammer mit 13:21/21:18/17:21 geschlagen geben.

Die weiteren Platzierungen unserer Teilnehmer:

U11:

4. Panusan Chivakurunathan im Einzel
U13:
11. Michaela Nieratschker im Einzel
6. Michaela im Doppel mit Svea Kleber (TV Ludwigshafen)
6. Panusan im Doppel mit Luis Dallhammer (PTSV Konstanz)

U15

11. Livia Kaiser im Einzel

2. Cedric Wurst im Einzel
4. Livia im Doppel mit Yara Furiak (TV Aldingen)
1. Cedric im Doppel mit Roman Latief (BC Offenburg)

U17

10. Jennifer Nierobisz
11. Nhi Nguyen Ngoc
8. Dustin Hengherr
13. Piranavan Chivakurunathan
5. Jennifer/Nhi im Doppel
8. Dustin/Rudolf Riedel im Doppel

U19

4. Isabel Brinkmann
15. Leopold Luther
16. Maximilian Luther
3. Lisa/Isabel im Doppel
7. Leopold im Doppel mit Leonard Remlein (BC Steinenstadt)


09.12.2016

Baden-Württembergische Meisterschaft in Schorndorf

Andreas Bühler und Timo Wernet stehen auf dem Siegertreppchen.

Timo Wernet und Andreas Bühler (ganz rechts)

Am vergangenen Wochenende starteten von unserer Abteilung die qualifizierten Spieler Solveigh Berg, Timo Wernet, Andreas Bühler und Lukas Helfert bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften.

Im Herrendoppel erreichten die beiden BW-Ligaspieler Timo und Andreas nach einem Freilos und durch einen 21:12/21:14 Sieg gegen Herb/Arndt (TSG Dossenheim) das Viertelfinale. In einer spannenden und hochklassigen Begegnung gegen das Schorndorfer Doppel, Weese/Merkt, welche derzeit in der 2. Bundesliga auflaufen, feierten sie am Ende mit 28:26 und 21:17 den Einzug ins Halbfinale. Dort erwarteten sie erneut Kontrahenten aus der 2. Bundesliga. Mit Benjamin Wahl sogar den erfolgreichsten Spieler bei BW-Meisterschaften und David Kramer, dem aktuellen BW-Meister. Mit 21:17 konnten Bühler/Wernet mit toller Leistung den ersten Satz für sich entscheiden, ehe sich das Blatt leicht drehte. Nach 18:21 im zweiten Durchgang ging es in den Entscheidungssatz. Hier zeigten die beiden Zizenhauser zwar erneut ihr Können, doch leider mussten sie am Ende mit 17:21 den Schorndorfern Wahl/Kramer den Einzug ins Finale überlassen. Somit erreichen Timo und Andreas einen herausragenden 3. Platz.
Im Damendoppel erreichte Solveigh mit ihrer Partnerin Christina Habermann (PTSV Konstanz) das Viertelfinale. Hier verloren sie gegen die späteren Finalistinnen, Vogelgsang/Walter (VfB Friedrichshafen/BC Offenburg).
In den Einzeldisziplinen reichte es gegen die starke Konkurrenz aus ganz Baden-Württemberg nicht zu vorderen Plätzen.


Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herrendoppel:

3. Andreas Bühler/Timo Wernet

Damendoppel:

Solveigh Berg/Christina Habermann (PTSV Konstanz), Viertelfinale

Herreneinzel:

Andreas Bühler, zweite Runde

4. Timo Wernet, zweite Runde

5. Lukas Helfert, zweite Runde


Dameneinzel:

Solveigh Berg, zweite Runde

Mixed:

Solveigh Berg/Tim Armbrüster

Zum Artikel im Bereich  Presse


Zur Diashow  Baden-Württembergische-Meisterschaft 2016


20.10.2016

Südbadische Meisterschaft in Dunningen

Andreas Bühler wird dreifacher Südbadischer Meister.

unsere Teilnehmer (auf dem Bild fehlt Lukas Helfert)

Bei den diesjährigen Bezirks-Meisterschaften der Aktiven und der Altersklassen startete die Badminton-Abteilung mit 11 Spielerinnen und Spieler mit dem größten Meldefeld.

Bei den Aktiven stand Andreas Bühler im Herreneinzel gegen Georg Ebner in einem vereinsinternen Finale. In zwei Sätzen setzte er sich am Ende durch und kürte sich zum Südbadischen Meister. Beate Dietz stand ebenfalls im Finale und kämpfte über drei Sätze gegen Katja Vogel/TB Emmendingen und musste hier der jüngeren den Titel überlassen.

Im Herrendoppel erspielten Timo Wernet und Andreas Bühler in einem packenden knappen Finale gegen die Brüder Kevin und Steffen Beyersdorffer/TB Emmendingen ebenfalls den Titel. Im Damendoppel zeigten Beate Dietz und Silke Fuchs im Endspiel gegen Katja Vogle/Steffi Beyersdorffer tolle Leistung und sicherten einen ungefährdeten Turniersieg.

Einen weiteren Titel erkämpften Andreas Bühler und Beate Dietz im Mixed gegen Katja Vogel/Kevin Beyersdorffer.

In der Altersklasse O30 zeigte Lars Wegmann gegen Michael Hupe/BV Rottweil nichts anbrennen und kürte sich zum SB-Meister. Helmut Jäger startete in der Altersklasse O40 und stand gegen Lieven van der Hoofdt/ ESV Weil ebenfalls im Finale. Nach drei anstrengenden Sätzen kürte er sich ebenfalls zum Turniersieger.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Herreneinzel:

1. Andreas Bühler

2. Georg Ebner

4. Timo Wernet

5. Lukas Helfert

9. Markus Bühler

9. Tim Nissen

17. Alexander Nock

Dameneinzel:

2. Beate Dietz

3. Silke Fuchs

Herrendoppel:

1. Andreas Bühler/Timo Wernet

4. Lars Wegmann/Georg Ebner

6. Markus Bühler/Michael Hupe (BV Rottweil)

9. Helmut Jäger/Lukas Helfert

9. Tim Nissen/Alexander Nock

Damendoppel:

1. Beate Dietz/Silke Fuchs

Mixed:

1. Beate Dietz/Andreas Bühler

4. Silke Fuchs/Lars Wegmann

Herreneinzel O30:

1. Lars Wegmann

Herreneinzel O40:

1. Helmut Jäger

16.10.2016

2.Südostdeutsches Ranglistenturnier in Augsburg

Solveigh Berg und Cedric Wurst wiederum auf Südostdeutscher Ebene unterwegs.

Cedric Wurst in Aktion

Cedric Wurst und Solveigh Berg fuhren vom Freitag den 30.9 bis zum 2.10 zur 2.Südostdeutschen Rangliste nach Augsburg.

Am Samstag startete das Turnier um 9 Uhr, für Cedric im Mixed und für Solveigh im Einzel.

Cedric und seine Partnerin Laura Kleeb aus Schopfheim erreichten souverän das Viertelfinale und verpassten nur knapp im dritten Satz den Einzug ins Halbfinale. Zum Schluss belegten die beiden einen guten 7. Platz.

Für Solveigh ging es nach einem gewonnen ersten Sieg gegen die spätere Turnier Siegerin Vanessa Seele (ESV Flügelrad Nürnberg). So belegte sie am Ende den 8. Platz im Einzel.

Am Sonntag ging es dann für beide ins Doppel. Cedric spielte mit Roman Latief und Solveigh mit Samira, beides Speiler aus Offenburg. Cedric und Roman gewannen das erste Spiel klar, verloren aber das zweite Spiel unglücklich in drei Sätzen. Nach einem weiteren verlorenen Dreisatzspiel erreichten die beiden den beachtlichen 4. Platz.

Samira und Solveigh verloren ihr erstes Spiel unglücklich, gewannen aber die folgenden beiden Spiele klar du belegten den fünften Platz.


26.09.2016

1.Südostdeutsches Ranglistenturnier in Annaberg Buchholz

Solveigh Berg und Cedric Wurst stehen auf dem Siegertreppchen.

Samira Schilli und Solveigh Berg bei der Siegerehrung

Solveigh Berg und Cedric Wurst fuhren am Freitag den 10.09.2016 zum 1. Südostdeutschen Ranglistenturnier nach Annaberg-Buchholz ins Erzgebirge Sachsen!

Am Samstag begann das Turnier mit einlaufen der Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen. Danach startete das Turnier für Solveigh Berg im Einzel U19 und für Cedric Wurst im Mixed U13 mit seiner Partnerin Laura Kleeb aus Schopfheim. Solveigh Berg erreichte das Viertelfinale und musste sich der späteren Turniersiegerin Vanessa Seele aus Nürnberg geschlagen geben. Nach Spielen gegen Samira Schilli (BC Offenburg) und Judith Räder (TSV Niederwürschnitz) belegte Solveigh Berg einen beachtlichen 8. Platz im Einzel.

Cedric Wurst und Laura Kleeb erreichten ebenso das Viertelfinale und musste sich genauso gegen die späteren Turniersieger Tausch/Göhlich (Mössingen/Tübingen) geschlagen geben. Am Schluss wurde es ebenso ein großartiger 8. Platz.

Am Sonntag spielten beide noch Doppel. Cedric Wurst spielte mit Roman Latief aus Offenburg. Nach souveränen Siegen gegen eine Paarung aus Sachsen und Bayern standen beide überraschend im Halbfinale. Und wieder waren die erstgesetzten Tausch/Supriadi die den Siegeszug stoppten. Das Spiel um Platz 3 gegen eine Paarung aus Sachsen ging im dritten Satz nach Zizenhausen/Offenburg.

Somit belegte Cedric Wurst und Roman Latief einen hervorragenden 3. Platz.

Solveigh Berg sielte mit Samira Schilli (BC Offenburg). Durch ihren guten Setzplatz hatte unsere Paarung im Achtelfinale ein Freilos. Danach sielten sie im Viertel und im Halbfinale gegen eine Paarung aus Sachsen, die sie ohne größere Probleme in zwei Sätzen für sich entscheiden konnten. Im Finale vom Damendoppel U19 verloren Solveigh und Samira dann gegen die an Nummer eins gesetzte Paarung aus Bayern, was aber einen tollen zweiten Platz ergab.


13.09.2016

35. Offenes Stockacher- Turnier in der Jahnhalle

Timo Wernet und Andreas Bühler unterliegen knapp im Herren-Doppel der A-Klasse. Helmut Jäger kürt sich erneut zum Sieger der B-Klasse.

Andreas Bühler und Timo Wernet Sieger im Finale des Herren-Doppel A

Die Badminton-Abteilung des TV Zizenhausen konnte am vergangenen Wochenende mit etwa 150 Spielerinnen und Spielern aus 35 Vereinen, überwiegend aus Baden- Württemberg ein fast noch nie da gewesenes Starterfeld begrüßen. Mit dabei waren die Spieler des schweizerischen BV St. Gallen-Appenzell und Uni Basel, sowie aus Bayern vom TSV Neubiberg-Ottobrunn.

Im Herrendoppel erreichte das Zizenhauser Top-Paar Timo Wernet und Andreas Bühler gegen Vitus Lohmann/Björn Hagemeister (PTSV Konstanz/VfB Friedrichshafen) mit einer perfekten Leistung in drei Sätzen das Finale. Im 2. Halbfinale zog Andreas Müller/Lukas Burger (BC Offenburg gegen die beiden Schweizer Marco Ryser und Jan Scheffler (BC St. Gallen-Appenzell) ebenfalls ins Finale ein. Nach verlorenem 1. Satz konnten das Gastgeber Paar Bühler/Wernet das Spiel offen gestalten. Doch im Entscheidungssatz mussten sie sich am Ende den Offenburger Müller/Burger mit 21:17/12:21/21:17 den Sieg überlassen.


In der B-Klasse zeigte der Titelverteidiger Helmut Jäger vom ausrichtenden TV Zizenhausen ein blitzsauberes Turnier und zog ohne Satzverlust ins Finale ein. Gegen Alexander Huber/SpVgg Mössingen entwickelte sich ein kampfbetontes und kräftezehrendes Spiel und am Ende hatte Helmut Jäger mit 21:17/23:21 den erneuten Titel in den Händen, den er bereits dreimal nun in Folge inne hat. Ein weiterer Erfolg ist der 4. Platz von Julian Rublack/TV Zizenhausen. Eine starke Leistung zeigte das Zizenhauser Damendoppel Eva Wiese und Rebecca Menzel im Finale, unterlagen aber am Ende knapp dem Neuravensburg-Primisweiler Doppel und wurden somit Vizemeister.


Zum ganzen Artikel im Bereich  Archiv

30.07.2016

14. Hexen-Cup in Konstanz

Solveigh Berg stand im Finale beim diesem hochklassigen Jugendturnier.

Cedric Wurst und Roman Latief

Am 23. Juli fand in Konstanz diese hochkarätige Turnier statt. Auch vom TV Zizenhausen nahmen hier bei die besten Jugendlichen daran teil.

In der Alterklassse U19 starte Solveigh Berg und Lucas Helfert. Solveigh setzte sich ungeschlagen durch die Gruppenspiele und stand damit im Halbfinale. Gegen Sabina Himmler (SG Schorndorf) konnte sie einen ziemlich ungefährdeten 21:15 und 21:8 Sieg feiern und zog ins Finale ein. Mit starker Leistung sicherte sie sich gegen Ronja Latz (ASV Landau) mit 21:19 den ersten Satz, doch danach musste sie mit 11:21 den Satzausgleich hinnehmen. Im Entscheidungssatz fand sie wieder zu ihrem Spiel zurück, doch am Ende musste sie sich knapp mit 19:21 geschlagen geben. Unserem Neuzugang Lucas Helfert und Alexander Nock reichte es leider in dem bärenstarken Teilnehmerfeld leider nicht in die Endrunde.
Ebenso erging es unseren U15 Teilnehmer Tharmika Chivakurunathan, Piranavan Chivakurunathan und Dustin Hengherr. Sie mussten dem internationalen Feld die Siege überlassen.
Hervorragend machte es unser Nachwuchstalent Cedric Wurt in der Altersklasse U13. Mit toller Leistung zog er als Gruppenerster in die Endrunde ein. Dort traf er im Achtelfinale auf Luis Irion (SG Schorndorf). Ohne Probleme konnte er mit 21:11/21:11 ins Viertelfinale einziehen. Doch hier wartete der an Nummer 2 gesetzte Frieder Tausch (SpVgg Mössingen), nach klar verlorenem 1. Satz kämpfte sich Cedric dann mit glänzender Leistung mit 21:19 zum Satzausgleich. Im Entscheidungssatz musste er dann den harten Matches Tribut zollen und den Sieg der Nummer 2 überlassen.
Auch unser jüngster teilnehmer Panusan Chivakurunathan sammelte in der Altersklasse U11 internationale Erfahrung und schied leider auch in der Gruppe aus.


03.07.2016

3. und 4. Baden-Württembergische Ranglisten-Turnier in Dossenheim und Mössingen

Cedric Wurst erkämpft im letzten Turnier zweimal den 1. Platz.

Cedric Wurst und Roman Latief

Am 25. und 26. Juni trat Cedric Wurst als bestes Nachwuchstalent des TV Zizenhausen beim 4. Baden-Württembergischen Ranglisten-Turnier an. Wie bei den vergangenen Turnieren wurde er vom Vater Stefan Puchta in Mössingen betreut und gecoucht.

Bei diesem Turnier wurde nochmals Doppel und Mixed gespielt. Im Mixed U13 konnte Cedric mit Partnerin Laura Kleeb vom SV Fischingen gegen Beatrice Pavia/Lennart Köhler (MTV Aalen) das Viertelfinale ungefährdet mit 21:15 und 21:11 gewinnen. Im folgenden Halbfinale trafen sie gegen die an Nummer 2 gesetzten Lina Berger/Mark Obermeier (BC Offenburg/BC Eimeldingen). In einem packenden und hartumkämpften Spiel behielten sie mit 21:14/19:21/21:19 am Ende die Nase vorn und zogen somit ins Finale ein. Mit einer tadellosen Leistung ließen beide in diesem Endspiel Amera Dubinovic/Lion Rullkötter (SpVgg Mössingen) keine Chance und kürten sich mit 21:13/21:16 als Sieger des Turniers.

Im folgenden Jungen-Doppel U13 lief es für Cedric mit seinem Partner Roman Latief (BC Offenburg) an diesem Wochenende ebenfalls hervorragend. Im Viertelfinale setzten sie sich ungefährdet gegen Felix Ma/Lion Rullkötter (SSV Waghäusel/SpVgg Mössingen) mit 21:17/21:9 durch. Das Halbfinale konnten sie gegen Moritz Miller/Sven Sieben-Haussen (SF Dornstadt/PSV Reutlingen) nach hartumkämpften 1. Satz mit 21:19 und 21:13 gewinnen und standen somit überraschend ebenfalls im Finale. Hier wartete das an Nummer 1 gesetzte Paar Richard Lisch/Eric Meng (BSpFr. Neusatz/SSV Waghäusel). Hochmotiviert starteten Cedric und Roman und ließen von Beginn an nichts anbrennen. Sie ließen die Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen und sicherten sich mit 21:14 den 1. Durchgang. Der zweite Satz gestalltete sich danach sehr ausgeglichen, doch mit starker Leistung setzten sie sich mit 21:19 durch und für Cedric war dies der Doppelsieg an diesem Tag.

Mit diesen Erfolgen ist er in beiden Disziplinen zu den nach den Sommerferien beginnenden Südostdeutschen Ranglisten-Turnieren in Anneberg und Augsburg qualifiziert. Hierzu dürfen wir ihm herzlich gratulieren.

Die Ergebnisse des 3. BWBV-Ranglisten-Turniers in Dossenheim:
U13:
Cedric 5. Platz im Einzel
Cedric un Roman Latief 3. Platz im Doppel
U19:
Solveigh Berg 6. Platz im Einzel

01.06.2016

34. Int. Bodensee-Turnier am 28./29. Mai in der Jahnhalle

Andreas Bühler und Timo Wernet erkämpfen den Titel im Herrendoppel der A-Klasse.

In der Jahnhalle

Der TV Zizenhausen lud in die Stockacher Jahnhalle zur 34. Auflage des bestbesetzten Badmintonturniers der Region ein. Auch in diesem Jahr waren Top Spieler aus ganz Baden-Württemberg, der Schweiz und Lichtenstein vertreten, um sich nach der Mannschaftsrunde noch Punkte für die aktuelle Baden-Württembergischen Rangliste zu ergattern.

In der Herrenkonkurrenz der A- Klasse wurde der Titelverteidiger Johannes Discher (BC Offenburg) im Viertelfinale von Lokalmatador Andreas Bühler abgefangen. Sein Bruder Philipp Discher (SG Anspach) zog dafür über einen Sieg im Viertelfinale gegen Yannik Haag (SG Schorndorf) ins Halbfinale ein. Sein Gegner Konrad Schade (TSG Dossenheim) setzte sich gegen den Schweizer Dominik Tripet (BV St. Gallen-Appenzell) durch. Konrad Schade musste danach dem harten Viertelfinale Tribut zollen und Philipp Discher den Einzug ins Finale überlassen. Im 2. Halbfinale stand David Kramer (SG Schorndorf) nach einem Sieg über Ahmed Shabal (VfL Herrenberg). Hier musste nun unsere Nummer 1, Andreas Bühler, die Spielstärke des zwei Ligen höherspielenden David Kramer den Sieg überlassen. Im nachfolgenden Finale konnte Philipp Discher den Entscheidungssatz nach einem „Kopf an Kopf Rennen“ knapp mit 21:19 für sich entscheiden.

Im Herrendoppel setzten sich Marco Weese/Philipp Discher (SG Schorndorf/SG Anspach) im Viertelfinale gegen Bayer/Boris (BV Rastatt) durch. Ihre Gegner Andreas Geisenhofer/David Kramer siegten gegen das Dossenheimer Doppel Frederik Weil/Konrad Schade. In den beiden weiteren Viertelfinale stand das Heimdoppel Timo Wernet und Andreas Bühler gegen Haag/Arndt (SG Schorndorf/SG Dossenheim) mit einem Dreisatzsieg im Halbfinale. Das letzte Viertelfinale entschieden die schweizer Marco Ryser/Jan Scheffler gegen Focken/Metzler (TV Rottenburg/TSV Altshausen) für sich. Im 1. Halbfinale gab es zwischen Discher/Weese und Geisenhofer/Kramer ein offenen Schlagabtausch am Ende standen Discher/Weese knapp im Finale. Parallel kämpfte das TV-Doppel gegen die „Schweizer“ verbissen um jeden Punkt. Nach einem 17:21 ging es in den 2. Durchgang und hier konnte es nicht spannender werden. Schon mit einem Matchball gegen sich konnten sie doch noch mit 24:22 den 3. Satz erkämpfen. Im Entscheidungssatz hatten Bühler/Wernet knapp mit 21:19 die Nase vorn. Im folgenden Finale zeigten Bühler/Wernet gegen Discher/Weese im 1. Satz eine blitzsaubere Leistung, doch konterte das 2. Bundesliga-Doppel im 2. Satz und das Spiel steigerte sich an Dramatik welches am Ende zu Gunsten der konstanter spielenden Timo Wernet/Andreas Bühler wendete und somit ging mit 21:13/17:21/21:16 der Sieg an unsere Lokalmatadore und feierten somit ihren Doppeltitel.
In den Konkurrenzen der B-Klasse gab es viele neue Teilnehmer die zum ersten Mal in Stockach an den Start gingen. In den ebenfalls großen Startfeldern gab es ausschließlich neue Titelträger bei den nicht weniger spannenden Spielen.
Bei den Damen erkämpfte die jüngste Teilnehmerin Sarina Grimm (TV Rottenburg) mit einer starken Leistung den Titel und mit ihrer ein Jahr älteren Partnerin Tabea Schäfer (SpVgg Mössingen) stand sie am Ende auf dem 3. Platz.

Zum ganzen Artikel im Bereich  Archiv

18.03.2016

Südbadische Bezirks-Meisterschaften in Konstanz

Ettliche Treppchenplätze für unsere Jugend in Konstanz erkämpft.

Solveigh Berg und Jannis König

Bei den diesjährigen Südbadischen Bezirks-Meisterschaften am 13. März zeigten unsere acht qualifizierten Spielerinnen und Spieler ein tolle Leistung. Bei den 10 Siegertreppchen Erfolgen erhielt fast jeder eine Urkunde.
In der Altersklasse U13 stand Cedric Wurst wiederum im Endspiel, musste aber den Sieg seinem Doppelpartner überlassen. Im Doppel feierte er mit seinem Partner Roman Latief (BC Offenburg) den Meistertitel. Tharmika Chivakurunathan scheiterte leider in der Altersklasse U15 knapp im Halbfinale, erkämpfte aber mit Emily Otte(SV Fischingen) im Doppel den 2. Platz. Im Mixed konnte sie mit Cedric den 3. Platz feiern.
In der Altersklasse U19 konnte Solveigh berg im Einzel den Vizemeistertitel erkämpfen. Im Doppel und im Mixed wiederum musste sie jeweils im Halbfinale die gegnerischen Paarungen den Sieg überlassen. Mit Megan Gruber (PTSV Konstanz) erreichte sie somit am Ende den 3. Platz und mit Jannis König (PTSV Konstanz) erhielt sie ebenfalls die Bronze-Medaille.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

U11:

5. Panusan Chivakurunathan

U13:
2. Cedric Wurst
Doppel:
1. Cedric Wurst/Roman Latief (BC Offenburg)
9. Panusan Chivakurunathan/Tobias Zehnle (FC Kirnbach)

U15:

3. Tharmika Chivakurunathan

5. Rudolf Riedel

Doppel:
2. Tharmika Chivakurunathan/Emily Otte (SV Fischingen)
3. Rudolf Riedel/Finn Huber (BC Lörrach-Brombach)
Mixed:

3. Tharmika/Cedric

5. Emily Otte (SV Fischingen)/Rudolf

U17:
7. Dustin Hengherr
Doppel:
5. Dustin Hengherr/Daniele Bertholdo(TV Kippenheim)
Mixed:
5. Isabell Rath (BC Steinenstadt)/Dustin

U19:

2. Solveigh Berg

7. Isabelle Brinkmann

7. Alexander Nock
Doppel:
3. Alexander Nock/Tim Armbrüster(BC Offenburg)
3. Solveigh Berg/Megan Gruber(PTSV Konstanz)
Mixed:

3. Solveigh/Jannis König (PTSV Konstanz)


06.03.2016

Letzter Heimspieltag der Saison 2015/2016 in der Jahnhalle.

1. Mannschaft gewinnt souverän beide Begegnungen.

vor heimischer Kulisse

Zu diesem 7. Spieltag empfing unsere 1. Mannschaft die Gäste vom SG Feuerbach/Korntal und SG Schorndorf 2. Unsere Mannschaft konnte wieder in beiden Partien mit Bestbesetzung antreten, Daniela Frahm, Maike Haupt, sowie Kapitän Timo Wernet, Georg Ebner, Matthias von Schilling und Andreas Bühler. Gegen den Tabellennachbar erwischte unser Team einen perfekten Start, mit den Siegen im Damendoppel, dem 1. und 2. Herrendoppel ließ man dem Gegner kaum eine Chance. In den folgenden Einzeln zeigte Maike nach verpatzen 1. Satz eine souveräne Leistung und siegte im Entscheidungssatz zur zwischenzeitlicher 4:0 Führung. Georg lieferte sich parallel ein packendes Duell im 3. Einzel, das er am Ende mit 22:20 ebenfalls im 3. Satz für sich entschied. Andreas hatte nach knapp gewonnem 1. Satz im zweiten Durchgang keine Mühe mehr und sicherte somit den 6. Punkt. Auch Daniela und Matthias ließen im Mixed nichts anbrennen, einzig im 2. Einzel konnten die Gäste am Ende knapp im Entscheidungssatz den Ehrenpunkt erkämpfen. Der sichere 7:1 Sieg war perfekt.

Vor dem Abendspiel gegen den Tabellenzweiten SG Schorndorf 2 hatten wir mehr Respekt. Doch gleich alle drei Auftaktdoppel gingen an die befreit aufspielenden Zizenhauser. Nun war unser Team im Laufen, alle Einzel gingen ebenfalls an die Hausherren, lediglich Georg musste sein Spiel knapp abgeben. Im abschließenden Mixed konnten Daniela und Matthias am Ende den stark aufspielenden Gästen den Sieg überlassen. Doch mit einem überraschenden 6:2 Sieg war unser Team überaus zufrieden.

Nun steht unsere Erste auf dem guten 3. Tabellenplatz. Vielen Dank an alle Zuschauer, Helfer und Sponsoren.



Die Ergebnisse im Einzelnen
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - SG Feuerbach/Korntal
7:1
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - SG Schorndorf 2
6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - PTSV Konstanz 3
8:0
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 -PTSV Konstanz 2
5:3
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - PTSV Singen-Schlatt
4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - TV Aldingen 2
4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - PTSV Konstanz 5
2:6
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - BC Radolfzell
3:5


Zum Artikel im Bereich  Presse

Zur Diashow  7. Spieltag 2016


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams

16.02.2016

3. Südbadische Bezirks-Ranglisten-Turnier in Seelbach

Cedric Wurst erkämpft den 2. Platz, Solveigh Berg und Jannis König (PTSV Konstanz) siegen im Mixed.

Cedric bei der Siegerehrung

Zum 3. Bezirks-Ranglisten-Turnier am 13./14. Februar in Seelbach fuhren von unserer Abteilung wiederum acht Spielerinnen und Spieler. Gespielt wurde an diesem Wochenende zusätzlich zur Einzeldisziplin auch noch Mixed.
In der Altersklasse U13 kämpfte sich Cedric Wurst wiederum ins Endspiel. Tharmika Chivakurunathan scheiterte leider in der Altersklasse U15 knapp im Halbfinale und wurde am Ende Vierte.
Im Mixed zeigte Solveigh Berg mit ihrem Partner Jannis König (PTSV Konstanz) eine tolle Leistung und standen am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen. Auch unser Nachwuchsmixed Tharmika und Cedric, welcher eine Altersklasse höher spielen musste, zeigte mit ihrem 4. Platz eine gute Leistung.

Auch die weiteren Plazierungen kann man an diesem Wochenende sehen lassen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

U11:

8. Panusan Chivakurunathan

U13:

2. Cedric Wurst

U15:

4. Tharmika Chivakurunathan

7. Rudolf Riedel

Mixed:

4. Tharmika/Cedric

7. Christina Schilling (BC Offenburg)/Rudolf
U17:
11. Dustin Hengherr
Mixed:
8. Isabell Rath (BC Steinenstadt)/Dustin

U19:

6. Lisa Keller

6. Alexander Nock
Mixed:

1. Solveigh/Jannis König (PTSV Konstanz)

8. Franziska Schmieder (FC Kirnbach)/Alexander



Zum Artikel im Bereich  Presse

Zu weiteren Artikel im Bereich  Jugend


23.01.2016

2. Südbadische Bezirks-Ranglisten-Turnier

Tharmika Chivakurunathan und Cedric Wurst stehen im Doppel mit ihren Partnern ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Tharmika Chivakurunathan im Einsatz

Beim 2. Bezirks-Ranglisten-Turnier am 16./17. Januar in Offenburg wurde zusätzlich zur Einzeldisziplin auch Doppel gespielt. Unsere Starter bestätigten ihre Leistung vom 1. Turnier und somit stand Cedric wiederum in den Endspiel und Tharmika scheiterte knapp im Halbfinale. In den Doppeldisziplinen starteten alle jeweils mit Partnern aus anderen Vereinen. Hierbei zeigten Tharmika mit ihrer Partnerin Emily Otte (SV Fischingen) und Cedric mit seinem Partner Roman Latief (BC Offenburg) eine blitzsaubere Leistung und standen am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen. Auch die weiteren Plazierungen kann man an diesem Wochenende sehen lassen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

U11:

7. Panusan Chivakurunathan

U13:

2. Cedric Wurst

1. Cedric/Roman Latief (BC Offenburg)

7. Panusan/Tobias Zehnle (FC Kirnbach) beide aus U11

U15:

3. Tharmika Chivakurunathan

9. Rudolf Riedel

1. Tharmika/Emily Otte (FC Fischingen)

4. Rudolf/Tobias Kreider (BC Lörrach-Brombach)

U19:

7. Isabell Brinkmann

9. Alexander Nock

3. Isabell/Zoe van der Hoofd (Eimeldingen)

3. Alexander/Tim Armbrüster (BC Offenburg)




19.10.2015

Südbadische Meisterschaften in Freiburg

Zizenhausen feiert bei Südbadischen Meisterschaften.

Südbadische Meister 2015

Die Badmintonspieler aus Zizenhausen erreichten bei den diesjährigen Südbadischen Meisterschaften in Freiburg einen historischen Erfolg. In allen fünf gespielten Disziplinen krönten sich Maike Haupt, Daniela Frahm, Matthias Baron von Schilling, Timo Wernet und Andreas Bühler zum Südbadischen Meister.

Die Nummer 1 der Damenrangliste und aktuelle Weltmeisterschaftsteilnehmerin der Damen O35, Maike Haupt, sicherte sich im Dameneinzel, sowie im Damendoppel mit Daniela Frahm in meist souveränen Spielen gleich zwei Titel.

Im gemischten Doppel startete das neu zusammengestellte Baden-Württemberg-Liga Mixed Daniela Frahm und Matthias von Schilling. Mit vier Siegen aus vier Spielen und ohne Satzverlust sicherten sich die beiden ebenfalls ohne Satzverlust den Gewinn der Meisterschaft.

In den beiden Herrendisziplinen Einzel und Doppel gingen die Spieler des Turnvereins Zizenhausen mit großen Hoffnungen an den Start, und dies obwohl seit mehr als fünf Jahren der Einzeltitel nicht mehr gewonnen werden konnte. Doch diesmal kam es anders. Gleich drei von vier Halbfinalteilnehmern und beide Finalisten stammen vom TV. Andreas Bühler sicherte sich seinen zweiten Einzeltitel der Karriere, gefolgt von Timo Wernet und Matthias von Schilling, die ebenfalls auf dem Treppchen standen.

Die Dominanz fand im Herrendoppel fast das Ende im Halbfinale, doch Timo Wernet und Andreas Bühler drehten das Spiel gegen die starken Beyersdorffer / Zientarski aus Emmendingen. Im Finale ließen sie den ehemaligen Regionalligaspielern Sum / Grüble aus Spaichingen wenig Chancen und sicherten sich auch im Herrendoppel den Titel. Gepaart mit einem dritten Platz durch von Schilling und den guten Leistungen von Markus Bühler gelang den Stockacher Vorstädtern ein historischer und einzigartiger Erfolg.



Die Platzierungen im Einzelnen:
Dameneinzel:
1. Maike Haupt
Herreneinzel:
1. Andreas Bühler
2. Timo Wernet
3. Matthias Baron von Schilling
9. Markus Bühler
Damendoppel:
1. Daniela Frahm/Maike Haupt
Herrendoppel:
1. Andreas Bühler/Timo Wernet
3. Matthias Baron von Schilling/Philipp Grömminger (PTSV Konstanz)
9. Markus Bühler/Dennis Rubbenstroth (BC Hochdorf)
Mixed-Doppel:
1. Daniela Frahm/Matthias Baron von Schilling



Zum Artikel im Bereich  Presse

26.09.2015

1. Südost-Deutsches Ranglistenturnier in Regensburg

Solveigh Berg siegt mit Samira Schilli im Mädchen-Doppel U17.

Samira Schilli und Solveigh Berg bei der Siegerehrung

Aufgrund ihrer Leistungen auf den Baden-Württembergischen Ranglistenturnieren hatte sich Solveigh Berg für alle drei Disziplinen qualifiziert.
Nach einer Woche auf einem Trainerlehrgang ging es für sie motiviert aber durch eine Erkältung angeschlagen zur SO-Rangliste nach Regensburg.
Am Samstag standen das MxD mit ihrem Partner Jannis König/Konstanz und das Einzel auf dem Programm. Leider traf ein Ball sie gleich im ersten Spiel so unglücklich am Kopf, dass sie das MxD verletzungsbedingt aufgeben musste. Auf Anraten ihres Trainers verzichtete sie dann auch auf einen Start im Einzel und versuchte sich lieber zu regenerieren. Ob das gelang, konnte dann am Sonntag im Damendoppel mit ihrer Partnerin Samira Schilli/Offenburg getestet werden.

An Nummer 3 gesetzt gewannen sie problemlos ihr erstes Spiel gegen Anna Mausberg/Franziska Meier aus Sachsen mit 21:7 21:13. Im zweiten Spiel trafen sie dann auf die an 2 gesetzten Judith Räder/Johanna Schmitt aus Sachsen. Auch hier ließen sie nichts anbrennen und gewannen mit 21:12 und 21:19. Das Finale war erreicht. Hier mussten sie dann gegen die an 1 gesetzten Janina Feibicke/Sonja Karl aus Bayern antreten. Nach einem verlorenen ersten Satz wurden sie dann immer stärker, gewannen die folgenden beiden Sätze (19:21 24:22 21:16), schafften somit die kleine Sensation und standen ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Herzlichen Glückwunsch.


23.09.2015

34. Offenes Stockacher- Turnier in der Jahnhalle

Timo Wernet und Andreas Bühler triumphieren im Herren-Doppel der A-Klasse.

Andreas Bühler und Timo Wernet Sieger im Finale des Herren-Doppel A

Die Badminton-Abteilung des TV Zizenhausen konnte am vergangenen Wochenende etwa 120 Spielerinnen und Spieler aus 32 Vereinen, überwiegend aus Baden- Württemberg begrüßen. Mit dabei waren die Spieler des schweizerischen BV St. Gallen-Appenzell.

Im Herreneinzel der A-Klasse zog der an Nummer 1 gesetzte Björn Hagemeister (VfB Friedrichshafen) im Halbfinale mit einem Zweisatzsieg gegen Sebastian Nuss (TuS Metzingen) ins Finale ein. Andreas Bühler musste sich leider im anderen Halbfinale gegen Yannick Haag (SG Schorndorf) geschlagen geben. Im nachfolgenden Finale konnte Yannik Haag am Ende gegen Björn Hagemeister in einem packenden Spiel mit 21:15/19:21 und 21:15 den Titel feiern.

Im Dameneinzel zeigte die Titelverteidigerin Stefanie Matt (TSG Tübingen) eine tadellose Leistung und stand ohne Satzverlust im Finale. Ebenso klar und ohne Satzverlust erreichte die Regionalliga-Spielerin Janina Schumacher vom VfB Friedrichshafen das Endspiel. Im Finale hatte Janina Schumacher am Ende die Nase mit 21:16 und 21:18 vorn.

Im Herrendoppel trafen Hagemeister/Arenz (VfB Friedrichshafen) als Favoriten im Halbfinale auf die Brüder Steffen und Kevin Beyersdorffer. Nach anfänglichen Schwierigkeiten setzten sie sich durch. Im 2. Halbfinale zog das Zizenhauser Top-Paar Timo Wernet und Andreas Bühler gegen die beiden Schweizer Marco Ryser und Jan Scheffler (BC St. Gallen-Appenzell) ebenfalls ins Finale ein. Mit starker Leistung und Willen zeigten die Zizenhauser Gastgeber dann im Endspiel ein perfektes Spiel und sicherten sich überraschend gegen die Regionalligisten mit 21:16/ 26:24 und 21:13 den Sieg und damit den Titel.

Im Damendoppel konnten die an Nummer 1 gesetzten Stefanie Matt und Corinna Lux (TSG Tübingen/TuS Metzingen) mit einem Halbfinalsieg gegen Martina Stützle/Jana Mösle (TSV Altshausen) ins Endspiel einziehen. Hier traf das Regionalliga Paar auf die gleichklassig spielenden Janina Schumacher und Julia Igel (VfB Friedrichshafen), welche ihr Halbfinale gegen die Zwillinge Steffi und Katja Vogel (TSV Altshausen) durchsetzen konnten. Im Finale konnten am Ende im 3. Satz Stefanie Matt/Corinna Lux mit 21:9/21:23 und 21:16 ihren Sieg feiern.

Im abschließenden Mixed zeigten die Titelverteidiger Janina Schumacher und Tobias Arenz (VfB Friedrichshafen) von Beginn an keine Schwächen und setzten sich ohne Satzverlust bis ins Finale durch. Aber auch die an Nummer 2 gesetzten Karin Kieffer und Sebastian Nuss (TSG Dossenheim-Neckargmünd/SG Schorndorf) zogen ebenfalls ungefährdet ins Endspiel ein. Dort sicherten sich Janina Schumacher und Tobias Arenz mit 17:21/21:10/21:19 wiederum den Titel.

Die B-Klasse zeigte in diesem Jahr erstmals wieder eine Steigerung der Teilnehmerzahl. Hier zeigte der Titelverteidiger Helmut Jäger vom ausrichtenden TV Zizenhausen ein blitzsauberes Turnier und zog ohne Satzverlust ins Finale ein. Gegen Moritz Feger (Freiburger FC) entwickelte sich ein kampfbetontes und kräftezehrendes Spiel und am Ende hatte Helmut Jäger mit 23:21/21:15/21:19 den erneuten Titel in den Händen.



Ergebnisse 34. Offenes Stockacher Turnier  

Zur Diashow  34. Offenes Stockacher Turnier 2015

Zur Bilder-Galerie  Bilder vom 34. Offenes Stockacher Turnier 2015


Pressebericht mit den Ergebnissen des 34. Offenen Stockacher-Turnier 2015:
Zum Artikel im Bereich  Presse

01.08.2015

Int. Hexen-Cup in Konstanz

Sensationeller 2. Platz für Cedric Wurst beim Hexencup.

Cedric Wurst in Aktion

Am 25. Juli fand in Konstanz wieder der traditionelle Hexencup mit 150 Teilnehmern aus 5 Nationen statt. Dementsprechend niedrig angesetzt waren unsere Erwartungen an guten Platzierungen. Umso mehr durften wir uns über Cedrics 2. und Solveighs 4. Platz freuen.

Mit dem späteren Turniersieger Alexandre Martin aus Frankreich hatte Cedric eine schwere Gruppe erwischt. Sein Spiel gegen ihn verlor er mit 13:21 und 14:21. Sein Spiel gegen Benedikt Jöstingmeier/Saarbrücken gewann er klar mit 21:6 21:11. Ebenso gewann er sein Spiel gegen Luca Lenz/Mössingen, gegen den er auf der BW-Rangliste noch verloren hatte, mit 21:15 21:13.

Somit hatte er als Gruppenzweiter in der Endrunde die etwas schwierigere Aufgabe.

Gegen den Gruppenersten der Gruppe D benötigte er dann auch 3 Sätze (21:17 18:21 23:21) zum Sieg. Das Halbfinale gegen den Gruppenersten der Gruppe A gewann er dann klar mit 21:11 21:18. So stand er im Finale wieder gegen Alexandre Martin, der vorher sowohl Jonas Popp als auch Stefan Boss keine Chancen ließ. Obwohl er sehr gut mitspielte musste auch Cedric die Überlegenheit des Franzosen anerkennen und erreichte mit dem 2. Platz ein hervorragendes Ergebnis.

Auch Solveigh bei den gemischten Mädchen U17/U19 erwischte die Gruppe mit der späteren Turniersiegerin. Ihr erstes Spiel gegen Julia Obster/München gewann Solveigh souverän mit 21:6 21:7. Das nächste Gruppenspiel gegen die spätere Turniersiegerin Ann-Katrin Hippchen ging dann über 3 Sätze 24:22 21:13 21:14. Im Viertelfinale traf sie auf die Gruppenerste der Gruppe D Audrey Vercelot/Frankreich. Auch hier gab es wieder ein 3-Satz Spiel das mit 14:21 23:21 11:21 an die Französin ging. Das Spiel um Platz 4 gegen Eva-Maria Lange gewann sie dann souverän.

In der Gruppe der Jungen U17 spielte Alexander sein erstes internationales Turnier. Erwartungsgemäß verlor er trotz tollen Spiels gegen Jannis König/Konstanz (7:21 3:21) und Leo Geabler/Münschen (9:21 6:21). Eine richtig tolle Leistung zeigte er dann gegen Philipp Schmidt/Überherrn und gewann mit 21:17 21:10.


Die Pätze im Einzelnen:

JU11 1. Cedric Wurst

MU17 4. Solveigh Berg

JU17 3. Platz Vorrunde Alexander Nock


20.07.2015

3. Südbaden Masters in Seelbach

Andreas Bühler gewinnt die 3. Südbaden Masters.

Andreas Bühler

Zum bereits dritten Mal fand das Südbaden Master, das Abschlussturnier der Südbaden Serie statt. Mit gleich zwei von nur neun qualifizierten Startern war der TV Zizenhausen sehr gut vertreten. Namentlich waren dies Markus und Andreas Bühler.

Gestartet wurde das Turnier mit dem Herreneinzel mit Gruppenspielen und bedingt durch die Teilnehmerzahl auch Gruppenspiele zur Turnierentscheidung. Markus hatte es mit Rüdiger Henss aus Konstanz und Steffen Graf aus Freiburg zu tun. Trotz guten Ballwechseln und großem Einsatz kam er am Ende nicht über den dritten Gruppenplatz hinaus. Bei Andreas lief es deutlich besser, trotz durchwachsener Leistung konnte er gegen Steffen Beyersdorffer aus Emmendingen und Andrey Uvarov den Gruppensieg sichern. In den abschließenden beiden Spielen konnte Markus die Konkurrenten leider nicht bezwingen und ging somit dennoch als Neunter vom Platz. Im Gegensatz zu den durchwachsenen Spielen zum Auftakt konnte sich Andreas von permanent steigern und ließ den beiden Badenligaspielern Rüdiger Henss und Kevin Beyersdorffer keine Chance. Somit sicherte sich Andreas zum zweiten Mal nach 2014 den Titel beim Südbaden Masters.

Im Doppel kam es zur Premiere der beiden Brüder, Andreas und Markus, die zum ersten Mal ein Turnier gemeinsam spielten. Mit tollen Leistungen konnten die beiden den zweiten Gruppenplatz sichern und verloren lediglich gegen die späteren Turniersieger Kevin und Steffen Beyersdorffer. Das abschließende Spiel um Platz 3 sicherten sich die beiden TVler mit druckvollem und konzentrierten Spiel gegen die Paarung Sommerlade/Uvarov aus Zähringen.


Die Ergebnisse nochmal im Kurzen:

Einzel:

1. Platz Andreas Bühler

9. Platz Markus Bühler

Doppel:

3. Platz Markus und Andreas Bühler



16.06.2015

3. Baden-Württembergische Ranglistenturnier in Gerlingen

Solveigh Berg erreicht mit Samira Schilli den 1. Platz im Damen-Doppel U19

Solveigh Berg bei der Siegerehrung (2. v.r.)

Auf der 3. BW-Rangliste am 13.06.15 und 14.06.15 in Gerlingen wurde Doppel und Einzel gespielt.

Der Herausforderung, sich mit den Besten Baden-Württembergs zu messen, stellten sich erneut Cedric Wurst und Solveigh Berg.


Los ging es am Samstag für beide im Doppel.

Cedric spielte wieder mit seinem Partner Simon Jäger/TV Aldingen. Obwohl sie im Laufe des Turnieres immer stärker wurden, reichte es nur für Platz 8.

Besser lief es bei Solveigh mit ihrer Partnerin Samira Schilli/BC Offenburg. An 2 gesetzt hatten sie in der ersten Runde ein Freilos. Im Viertelfinale trafen sie auf Kronenberger/Müller, die sie mit 21:11 21:11 gesiegten. Im Halbfinale trafen sie auf Prislinger/Schmidt aus Aldingen. Der erste Satz ging mit 21:13 klar an Soveigh und Samira. Im 2. Satz wurden die Gegnerinnen stärker und es wurde bis 28:26 gespielt. Im Finale trafen sie dann auf die an 1 gesetzten Dickhäuser/Motarelli. In 2 spannenden knappen Sätzen (23:12 21:16) setzten sich Solveigh und Samira souverän durch.

Am Samstagnachmittag begannen die Einzel Disziplinen.

Hier begann es für Cedric besser. Im ersten Spiel setzte er sich mit 21:18 21:13 gegen Carlos Toscana durch. Die restlichen Spiele musste er trotz starker kämpferischer Leistung leider knapp (12:21 20:22/14:21 19:21/20:22 21:19 18:21) abgeben.

Solveigh gewann ihr Achtelfinalspiel gegen Miriam Müller klar mit 21:14 21:12. Im Viertelfinale traf sie dann schon auf die starke Melina Wild. Obwohl sie sich im Laufe des Spieles steigerte, musste sie das Spiel mit 15:21 19:21 abgeben. Das nächste Spiel gegen Tamara Liebe gewann Solveigh wieder mit 21:18 21:16. Allein im letzten Spiel gegen Nadine Kronenberger musste Solveigh über drei Sätze (21:19 19:21 21:17) gehen.


Die Platzierungen:

Altersklasse U13

Einzel:
16. Platz Cedric Wurst
Doppel:

8. Cedric Wurst/Simon Jäger (TV Aldingen)

Alterklasse U19

Einzel:
5. Platz Solveigh Berg
Doppel:

1. Platz Solveigh Berg/Samira Schilli (BC Offenburg)


29.05.2015

48. Internationalen Bodensee-Jugendturnier in Friedrichshafen

Solveigh Berg Klasse Leistung auf internationalem Parkett.

Solveigh Berg im Einsatz

Zum 48. Internationalen Bodensee-Jugendturnier 2015 trafen sich vom 15.05. bis zum 17.05. über 400 Kinder und Jugendliche aus 9 Nationen. Zu dieser illustren Gesellschaft gesellte sich, als einzige Spielerin des TV Zizenhausen, auch Solveigh Berg, um sich mit internationalen Spitzenspielerinnen zu messen.

Das Einzel wurde zuerst in Gruppen gespielt. Die Gruppenersten kamen weiter in eine KO-Rangliste. Ihr erstes Spiel gegen Eva Bevk aus Slowenien gewann Solveigh souverän mit 21:2 und 21:6. Das zweite Gruppenspiel gegen Zoe Krausch aus Luxemburg gewann Solveigh nach Anfangschwierigkeiten im ersten Satz mit 14:21 21:16 21:17. Im letzten Gruppenspiel traf sie dann auf Aline Müller aus der Schweiz, der späteren Turniersiegerin. Nachdem sie im ersten Satz (15:21) gut mithalten konnte, musste sie im zweiten Satz (6:21) die Stärke ihrer Gegnerin anerkennen.

Im Doppel mit ihrer Partnerin Samira Schilli traf sie in der Hauptrunde (32-Feld) auf Reiter/Pertl aus Österreich. In einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel mussten sie sich am Ende mit 20:22 und 15:21 geschlagen geben.


15.05.2015

2. Baden-Württembergische Ranglistenturnier in Eggenstein-Leopoldshafen

Solveigh Berg erreicht den 4. Platz, Andreas Müller steht ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Andreas Müller

Bereits am 2. und 3. Mai fand das 2. Baden-Württembergischen Ranglistenturnier der Jugend in Eggenstein-Leopoldshafen statt. Bei diesem Einzel und Mixed Turnier starteten Solveigh Berg, Andreas Müller und Cedric Wurst und erreichten durchweg sehr gute Platzierungen.

Andreas setzte sich im Halbfinale in drei Sätzen gegen Niklas Fritsch/TSG Dossenheim durch. Dort traf er auf seinen Doppelpartner Fabian Seeling/TSG Heilbronn. Mit einer starker Leistung im 1. Satz und verlorenem 2. Durchgang kürte er sich im Entscheidungssatz mit 21:11 zum Sieger. Auch Solveigh stand im Halbfinale und musste dort gegen die Nummer 1, Anke Fastenau/TSG Schorndorf antreten. Mit überragender Leistung setzte sie mit 21:17 gleich ein Zeichen, doch leider musste sie sich danach im 3. Satz geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei hatte Melina Wild/TSG Salach ebnfalls knapp im dritten Satz die Nase vorn. Cedric gewann sein Auftaktmatch und musste sich danach in drei Sätzen Lukas Bihler/PSV Reutlingen geschlagen geben. Im späteren Spiel um Platz 11 gegen Sven Sieben-Haussen/PSV Reutlingen unterlag er denkbar knapp mit 8:21/21:18/21:23.
In der Mixed Konkurrenzen erreichten Solveigh und Jannis König das Halbfinale und unterlagen dort Jana Prislinger/Simon Discher knapp mit 16:21/26:28. Das Spiel um Platz drei konnten sie danach gegen Samira Schilli/Tim Armbrüster recht klar mit 21:12/21:13 gewinnen. Cedric und Nora Weinert starteten zum ersten Mal im Mixed zusammen und standen am Ende im Spiel um Platz 13. Hier mussten sie sich denkbar knapp Iliriana Berischa/Luca Mtzger mit 23:21/18:21/22:20 geschlagen geben.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Altersklasse U19:

Einzel:

4. Platz Solveigh Berg

1. Platz Andreas Müller

Mixed:

3. Platz Solveigh Berg/Jannis König (PTSV Konstanz)

Altersklasse U13:

Einzel:

12. Platz Cedric Wurst

Mixed:

14. Platz Cedric Wurst/Nora Weinert (BSV Eggenstein-Leop.)



02.05.2015

Südbadische Rangliste in Dunningen

Zwei Podestplatzierungen für den TV Zizenhausen.

Andreas Bühler

Am 25. April fand das fünfte südbadische Ranglistenturnier in Dunningen statt. Dabei waren auch drei Teilnehmer vom TV, Markus Bühler, Timo Wernet und Andreas Bühler. Es wurde in den Disziplinen Einzel und Doppel gestartet.

Andreas und Timo konnten mit einem Freilos die erste Runde überstehen und erreichten dann auch im Gleichschritt das Halbfinale. Hier gab es ein Zusammentreffen mit dem PTSV Konstanz. Andreas spielte gegen Philipp Grömminger und Timo hatte es mit Rüdiger Henss zu tun. Timo hatte einen schwachen Start und kam mit den schnellen Bällen nicht zurecht und verlor folgerichtig den ersten Satz. Mit einer konzentrierten Vorstellung drehte er das Spiel und siegte im Zweiten. Im Entscheidungssatz beim Spielstand von 17:13 dann der Schock. Timo landete falsch und knickte um. Leider musste er dann das Spiel abgeben. Gute Besserung an ihn!

Das Halbfinale zwischen Andreas und Philipp verlief knapp mit sehr guten Ballwechseln. Mit einem klasse Endspurt sicherte sich Andreas den ersten Satz in der Verlängerung. Der zweite Satz war ebenfalls eng, doch Andreas konnte einen drei-Punkte-Vorsprung durch bis ans Ende bringen und sicherte sich somit den Platz im Finale. Dort gegen Rüdiger Henss entwickelte sich wieder ein abwechslungsreiches Spiel, zumindest im ersten Satz. Mit 21:18 sicherte sich Andreas den Auftakt – und nicht nur diesen. Andreas lies Henss im zweiten Satz nicht mehr ins Spiel kommen und sicherte sich somit den Turniererfolg.

In der ersten Runde antreten musste Markus Bühler. Er traf im ersten Spiel auf Stephan Laumann aus Seelbach. Mit einer durchweg starken und konzentrierten Leistung setzte er sich deutlich in zwei Sätzen durch. In der zweiten Runde wartete mit Philipp Grömminger eine große Herausforderung. Markus spielte gut, doch es war im Endeffekt nichts zu holen. Im weiteren Turnierverlauf konnte Markus sehr gute Ballwechsel zeigen und beendete die Einzeldisziplin als guter Achter.

Im folgenden Doppel trat Markus mit seinem zugelosten Partner Dominik Schröder aus Winzeln an. Nach hart umkämpften Spielen in allen vier Runden konnten die beiden einen sehr ordentlichen 7. Platz erreichen und das, obwohl sie zum ersten Male zusammen an einem Turnier antraten. Durch die Verletzung von Timo musste Andreas einen neuen Partner finden – es war Tobias Scheiblauer von Eggenstein. In den ersten beiden Runden waren noch einige Abstimmungsprobleme ersichtlich, doch es wurde besser – die Kontrahenten allerdings auch. Die beiden Emmendinger Kevin und Steffen Beyersdorfer ließen der Paarung Bühler/Scheiblauer keine Chance und verwiesen unsere Paarung in das Spiel um Platz 3. Mit tollen Ballwechseln und dem notwendigen Glück sicherten sich Andreas und Tobias gegen Aberle/Paul den 3. Platz.



18.03.2015

1. Baden-Württembergische Ranglistenturnier in Esslingen

Solveigh Berg verpasst knapp das Siegertreppchen.

Solveigh Berg im Einsatz

Für das 1. Baden-Württembergische Ranglistenturnier in Esslingen hatten sich vier Mädchen und Jungen qualifiziert.
Am Samstag den 14.03.2015 fuhr Betreuer Stefan Puchta mit unseren „Kleinen“ Dorothee Schädle und Cedric Wurst frühmorgens nach Esslingen.

In der Qualifikationsgruppe Jungen U13 gewann Cedric sein Auftaktspiel und das zweite Qualifikationsspiel gegen den späteren 3. Platzierten abgeben. Als Gruppenzweiter spielte er somit um Platz 9-15. Hier verlor er allein nur sein letztes Spiel um Platz 9 gegen Simon Watzal/TV Echterdingen knapp mit 14-21 20-22 und erreichte somit einen guten 10. Platz.

In der AK Mädchen U15 verlor Dorothee beide Vorrundenspiel und spielte somit um Platz 17-24. Hier verlor sie leider auch das Platzierungsspiel und erreichte somit den 18. Platz.

Am Sonntag fuhr Betreuer Peter Dirr mit Lisa Keller und Solveigh Berg zum Turnier. Unterwegs stieg noch Kadertrainer Heinz-Jürgen Schmidt zu.

Lisa verlor in der AK U17 ebenfalls ihre Vorrundenspiele und kämpfte somit um die Plätze 17-24. Am Ende erreichte sie den 20. Platz.

Solveigh gewann ihre ersten Spiele klar. Im Halbfinale gegen die an 2 gesetzte Melina Wild/TSG Salach spielte sie im ersten Satz sehr gut mit und verlor unglücklich mit 21:23. Der 2. Satz ging dann mit 5:21 verloren. Im Spiel um Platz 3 traf sie auf die stark aufspielende an Nr. 1 gesetzte Jana Wiedemann/Fort. Schwetzingen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel das aber leider mit 14:21 und 15:21 an die Gegnerin ging. Als Lohn stand dann Platz 4 fest.


Die Ergebnisse im Einzelnen:

JU13

10. Cedric Wurst

MU15

18. Dorothee Schädle

MU17
20. Lisa Keller

MU19
4. Solveigh Berg



Zum ganzen Artikel im Bereich  Jugend


09.02.2015

Südbadische Meisterschaften in Schopfheim

Solveigh Berg 2-fache Südbadische Meisterin.

Solveigh Berg (mitte) Siegerin im Einzel U19

Bei den Südbadischen Meisterschaften der Jugend im Badminton am Samstag, den 7.2.2015 in Schopfheim konnte Solveigh Berg in der Altersklasse U19 die Früchte ihres Trainings im Leistungskader ernten. Sowohl im Mixed mit ihrem Partner Jannis König vom PTSV Konstanz, als auch im Einzel erreichte sie ungefährdet ohne Satzverlust jeweils den Südbadischen Meistertitel.

Weitere Podest-Plätze erreichten Dorothee Schädle im Doppel U15 und Anna-Maria Aicheler im Doppel U17. Cedric Wurst schaffte mit einem 3. Platz im Doppel U13 ebenfalls den Sprung auf das Siegertreppchen.

Unsere Ergebnisse aller Teilnehmer im Einzelnen:

Altersklasse U13

Einzel: 4. Cedric Wurst
Doppel: 3. Cedric Wurst/Simon Jäger(TV Aldingen)


Altersklasse U15
Doppel: 2. Dorothee Schädle/Jule Brandscheid(SV Fischingen)

Altersklasse U17
Doppel: 2. Anna-Maria Aicheler/Lena Raddatz(PTSV Konstanz)

Altersklasse U19
Einzel: 1. Solveigh Berg
Mixed: 1. Solveigh Berg/Jannis König(PTSV Konstanz)



Zum ganzen Artikel im Bereich  Jugend
Zum Artikel im Bereich  Presse


20.12.2014

Baden-Württembergische Meisterschaften 2014

Andreas Müller, Timo Wernet und Andreas Bühler starteten bei den diesjährigen Meisterschaften in Schorndorf.

Timo Wernet und Andreas Müller

Andreas Müller, Timo Wernet und Andreas Bühler starteten bei den diesjährigen Meisterschaften in Schorndorf den Besten im Ländle zu ermitteln.
Zu den Favoriten waren unsere Sportler sicherlich nicht zu zählen, doch das Viertelfinale oder sogar das Halbfinale war realistisch. Im Herreneinzel, der Auftaktdisziplin, gingen alle drei an den Start. Andi Müller musste sich mit einem Vorrundensieg gegen den Konstanzer Rüdiger Henss erst für die Hauptrunde qualifizieren. Das dann noch 32 Teilnehmer starke Feld hatte die schwerste Auslosung für Timo Wernet parat. Gegen den Südbadischen Meister Vitus Lohmann konnte er trotz zeitweiser Führung und gutem, konzentriertem Spiel nicht gewinnen. Andreas Müller und Andreas Bühler erging es besser und beide konnten sich in die zweite Runde vorspielen. Andreas Bühler traf dort auf den Regionalligaspieler Simon Kramer. Mit einem tollen Start konnte Andreas den ersten Satz in kürzester Zeit gewinnen und auch im zweiten Satz lief es gut, sodass der Einzug ins Viertelfinale mit dieser tollen Leistung erreicht wurde. Andreas Müller bezwang mit Sebastian Roth ebenfalls mit tadelloser Leistung einen ehemaligen Regionalligaspieler. In den kommenden Viertelfinals mussten dann beide die Segel streichen. Andreas Müller unterlag Frederik Weil in zwei Sätzen und Andreas Bühler dem späteren BW-Meister David Kramer. Gratulation für die tollen Leistungen.

In der Doppeldisziplin war die Auslosung für Andi Müller / Timo Wernet erneut schwierig. Gegen das Doppel Lohmann / Kron – wie immer mit Regionalligaerfahrung – fanden unsere beiden nur phasenweise zu ihrem besten Spiel. Mit 17:21 und 19:21 war das Doppel leider zu schnell beendet. Andreas Bühler mit Partner Stefan Grüble aus Spaichingen erging es nicht besser. Zwar siegten sie mit Schwierigkeiten im Achtelfinale, doch dann war im Viertelfinale ebenfalls Schluss. Die späteren BW-Meister Wahl / Geisenhofer ließen zu keinem Zeitpinkt des Spiels große Chancen aufkommen und bezwangen Bühler / Grüble deutlich mit 14:21 und 11:21.




22.10.2014

Südbadische Meisterschaften 2015 in Freiburg

Maike Haupt vom TV Zizenhausen ist Südbadische Meisterin im Doppel und weitere Treppchenplätze für den TV Zizenhausen.

Beate Dietz im Einsatz

Bei den Südbadischen Meisterschaften in Freiburg erreichte Maike Haupt mit ihrer Partnerin Denis Walter (BC Offenburg) im Finale gegen die beiden Schwestern Moana und Eileen Klein vom PTSV Konstanz mit einem tollen Drei-Satz-Krimi den Meistertitel. Beate Dietz mit Nachwuchsspielerin Solveigh Berg schrammten knapp mit dem 4. Platz am Podium vorbei, nachdem sie im Halbfinale gegen Haupt/Walter verloren hatten.
Ebenfalls im Finale des Dameneinzels stand Beate Dietz. Sie musste sich hier knapp der stark aufspielenden Denise Walter geschlagen geben und erreichte somit den Vizemeistertitel. Auch Andreas Bühler und Timo Wernet erreichten das Halbfinale und mussten dort gegen einander antreten. Die Zizenhauser Nummer 1 Bühler setzte sich gegen seinen Vereinskameraden der in der Rangliste auf Platz 2 steht auch in zwei Sätzen durch. Im Finale traf er danach auf Vitus Lohmann vom PTSV Konstanz. In einem hart umkämpften Spiel musste Bühler die Spielstärke des Konstanzer Neuzugangs anerkennen und wurde Vizemeister. Timo Wernet unterlag am Ende im Spiel um Platz drei dem Offenburger Johannes Discher.
Im Herrendoppel standen Andreas Bühler und Timo Wernet ebenfalls im Finale. Gegen Vitus Lohmann mit seinem Partner Kevin Beyersdorffer (TB Emmendingen) mussten sie sich nach hartem Kampf geschlagen geben.
Im Mixed verpasste Beate Dietz mit ihrem Partner Chris Schemel (BC Lörrach-Brombach) knapp das Podium und musste sich mit dem 4. Platz zufrieden geben.

Zum Artikel im Bereich  Presse

29.09.2014

Baden-Württembergische Meisterschaft in Waghäusel

Andreas Müller wird Baden-Württembergischer Meister in der Altersklasse U19 Einzel.

Andreas Müller in Aktion

Am 27. und 28. September fand in Waghäusel die BW-Meisterschaft statt. Für Zizenhausen waren Solveigh Berg und Andreas Müller am Start. Insgesamt erkämpften sie sich drei Podestplätze (einen Meistertitel, einen Vizemeister und einen hervorragenden Dritten Platz)


Am Samstag wurde mit dem Mixed-doppel gestartet. Hier spielte Andreas mit Anna Gießler aus Schopfheim. Beide kämpften sich bis ins Viertelfinale, wo sie dann auf Jonas Burger und Lena Reeder trafen. Beide mussten anerkennen dass der Gegner stärker war. Doch ein fünfter Platz war auch nicht schlecht. Danach wurde noch Einzel bis einschließlich Viertelfinale gespielt. Hier hatte Andreas mit seinen Spielen keine großen Probleme und gewann sie souverän. Schluss war damit aber immer noch nicht, denn jetzt musste man auch noch im Doppel bis einschließlich Viertelfinale antreten. Hier startete Andreas wieder mit Fabian Seeling aus Heilbronn. Ohne allzu großen Probleme bewältigten sie diese Aufgabe in ihrem ersten Spiel und gingen als Sieger vom Platz.
Solveigh ging in der Alterklasse U17 an den Start. Im Mixed-Doppel erreichte Solveigh mit Jannis König den 9. Platz. Im Einzel musste sie leider im Viertelfinale gegen die spätere Vizemeisterin antreten und hatte hier knapp im dritten Satz das Nachsehen. Mit dem 5. Platz konnte Solveigh aber trotzdem zufrieden sein. Im Damendoppel konnte sie mit ihrer Partnerin Samira Schilli/BC Offenburg ihre Spiele gewinnen und sie standen ebenfalls im Halbfinale.

Am Sonntag wurde dann zuerst das Halbfinale im Einzel gespielt. Auch diese Aufgabe bewältigte Andreas mit seinem durchdachten Spiel ohne Probleme. Ebenso glatt gewannen sie das Halbfinale im Doppel. Im Finaldoppel mussten Andreas und Fabian die Stärke ihrer Gegner anerkennen, doch ein zweiter Platz war sehr erfolgreich für Beide. Im anschließenden Finaleinzel musste Andreas gegen Lukas Burger aus Offenburg antreten. Das Spiel gestaltete sich sehr spannend und ausgeglichen. Beide kämpften um jeden Punkt, doch am Ende hatte Andreas die entscheidenden besseren Ideen und Schläge und erkämpfte sich mit diesem Sieg den BW-Meistertitel.
Solveigh und Samira siegten im dritten Satz das Halbfinale. Im Finale musste sich das Doppel dem druckvollen Spiel leider geschlagen geben und der Vizemeistertitel war perfekt.


Zum Artikel im Bereich  Presse

Die weiteren Erfolge im Bereich  Jugend

16.09.2014

33. Offenes Stockacher- Turnier in der Jahnhalle

David Kramer von der TSG Tübingen holt erneut den Titel der A-Klasse im Herreneinzel.

Björn Hagemeister/VfB Friedrichshafen und Vitus Lohmann/PTSV Konstanz Sieger im Herren-Doppel A

Die Badminton-Abteilung des TV Zizenhausen konnte am vergangenen Wochenende etwa 85 Spielerinnen und Spieler aus 30 Vereinen, überwiegend aus Baden- Württemberg begrüßen. Die am weitesten angereisten Teilnehmer kamen vom ESV Flügelrad Nürnberg und vom TGM Köln.

Im stark besetzten Teilnehmerfeld der A-Klasse setzten sich die Favoriten der Regionalliga Süd erwartungsgemäß in den letzten Runden durch.

Im Herreneinzel der A-Klasse gab es im 1. Halbfinale von Lokalmatador Andreas Bühler/TV Zizenhausen gegen den Friedrichshafener Björn Hagemeister ein überaus spannendes und kräftezehrendes Spiel zu sehen. Welches Andreas am Ende dem höherklassig spielenden Björn Hagemeister mit 18:21/24:22/15:21 den Einzug ins Finale überlassen. Im 2. Halbfinale überzeugte der Titelverteidiger David Kramer gegen Vitus Lohmann vom PTSV Konstanz mit 21:12 und 21:15. Im Finale zeigte danach Kramer wiederum seine Stärke und somit hatte er mit 21:11 und 21:18 den Titel erneut in den Händen. Das Spiel um Platz 3 konnte Vitus Lohmann gegen Andreas Bühler recht klar für sich entscheiden.

Im Dameneinzel stand die an Nummer 1 gesetzte Stefanie Matt vom Regionalligist TSG Tübingen ohne Satzverlust mit einem 21:6 und 21:11 Sieg über Steffi Vogel/TSV Altshausen im Finale. Hier traf sie auf die ehemalige Regionalliga Spielerin Eileen Klein vom PTSV Konstanz, welche über Christina Habermann/BSpFr Neusatz ihr Halbfinalspiel für sich entschied. Hier hatte Matt am Ende mit 21:8 und 21:19 die Nase vorn. Im kleinen Finale behielt Christina Habermann gegen Steffi Vogel die Oberhand zum Endstand von 21:19/21:7.

Im Herrendoppel erreichten die Titelverteidiger Lars Wegmann und Andreas Bühler vom ausrichtenden TV Zizenhausen das Halbfinale. Hier trafen sie auf das Doppel Björn Hagemeister und Vitus Lohmann. Im gesamten Spielverlauf taten sich Wegmann/Bühler schwer und mussten sich somit am Ende mit 15:21 und 16:21 geschlagen geben und die Titelverteidigung begraben. Im zweiten Halbfinale standen sich David und Julian Kramer, von der TSG Tübingen, und Tobias und Michael Scheyerle vom VfB Friedrichshafen gegenüber. Mit einem überraschenden Sieg setzten sich die Friedrichshafner Brüder mit 21:19/21:15 Sieg ins Finale durch. Hier zeigten Hagemeister/Lohmann im 1. Satz mit 21:11 keine Schwächen, nur im zweiten Durchgang kamen die beiden Brüder nochmals gut ins Spiel, doch mit 21:19 behielten Hagemeister/Lohmann die Oberhand. Das Spiel um Platz drei wurde danach nicht mehr ausgetragen.

Im Damendoppel-Finale stand die Titelverteidigerin Eileen Klein mit neuer Partnerin Nathalie Grittner/VfB Friedrichshafen nach einem 21:9/21:9 Sieg gegen die Schwestern Steffi und Katja Vogel vom TSV Altshausen im Finale. Ihre Gegnerinnen Stefanie Matt und Martina Stützle/TSV Altshausen siegten im 2. Halbfinale gegen Steffi Tunger/TGM Köln und Christina Habermann mit 21:8/21:2. Im Finale setzten sich Eileen und Nathalie mit 21:16/21:16 in die Siegerliste ein.

Im Mixed verpassten Andreas Bühler und Beate Dietz beide TV Zizenhausen gegen das Friedrichshafner Paar Janina Schumacher und Tobias Arenz den Einzug ins Finale. Im 2. Halbfinale setzten sich Eileen Klein und Vitus Lohmann gegen Nathalie Grittner und Björn Hagemeister durch. Im Endspiel sahen die Zuschauer mit 21:16/18:21 und 21:11 einen hart umkämpften Sieg von Schumacher/Arenz. Das Spiel um Platz drei ging kampflos an Grittner/Hagemeister.

Die B-Klasse zeigte in diesem Jahr schwächere Beteiligung. Das Damenfeld musste hierbei komplett gestrichen werden. Beim Herreneinzel konnte Helmut Jäger vom TV Zizenhausen mit einem knappen Spiel gegen Moritz Feger/Freiburger FC mit 22:20 und 24:22 den Titel erkämpfen. Im Mixed unterlagen Daniela von Pentz/TV Überlingen und Markus Bühler/TV Zizenhausen das Spiel um Platz 3 leider gegen Steffi Vogel und Simon Schneider vom TSV Altshausen/FC Kirnbach.



Ergebnisse 33. Offenes Stockacher Turnier  

Zur Diashow  33. Offenes Stockacher Turnier 2014

Zur Bilder-Galerie  Bilder vom 33. Offenes Stockacher Turnier 2014


Pressebericht mit den Ergebnissen des 33. Offenen Stockacher-Turnier 2014:
Zum Artikel im Bereich  Presse

12.09.2014

Südbaden Masters 2014 in Emmendingen

Maike Haupt und Andreas Bühler holen vier Titel.

Maike Haupt und Andreas Bühler

Beim diesjährigen Südbaden Masters sicherten sich Maike Haupt und Andreas Bühler vom TV Zizenhausen gleich vier von fünf möglichen Titeln – und das alles ohne Satzverlust! Da potentielle Doppelpartner von Andreas entweder erkrankt oder verletzt waren, konnte er seinen Titel im Herrendoppel nicht verteidigen.
Maike Haupt ließ die Konkurrenz im Dameneinzel souverän hinter sich. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Bente Uhle (Freiburger FC) und Denise Zdzieblik (BC Hochdorf), die sich im harten Kampf um die Plätze zwei bis fünf durchsetzen konnten.
Auch im Herreneinzel lief es für Andreas wie geschmiert, er konnte sich im Finale in zwei Sätzen gegen Kevin Beyersdorffer (TB Emmendingen) mit 21:15 und 21:16 durchsetzen. Zhangxian Wang (TSV Zähringen) überraschte mit einem starken 3. Platz vor Björn Gagg (TB Emmendingen), der sich mit 21:14, 8:21 und 16:21 geschlagen geben musste. Leider verletzte sich Zhangxian im weiteren Verlauf des Turniers.
Im nachfolgenden Mixed gingen die Titelverteidiger Maike Haupt und Andreas Bühler wieder gemeinsam an den Start. Sie verwiesen die Paarungen Steffi Jägle/Kevin Beyersdorffer (TB Emmendingen) und Hannah Dahlmann/Stefan Laumann (FT Freiburg/BC Seelbach) auf die Plätze zwei und drei. Das Mixed ist damit die einzige Disziplin, in der ein Sieger aus dem Vorjahr seinen Titel verteidigen konnte.
Im Damendoppel hatte sich die Paarung Steffi Jägle/Maike Haupt zum ersten Mal zusammengefunden. Die Baden-Liga/BW-Liga-Paarung fand gut in das Spiel und ergänzte sich prächtig. So war auch der vierte Titel für den TV Zizenhausen nie gefährdet gewesen. Den zweiten Platz erkämpften sich Arlena Metz (FT Freiburg) und Bente Uhle (Freiburger FC), die ebenfalls zum ersten Mal auf der gleichen Seite des Netzes standen.

Zum Artikel im Bereich  Presse

30.05.2014

3. Baden-Württembergische-RLT der Jugend in Schopfheim

Andreas Müller wieder 2 x ganz oben auf dem Sieger-Treppchen

Andreas Müller im Einsatz

Bei der 3. BW-Rangliste im Doppel und Einzel in Schopfheim, starteten dieses Mal neben Cedric Wurst und Andreas Müller auch Solveigh Berg.

Cedric musste als U11 in einer anderen Halle als die beiden anderen starten. Er startete sehr nervös gegen Marlon Habeck, gegen den er beim 2.BW-RLT in 3 Sätzen gewinnen konnte. Während des Spieles wurde er immer besser, verlor aber trotzdem 2 x zu 16. In seinem 2. Spiel gegen Luca Lenz begann er ebenfalls nervös und verlor den ersten Satz zu 18. Dann gewann er aber sein Selbstvertrauen zurück, spielte stark auf und gewann die nächsten beiden Sätze zu 13 und zu 18. Das 3. Spiel gegen Jonas Popp gewann er dann deutlich zu 15 und zu 14.

Im Doppel erreichte er mit seinem Partner Simon Jäger in der Gruppenphase den 2. Platz. Im Spiel um Platz 3 unterlagen sie dann knapp in 3 Sätzen (16:21 21:19 10:21) und erreichten somit den 4. Platz.

Nach ihrem 3-wöchigen Landwirtschaftspraktikum ohne Trainingsmöglichkeiten spielte Solveigh mit ihrer Partnerin Samira Schilli. In der Gruppenphase unterlagen sie nur dem Doppel Prislinger/Schmidt. Im Spiel um Platz 3 hatten sie dann keine Probleme mit dem Doppel Kirchgeßner/Kölmel.

Im Einzel traf sie im ersten Spiel auf Maruthy Tangarasa, die sie klar mit 2 x zu 12 besiegte. Danach traf sie auf die spätere Turnier-Siegerin Anke Fastenau und verlor mit 2 x zu 8. Nachdem sie im nächsten Spiel gegen die starke Jennifer Löwenstein den ersten Satz mit 14 abgegeben hatte, steigerte sie sich, verlor den nächsten Satz aber leider unglücklich zu 22.

In der Gruppenrunde im Doppel U19 gaben Andreas Müller und sein Partner Fabian Seeling in 2 Spielen nur 23 Punkte ab. Im Endspiel gegen Läuger/Helfert gaben sie sich keine Blöße und gewannen überlegen zu 10 und 9.

Im Einzel hatte er genau so wenig Probleme und gewann alle seine Spiele (gegen König zu 10 und 19 / gegen Feist zu 4 und 8 / gegen Seeling zu 4 und 14 / gegen Helfert zu 12 und 8).

Die Ergebnisse im Einzelnen:

U11

Cedric Wurst

9. Einzel

4. Doppel mit Simon Jäger (TV Aldingen)

U17

Solveigh Berg

7. Einzel

3. Doppel mit Samira Schilli (BC Offenburg)

U19

Andreas Müller

1. Einzel

1. Doppel mit Fabian Seeling (Heilbronn)


04.05.2014

5. Südbaden Circuit der Saison 2013/2014 der Aktiven wieder in Freiburg

Maike Haupt und Andreas Bühler stehen im Einzel erneut ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Andreas Bühler im Einsatz

Beim 5. Südbaden Circuit war die Einzel- und Doppeldisziplin angesagt , erneut in Freiburg. Wie bereits beim letzten Turier traten Maike, Lars und Andreas für den TV an.

Zahlreiche Starterinnen und Starter aus ganz Südbaden konnten sich in einer A-Klasse und der B-Klasse messen. In gewohnter Art und Weise dominierte Maike die Damenkonkurrenz und stand ganz oben auf dem Siegerpodest. Im Damendoppel startete Maike ebenfalls mit ihrer Partner aus Freiburg als Favoritin. Knappere Spiele als im Einzel waren zu bestaunen, der Ausgang jedoch identisch. Sieg auch im Damendoppel.

Bei den Herren erspielten sich Andreas und Lars die Halbfinalteilnahme, das dann auch zwischen den beiden bestritten wurde. Mit starker Leistung konnte Lars das Spiel sehr offen bestreiten, doch Andreas gewann am Ende knapp in zwei Sätze. In den beiden Abschlussspielen waren die TVler wieder nicht zu stoppen, was dann zu einem 1. und einem dritten Platz führte.

Im Herrendoppel waren Andreas und Lars natürlich favorisiert, doch im Finale überraschten Gromke-Valle/Graf die beiden und gewannen in zwei knappen Sätzen.

Alles in allem wieder ein guter Erfolg mit zahlreichen Qualifikationen zum Südbaden Masters im Juli.

02.04.2014

1. Baden-Württembergische-RLT der Jugend in Schorndorf

Solveigh Berg und Cedric Wurst beste Spieler des TV Zizenhausen.

Unsere Starter am Samstag

Am Samstag 29. und Sonntag 30. März wurde in Schorndorf dieses 1. Baden-Württembergische RLT ausgetragen. Vom TV Zizenhausen starteten am Samstag bei den Alterklassen U11 bis U15 fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer und am Sonntag fuhr Trainer Benjamin Janisz mit nur einer Starterin nach Schorndorf.
In der AK U11 fand Cedric Wurst mit starker Leistung in sein erstes Spiel und konnte seinen Gegner in zwei Sätzen besiegen. Im 2. Spiel musste er sich der Nummer 1 geschlagen geben. Die nachfolgenden zwei Spiele konnte Cedric wiederum gewinnen und spielte im letzten Spiel um Platz 9 gegen Stefan Boß (BC Winzeln). Hier zeigte Cedric wieder eine große kämpferische Leistung und gewann den 1. Satz mit 21:17, musste aber leider mit 15:21 abgeben und im Entscheidungssatz reichte am Ende die Kraft nicht mehr und mit 12:21 ging der Sieg an Boß.

Bei den Mädchen starteten in der AK U13 Tharmika Chivakurunathan und Dorothee Schädle. Beide unterlagen leider gleich in ihrem Auftaktmatch. Auch das zweite Spiel wurde beiden zum Verhängniss. Tharmika unterlag hierbei knapp unglücklich im dritten Satz. Am Ende konnte Tharmika noch ein Spiel gewinnen und belegte den 14. Platz. Bei den Jungen ging in dieser AK Rudolf Riedel an den Start. In seinem ersten Spiel zeigte er eine gute Leistung und konnte diese leider im 3. Satz nicht mehr durchziehen, denn nach hoher Führung musste er sich am Ende mit 19:21 geschlagen geben. Im 2. Gruppenspiel musste er die Spielstärke seines Gegners anerkennen. Das nachfolgende Spiel ging ebenfalls knapp im 3. Satz verloren.

In der AK U15 hatte Anna-Maria Aicheler eine starke Gruppe erwischt. Auch im folgende Spiel hatte Anna.Maria das Glück nicht auf ihrer Seite und musste sich hier ebenfalls knapp geschlagen geben.

Am Sonntag setzte sich Solveigh Berg in ihren Gruppenspielen mit zwei Siegen durch. Am Ende stand Solveigh im Spiel um Platz 7 gegen Thangarasa Maruthy vom TS Esslingen. Mit 21:12 und 21:13 konnte sie diesen Platz sichern.


Die Ergebnisse im Einzelnen:

Altersklasse U11:

10. Cedric Wurst

Alersklasse U13

14. Tharmika Chivakurunathan
16. Dorothee Schädle

20. Rudolf Riedel


Alersklasse U15

21. Anna-Maria Aicheler

Altersklasse U17

7. Solveigh Berg



01.04.2014

4. Südbaden Circuit der Saison 2013/2014 der Aktiven in Freiburg

Maike Haupt und Andreas Bühler stehen ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Maike Haupt und Andreas Bühler im Mixed

Einzel und Mixed stand auf dem Programm des 4. Südbaden Circuits am Samstag den 29. März in Freiburg. Nach dem Ende der Mannschaftsrunde traten drei Starter des TV an und belegten durchweg top Platzierungen und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht.

Maike Haupt konnte im Einzel in allen Spielen ihre Dominanz und Klasse zeigen und gewann recht deutlich die Einzeldisziplin gegen ihre Kontrahentinnen vom FT Freiburg, dem BC Hochdorf und dem FC Freiburg.

Für Andreas Bühler und Lars Wegmann lief es ebenfalls sehr gut zu Beginn des Turniers. Beide spielten sich ohne größere Probleme ins Halbfinale, in dem Andreas gegen Simon Junker vom BC Offenburg gewann und Lars gegen Patrick Paul vom TV Aldingen antrat. Leider verletzte sich sein Konkurrent schwer und musste im Weiteren aufgeben – gute Besserung von uns! Im Finale setzte sich Andreas in zwei Sätzen durch.

Das Mixed war an diesem Samstag nicht die Paradedisziplin des TV. Lars trat mit Partnerin Denise Zdzieblik vom BC Hochdorf an. Am Ende erreichten sie einen nicht zufriedenstellenden fünften Platz. Maike und Andreas konnten ebenfalls nicht glänzen, doch mit viel Einsatz und Anstrengung gelang ihnen das ein ums andere Mal im entscheidenden Moment der Punktgewinn. Dies führte dann auch zum Sieg im Mixed und wohl auch zur Qualifikation zum abschließenden Südbaden Masters.



20.03.2014

Südbadische Meisterschaft in Konstanz

Solveigh Berg, Rudolf Riedel und Andreas Müller stehen ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Andreas Müller SB-Meister im Einzel U19

Am Samstag 15. März fanden in Konstanz die Südbadischen Meisterschaften der Jugend statt. Vom TV Zizenhausen durften 8 Spielerinnen und Spieler daran teilnehmen. Südbadische Meister wurden Andreas Müller im Einzel, sowie Solveigh Berg und Rudolf Riedel mit ihren Partnern im Doppel.
Andreas zeigte in der Altersklasse U19 eine souveräne Leistung und stand ohne Satzverlust im Finale. Gegen Simon Discher/ BC Gengenbach entwickelte sich ein hochklassiges und spannendes Endspiel bei dem Andreas am Ende mit 21:15 und 21:19 den Südbadischen Meistertitel sicherte.
Ebenfalls stand Solveigh Berg mit Partnerin Samira Schilli/BC Offenburg im Mädchen-Doppel U19 gegen Kownatzki/Bertoldo vom TV Bad Säckingen/TV Kippenheim im Finale. Hier ließen beide nichts anbrennen und kürten sich mit 21:9 und 21:16 zum Südbadischen Meister.
Das neu zusammengestellte Doppel unser Rudolf Riedel und Marvin Müller/BC Offenburg zeigte eine glänzende Leistung und stand ebenfalls ohne Satzverlust im Finale der Alterklasse U13. Hier erwarteten sie die an Nummer 1 gesetzten Bitzer/Huber vom BC Lörrach-Brombach. Doch Rudolf und Marvin zeigten auch wieder ein tadelloses Spiel das sie mit 21:10 und 21:14 klar für sich entschieden und wurden somit ebenfalls Südbadischer Meister.

Zum ganzen Artikel im Bereich  Jugend

Zur Diashow  Südbadische Meisterschaft 2014


Folgende Ergebnisse wurden von unserem Nachwuchs erreicht:

Altersklasse U13

Einzel:

3. Tharmika Chivakurunathan

9. Rudolf Riedel

Doppel:

3. Tharmika Chivakurunathan/Emily Otte(SV Fischbach)

SB-Meister – Rudolf Riedel/Marvin Müller(BC Offenburg)

Mixed:

3. Tharmika Chivakurunathan/Rudolf Riedel

Alersklasse U15

Einzel:

5. Dustin Hengherr

12. Leopold Luther

12. Piranavan Chivakurunathan

Doppel:

5. Dustin Hengherr/Marcel Kaudela(BC Eimeldingen)

9. Piranavan Chivakurunathan/Athede Zequiri(SV Spaichingen)

Altersklasse U17

Einzel:

3. Solveigh Berg

9. Lisa Keller

Doppel:

5. Lisa Keller/Lena Raddatz(PTSV Konstanz)

Mixed:

SB-Vizemeister – Solveigh Berg/Jannis König(PTSV Konstanz)

5. Lisa Keller/Juan Fresquet-Romanov(PTSV Konstanz)

Altersklasse U19

Einzel:

SB-Meister – Andreas Müller

Doppel:

SB-Meister – Solveigh Berg/Samira Schilli(BC Offenburg)

Mixed:

SB-Vizemeister – Andreas Müller/Anna Geißler(TSG Schopfheim)



14.02.2014

Deutsche U17- Meisterschaft in Wesel

Andreas Müller startet beim höchsten Turnier in Deutschland.

Beim Einmarsch in die Halle

Am 07. bis 09. fanden in Wesel die Deutschen Meisterschaften der Jugend in den Altersklassen U15, U17 und U19 statt.
Im Herrendoppel hatte sich Andreas Müller mit Fabian Seeling von derTSG Heilbronn qualifiziert. In der 1. Runde ergab die Auslosung die beiden TUS Wiebelskirchener Johannes Kurz/Benjamin Winter. In einem ausgeglichenen Auftakt Satz spielten beide ebenbürtig mit, doch gegen Ende des Durchganges erzielten die Gegner zwei drei Punkte Vorsprung den sie nicht mehr einholen konnten. Im zweiten Satz zeigten beide eine ebenso tolle Leistung und hatten somit fast immer die Nase vorn, doch am Ende wurde es nochmals nach kurzer Unachtsamkeit spannend, denn der Gegner führte wieder kurzfristig 19:20. Doch mit 22:20 erkämpften beide den Satzausgleich. Der Entscheidungssatz spiegelte nun die unheimlich ausgeglichene Leistung beider Paarungen wider. Mit abwechselnder Führung ging es bis zum 10:10, danach machte der Gegner zwei schnelle Punkte, fortan lief man diesem Rückstand nach und zum Schluss musste sich Andreas und Fabian mit 16:21 geschlagen geben.
Im Herreneinzel musste Andreas in seinem 2. Rundenmatch gegen den an Nummer 9 gesetzten Bjarne Geiss von Blau Weiss Wittorf antreten. Mit guten Spielvarianten startete er in den ersten Satz, doch auch bei diesem Spiel war etwa zur Mitte des Satzes beim Stand von 9:9 ein kleiner Einbruch und der Gegner zog drei Punkte davon. Andreas konterte nochmals zum 12:12, doch verlor er leider danach den Faden und musste sich mit 12:21 geschlagen geben. Im 2. Durchgang fand Andreas wieder zur alten Stärke zurück und führte diesen mit starker kämpferischen Leistung den Satz an. Leider hatte er aber an diesem Wochenende am Ende der Sätze das Glück nicht auf seiner Seite, denn auch dieses Mal machte Andreas beim Spielstand von 18:18 leider keinen Punkt mehr und das Spiel ging mit 12:21 und 18:21 verloren.

Somit erreicht Andreas im Doppel und im Einzel den tollen 9. Platz als bester Baden-Württembergische Spieler der Altersklasse U17.

Zu weiteren Artikel im Bereich  Erfolge

02.02.2014

Baden-Württembergische Jugend-Mannschafts-Meisterschaft in Schorndorf

TV Zizenhausen erkämpft mit der U19-Mannschaft den 5. Platz.

Markus Bühler, Tobias Schmude, Linus Dietrich. Solveigh Berg, Aaron Gauggel, Lisa Keller und Andreas Müller

Mit dem 2. Platz bei den Südbadischen Meisterschaften im Dezember hatte sich unsere Jugendmannschaft zur Baden-Württembergischen Meisterschaften qualifiziert.
Am Samstag fuhren Nachwuchsspielerinnen und Spieler Solveigh Berg, Lisa Keller, Andreas Müller, Aaron Gauggel, Linus Dietrich, Markus Bühler und Tobias Schmude mit Trainer Peter Dirr und Betreuerin Luzia Bühler nach Schorndorf. Nach einem gelungenen Einmarsch aller Mannschaften ging es in die ersten Gruppenspiele. In der Gruppe A starteten der BC Offenburg, TSV Eggenstein-Leopoldshafen, PTSV Konstanz und TSV Schlierbach. Unsere Mannschaft war in der B-Gruppe mit dem SG Schorndorf, TSG Salach und SV Waltershofen eingeteilt. Unsere 1. Begegnung gegen den Vizemeister, SG Schorndorf, wurde gleich zu Beginn eine harte Nuss. Trotz guter Leistungen konnten wir nur das Mixed mit Solveigh und Andreas, sowie das 3. Herreneinzel mit Markus Bühler gewinnen.
In der 2. Begegnung gegen den TSV Salach gingen wiederum alle drei Doppel verloren. Danach konnten Aaron und Andreas im 1. und 3. Herreneinzel die beiden Anschlusspunkte verbuchen. Leider blieben dies auch die einzigen zwei Siege.
Nun folgte das letzte Gruppenspiel gegen den SV Waltershofen das wir unbedingt gewinnen wollten. Ernüchternd ging aber zu Beginn wiederum das 1. Herrendoppel Aaron und Linus, sowie das Damendoppel von Solveigh und Lisa an das Waltershofer-Team. Im folgenden 2. Doppel gewannen Andreas und Tobias klar ihr Spiel. Gleichzeitig hatte Solveigh gegen ihre Gegnerin im Dameneinzel keine Probleme und glichen zum zwischzeitlichen 2:2 aus. In den folgenden drei Herreneinzel hatten Andreas (1. HE), Aaron (2. HE) und Tobias (3. HE) mit guter kämpferischen Leistung die Nase vorn und sicherten uns somit den Sieg.
Nach diesen Begegnungen standen wir nun auf dem 3. Tabellenplatz in der Gruppe und mussten nun gegen Gruppendritten der A- Gruppe den 5. Platz ausspielen.
Unser Gegner hieß PTSV Konstanz, welchem wir bei der Südbadischen Meisterschaft im Finale knapp unterlegen waren. Jetzt konnten wir uns hier in Schorndorf revanchieren. Mit bewährten Aufstellungen in den Doppeln gingen wir in die Begegnung. Mit starker Leistung siegten Aaron und Linus. Denkbar knapp mussten sich Solveigh und Lisa im Damendoppel geschlagen geben. Im 2. Doppel hatten Andreas und Tobias weniger Mühe. Im Dameneinzel behielt am Ende, in einem kampfbetonten Dreisatzmatch, die Konstanzerin die Oberhand. Bei den Herreneinzel zeigten unsere Drei eine blitzsaubere Leistung. Andreas siegte im 1. Einzel gegen Nils Raddatz mit 21:11 und 21:11, im 2. Einzel hatte Linus keine Mühe und auch Aaron siegte im 3. Einzel nicht weniger klar. Somit war der 5:3 Sieg perfekt und die Revanche gelungen.
Am Ende der Baden-Württembergischen Meisterschaft erhielten wir für den 5. Platz bei der Siegerehrung durch den Jugendsportwart Francois Boe eine Urkunde.


Zum ganzen Artikel im Bereich  Jugendmannschaft

Zur Diashow  BW Mannschafts-Meisterschaft 2013/2014


Die Ergebnisse im Einzelnen:

TV Zizenhausen - SG Schorndorf 2:6

TV Zizenhausen - TSG Salach 2:6

TV Zizenhausen - SV Waltershofen 5:3

Spiel um Platz 5:
TV Zizenhausen - PTSV Konstanz 5:3

15.01.2014

3. Südbadische Doppel-/Mixed Ranglisten-Turnier der Aktiven in Emmendingen

Timo Wernet und Andreas Bühler siegen im Doppel.

Andreas Bühler und Timo Wernet in der Mitte



Am zweiten Wochenende des neuen Jahres 2014, haben Andreas Bühler und Timo Wernet bei der dritten Doppel- und Mixedrangliste in Emmendingen teilgenommen.
Im ersten Spiel sind die Zizenhausener gegen Tim Schäfer / Heiko Weinecke (TB Emmendingen) angetreten und haben in zwei Sätzen (21:8, 21:13) gewonnen. Das nächste Spiel muss gegen zwei Offenburger bestritten werden, welches sich Andreas und Timo für sich entscheiden konnten. Im Halbfinale standen die Lokalmatadoren Beyersforffer / Ketteler (ebenfalls TB Emmendingen) motiviert bereit. Dennoch konnte das Halbfinale mit 21:16 und 21:8 für Zizenhausen entschieden werden. Im Finale gab es einen Dreisatz gegen Fischer / Paul, die für Freiburg und Aldingen antreten. Der erste Satz wurde knapp 19:21 verloren. Im zweiten und dritten Satz haben Timo und Andreas nichts mehr anbrennen lassen und haben 21:6 und 21:13 gewonnen.
Somit war das erste Turnier im neuen Jahr erfolgreich und hoffen auf viele weitere Siege in diesem Jahr.



14.01.2014

SüdOst-Deutsche Meisterschaft der Jugend in Esslingen

Andreas Müller seht zweimal auf dem Siegertreppchen.

Die Abordnungen aus Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen

Am 11. und 12. Januar starteten vom TV Zizenhausen Solveigh Berg und Andreas Müller bei den SüdOst-Deutschen Meisterschaften in Esslingen gegen die Konkurrenz aus Bayern und Sachsen.
Beide hatten sich in der Alterklasse U17 über die Baden-Württembergischen Meisterschaften und den Baden-Württembergischen Ranglisten-Turniere qualifiziert. Solveigh fand im Damendoppel mit Partnerin Samira Schilli/BC Offenburg im Viertelfinale gegen Laura Adam/Sabina Himmler (Rotbur Zittau/SG Schorndorf) zu Beginn überhaupt nicht ins Spiel und taten sich auch im 2. Satz schwer und mussten ihnen leider den Einzug ins Halbfinale überlassen. Im Herrendoppel machte es Andreas mit Fabian Seeling/TSG Heilbronn besser. Mit 21:14 und 21:16 gegen Fischer/Okine (BC Königshofen/SV Lohhof) erreichten sie das Halbfinale. Hier passte im 1. Satz gegen das starke bayerische Paar Gnalian/Rupp (TUS Geretsried/TSV Ansbach) überhaupt nichs zusammen und mit 5:21 ging dieser verloren, doch im 2. Satz kämpften beiden ebenbürtig Kopf an Kopf mit. Leider ging aber dieser knapp mit 19:21 ebenfalls an Gnalian/Rupp, welche somit ins Finale einzogen.
Im Dameneinzel musste Solveigh in der ersten Runde gegen die Bayreutherin Claudia Jendyczek, mit guter Leistung unterlag sie am Ende der Spielerin vom EC Bayreuth. Andreas stand nach einem Zweisatzsieg gegen den Münchner Benjamin Stock im Viertelfinale. Danach setzte er sich mit einer starken Leistung gegen Jonas Grün/TV Marktheidenfels mit 21:13 und 21:11 ebenfalls ins Halbfinale durch. Hier erwartete ihn der an Nummer 2 gesetzte Hannes Gerberich ebenfalls vom TV Marktheidenfels. Nach etwas holprigem ersten Durchgang kämpfte er mit einer starken Leistung im 2. Satz und musste sich dennoch in der Verlängerung 20:22 geschlagen geben.
Somit stand Andreas mit zwei 3. Plätzen auf dem Siegertreppchen und war ebenfalls der beste Baden-Württembergische Spieler der Altersklasse U17.

Zum Artikel im Bereich  Erfolge

16.11.2013

2. Deutsche Ranglisten-Turnier U15/U17 wiederum in Mühlheim an der Ruhr

Andreas Müller erreicht mit Partner Fabian Seeling den 11. Platz.

Andreas Müller in Aktion

Auch beim 2. Deutschen Turnier war Andreas Müller im Herrendoppel U17 wiederum am Start.

Im wichtigen ersten Spiel des Tages fanden sie leider nicht zu ihrer gewohnten Leistung und unterlagen überraschend gegen das Paar Kirchberg/Kämmer vom SV Harkenbleck/BV Gifhorn mit 10:21/18:21. Im folgenden Spiel gegen Kneilmann/Storzer vom SCU Lüdinghausen gaben sie wiederum knapp mit 18:21 den ersten Satz ab. Danach fanden sie zu ihrem gewohnten Spiel zurück und glichen mit 21:12 aus. Im dritten satz ließen sie danach mit druckvollem Spiel nichts mehr anbrennen und siegten klar mit 21:8. Leider folgte danach gegen die an Nummer 5 gesetzten Jansen/Kemper vom SG Dülken/SCU Lüdinghausen mit 16:21/13:21 ein weiterer Rückschlag.
Im letzten Spiel des Tages konnte Andreas und Fabian letztlich gegen das Nordrhein-Westfählische Paar Elfeber/Hess von Spvgg. Sterkrade-Nord mit 22:20 und 21:18 noch für sich entscheiden.
Am Ende stand danch der 11. Platz bei diesem 2. Turnier zu Buche.

Das 3. Deutsche Ranglisten-Turnier findet für Andreas am 30.11./01.12. in Hövelhof/Nordrhein-Westfalen statt.


22.10.2013

1. Deutsche Ranglisten-Turnier U17/U19 in Mühlheim an der Ruhr

Andreas Müller erreicht den 6. Platz im Einzel aus ganz Deutschland.

Andreas Müller

Bis zur höchsten deutschen Rangliste haben es Solveigh und Andreas geschafft.

Am 19. + 20.10.2013 fuhren sie nach Mühlheim an der Ruhr, um sich mit den besten Badminton-Spielern aus ganz Deutschland zu messen.

Solveigh trat mit ihrer Partnerin Samira Schilli/Offenburg im Damendoppel an. Das erste Spiel, gegen die auf Platz 5 eingestuften Hingst/Hofstetter begannen sie noch etwas verhalten und verloren den ersten Satz mit 11:21. Im 2. Satz kamen sie besser ins Spiel und steigerten sich auf 17:21. Im zweiten Spiel gegen Kister/Resch spielten sie gleichwertig mit, verloren aber etwas unglücklich knapp mit 20:22 und 17:21. So erreichten sie einen 13. Platz.

Auch Andreas und sein Partner Fabian Seeling verloren ihr erstes Spiel gegen die an 3 gesetzten Hennes/Hsiao. Im zweiten Spiel gegen Naujoks/Rafleur benötigten sie 3 Sätze und gewannen mit 13:21 21:14 21:19. Das nächste Spiel gegen Petry/Stemmer ging mit 21:10 21:16 klar an Andreas und seinen Partner. Im Spiel um Platz 7 ging es wieder über 3 Sätze (23:21 14:21 21:19). So erreichten sie einen guten 7.Platz.

Im Einzel gewann Andreas sein erstes Spiel gegen Kämmer in drei Sätzen mit 21:11 11:21 21:10. Im zweiten Spiel musste er die Stärke des an Nummer 1 gesetzten Hsiao anerkennen und verlor mit 11:21 17:21. Sein drittes Spiel gegen Gerberich ging mit 21:9 21:19 klar an Andreas. Sein letztes Spiel gegen den an 2 gesetzten Kemper ging mit 23:21 10:21 12:21 verloren. So erreichte er einen sehr guten 6. Platz.


Pressebericht vom 1. Deutschen Ranglistenturnier:
Zum Artikel im Bereich  Presse

07.10.2013

2. SüdOst deusches Ranglisten-Turnier U17/U19 in Regensburg

Andreas Müller zweimal fast ganz oben auf dem Siegerpodest.

Solveigh Berg im Einsatz

Auch bei der 2. Südostdeutschen Rangliste in Regenburg waren die Teilnehmer des TV Zizenhausen wieder erfolgreich.

Mit seinem Doppelpartner Fabian Seeling/TSG Heilbronn gewann Andreas die ersten beiden Spiele in jeweils drei Sätzen. Erst im Endspiel mussten Sie sich knapp geschlagen geben. Im Mixed Doppel mit Sophie Bub/Wiesloch gewann Andreas Müller das erste Spiel in ebenfalls drei Sätzen. Hierbei zog er sich allerdings eine Zerrung zu, so dass sie das Spiel um Platz 3 kampflos aufgeben mussten.
Im Einzel gewann er die ersten Spiele. Im Finale gegen den starken Noah Gnallian/TuS Geretsried machte ihm jedoch seine Zerrung wieder zu schaffen, so dass er sich dieses Mal mit dem 2. Platz zufrieden geben musste.

Solveigh Berg gewann mit ihrer Partnerin Samira Schilli/BC Offenburg das erste Spiel. In den beiden weiteren Spielen mussten sie trotz guten Spieles jedoch die Stärken ihrer Gegnerinnen anerkennen und erreichten wiederum den 4. Platz.

Die Platzierungen im Einzelnen:

Altersklasse U17

DD

4. Solveigh Berg/Samira Schilli

HE

2. Andreas Müller

HD
2. Andreas Müller/Fabian Seeling

MX
4. Andreas Müller/Sophie Bub


Pressebericht vom 2. Südostdeutschen Ranglistenturnier:
Zum Artikel im Bereich  Presse

02.10.2013

Baden-Württembergische Meisterschaften in Eggenstein/Leopoldshafen

Drei Baden-Württembergische Meistertitel gehen nach Zizenhausen

Solveigh Berg und Samira Schilli Baden-Württembergische Meister im Doppel U17

Als erfolgreich kann man die Fahrt von Solveigh Berg und Andreas Müller zur Baden-Württembergischen Meisterschaft werten.

Während Solveigh sich den Meistertitel im Doppel sicherte, stand Andreas sowohl im Doppel als auch im Einzel ganz oben auf dem Treppchen.

Da die Mixed-Partnerin von Andreas krank war, spielte nur Solveigh mit ihrem Offenbuger Partner Nicolas Schwarz im Mixed. Gegen die späteren Dritten lieferten sie ein spannendes und schönes Spiel ab, verloren aber leider mit 19:21 und 16:21. Da bei der Meisterschaft im KO-System gespielt wurde, war hier mit Platz 5 das Mixed für die Beiden beendet.

Im Einzel erwischte Solveigh einen guten Start. Mit 21:18 und 21:12 gewann sie souverän gegen Ramona Hänsler. Gegen die spätere Dritte Melina Wild lief es dann trotz schönen Spieles nicht mehr so gut und Solveigh erreichte mit einem 14:21 und 10:21 den 5.Platz

Andreas hatte in der ersten Runde ein Freilos. Danach gewann er souverän gegen Linus Bohlsen (21:6/21:6) und Florian Winniger (21:19/21:16). Allein im Finale musste er gegen den starken Simon Discher über 3 Sätze gehen und entschied diese am Ende mit 18:21 21:6 21:18 für sich.

Im Doppel erwischten Solveigh und ihre Doppelpartnerin Samira Schilli aus Offenburg einen guten Start und gewannen klar gegen Kirchgeßner/Winkler (21:16 21:15). Im Finale mussten sie gegen das eingespielte Doppel Sohler/Kronenberger aus Primisweiler über 3 Sätze gehen. Den ersten Satz gewannen sie klar mit 21:14. Der 2. Satz war hart umkämpft und endete 22:24 gegen Solveigh und Samira. Im 3. Satz gewannen sie ihre Sicherheit zurück und gewannen diesen dann klar mit 21:16.

Auch Andreas erwischte mit seinem Partner Fabian Seeling aus Heilbronn einen guten Start. Sie gewannen ihr erstes Spiel klar gegen das Offenburger Doppel Bohlsen/Schwarz mit 21:17 21:16. Nachdem sie im Endspiel den ersten Satz mit 23:25 abgeben mussten, besannen sie sich auf ihre Stärken und gewannen die nächsten beiden Sätze deutlich mit 21:14 21:16 gegen Fritsch/Kleefoot.

Die Platzierungen im Einzelnen:

MU17 Solveigh Berg

Einzel Platz 5

Mixed Platz 5

Doppel Platz 1

JU 17 Andreas Müller

Einzel Platz 1

Doppel Platz 1


Pressebericht Baden-Württembergische Meisterschaft:
Zum Artikel im Bereich  Presse

26.09.2013

1. Südbadische Ranglisten-Turnier der Aktiven in Emmendingen

Dreimal Platz 2 für den TV Zizenhausen

Lars Wegmann bei der Siegerehrung

Am Samstag, den 21.09.2013, fand das 1. Ranglistenturnier der Saison 2013/14 statt. Ausrichter war der TB Emmendingen, gespielt wurden Herren- und Dameneinzel, sowie Herren- und Damendoppel. Für den TV Zizenhausen gingen Beate Dietz, Maike Haupt, Lars Wegmann und Stefan Puchta an den Start.

Beate startete im Dameneinzel und konnte sich den ersten Platz der Gruppe mit souveränen Siegen über Ronja Kösters vom TB Wyhlen (21:14, 21:14) und Anna Huber vom BC Hochdorf (21:12, 21:11) sichern. Im anschließenden Finale legte Bente Uhle (Freiburger FC) mit drei Netzrollern vor und brachte Beate gleich zu Beginn aus dem Konzept. Beate musste sich später mit 16:21 und 16:21 geschlagen geben.

Im Herreneinzel A erwischte Stefan eine schwere Auslosung und musste bereits in der Vorrunde gegen Saverio Segreto (TSG Schopfheim) antreten. Das Spiel entschied der Schopfheimer deutlich mit 21:6 und 21:5 für sich, so dass Stefan nun um die Plätze 17-20 kämpfen musste. Nach einer hauchdünnen Dreisatz-Niederlage gegen Dirk Schwantuschke (FT Freiburg) holte sich Stefan den Ehrensieg gegen Jürgen Burger (BC Offenburg) und beendete den Einzel-Wettkampf mit einem 19. Platz.

Lars stieg aufgrund seiner Setzposition eins erst in der zweiten Runde ein. Dort stand er dem läuferisch starken und ausdauernden Konstantin Senef (TV Aldingen) gegenüber. Nach einer knappen Niederlage im ersten Satz (19:21) wies Lars den Aldinger jedoch mit 21:5 und 21:13 in die Schranken. Im Viertelfinale bekam es Lars mit einem weiteren Baden-Liga-Spieler des TV Aldingen, Joshua Prislinger, zu tun. Lars konnte auf seinen Kampfgeist und seine Spielerfahrung zurückgreifen und kämpfte den Youngster mit 21:17 und 22:20 nieder. Der Gegner im Halbfinale war nun Kevin Beyersdorffer (TB Emmendingen), doch auch hier ließ Lars nichts anbrennen und zog souverän mit 21:13 und 21:15 in das Finale ein. Im Endspiel stand dem 33-jährigen der 12 Jahre jüngere Saverio Segreto (TSG Schopfheim) gegenüber. Nach einem starken ersten Satz (19:21) musste Lars der kämpferisch überlegenen Jugend mit 9:21 den Vortritt auf dem Treppchen lassen. So blieb Lars auch bei diesem Ranglistenturnier der lang ersehnte Sieg im Herreneinzel A verwehrt.

Maike und Beate gingen im Damendoppel an den Start. Hier gab es insgesamt nur fünf Paarungen. Nach ungefährdeten Siegen gegen die Paarungen Betty Beyersdorffer/Sigrid Poll (TB Emmendingen) und Marina Mitlöhner/Laura Seidenberg (BC Seelbach) standen die beiden der Paarung Anna Huber/Andrea Jankov (BC Hochdorf) gegenüber. Beate und Maike spielten von Beginn an ein hohes Tempo und setzen die beiden Freiburgerinnen ständig unter Druck. Mit 21:14 und 21:15 waren Beate und Maike die verdienten Siegerinnen. Leider zog sich Maike in dieser Begegnung eine Oberschenkelverletzung zu und konnte im nachfolgenden Finale gegen Bente Uhle/Ronja Kösters (Freiburger FC/TB Wyhlen) nicht mehr antreten. So blieb den beiden Damen vom TV Zizenhausen ein guter zweiter Platz.

Im Herrendoppel A zogen Stefan und Lars sicher in das Halbfinale ein, wo sie den Emmendingern Michael Denkinger und Björn Gagg gegenüber standen. Das Spiel war heiß umkämpft und musste über drei Sätze ausgetragen werden. Am Ende mussten sich Stefan und Lars dem Verbandsliga-Doppel mit 21:14, 14:21 und 16:21 geschlagen geben, so dass es am Ende zu einem vereinsinternen Finale zwischen den Beyersdorffer-Brüdern und dem Doppel Denkinger/Gagg kam, das die Brüder knapp für sich entscheiden konnten. Lars und Stefan konnten sich im kleinen Finale auf ihre letzten Reserven und ihre langjährige Erfahrung verlassen und bezwangen Andreas Krehl und Joshua Prislinger (TV Aldingen) mit 21:19 und 21:19.



Die Platzierungen des TVZ:

Herreneinzel A:

2. Lars Wegmann

19. Stefan Puchta

Dameneinzel:

2. Beate Dietz

Herrendoppel A:

3. Lars Wegmann/Stefan Puchta

Damendoppel:

2. Maike Haupt/Beate Dietz

21.09.2013

1. SüdOst deusches Ranglisten-Turnier U17/U19 in Niederwürschnitz/Sachsen

Andreas Müller triumphiert in der AK U17 im Einzel.

Andreas Müller 1. Platz im Jungeneinzel U17

Am Wochenende 14. + 15. September zog es zwei unserer Jugendspieler nicht zum heimischen offenen Stockacher Turnier, sondern in´s entfernte Niederwürschnitz zur 1. Süd-Ost-Deutschen Rangliste.

Am Samstag ließ Andreas Müller im Jungeneinzel U17 nichts anbrennen. Nur im Halbfinale musste er über 3 Sätze gehen. Insgesamt erreichte er mit einer sehr guten Leistung ungefährdet den 1. Platz.

Im Mixed mit seiner Partnerin Sophie Bub erreichte er den 4. Platz.

Am Sonntag spielte er mit seinem Partner Fabian Seeling. Im Halbfinale mussten sie sich in 3 Sätzen knapp geschlagen geben. Das Spiel um Platz 3 entschieden sie dann souverän für sich.

Ebenfalls am Sonntag spielte Solveigh Berg mit ihrer Partnerin Samira Schilli im Mädchen-Doppel U17. Das Viertelfinal konnten sie für sich entscheiden. Sowohl im Halbfinale als auch im Spiel um Platz 3 spielten sie sehr gut, mussten aber die Stärke ihrer eingespielten Gegnerinnen anerkennen und erreichten am Ende einen schönen 4. Platz.

Diese Resultate gilt es am 5./6.September bei der 2. Süd-Ost-Deutschen Rangliste in Regensburg zu verteidigen oder zu verbessern.

Die Plätze im Einzelnen:

JD U17

1.Platz Andreas Müller

MxD U17

4.Platz Andreas Müller mit Sophie Bub/TSG Wiesloch

JD U17

3.Platz Andreas Müller mit Fabian Seeling/TSG Heilbronn

MD U17

4.Platz Solveigh Berg mit Samira Schilli/BC Offenburg

16.09.2013

32. Offenes Stockacher- Turnier in der Jahnhalle

Lars Wegmann und Andreas Bühler triumphieren im Herren-Doppel der A-Klasse.

Lars Wegmann und Andreas Bühler Sieger im Herren-Doppel A

Die Badminton-Abteilung des TV Zizenhausen konnte am vergangenen Wochenende etwa 120 Spielerinnen und Spieler aus 32 Vereinen, überwiegend aus Baden- Württemberg begrüßen. Die am weitesten angereisten Teilnehmer kamen vom ESV Flügelrad Nürnberg und vom 1. BV Mühlheim.

In dem ausgeglichenen Teilnehmerfeld der A-Klasse setzten sich die Favoriten erwartungsgemäß in die letzten Runden durch.

Im Herreneinzel der A-Klasse gab es im 1. Halbfinale von Lokalmatador Andreas Bühler gegen den an Nummer eins gesetzen David Kramer/TSG Tübingen Badminton pur zu sehen. Nach einem schwachen 1. Satz kämpfte sich Andreas im 2. Durchgang mit souveränen Leistung wieder ins Spiel, so daß der 3. Satz eintscheiden musste. Mit druckvollen Ballwechseln in allen Varianten und Finten zeigten beide Spieler keine Schwächen und so ging es in die Verlängerung, wobei Andreas beim Spielstand von 24:24 sich duch zwei leichte Fehler David Kramer den Einzug ins Finale überlassen musste. Im 2. Halbfinale zog sein Bruder Julian Kramer gegen den Aldinger Patrick Paul mit 21:13 und 21:18 ein.
Im Finale zeigte der jüngere Bruder David wiederum seine Stärke und ließ mit 21:14 und 21:14 nichts mehr anbrennen.

Im Dameneinzel zeigte unsere Nummer 1, Maike Haupt, ebenfalls eine tolle Leistung und stand mit einem Sieg gegen Paloma Wich/TSG Schopfheim im Finale. Hier traf sie auf die Reginalligaspielerin Nathalie Grittner vom VfB Friedrichshafen, welche über Annika Reuter/SV Neuravensburg/Primisweiler siegte. Hier fand Maike nie richtig ins Spiel und musste somit den Turniersieg mit 9:21 und 12:21 Nathalie Grittner überlassen.
Im Herrendoppel erreichten Andreas Bühler und Lars Wegmann das Finale und trafen dort auf die Tübinger BrüderJulian und David Kramer. Mit starker Leistung und Willen zeigten die Gastgeber Bühler/Wegmann ein perfektes Spiel und ließen die beiden Kramer´s nie richtig ins Spiel kommen und mit Unterstützung der Zuschauer konnte sich Andreas für die Halbfinalniederlage im Einzel revanchieren. Mit 21:15 und 21:8 war der letztendlich sichere Sieg perfekt.
Im Damendoppel-Finale standen Moana und Eileen Klein/ PTSV Konstanz/BSpFr. Neusatz als Titelverteidigerinnen nach einem Sieg gegen Christina Habermann/ Paloma Wich. Ihre Gegnerinnen Karin Kieffer/Nathalie Grittner BV Rastatt/VfB Friedrichshafen erreichten es kampflos gegen unser Doppel Maike Haupt und Jennifer Frahm, nach einer Verletzung von Jennifer. Mit einer souveränen Leistung behielten Moana und Eileen nach klar gewonnenem 1. Satz auch mit 22:20 im 2. Durchgang die Nerven und sicherten sich somit zum dritten Mal nach 2011 und 2012 den Titel.
Im Mixed verpassten Andreas Bühler und Beate Dietz knapp im dritten Satz gegen Karin Kieffer und Julian Kramer den Einzug ins Finale. Im 2. Halbfinale setzten sich Eileen Klein und Tobias Scheyerle BSpfr. Neusatz/VfB Friedrichshafen gegen Moana Klein und Philipp Grömminger PTSV Konstanz durch. In einem packenden Endspiel sahen die Zuschauer mit 19:21/21:17 und 21:18 ein hart umkämpfter Sieg von Katrin Kieffer und Julian Kramer.

Die B-Klasse zeigte in diesem Jahr erstmals wieder eine Steigerung der Teilnehmerzahl. Hierbei gab es, nachdem einige Titelverteidiger in der A-Klasse starten mussten, jeweils neue Titelträger. Allen voran Ronald Schreiber vom VfB Friedrichshafen mit Siegen im Herreneinzel und im Herrendoppel.


07.07.2013

1. Südbaden Master´s in Emmendingen

Maike Haupt, Andreas Bühler und Timo Wernet siegen beim ersten Master´s.

Timo Wernet und Andreas Bühler

Als Abschluss der südbadischen Ranglistenturniere gab es in diesem Jahr zum ersten Mal ein Abschlussturnier - das Südbaden Masters. Nach den Südbadischen Meisterschaften ist dieses Turnier eines der großen Badminton-Highlights in unserem Bezirk. Gleich 5 Spielerinnen und Spieler vom TV konnten sich qualifizieren, wobei Verena Lauber und Lars Wegmann leider absagen mussten.

Somit traten Maike Haupt im Dameneinzel und Mixed, sowie Andreas Bühler und Timo Wernet den Wettkampf an.

Gleich in 4 von 5 Disziplinen waren die Zizenhauser auf dem Treppchen und sogar in zwei als Sieger!

Maike Haupt und Andreas Bühler siegten im Mixed deutlich, nicht nur im Finale gegen die Offenburger Denise Walter / Steffen Esch. Mit tollen Schlägen und einer sehr guten Taktik gab es nie Zweifel am Erfolg.

Auch das Herrendoppel Timo Wernet / Andreas Bühler konnten Master werden und sich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Lediglich im Endspiel gegen die Brüder Beyersdorfer wurde es mit 21:19 und 21:18 knapp.

Die beiden tollen Erfolge in den Doppeldisziplinen sorgten für einen positiven Saisonabschluss, obwohl die beiden Einzelkategorien durchwachsen begannen.

Da es pro Disziplin nur maximal 8 Startplätze gab, war bereits in der ersten Runde im Herreneinzel ein Zizenhauser Duell zu sehen, welches Andreas im dritten Satz für sich entscheiden konnte. Doch wie auch bei den Meisterschaften unterlag er im folgenden Spiel dem späteren Sieger Johannes Discher aus Offenburg - dem Neuaufsteiger in die BW-Liga. Im Spiel um Platz drei behielt Andreas deutlich die Oberhand und sicherte sich somit das Treppchen.

Ähnlich verhielt es sich im Dameneinzel. Maike konnte die erste Rund deutlich für sich entscheiden, verlor im Halbfinale jedoch leider gegen die starke Neuaufsteigerin in die BW-Liga, Denise Walter vom BC Offenburg. In einer tollen Partie über drei Sätze musste sich Maike am Ende mit 21:17, 15:21 und 11:21 geschlagen geben. Am abschließenden Spiel um Platz 3 war sie dann wieder die strahlende Siegerin und konnte somit die Saison ebenfalls auf dem Treppchen abschließen.

Schaun wir mal ob auch im nächsten Jahr ein so starkes Ergebnis mit zwei Titeln getopt werden kann.


10.06./01.07.2013

Baden-Württembergische Ranglistenturniere

Zizenhausen immer auf dem Treppchen

Andreas Müller (links) und Fabian Seeling/TSG Heilbronn

Beim 3. Baden-Württembergischen Ranglistenturnier der Jugend in Gerlingen gab es für unsere Jugend mit 2 Ersten und einem dritten Platz nur erfreuliche Ergebnisse.

Zwar konnten nur Solveigh Berg und Zizenhausen Neuzugang Andreas Müller am RLT teilnehmen, dafür standen sie aber in allen ihrer Disziplinen auf dem Treppchen.

Am Samstag starteten Solveigh und Andreas im Doppel. Solveigh und ihre Doppelpartnerin Samira Schilli aus Offenburg waren an 1 gesetzt. Nachdem sie im Viertelfinale ein Freilos hatten, ließen sie ihren Gegnerinnen weder im Halbfinale noch im Finale eine Chance und standen verdienterweise ganz oben auf dem Treppchen. Ähnlich erging es Andreas mit seinem Doppelpartner Fabian Seeling aus Heilbronn. Auch wenn nur an 2 gesetzt, wussten sie in allen Spielen zu überzeugen und gewannen verdient den 1. Platz.

Da Andreas im Einzel freigestellt war, spielte am Sonntag nur noch Solveigh. Sie zeigte eine gute beständige Leistung, musste sich nur im Halbfinale ihrer Doppelpartnerin geschlagen geben und erreichte souverän wieder den 3. Platz.

Auch beim 4. BWBV-Ranglistenturnier in Reutlingen haben unsere Beiden sehr gut abgeschnitten.

Auch beim 4. Baden-Württembergischen-Ranglistenturnier in Reutlingen haben unsere Beiden hervorragend abgeschnitten.

Angefangen wurde mit dem Mixed-Doppel. Solveigh und ihr Partner Nicolas Schwarz aus Offenburg verloren ihr erstes Spiel leider knapp und konnten so „nur“ noch um die Plätze 9-16 spielen. Die restlichen 3 Spiele gewannen sie recht deutlich und sicherten sich damit den 9. Platz. Im Doppel mit der ebenfalls in Offenburg spielenden Samira Schilli wurden sie ihrer Favoritenrolle gerecht, gewannen alle Spiele und somit den ersten Platz.

Das Kunststück, zwei Mal ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, brachte Andreas fertig. Sowohl im Mixed mit Sophie Bub aus Wiesloch, als auch im Doppel mit Fabian Seeling aus Heilbronn, gab er sich keine Blöße und gewann alle Spiele.

Mit diesen Erfolgen spielen nach Solveighs 3. Ranglistenplatz im Einzel und Andreas Direktqualifizierung wieder zwei Mitglieder unserer Abteilung bei der Süd-Ostdeutschen Rangliste mit.


18.03.2013

Südbadische Bezirks-Meisterschaften in Konstanz

Drei 2. und sechs 3. Plätze bei den südbadischen Meisterschaften der Jugend und Schüler

Dorothee Schädle und Tharmika Chivakurunathan 2. Platz im Doppel

In der Altersklasse U13 starteten Dorothee Schädle und Tharmika und Piranavan Chivakurunathan, sowie Dustin Hengherr und Rudolf Riedel.

Nachdem Dorothee die Gruppenrunde als Zweite und Tharmika als Erste souverän gespielt hatten, musste Dorothee im Halbfinale der späteren Turniersiegerin Doreen van der Hoofd/BC Eimeldingen und Tharmika der Emilia Peeters/PTSV Konstanz. die Siege überlassen. Da nur die ersten beiden Plätze ausgespielt wurden erreichten beide den hervorragenden 3. Platz. Die Jungs schieden leider im Viertelfinale aus.

Im Doppel trafen sie im Finale auf die gleichen Gegnerinnen. Hier mussten sie sich erst nach zwei spannenden und knappen Sätzen mit 18:21 und 19:21 geschlagen geben und erreichten einen sehr schönen 2. Platz.

Im Mixed mussten sich Tharmika und Piranavan erst im Halbfinale den späteren Siegern geschlagen geben und erreichten somit den 3. Platz.

Genau so traf es Piranavan und Dustin im Doppel. Auch sie verloren erst im Halbfinale gegen die späteren Sieger und erreichten ebenfalls den 3. Platz.

In der Altersklasse U15 gingen Lisa Keller, Anna-Maria Aicheler und Jana Manoharan an den Start.

In den Einzeln traf es alle drei gleich in den Gruppen und kamen somit nicht ins Hauptfeld.

Mit ihrer zugelosten Doppelpartnerin Jana Meroth gewann Lisa ihr erstes Spiel klar und musste dann in einem knappen Halbfinale die Stärke ihrer eingespielten Gegnerinnen anerkennen und erreichte den 3. Platz.

Solveigh Berg ging als einzige Starterin in der Altersklasse U17 in das Turnier

Im Einzel spielte Solveigh überzeugend und entschied die Gruppe ohne Satzverlust als Gruppenerste. Im Halbfinale dominierte sie nach dem Verlust des ersten Satzes den zweiten und dritten Satz und erreichte somit das Finale. Hier traf sie auf ihre Doppelpartnerin Samira Schilli aus Offenburg. Nachdem der erste Satz mit 22:20 knapp an Samira ging, musste Solveigh während des zweiten Satzes wegen einer Muskelzerrung aufgeben und Samira den Meistertitel überlassen.

Aufgrund ihrer Zerrung musste Solveigh das Doppel mit Samira verhalten angehen. Dennoch gewannen sie ihr Halbfinalspiel souverän.

Im Finale gegen Frankovska/Prislinger vom PTSV Konstanz/TV Aldingen erreichten sie mit 16:21 und 16:21 immerhin noch einen guten 2. Platz.

Da ihr Mixed-Partner nicht anwesend war spielte Solveigh mit Sebastian Rowson aus Schopfheim. Sie gewöhnten sich sehr schnell aneinander und gewannen die ersten beiden Spiele überzeugend. Im Halbfinale trafen sie auf die späteren Sieger und unterlagen hier leider denkbar knapp in drei Sätzen mit 22:24 22:20 24:22 und somit der 3. Platz

In der Altersklasse U19 mussten unsere beiden Teilnehmer Tobias Schmude und Markus Bühler die Spielstärke der anderen Vereine anerkennen und scheiterten im Viertelfinale oder bereits in den Gruppen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

U13 Einzel

3. Tharmika Chivakurunathan

3. Dorothee Schädle

5. Dustin Hengherr

5. Piranavan Chivakurunathan

13. Rudolf Riedel

U13 Doppel

2. Tharmika Chivakurunathan/ Dorothee Schädle

3. Piranavan Chivakurunathan/ Dustin Hengherr

5. Rudolf Riedel/Marcel Kaudela (BC Eimeldingen)

U13 Mixed

3. Tharmika Chivakurunathan/ Piranavan Chivakurunathan

5. Dorothee Schädle/ Dustin Hengherr

U15 Einzel

9. Lisa Keller

9. Anna-Maria Aicheler

10. Jana Manoharan

U15 Doppel

3. Lisa Keller/ Jana Meroth (TSG Schopfheim)

5. Anna-Maria Aicheler/ Lena Raddatz (PTSV Konstanz)

U15 Mixed

9. Lisa Keller/ Daniele Bertoldo (TV Kippenheim)

9. Anna-Maria Aicheler/ Jana Manoharan

U17 Einzel

2. Solveigh Berg

U17 Doppel

2. Solveigh Berg/ Samira Schilli (BC Offenburg)

U17 Mixed

3. Solveigh Berg/ Sebastian Rowson (TSG Schopfheim)

U19 Einzel

7. Markus Bühler

7. Tobias Schmude

U19 Doppel

5. Markus Bühler/ Tobias Schmude

U19 Mixed

5. Markus Bühler/ Teresa Bertoldo (TV Kippenheim)

21.10.2012

Bezirksmeisterschaft Südbaden in Freiburg

Maike Haupt holt das Double.

Platz 1 und 3 im Herreneinzel O40, Helmut Jäger und Steffen Kuck

Über 50 Teilnehmer in der Klasse der Aktiven fanden im Oktober den Weg zur Bezirksmeisterschaft Südbaden nach Freiburg. Parallel zur Aktivenmeisterschaft fand erstmalig eine Bezirksmeisterschaft der Altersklassen statt. Hier gingen weitere 30 Teilneher zwischen 40 und 58 Jahren an den Start.

Der TV Zizenhausen konnte mit vielen Treppchenplätzchen glänzen, doch lediglich Beate Dietz, Maike Haupt und Helmut Jäger schafften es bis nach ganz oben.

Maike war neben Stefan Grüble vom SV Spaichingen mit jeweils 2 Titeln im Einzel und Doppel die erfolgreichste Teilnehmerin dieser Meisterschaft. Ohne Satzverlust zog Maike in das Finale im Dameneinzel ein. Hier stand sie Bente Uhle (Freiburger FC) gegenüber, die sich im Halbfinale überraschend gegen Beate Dietz durchsetzen konnte. Mit 21:9 und 21:17 sicherte sich Maike ihren ersten Titel an diesem Wochenende.

Für den größten Erfolg im Herreneinzel sorgte Timo Wernet mit einem starken zweiten Platz. Auch er zog ohne Satzverlust in das Finale ein, musste sich dort jedoch dem deutlich überlegenen Stefan Grüble mit 11:21 und 13:21 geschlagen geben. Zuvor hatte Timo im Halbfinale Johannes Discher (BC Offenburg) mit 21:17 und 21:17 in die Schranken gewiesen, der sich im Viertelfinale mit 21:19 im dritten Satz gegen Andreas Bühler durchsetzen konnte. Auch für Lars Wegmann war im Viertelfinale Schluss, er verlor mit 16:21 und 17:21 gegen Timo Sum (Sv Spaichingen).

Das Damendoppel war nur schwach besetzt: lediglich vier Paarungen konnten sich im Kampf um den Titel messen. Maike Haupt und Beate Dietz standen am Ende vor der Paarung Uhle/Wulf (Freiburger FC) auf dem Siegertreppchen.

Das Herrendoppel hingegen war hart umkämpft. Obwohl sich die Paarung Gauggel/Simon erst im Laufe des Turniers fand, zeigte Aaron an der Seite seines Partners Marc Simon (BC Hochdorf) eine überzeugende Leistung: die beiden unterlagen erst im Viertelfinale der Paarung Wernet/Grömminger in drei knappen Sätzen. Timo Wernet trat mit seinem früheren Vereinskollegen Philipp Grömminger (TSG Schopfheim) an. Im Halbfinale ließen sie die späteren Sieger Stefan Grüble und Timo Sum (SV Spaichingen) erst nach drei harten Sätzen ziehen. Im Finale wartete mit Andreas Bühler und Lars Wegmann die nächste Zizenhausener Paarung. Lars und Andreas hatten zuvor die starke Geschwister-Paarung Kevin und Steffen Beyersdorffer vom TB Emmendingen ausgeschaltet. Für Lars und Andreas reichte es leider nur zum Vizetitel.

Auch in der Altersklasse O40 machte der TV Zizenhausen auf sich aufmerksam. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Helmut Jäger. Er dominierte die Einzelkonkurrenz, die mit 11 Herren zwischen Kreis- und Verbandsliga-Niveau stark besetzt war. Neben Helmut ging auch Steffen Kuck für den TV Zizenhausen in das Rennen. Steffen traf im Halbfinale auf Marc Bumüller (TV Aldingen), dem er erst im dritten Satz unterlag. Im zweiten Halbfinale stand Helmut Holger Koch vom PTSV Singen-Schlatt gegenüber, auf den er auch im Ligabetrieb treffen wird. Helmut entschied das Spiel in drei harten Sätzen für sich und kämpfte nun gegen Marc Bumüller um den Titel. Helmut spielte ein sehr starkes Match und sicherte sich den ersten Titel des Bezirksmeisters im Herreneinzel O40.

Im Herrendoppel O40 gingen Helmut und Steffen gemeinsam an den Start. Spielerisch waren sie den anderen drei Paarungen weit überlegen, nun musste Helmut jedoch den anstrengenden Einzelspielen Tribut zollen, so dass ein Gruppenspiel gegen vermeintlich schwächere Gegner abgegeben werden musste. So gab es nachher zwei Paarungen mit einer Niederlage und zwei Siegen, und erst nach der Auszählung der Punkte stand fest, dass Helmut und Steffen den Titel der Freiburger Paarung Thomas Kohlmey/Andreas Schnellbach überlassen mussten.

Im Mixed ging keine Zizenhausener Paarung an den Start. Hier überzeugten Denise Walter und Steffen Esch (BC Offenburg), indem sie sich ohne Satzverlust den Titel erspielten.

Alle Halbfinalisten der Aktiven qualifizierten sich automatisch für die BW-Meisterschaft, die dieses Jahr wieder in Stockach stattfinden wird.

Die Ergebnisse:

Dameneinzel:

1. Maike Haupt

3. Beate Dietz

Herreneinzel:

2. Timo Wernet

VF Andreas Bühler

VF Lars Wegmann

1. Rd. Aaron Gauggel

Damendoppel:

1. Beate Dietz/Maike Haupt

Herrendoppel:

2. Andreas Bühler/Lars Wegmann

3. Timo Wernet/Philipp Grömminger

VF Aaron Gauggel/Marc Simon

Herreneinzel O40:

1. Helmut Jäger

3. Steffen Kuck

Herrendoppel O40:

2. Helmut Jäger/Steffen Kuck


15.10.2012

Baden-Württembergische Meisterschaften in Eggenstein/Leopoldshafen

Solveigh Berg erkämpft den 3. Platz bei den BW- Meisterschaften der Jugend

Solveigh Berg mit Partnerin Samira Schilli

Am 13. + 14.10. fanden in Eggenstein-Leopoldshafen die diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend im Badminton statt.

Einzige Teilnehmerin des TV-Zizenhausen war Solveigh Berg, die in der stark besetzten Klasse der U15 Mädchen in allen 3 Disziplinen an den Start ging. Los ging es mit dem gemischten Doppel. Mit ihrem Partner Nicholas Schwarz vom BC Offenburg erwischte sie keinen so guten Start. Mit 11:21 und 17:21 mussten sie ihren Gegnern das Weiterkommen in die nächste Runde überlassen.

Besser lief es im Einzel. Im Achtelfinale schlug sie Maruthy Thangarasi aus Esslingen klar in 2 Sätzen. Im Viertelfinale traf sie dann auf die an Nummer 2 gesetzte Karyna Frankovska vom PTSV Konstanz. Sie hielt in beiden Sätzen gut mit, ging auch zeitweise in Führung, musste dann aber doch die spielerische Erfahrung der täglich in einem Sportinternat trainierenden Karyna anerkennen und schaffte mit 15:21 und 16:21 ein beachtliches Ergebnis.

Im Doppel mit der ebenfalls in Offenburg spielenden Samira Schilli benötigten sie im Viertelfinale gegen Herzig de Almeida und Kölmel drei Sätze für einen Sieg. Nach Anfangsschwierigkeiten verloren sie den ersten Satz mit 18:21. Im 2. Und 3. Satz wurden sie stärker und stabiler und gewannen beide Sätze mit jeweils 21:15. Im Halbfinale gegen die späteren Turniergewinnerinnen Fastenau und Löwenstein erreichten sie nach sehr starker Leistung beider Mannschaften nur ein 16:21 und 20:22 und damit einen achtbaren 3. Platz.

03.10.2012

Südostdeutsche Ranglisten-Turniere

Solveigh Berg im Doppel mit Samira Schilli zu den zweithöchtsen Turniere in Deutschland nominiert.

Solveigh und Samira mit Trainer Friedhelm Erben

Solveigh Berg startete mit ihrer Doppelpartnerin Samira Schilli vom BC Offenburg beim 2. Südostdeutschen Ranglisten-Turnier in Regensburg. Mit einer sehr guten Leistung erreichte sie in der Altersklasse U15 im Mädchendoppel am Ende den 7. Platz.

Beim 2. Südostdeutschen Ranglisten-Turnier hatte Solveigh in Konstanz fast ein Heimspiel. Sie starte ebenfalls wieder mit Samira. In ihrem Auftaktspiel hatten sie gleich gegen die an Nummer 1 gesetzten Rosenheimer Pia Becher/Paula Keck anzutreten. Im 1. Satz mussten sie gegen die Überlegenheit des bayerischen Spitzendoppels anerkennen, doch im zweiten Durchgang boten sie eine tadellose Leistung und spielten ebenbürtig mit. Leider ging der Satz am Ende doch noch mit 23:25 an die Favoriten aus Bayern, welche am Ende auch den 2. Platz erreichten. Im weiteren Turnierverlauf mussten sie sich noch Nitschke/Wilson von BC Bräunsdorf/SG Schorndorf geschlagen geben. Im letzten Spiel gegen Deschle/Redelbach vom TUS Geretsried/TV Marktheidenfeld verloren sie mit 21:18/21:13 gegen die bayerischen Paarung und belegten am Ende den 8. Platz.

30.09.2012

1. BWBV-Circuit Südbaden

Maike Haupt siegt im Dameneinzel.

Maike Haupt

Das erste Bezirksranglistenturnier der Saison 2012/2013 fand am 30.09.2012 in Seelbach statt. Leider machte sich die Terminüberschneidung mit diversen Jugendturnieren auch im Ausmaß des Turniers bemerkbar; so gingen lediglich vier Damen an den Start, von denen sich auch noch eine im ersten Spiel verletzte. Bei den Herren konnte sowohl im Einzel, als auch im Doppel in zwei Spielklassen gespielt werden, von der Kreisliga bis zur Verbandsliga waren alle Spielstärken dabei.

Für den TV Zizenhausen ging Maike Haupt im Dameneinzel an den Start. Sie trat zunächst gegen ihre Freiburger Trainingspartnerin und Verbandsliga-Spielerin Jasmin Wulf vom Freiburger FC an. Das Spiel brachte sie mit 21:8 und 21:9 souverän nach Hause. Das zweite und letzte Spiel war bereits das Finale im Dameneinzel, hier spielte Maike gegen Steffi Jägle aus Emmendingen. Doch auch Steffi konnte Maike den Turniersieg nicht mehr nehmen, mit 21:10 und 21:9 ging auch dieses Spiel an Maike.

Mit ihrem ersten Platz hat sich Maike 150 Punkte in der neuen südbadischen Rangliste gesichert, die seit dieser Saison erstellt wird. Die regelmäßige Teilnahme an Bezirksturnieren soll durch das neue Ranglistensystem am Ende der Saison belohnt werden: die Bestplatzierten aller Turniere qualifizieren sich für das Südbaden Masters. Bleibt zu wünschen, dass noch viele Spielerinnen und Spieler vom TVZ den Weg zu den Ranglistenturnieren und zur Bezirksmeisterschaft finden.



19.09.2012

31. Offenes Stockacher Turnier in der Jahnhalle

Sieben Spielerinnen und Spieler des TV Zizenhausen unter den TOP4 in der A- Klasse .

Timo Wernet in Aktion

In dem ausgeglichenen Teilnehmerfeld der A-Klasse setzten sich die Favoriten erwartungsgemäß in die letzten Runden durch, hier mussten sich die letztjährigen Titelträger meist geschlagen geben.

Im Herreneinzel standen mit Andreas Bühler, Manuel Pingitore und Timo Wernet sogar drei Spieler des TV Zizenhausen im Viertelfinale. Manuel Pingitore musste sich gegen den Titelverteidiger Philipp Discher und Andreas Bühler gegen das Nachwuchstalent vom TSG Tübingen, David Kramer, geschlagen geben. Doch Timo Wernet zog mit einem Sieg über Sebastian Bartsch vom TUS Metzingen ins Halbfinale ein. Hier zeigte er als ehemaliger Mixed-Spezialist, im Einzel eine perfekte Leistung. Knapp verpasste er mit 14:21/21:16/16:21 gegen Philipp Discher den Einzug ins Finale. Im zweiten Halbfinale ließ der kommende Regionalliga-Spieler Philipp Sommer vom TSG Tübingen seinem Vereinskameraden David Kramer mit 21:10 und 21:6 keine Chance. Im folgenden Endspiel ergab sich ein sehr ausgeglichenes Spiel mit druckvollen Ballwechseln in allen Varianten und Finten, doch am Ende hatte Philipp Sommer mit 21:18 und 23:21 knapp die Nase vorn und ist somit der strahlende Sieger. Im Spiel um Platz 3 zeigte Timo Wernet wiederum ein tolles Spiel, doch auch hier reichte es am Ende im dritten Satz gegen David Kramer mit 16:21/21:13/17:21 nicht ganz.

Im Dameneinzel zeichnete sich mit Eva Kohlhaas vom 2. Bundesligisten TV Wehen recht früh die diesjährige Favoritin ab. Mit einem Sieg gegen die Lokalmatadorin Maike Haupt im Halbfinale zog sie ungefährdet ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale hatte Corina Lux vom TUS Metzingen gegen Stefanie Matt vom TSG Söflingen mit 21:17/19:21/21:19 eine harte Aufgabe zu bewältigen um ins Finale einzuziehen. Hier musste sie danach diesem kräftezehrenden Spiel Tribut zollen und unterlag im Finale der stark aufspielenden, weitangereisten Eva Kohlhaas klar mit 12:21 und 7:21. Im Spiel um Platz drei setzte sich Stefanie Matt gegen Maike Haupt in zwei Sätzen durch.

Unsere letztjährigen Finalisten Bühler/Wegmann erreichten im Herrendoppel über Kramer/Schrade das Finale. Im zweiten Halbfinale musste sich das zweite Zizenhausener Paar Wernet/Pingitore nach hartem Kampf gegen Sommer/Kramer mit 17:21 und 19:21 geschlagen geben. Im folgenden Finale starteten die Gastgeber Bühler/Wegmann mit starker Leistung und druckvollem sicheren Spiel und sicherten sich mit 21:16 den ersten Durchgang. Der zweite Satz zeichnete sich sehr ausgeglichen und sollte am Ende sogar zum Badminton-Krimi werden. Nach vorausgehenden Matchbällen für die Zizenhausener ging in der Verlängerung der Satz doch noch mit 20:22 verloren. Der Entscheidungssatz zeichnete sich ebenfalls sehr ausgeglichen bis zur Halbzeit, danach verloren Bühler/Wegmann kurzzeitig durch leichte Fehler den Faden und der Gegner nützte dies gnadenlos zu einer deutlichen Führung aus. Hiermit war der Sieg von Sommer/Kramer mit 16:21/22:20/21:14 perfekt.

Im Damendoppel konnten die Titelverteidiger Moana und Eileen Klein/BSpFr. Neusatz gegen die Einzelfinalisten, Kohlhaas/Lux vom TV Wehen und TUS Metzingen, ein dramatisches Halbfinale mit einem denkbar knappen 24:22/14:21/21:19 Sieg bestreiten. Das 2. Halbfinale konnten die Söflinger Matt/Koal gegen das Baden-Württemberg-Liga Doppel, Maike Haupt/Christina Martin vom TV Zizenhausen, für sich entscheiden. Im Finale hatten Klein/Klein trotz hartem vorangegangenen Match im ersten Satz klar die Nasen vorn, doch im 2. Durchgang wurde es im ausgeglichenen Spiel am Ende denkbar knapp. Aber mit 21:14 und 22:20 standen die Zwillinge als einzige Titelverteidiger der A-Klasse fest.

Im Mixed standen im 1. Halbfinale der Titelverteidiger Andreas Bühler mit neuer Partnerin Verena Lauber vom TV Zizenhausen dem Paar Christina Martin ebenfalls TV Zizenhausen und Philipp Discher TSG Dossenheim gegenüber. Äußerst knapp setzten sich Lauber/Bühler mit 21:18/22:20 durch. Ebenso knapp ging es im anderen Halbfinal zu. Hier setzte sich am Ende Lux/Sommer mit 21:12/23:21 durch. Nach einer starken Leistung im ersten Satz verloren Lauber/Bühler mit 22:24 diesen, verloren danach im Zweiten total den Faden und mussten sie sich klar mit 7:21 geschlagen geben. Somit feierte Philipp Sommer den dreifachen Titel.


Herreneinzel:

4. Timo Wernet/TV Zizenhausen

Dameneinzel:

4. Maike Haupt/TV Zizenhausen

Herrendoppel:

2. Andreas Bühler/Lars Wegmann TV Zizenhausen

3. Manuel Pingitore/Timo Wernet TV Zizenhausen

Damendoppel:

4. Maike Haupt/Christina Martin TV Zizenhausen

Mixeddoppel:

2. Verena Lauber/Andreas Bühler TV Zizenhausen

3. Christina Martin/Philipp Discher TV Zizenhausen/TSG Dossenheim


13.06.2012

30. Int. Bodensee-Turnier in der Jahnhalle

Andreas Bühler und Lars Wegmann gewinnen die Königsdisziplin im Herren-Doppel der A-Klasse.

Andreas Bühler und Lars Wegmann

Hohes Niveau durch ein sehr gutes Teilnehmerfeld zeichnete das 30. Internationale Bodenseeturnier 2012 in diesem Jahr aus.

Die Badminton-Abteilung des TV Zizenhausen konnte am vergangenen Wochenende ein überaus großes Teilnehmerfeld mit 125 Spielerinnen und Spieler aus 45 Vereinen in der Jahnhalle begrüßen. TV-Vorsitzender Walter Weber und Abteilungsleiter Martin Nieratschker hießen zu Beginn des Turniers die Gäste aus ganz Baden- Württemberg und aus Bayern, Rheinlandpfalz sowie aus dem Vorarlberg und der Schweiz herzlich willkommen. Danach begann das Turnier auf den 7 Feldern und zwei Spielfeldmatten.

Im Herreneinzel der A- Klasse setzten sich erwartungsgemäß die Regionalligisten Philipp Discher/TSG Dossenheim und Björn Hagemeister/VfB Friedrichshafen im Viertelfinale durch. Ebenso zog Rene Nichterwitz vom BSC Wolfurt mit einem knappen Sieg gegen Sebastian Nuss/BV Rastatt ins Halbfinale. Überraschend stand auch Vitus Lohmann/BSpFr. Neusatz Lokalmatador im Semifinale. Im 1. Halbfinale zeigte Discher sein bekanntes fehlerloses Spiel und ließ dem Friedrichshafener in keiner Weise ins Spiel kommen und mit einem dominierenden 21:13 und 21:1 ins Finale einzog. Auch Nichterwitz hatte gegen den Neusätzer nach einem 21:18 im 2. Satz weniger Mühe und zog mit 21:11 ebenfalls ins Finale. Im Endspiel konnten danach die Zuschauer Badminton „pur“ erleben. Mit einer unheimlichen Klasse und Schnelligkeit führten Discher und Nichterwitz die Ballwechsel aus. Im zunächst ausgeglichenen Spiel erhöhte sich Philipp Discher durch sein permanenten schnellen und fehlerlosen Ballwechseln seinen Gegner zu immer mehr eigenen kleinen Fehlern und somit stand er am Ende mit einem 21:14 und 21:17 als Sieger da.

Bei den Damen zeigte Corinna Lux vom TUS Metzingen eine tadellose Leistung zog über Janina Schumacher mit 21:13 und 21:16 und ohne Satzverlust ins Finale. Ihre Gegnerin Natalie Paul, vom Regionalligist TV Dillingen, tat sich im Halbfinale etwas schwerer siegte aber dennoch mit 21:13/15:21/21:17 gegen die Nachwuchsspielerin Lena Reder/TUS Metzingen. Im Finale mußte Natalie Paul dem härteren Halbfinalspiel Tribut zollen und hatte dem druchvollen Spiel der Metzingerin nichts mehr entgegen zu setzen und somit stand Corinna Lux als klare Siegerin mit 21:7 und 21:8 fest.

Im Herrendoppel gibt es, nachdem die Titelverteidiger des Gastgebers TV Zizenhausen The/Wernet nicht am Start sind, einen neuen Sieger. Im 1. Halbfinale standen sich die letzjährigen Vizemeister Tobias Arenz/Börn Hagemeister vom VfB Friedrichshafen und Andreas Geisenhofer/ Philipp Grömminger PSV Reutlingen/TSG Schopfheim gegenüber. Mit druckvollem Spiel zeigte die Häfler keine Schwächen und setzten sich mit 21:14/21:17 ins Finale durch. Sehr erfreulich für die Ausrichter waren die Lokalmatadore Andreas Bühler/Lars Wegmann. Mit jeweils Siegen gegen Discher/Discher (21:16/21:15) und Nichterwitz/Scheyerle im Halbfinale zeigten sie einmal mehr ihre Doppelstärke. In einem nervenstarken ersten Durchgang hielten sie dem Druckvollen Spiel des Gegners stand und wurden mit 21:18 Sieg belohnt. Im 2. Satz gelangte es ihnen mehr und mehr ihr Spiel durch zu setzen und am Ende standen sie mit 21:16 ebenfalls im Finale. In einem packenden Spiel konnten die zahlreichen Zuschauer das Nummer 1 Doppel des TV Zizenhausen mit einer fast noch nie dagewesenen Leistung gegen das Regionalliga Doppel sehen. Nach einem offenen Schlagabtausch mit Schmetterbällen und kurzen Abwehrschlägen, schnellen Drives und Finten stand unter großem Applaus das Zizenhauser Doppel Andreas Bühler und Lars Wegmann als strahlende Sieger mit 21:18 und 21:17 nach 2005 und 2010 fest.

Im Damendoppel zeigte die Einzelsiegerin Corinna Lux mit ihrer Partnerin Nathalie Grittner/VfB Friedrichshafen ebenfalls eine klasse Leistung und setzten sich ohne Probleme im Halbfinale gegen Paul/Reuter vom TV Dillingen mit 21:6 und 21:15 durch. Im zweiten Halbfinale erkämpften Karin Kieffer/Kathrin Becker BV Rastatt/SV Fischbach in einem hartumkämpften Match mit 14:21/21:17/21:17 ebenfalls das Finale. Hier hatten sie aber dem harten Spiel von Lux/Grittner gerade im 1. Satz nichts entgegen zu setzen und auch im zweiten Satz hatten sie nicht mehr die Kraft das Spiel zu wenden und mussten den Sieg Lux/Grittner mit 21:7/21:15 überlassen.

Im Mixed stand als erste Paarung Kieffer/Nuss vom BV Rastatt mit einem denkbar knappen 21:18/19:21/21:19 Sieg über Paul/Kron TV Dillingen/BSpFr. Neusatz im Finale. Im zweiten Halbfinale konnten Klein/Hagemeister VfB Friedrichshafen/BSpFr. Neusatz ebenfalls knapp mit 22:20/21:19 über Wich/Kramer TSG Dossenheim/TSG Tübingen ins Finale einziehen. In einem spannenden und hochklassigen Endspiel kürten sich dann Björn Hagemeister und Moana Klein mit 21:18/20:22/21:12 zum Turniersieger.


08.03.2012

Baden-Württembergisches Mannschaftsfinale der Jugend in Schorndorf

Jugendmannschaft erreicht 5. Platz in Baden-Württemberg

Unsere Mannschaft bei der Mannschaftsvorstellung

Am Samstag fand in Schorndorf die Baden-Württembergische Mannschaftsmeisterschaft der Jugend statt.

Als Südbadischer Meister hatte sich die Jugendmannschaft des TV Zizenhausen zur Teilnahme an diesem Baden-Württembergischen Finale qualifiziert. Der Meister und der Vizemeister dürfen danach weiter zu den Südostdeutschen Meisterschaft fahren.

Das Turnier begann mit dem Einmarsch der Mannschaften in die Karl-Wahl-Sporthalle. Danach hieß der ausrichtende TSG Schorndorf und der Jugendsportwart Francois Boe alle Sportlerinnen und Sportler, sowie deren Trainer und Betreuer herzlich willkommen. Nach dem Grußwort des Bürgermeisters und einigen Hinweisen zum Turnier durch Herrn Boe folgten die ersten Spiele in der Gruppe.

Im Auftaktspiel gegen den SHG Königsbronn startete unser Team mit Nina Majer, Solveigh Berg, Irmak Ali, Aaron Gauggel, Linus Dietrich, Markus Bühler, Dennis Kallfass und Pascal Jaeckel mit einer starken Leistung.

Mit Siegen im 1. Herrendoppel (Linus/Aaron), 2. Herreneinzel (Linus) und dem 3. Herreneinzel (Markus) stand es vor dem letzten Einzel 3:4 und ein Unentschieden war in Sicht. Nach hartem Kampf konnte Aaron im 2. Satz bei 20:19 leider den ersten Matchball nicht verwerten und unterlag danach noch im 3. Satz und somit ging die Begegnung mit 3:5 an die Königsbronner. In den weiteren Begegnungen waren unsere Gegner unserem Team einmal mehr überlegen.
Am Ende standen wir nur auf dem letzten Platz, doch dieser ist dennoch der 5. Platz in ganz Baden-Württemberg und somit eine hervorragende Leistung.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

TV Zizenhausen gegen SHG Königsbronn 3:5

TV Zizenhausen gegen BV Rastatt 0:8

TV Zizenhausen gegen SG Schorndorf 0:8

TV Zizenhausen gegen TSG Salach 1:7

Die Tabelle:

1. TSG Salach

2. SG Schorndorf

3. SHG Königsbronn

4. BV Rastatt

5. TV Zizenhausen

20.08.2011

Herzog-Ferdinand-Pokal in Vechelde

Maike Haupt überrascht die norddeutsche Spitze mit dem 3. Platz in der A-Klasse.

Maike Haupt vor der Halle

Am 9. und 10. Juli 2011 fand im niedersächsischen Vechelde der inzwischen zur Tradition gewordene Herzog-Ferdinand-Pokal statt. Vom TV Zizenhausen machte sich Maike Haupt auf die weite Reise in das Braunschweiger Land. Beim MTV Vechelde hatte sie das Badmintonspiel erlernt und ihre größten sportlichen Erfolge eingefahren. Lang, lang ist’s her… Trotz der großen Distanz war somit jedoch ein kleiner Heimvorteil garantiert.

Den ersten Preis bekam Maike bereits am frühen Samstag Vormittag: eine Magnum-Flasche Sekt und eine Federball-Trophäe – für die weiteste Anreise. Diesen Preis durfte sich die Wahl-Freiburgerin mit zwei Teilnehmern vom Freiburger FC teilen.

Am Samstag Nachmittag stieg Maike dann aktiv in den Wettkampf ein. Die A-Klasse der Damen war hervorragend besetzt. Ein wenig Pech gab es bei der Auslosung der Gruppen, so dass Maike bereits in der Gruppenphase des Dameneinzels sich mit den Top-Gesetzten Linda Klasen und Sonja Schlösser (beide BV Gifhorn) konfrontiert sah. Im ersten Spiel traf Maike Haupt auf die Regionalliga-Spielerin Sonja Schlösser. Mit ihrem überzeugenden und präzisen Spiel trieb Maike die Gifhornerin schnell an den Rand der Verzweiflung und siegte überlegen mit 21:4 und 21:14. Die erste Überraschung war perfekt!

Im zweiten Spiel stand Maike der baldigen Regionalliga-Spielerin Alexandra Schmedtje (Hannover 96) gegenüber. Hier musste ein Sieg her, um den zweiten Gruppenplatz, und somit ein Weiterkommen, zu ermöglichen. Der erste Satz war geprägt von vielen Fehlern der Jahnerin. Sie musste sich mit 13:21 geschlagen geben. Im zweiten Satz fand Maike wieder zu ihrem gewohnten Spiel und konnte nun konzentriert und sicher aufspielen. So konnte sie sowohl den zweiten, als auch den dritten Satz deutlich für sich entscheiden (21:13 und 21:8). Der zweite Überraschungs-Coup war gelungen!

Im letzten Spiel des Tages ging es nun um den Gruppensieg. Hier traf Maike auf Linda Klasen, eine Ausnahme-Athletin und Kader-Spielerin aus Schleswig-Holstein. In der kommenden Saison wird Linda für den Bundesligisten BV Gifhorn starten. Schon während der ersten Ballwechsel zeigte sich, dass Maike das Spiel nicht ohne Gegenwehr abgeben würde. Der erste Satz ging äußerst knapp mit 21:16 Punkten an die Neu-Gifhornerin. Doch Maike gab sich noch immer nicht geschlagen und erkämpfte sich mit viel Disziplin und Kampfgeist den zweiten Satz. Sollte der dritte Streich folgen? Auch dieser Satz war ein äußerstes Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem sich die 20-jährige Bundesligistin letztendlich mit 21:15 durchsetzte.

Nach der traditionellen Players Party am Samstag Abend stand die Jahnerin am frühen Sonntag Morgen hoch motiviert auf dem Court. Im Halbfinale stand sie der Regionalliga-Spielerin Katja Stolte (Hannover 96) gegenüber. Während Maikes aktiver Zeit als Jugendwartin und -trainerin des MTV Vechelde gehörte Katja noch zum Perspektiv-Kader, der unter Maikes Leitung stand. Nun standen sich die beiden auf dem Feld gegenüber. Wieder musste Maike über die Distanz von drei Sätzen gehen. Auch dieses Spiel war von einem ständigen Schlagabtausch geprägt. Bei subtropischen Temperaturen machten sich sowohl der Altersunterschied von mehr als 10 Jahren, als auch eine Vielzahl von Netzrollern der Hannoveranerin bemerkbar, und Maike musste sich nach einem starken Spiel mit 16:21 im dritten Satz dem ehemaligen Nachwuchstalent geschlagen geben.

Das Spiel um den 3. Platz entschied Maike mit einem sicheren und ungefährdeten Sieg (21:11, 21:9) über Ulrike Siemer (VfL Grasdorf) für sich.

Trotz der beiden knappen Niederlagen gegen norddeutsche Spitzenspielerinnen ist der 3. Platz im Dameneinzel von Maike Haupt ein Riesenerfolg! Die nächste Saison kann kommen!

Auch in der Doppel-Konkurrenz ging Maike Haupt in der A-Klasse an den Start. Hier kam es zu einem ganz besonderen Zusammentreffen: Maike trat mit der Schwester des TVZ-Neuzugangs Daniela Frahm, Jenni Frahm (SG Ladelund/Süderlügum), an. Maike und Jenni kennen sich aus ihrer Badminton-Anfangszeit. Bereits in der damals jüngsten Altersklasse U10 standen sich die beiden gegenüber. Nun hatten sie die Chance genutzt, nach so vielen Jahren gemeinsam „in der Heimat“ aufzuschlagen.

Leider waren die beiden auch dieses Mal vom Lospech verfolgt. Im ersten Gruppenspiel trafen Jenni und Maike auf die Gifhornerinnen Linda Klasen und Birgit Schlie. Sie mussten sich in zwei Sätzen dem Bundesliga-/Regionalliga-Gespann geschlagen geben. Dennoch klappte das Zusammenspiel hervorragend!

Im zweiten Spiel spielten die beiden gegen die Oberliga-Paarung Nina Reichstein (SG Vechelde/Lengede) und Simone Schieck (VfL Maschen). Jenni und Maike erkämpften sich einen dritten Satz, mussten den jedoch an die Gegnerinnen abgeben. Somit war eine Qualifikation für das Hauptfeld ausgeschlossen.

Im dritten und letzten Spiel sammelten Jenni und Maike noch einmal alle Kräfte zusammen und standen nun L. Behme und F. Weiner gegenüber. Trotz einer starken Aufholjagd im dritten Satz nach einem Rückstand von 1:11 beim Seitenwechsel verloren Jenni und Maike auch dieses Spiel mit 19:21 im Entscheidungssatz.

Alles in allem war das Badminton-Wochenende durchaus gelungen und mit viel Spaß und Freude verbunden. Die darauf folgenden Tage mit Muskelkater gehören nun einmal dazu... Daher: Vechelde, wir kommen wieder! Nächstes Mal hoffentlich mit einer größeren Delegation vom TV Zizenhausen!

22.06.2011

24. Internationales Pfingsturnier Mals/Südtirol am 11./12.06.2011

TV Zizenhausen erreicht 1. Platz beim 24. Internationales Pfingsturnier Mals/Südtirol am 11./12.06.2011 in der B-Klasse.

beim Abendessen im ´Lampl´

Auch in diesem Jahr nahm der TV Zizenhausen zum 24. Mal am internationalen Pfingsturnier in Mals teil. Wie jedes Jahr bezogen wir Quartier bei Frau Lechthaler in Mals, wo der TV bereits einmal jährlich zum Inventar gehört. Neben den aktiven Spielern, reisten auch wieder einige Vereinskollegen mit nach Südtirol, welche auf anderen Gebieten einige Tage sehr aktiv waren- grins!

Familie Bühler und Nieratschker sind hier nicht weg zu denken, da sie als unsere „Stammväter“ bereits seit 24 Jahren nach Mals kommen. Auch wenn uns in diesem Jahr das Wetter in Südtirol einen Strich durch die Rechnung machte, konnte das Rahmenprogramm (Bergtouren, Ausflüge, Marktbesuch in Meran, Schwimmhalle und natürlich diverse kulinarische Köstlichkeiten) die Stimmung nicht trüben.

Der aktive Spielbetrieb wurde in diesem Jahr vertreten durch Lars Wegmann, Maike Haupt, Christina Martin und verstärkt durch die Gastspieler Martin Ebner (Bad Säckingen) und Tobias Scheyerle (Neuravensburg).

Gespielt wurden im Minimannschaftsmodus HD, DD, HE, DE, MX.

In der Vorrundengruppe ging es zunächst um die Zuteilung zur Spielklasse A oder B. In den Gruppenspielen traf der TV Jahn auf MB Friends Mals, PK Tübingen und den SSV Bozen.

Während es gegen den SSV Bozen bereits eine sehr knappe Sache war und der TV Jahn im Entscheidungsspiel knapp mit 2:3 unterlag, setzte man sich gegen PK Tübingen mit einem klaren 0:5 durch. Ebenso klar (o:5) war die Niederlage gegen MB Friends Mals, die späteren Sieger der A-Klasse.

Mit dem dritten Gruppenplatz ging es damit nach der Vorrunde für den TV Jahn in der B-Klasse weiter. Der TV traf hier zunächst im Viertelfinale auf „My Floor Novi“, eine italienische Mannschaft. Diese konnte mit 3:2 bezwungen werden. Im darauffolgenden Halbfinale gegen die SG Regensburg konnte sich der TV in diesem Jahr letztlich durchsetzen. Auch im letzten Jahr traf man auf die SG, welche jedoch die Nase vorn hatte. Mit einem 3:2-Sieg gelang dem TV damit der Einzug ins Endspiel der B-Klasse. Hier wartete erneut eine Auswahlmannschaft des Gastgebers, das „Top Team Mals“. Der TV spielte hier nicht nur gegen die gegnerischen Spieler sondern auch gegen einen großen Teil des heimischen Publikums, welches das Top Team tatkräftig unterstützte. In einem emotionalen Endspiel gelang dem TV am Ende ein 3:2-Sieg über die Malser und damit Platz 1 in der B-Klasse.

Diesen tollen Erfolg feierten wir natürlich auf der legendären „Players-Night“ im Bärenkeller ausgiebig. Bei toller Stimmung, heißen Rythmen und leckeren Getränken (Veneziano, Hugo und diverse „Absacker“, welche es natürlich aus dem Pokal gab) groovten und feierten wir den Muskelkater der vergangenen zwei Tage vollkommen weg, so dass wir am Pfingstmontag entspannt wieder die Heimreise antreten konnten.

Mals ist jedes Jahr aufs Neue ein Erlebnis und eine Reise wert. Keine Frage, wir kommen wieder!!!

15.01.2011

Oberschwaben-Cup in Altshausen

Beim traditionellen Oberschaben-Cup nahm unsere Abteilung wiedereinmal mit 2 Aktiven Minimannschaften in Altshausen teil. Sie erreichten mit sehr guten Leistungen den 2. und 3. Platz.

Unsere Teilnehmer in Altshausen

Nachdem einige Jahre seit unserer letzten Teilnahme an den Turnieren in Altshausen vergangen sind, entschieden wir uns dieses Jahr, dort mal wieder am alljährlichen Oberschwabencup teilzunehmen. So fuhren wir also am 08.01-09.01 mit zwei Mannschaften los. Lars Wegmann, Andreas Bühler, Martin Ebner vom TV Bad Säckingen und durch Krankheitsausfall bedingt die einzige Dame Verena Lauber vom BLZ Mittelhessen bildeten die 1. Mannschaft. Für die 2. Mannschaft hatten wir im Gepäck: Stefan Schaffart, Stefan Puchta, Steffen Kuck, Beate Dietz und Silke Fuchs. Beide Mannschaften traten in der A-Klasse an und konnten dort gute Ergebnisse erzielen.

Die erste Mannschaft des TV Zizenhausen traf in der beginnenden 4er Gruppe auf den TV Überlingen – quasi der TV Zizenhausen 3 – den TSV Altshausen 2 und zu guter Letzt den BV Esslingen. Da Christina leider nicht mitspielen konnte, ging jeweils das Damendoppel ohne Kampf verloren, was zuerst ausgeglichen werden musste. Gegen Altshausen gelang dies zu Beginn auch gut. Das Herrendoppel, sowie das Mixed und Dameneinzel konnten gewonnen werden. Die Niederlage im Herreneinzel spielte somit keine Rolle mehr. Mit 3:2 gewannen wir somit diese Begegnung. Im zweiten Spiel gegen Überlingen trafen wir auf unsere Vereinskollegen, Benni Janisz, Eva Wiese und Yvonne Hertes, sowie Helmut Jäger. Das Endergebnis betrug 4:1. Ebenfalls konnte ein 4:1 Sieg gegen Esslingen erreicht werden, was uns den sicheren 1. Tabellenplatz bescherte.

In der ersten Begegnung hatte die 2. Mannschaft leichte Startschwierigkeiten gegen eine bunt gemischte Mannschaft, konnte aber trotzdem einen 3:2 Sieg herausholen. Die zweite Begegnung gegen den TSV Altshausen selbst ging durch eine deutliche Leistungssteigerung mit einem souveränen 4:1 ebenfalls an uns. Der letzte in der Gruppe war der SV Illingen und für uns auch der stärkste Gegner an diesem Tag. Ein kurzfristiger Ausfall von Stefan Schaffart schwächte die 2. Mannschaft zusätzlich und trotz sehr spannender und knapper Spiele mussten wir uns am Ende mit einem 2:3 geschlagen geben. Da der SV Illingen vorab selbst eine Begegnung verlor, kam es jetzt auf das Punkteverhältnis an. Unsere 2. Mannschaft konnte hier ein deutlich besseres Verhältnis verzeichnen, dadurch "durften" wir am nächsten Tag um die Plätze 1-3 spielen.

Den ersten Tag ließen wir mit der vom TSV Altshausen alljährliche veranstalteten "Players Night" ausklingen.

Am nächsten Morgen hieß es wieder früh aus den Federn zu kommen. Die Gruppe um die ersten drei Plätze bestand aus den Mannschaften TSV Laiz, sowie der 1. und 2. Mannschaft des TV Zizenhausen. Die erste Partie wurde durch unsere 2. Mannschaft und dem TSV Laiz gestaltet. Außer dem Herrendoppel war hier allerdings nichts zu holen und so verloren wir 1:4. Dann folgte die mit Spannung erwartete Begegnung zwischen der 1. und 2. Mannschaft des TV Zizenhausen. Während die Damen im Doppel und Einzel das Punktekonto der 2. Mannschaft füllten, entschieden die Herren der 1. Mannschaft das Doppel und Einzel für sich. Damit stand es Unentschieden und um den Sieg wurde im letzten Spiel, dem Mixed, gekämpft. Schliesslich konnte sich die 2. Mannschaft durch starke Leistung unerwartet gegen die 1. Mannschaft durchsetzen und gewann die Partie mit 3:2. Das letzte Spiel der Gruppe wurde durch unsere 1. Mannschaft und dem TSV Laiz bestritten und hier waren die Spieler der Ersten mit 3:2 erfolgreich. So hatte jede Mannschaft in dieser Gruppe ein Spiel gewonnen und es wurden wiederum Punkte ausgezählt, um die Platzierungen zu ermitteln. Der TSV Laiz hatte die Nase vorn, gefolgt von unserer 1. Mannschaft, den 3. Platz brachte unsere 2. Mannschaft mit nach Hause. Ebenfalls spielten noch Aaron Gauggel und Linus Dietrich mit Mädels aus Altshausen (BC Radolfshausen) in der B-Klasse mit.

Alles in allem war es ein gelungenes Wochenende, an dem alle viel Spaß hatten und wir konnten einige gelungene Spiele als gute Vorbereitung für die kommende Rückrunde verzeichnen.

31.05.2010

23. Internationales Pfingstturnier in Mals/Südtirol

Am Pfingstwochenende, 22. und 23. Mai, erreichte unsere Mannschaft einen hervorragenden 7. Platz.

Bei der Siegerehrung im Bärenkeller während der Playersnight

Auch beim diesjährigen internationalen Pfingstturnier in Mals- Südtirol war der TV Jahn wieder mit einer Mannschaft vertreten. Bei einem bunt gemischten Wettkampffeld von in diesem Jahr nur 16 Mannschaften war das Niveau allerdings wie gewohnt hoch.

Für die Mannschaft des TV Jahn gingen in diesem Jahr an den Start:

Beate Dietz, Maike Haupt (Neuzugang des TV I aus Neusatz), Lars Wegmann, Dominik Radzuweit, Marco Wese (SG Schorndorf) und Christina Martin. Die Mannschaftsbegegnungen wurden jeweils ausgetragen über ein Herrendoppel, ein Damendoppel, je ein Herren- und ein Dameneinzel sowie ein Mixed.

Gespielt wurde zunächst in drei 4-er Gruppen, wobei sich die beiden ersten der Gruppe jeweils für das Hauptfeld A qualifizierten und die Ränge 1-8 untereinander austrugen, während die Dritt- und Viertplatzierten in der Trostrunde die Plätze 8-16 ausspielten.

Dem TV Jahn gelang bereits in der Gruppe mit einem Sieg gegen PK Tübingen und den ASV Mals (jeweils 4:1), sich für das Hauptfeld zu qualifizieren. Gegen die SG Regensburg konnte am Ende der Gruppensieg nicht besiegelt werden und der TV unterlag mit einem knappen 2:3 und musste damit in die Hauptrunde vom ungünstigeren zweiten Gruppenplatz ausgehen.

Im Hauptfeld traf unsere Mannschaft dann bereits im ersten Spiel auf den Vorjahressieger aus der Tschechischen Republik. Gegen den tschechischen Mannschaftsmeister, die Mannschaft aus Kralove war insgesamt wenig auszurichten, wenngleich sich unsere Spieler und Spielerinnen gegen durchweg Spieler der 1. Bundesliga sowie der ersten Liga in Tschechien und Österreich gut schlugen. Letztlich unterlag der TV jedoch erwartungsgemäß mit 0:5 und traf damit im Spiel um die Plätze 5-8 gegen Acqui Badminton, eine Auswahlmannschaft aus Italien.

Nach gewonnenem Damendoppel (Dietz/Martin gegen Gruber/Pitscheider 21:19/17:21/21:16) konnten die Herren nicht nachlegen und das Herrendoppel ging an die Italiener (Wegmann/Wese gegen Vervoort/Bataglino mit 22:20/16:21/18:21).

Meike Haupt setzte im Dameneinzel den nächsten Punkt für den TV gegen C. Gruber (21:14/21:19). Marco Wese unterlag anschließend dem starken Mondavio mit 13:21/17:21. Im Entscheidungsspiel mussten sich Wegmann/Martin leider gegen Bataglino/Pitscheider geschlagen geben, so dass wir in einem knappen 2:3 unterlagen und damit auf Platz 7 landeten.

Neben dem sportlichen Teil war auch der gesellige Teil in Südtirol wieder einmal sportlich angelegt. So reisten neben der Mannschaft Familie Bühler und Nieratschker ebenfalls in Mals an, um das sportliche Event für einen Kurzurlaub zu nutzen. In der Pension Lechthaler sowie der Stamm-Pizzeria des TV „Lampel“ war damit ab dem 20.05.2010 wieder einiges geboten und die Truppe hörte sich standesgemäß zu keiner Begleitparty nein sagen. Mals war damit in allen Bereichen wieder eine harte Konditionsprüfung.

Insgesamt war auch Mals 2010 wieder ein erfolgreiches und geselliges Wochenende und wir freuen uns schon auf 2011!!!


Zur Galerie im Bereich  Bilder

05.12.2009

Baden-Württembergische Meisterschaften in Rastatt

Am Samstag, 5. Dezember, fand die Baden-Württembergische Meisterschaft der Aktiven statt.

Andreas Bühler und Lars Wegmann im Herrendoppel

Die Teilnehmer des TV Zizenhausen waren Lars Wegmann und Andreas Bühler. Leider haben sich die übrigen TVler nicht qualifiziert oder konnten aus persönlichen Gründen nicht an der Meisterschaft teilnehmen. Traditionell gehen die besten Spielerinnen und Spieler aus Baden-Württemberg an den Start, mit der Folge, dass es schon in der ersten Runde interessante und knappe Spiele gibt. Dies traf auch auf unsere beiden Spieler zu. Lars Wegmann traf in seinem ersten Spiel auf den Rastätter Lokalmatador und Baden-Württemberg-Liga Spieler Sebastian Nuss. Nach holprigem ersten Satz, der mit 14:21 verloren ging drehte der Kapitän auf. Er steigerte sich stetig und gewann den zweiten und auch den dritten Satz mit 22:20 und 21:15. Andreas Bühler traf in seiner ersten Runde auf den starken Nachwuchsspieler Philipp Discher vom Regionalligateam SG Dossenheim/Neckargmünd. Nach ebenfalls holprigem Start konnte auch er sich in zwei Sätzen mit 21:19 und 23:21 durchsetzen. Im Achtelfinale hatten unsere beiden Spieler erneut Gegner aus der Regionalliga. Lars trat gegen Milen Kucarov an. Trotz gutem Spiel und einer starken Leistung ging das Spiel mit 12:21 und 19:21 allerdings verloren. Auch Andreas konnte sich gegen den stark spielenden Christian Beutel nicht durchsetzen. Nach verlorenem ersten Satz kam die Zizenhauser Nummer Eins zwar besser ins Spiel, gewann den zweiten Satz, konnte aber letzlich das Spiel nicht für sich entscheiden. Das Spiel endete mit 11:21, 21:8 und 13:21.

Im Doppel trafen die Zizenhauser auf ihre fast schon Angstgegener Grüble/Sum vom SV Spaichingen. Es war kein hochklassiges Spiel, doch der Sieg von Wegmann/Bühler war nie gefährdet. Mit 21:15 und 21:18 kamen sie ins Viertelfinale. Dort warteten ebenfalls mit Ortinau/Zeuner alte Bekannte. Noch zwei Wochen zuvor konnte unser Doppel im Rundenspiel fast einen Sieg erringen. Doch bei den Meisterschaften ließen Ortinau/Zeuner unserer Paarung keine Chance und gewannen souverän 15:21 und 12:21.

Abschließend kann man sagen, dass zwei Achtelfinal- und eine Viertelfinalteilnahme eine zufriedenstellende Ausbeute sind. Doch eins muss man auch ganz klar sehen, von der Baden-Württembergischen Spitze sind unsere Spieler derzeit noch weit entfernt. Die drei Regionalliga Mannschaften, sowie der VFB Friedrichshafen setzen diese Saison die Maßstäbe.

20.10.2009

Südbadische Meisterschaften 2009 in Spaichingen

Am 17.10.2009 fanden in diesem Jahr die Südbadischen Meisterschaften statt. Ausrichter war der SV Spaichingen. Die Spielbeteiligung am Turnier war mehr als dürftig. Umso stolzer können wir darauf sein, dass der TV Jahn Zizenhausen neben dem Ausrichter Spaichingen mit 8 Spielern und insgesamt 6 Halbfinalteilnahmen einen der erfolgreichsten Vereine repräsentierte.

Yvonne Hertes und Christina Martin

An den Start für den TV gingen Yvonne Hertes (DD, MX), Christina Martin (DD, DE, MX), Andreas Bühler (HE, HD), Lars Wegmann (HE, HD, MX), Phillip Grömminger (HE, MX), Stefan Schaffart (HD), Stefan Puchta (HD) und Dominik Radzuweit (HE, HD, MX).

In der Eröffnungsdisziplin Mixed waren lediglich 5 Paarungen gemeldet. In einer 5-er Gruppe wurde der Sieger durch jeder-gege-jeden ausgespielt. In diesem Feld setzten sich am Ende Stefan Grüble und Katja Glaser vom SV Spaichingen gegen die Mitstreiter mit 4 gewonnenen Spielen in der Gruppe durch. Sie wurden dicht verfolgt vom TV Jahn und zwar im Doppelpack.

Lars und Christina mussten sich am Ende mit nur 3 gewonnenen Spielen und einer Niederlage gegen die späteren Sieger mit Rang zwei zufrieden geben. Gefolgt von Phillip und Yvonne, welche mit zwei gewonnen Spielen den dritten Platz sichern konnten.
Im Herrendoppel traten Bühler/Wegmann und Puchta/Schaffart an. Dominik Radzuweit trat mit Partner Henß an. Während Lars und Andreas ihre Gruppe klar gewinnen und sich damit den Einzug ins Halbfinale sichern konnten, taten sich Stefan Puchta und Stefan Schaffart in ihrer Gruppe etwas schwerer. So unterlagen sie Radzuweit/Henß nur knapp. Gegen die starken Sommer/Schuhmacher lieferten sich unsere beiden Kämpfer einen starken zweiten Satz, welchen sie beinahe noch für sich entschieden hätten. Stark gekämpft und leider doch unterlegen.

Andi und Lars trafen sodann im Halbfinale ebenfalls auf Sommer/Schuhmacher und konnten hier mit 21:16/21:14 relativ problemlos ins Endspiel einziehen. Dort warteten Stefan Grüble und Timo Sum, gegen welche es am Ende wieder einmal knapp nicht reichte.

Im Herreneinzel konnte sich Lars bis ins Viertelfinale spielen, wo er jedoch seinem Gegner aus der Runde Philipp Sommer mit 21:18/17:21/21:12 unterlag.

Während Lars in der Hinrunde noch in zwei Sätzen verlor, sah es jetzt mit einem gewonnen Satz schon besser aus. In der Rückrunde wendet sich dann das Blatt!

Ebenso konnte sich Philipp Grömminger gegen Lukas Janisz ins Viertelfinale durchsetzen. Dort unterlag er jedoch dem späteren Turniersieger Stefan Grüble in zwei Sätzen.

Dominik Radzuweit konnte sich in der Vorrunde in drei hart umkämpften Sätzen gegen Martin Ebner durchsetzen, traf dann aber direkt auf Stefan Grüble, was auch für Dominik das Aus bedeutete.

Andi konnte nach seinem Englandaufenthalt und damit verbundenen Trainingsrückständen trotz allem einen sehr guten Auftritt hinlegen. Den Vortritt ins Finale musste er dann jedoch nach 14:21 und 10:21 auch Philipp Sommer lassen. Ein dritter Platz ist in der derzeitigen Situation jedoch sicherlich ein hervorragendes Ergebnis für Andi.

Im Damenfeld gab es nur ein „ziemlich trauriges Häufchen“. Mit zwei gemeldeten Damendoppeln konnten Yvonne und Christina quasi im ersten Spiel bereits das Endspiel gegen Hautli/Glaser vom SV Spaichingen bestreiten. Mit 21:15 und 21:15 hielten sie die Gegnerinnen gut in Schach und konnten damit den Meistertitel für den TV Jahn holen!

Christina trat im Dameneinzel gegen Annette Hautli und Katja Glaser an (beide SV Spaichingen). Während sie gegen Annette Hautli ihr Spiel souverän runterspielte und diese Begegnung sicher mit 21:9 und 21:11 nach Hause fahren konnte, kamen gegen Katja Glaser wieder einmal die Nerven ins Spiel. Das quasi Endspiel verlor sie im dritten Satz, was für den TV Jahn erneut ein zweiter Platz bei den Meisterschaften bedeutete.

Die Platzierungen vom TV Jahn in der Übersicht:

Andreas Bühler/ Lars Wegmann 2. Platz HD

Andreas Bühler 3. Platz HE

Lars Wegmann/Christina Martin 2. Platz MX

Philipp Grömminger/Yvonne Hertes 3. Platz MX

Christina Martin 2. Platz DE

Yvonne Hertes/Christina Martin 1. Platz DD



22.04.2009

Andreas Bühler vertritt den TV Jahn Zizenhausen bei den Deutschen Meisterschaften Junioren U22

Andreas Bühler wurde vom Baden-Württembergischen Verband für die Deutsche Meisterschaft in Regensburg nominiert. Er gehörte zu der 8- köpfigen Delegation aus aus Baden-Württemberg.

Andreas Bühler beim Einzel

Andreas überzeugte in der 1. Runde gegen Steffen Peterskovsky (1. BV Maintal), nach gewonnenen 1. Satz stellten sich aber immer mehr kleine Fehler ein und somit kam sein Gegner immer besser ins Spiel konnte somit eine frühe Führung erzielen, welche er immer weiter ausbaute. Im dritten Satz fand Andreas zwar wieder besser ins Spiel, doch mit 12:21 mußte er dem Maintäler Peterskovski den Sieg und Einzug in die 2. Runde überlassen.

Im Herrendoppel hatte sich Andreas mit seinem bayerischen Partner Sebastian Buyze (TSG Augsburg) mehr vorgenommen. Nach verlorenem Satz konnten sie im zweiten Durchgang sehr gut mithalten und mit dem 21:19 Satzgewinn kam wieder Hoffnung auf. Doch im 3. Satz wollte es trotz Coaching durch den bayerischen Trainer "Hansi" nicht klappen und sie mussten den Sieg Jakob Barther (BCS Gütersloh) und Sven Lübbers (TV Paderborn) überlassen.

Trotzdem war es für Andreas ein super Erlebnis als erster Zizenhauser Spieler an den Deutschen Meisterschaften der Junioren teilzunehmen!

22.03.2009

Die 2. und 4. Mannschaft erringen die Meisterschaft in der Saison 2008/2009

Die 2. Mannschaft erkämpft in ihren letzten beiden Auswärtsspielen mit einem Sieg und einer Niederlage den Meistertitel in der Verbandsliga. Ebenfalls steht die 4. Mannschaft in der Kreisliga vor dem letzen Spieltag als Meister an der Tabellenspitze.

Beate Dietz, Stefan Puchta und Silke Fuchs feiern den Aufstieg


Mit einer souveränen Leistung sicherten sich beide Mannschaften bereits vorzeitig am zweitletzten Spieltag der Saison den Meistertitel.

Mit diesen Erfolgen setzt der TV Zizenhausen die Kontinuität der vergangenen Jahre fort.



In der Verbandsliga- Mannschaft spielten:

Sllke Fuchs, Beate Dietz, Dominik Radzuweit, Stefan Schaffart, Philipp Grömminger, Stefan Puchta, Josua Dold, Dennis Görz
In der Kreisliga- Mannschaft spielten:

Eva Wiese, Birgitta Loll, Sophia Zulic, Max Glocker, Ralf Schultheiss, Oskar Bühler. Pera Hirunyattiti, Dieter Loll, Heinz-Jürgen Schmidt, Martin Mattausch und Peter Dirr

16.03.2009

Südostdeutsche Junioren-Meisterschaft U22 in Zittau/Sachsen

Andreas Bühler erreicht mit seinem Partner Sebastian Buyze/TSG Augsburg im Herrendoppel den hervorragenden 3. Platz und qualifiziert sich zu den Deutschen Meisterschaften.

Andreas Bühler beim Aufschlag

Bereits am Freitagmittag fuhr Betreuer Oskar Bühler mit Silke Fuchs, Andreas Bühler, Philipp Grömminger und Dominik Radzuweit zu dem 750 km entfernten Zittau im Dreiländereck Sachsen, Tschechien und Polen.
Am Samstag startete man in der Halle in Eibau mit dem Mixed-Doppel. Silke Fuchs und Andreas Bühler zeigten im Achtelfinale in der ersten Runde gegen Todt/Fritsche eine gute Vorstellung und siegten mit 21:15/12:21/21:19. Im Viertelfinale kam dann das knappe aus gegen die bayerische Paarung Teuber/Buyze.

Im Herreneinzel gingen Andreas Bühler, Philipp Grömminger und Dominik Radzuweit an den Start. Dominik erwischte es gleich in der Vorrunde. Gegen Maik Schoesau fand er überhaupt nicht richtig ins Spiel und unterlag 17:21 und 11:21. Eine super Leistung erbrachte Philipp Grömminger in seinem Achtelfinalspiel. Mit einem ungefährdeten 21:14 und 21:12 bezwang er den Augsburger Sebastian Buyze. Im folgenden Viertelfinale gegen die Nummer 1, Lucas Bednorsch vom SG Schorndorf, mußte er sich mit 14:21 und 15:21 geschlagen geben. Andreas Bühler erreichte ebenfalls mit einer souveränen Leistung mit 21:10/13 gegen Felix Behr das Viertelfinale. Hier traf er auf den Schorndorfer Frederic Weil. Dank überragender Spielübersicht und starken Ballwechseln ging der 1. Satz klar mit 21:14 an Andreas. Der zweite Durchgang begann ebenfalls vielversprechend, doch mit einer geänderten Taktik des Gegners kam Weil immer besser ins Spiel und erkämpfte mit etwas glücklichen Bällen mit 23:21 den dritten Satz. Mit einem druckvollen Beginn des Satzes geriet Andreas gleich in Rückstand und er konnte den ganzen Verlauf des Satzes nicht mehr zu seinen Gunsten umkehren, so dass er am Ende mit einer für sich persönlich sehr enttäuschende Niederlage, trotz dem tollen Auftakt, dastand.

Im Damendoppel spielte Sike Fuchs und Anja Nichterwitz/SV Neuravensburg gegen die Paarung Trippelt/Hübner. Bei der Zufallspaarung merkte man das fehlende Zusammenspiel und somit mussten sie sich mit 16:21 und 9:21 geschlagen geben. Auch Dominik Radzuweit und Philipp Grömminger mussten sich in der 1. Runde nach hartem Kampf in drei Sätzen dem sächsischen Paar Wendt/Fritsche mit 15:21/21:16/21:12 geschlagen geben. Andreas Bühler ging mit seinem Partner Sebastian Buyze aus Augsburg an den Start. In der 1. Runde gegen die Baden-Württembergische Nachwuchs-Paarung Lam/Focken taten sich die kurzfristig zusammengelosten Andreas und Sebastian überraschend schwer. Im dritten Satz standen sie kurz vor der Niederlage, doch mit Glück ging der Satz und das Spiel noch mit 23:21 Punkten an Bühler/Buyze. Im Viertelfinale hatten sie gegen Kamann/Schoesau mit 21:11/6 keine Schwieigkeiten mehr und zogen somit ins Halbfinale ein, was gleichzeitig die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften in Regensburg bedeutet. Im Spiel gegen Rank/Weil unterlagen sie mit guter Leistung knapp in zwei Sätzen 17:21/16:21.

12.04.2008

Regionalligaaufstieg bringt Dank und Anerkennung

Der 1. Vorsitzende Walter Weber ehrt die Aufsteiger in die Regionalliga im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums.

Die »Erste« wird für den Aufstieg in die Regionalliga geehrt

Etwa 250 geladene Gäste und zahlreiche Ehrengäste, darunter Bürgermeister Rainer Stolz, Landrat Frank Hämmerle und die Bundestagsabgeordneten Andreas Jung und Peter Friedrich waren zum Festbankett im Rahmen des 100-jährigen Vereinsjubiläums gekommen. Dabei ließ es sich der 1. Vorsitzende Walter Weber nicht nehmen, den Spielerinnen und Spielern der 1. Mannschaft mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk den Dank und die Anerkennung des gesamten Vereins auszudrücken. Kommende Saison wird kein baden-württembergischer Badmintonverein in einer höheren Klasse als der TV Jahn 08 starten.

08.07.2007

Bürgermeister Stolz ehrt die Meistermannschaften

Gestern Abend ehrte Stockachs Bürgermeister Rainer Stolz die beiden Zizenhauser Meistermannschaften für die Titel in der Verbands- und Bezirksliga.

Bürgermeister Rainer Stolz (links) und Leonhard Fürst

Im Rahmen eines feierlichen Abendessens auf der Zizenhauser Jahnhütte, ließ es sich das Stadtoberhaupt nicht nehmen, die beiden Mannschaften zu beglückwünschen. Er sprach dabei an, dass die beiden Titel zeigen würden, auf welchem breiten Fundament die Erfolge der Badmintonabteilung stehen würden. Im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen verfüge der TV Jahn 08 nicht nur über ein Spitzenteam, sondern zeige, wieviel Bedeutung auch die restlichen Mannschaften haben.

Der erste Vorsitzende Walter Weber reiste extra aus Heidelberg an. In seiner Laudatio bemerkte er, dass es wohl kaum einen anderen Stockacher Sportverein gäbe, der solche Erfolge in der kürzeren Vergangenheit feiern konnte. Erfolge, die ohne die kontinuierliche Arbeit von Abteilungsgründer Oskar Bühler wohl kaum möglich wären. Aus diesem Anlass überreichte er einen Geschenkkorb an das langjährige Vereinsoberhaupt.

06.05.06  Ein Abend der Gespräche und Emotionen

Zum ersten Mal wurden vergangenen Samstag gleich zwei Badminton-Mannschaften vom TV Jahn Zizenhausen für ihre Meistertitel in der Baden- beziehungsweise Landesliga geehrt. In der Zizenhauser Jahnhütte erlebten rund 30 geladene Gäste einen stimmungsvollen Abend mit den beiden erfolgreichen Mannschaften. Um die ging es schließlich in erster Linie, denn sie hatten die Glanzpunkte gesetzt.

Sektempfang mit Stockachs Bürgermeister Rainer Stolz

Der erste Vorsitzende Torsten Badsteen begrüßte die zahlreichen Gäste, darunter auch Stockachs Bürgermeister Rainer Stolz und Ehrenvorstand Leonhard Fürst, mit einem Sektempfang.

In Stockach wird Sport groß geschrieben. Das bewiesen die Worte des Bürgermeisters zum Sektempfang. Er hoffe, dass der Badminton-Sport in der Öffentlichkeit die Anerkennung erhält, die er verdiene. Wer einmal die Finesse und Verbissenheit erlebt hätte, mit der es in den Spielen zugeht, der sei vom Badminton fasziniert. Mit Schmunzeln merkte er an, dass sich die Teams bei seinen bisherigen Besuchen beim Badminton aber immer ungewöhnlich schwer taten. Er sprach in seinen Worten auch die Chancen und Möglichkeiten des Sports in Stockach und der Region an.

27.03.06 Erfolgreichste Saison für die Badminton-Spieler

Kürzlich ging die erfolgreichste, aber auch lange Badminton-Saison zu Ende. Die "Erste" genoss ihre Ehrenrunde am letzten Spieltag in der altehrwürdigen Heidenfelshalle. Sie standen bereits vor den Spielen als Meister fest. Die "Zweite" machte es noch etwas besser und steigt ungeschlagen als Landesliga-Meister in die Verbandsliga auf

Die "Erste" feiert den Titel in der Badenliga

Noch vor zwei Jahren spielte die erste Mannschaft in der Verbandsliga. Seit dieser Zeit gings richtig vorwärts beim TV. Mit einer der jüngsten Badenliga-Mannschaften gewann man den Titel. Die Jungen sind zu Leistungsträgern heran gewachsen. Allen voran Andreas Bühler und Timo Wernet. Bühler gewann 26 seiner 28 Saisonspielen der Badenliga und blieb im Einzel unbesiegt. Wernet kam als Ersatzspieler in zwei Badenliga-Matches zum Einsatz, die er beide gewann. Über den Saisonverlauf gewann er in der Baden- und Landesliaga 25 Spiele und verlor nur eines.
Dass das in der Baden-Württemberg-Liga kommende Saison auch so bleibt, wird Trainer Heinz-Jürgen Schmidt noch einige Einheiten vor allem in hohen Sporthallen leiten müssen. Kommende Saison wird man laut Reglement vermutlich nicht mehr in der heimischen Heidenfelshalle spielen können, in der alle Gegner ihre liebe Mühe mit der geringen Deckenhöhe hatten.

Das Landesliga-Team konnte am Ende der vergangenen Saison nur knapp dem Abstieg entgehen. Nach der Rückkehr von Stefan Puchta, Stefan Schaffart und Yvonne Hertes nach Zizenhausen, spekulierte man ein Jahr später zwar ein wenig auf den Titel, eine Garantie gab es aber nicht.

Am Ende war es doch die Meisterschaft für die neu formierte Truppe. So richtig gefährdet war diese eigentlich auch nicht. Zwar musste man Timo Wernet und Stefan Puchta einige Male an die "Erste" abgeben, aber im wichtigen Heimspiel gegen den Tabellen-Zweiten aus Aldingen gewann man in Bestbesetzung mit 6:2 und blieb über die gesamte Saison ungeschlagen.

Die Meister der Verbandsliga Südbaden

26.02.2005 TV Zizenhausen I ist Meister der Verbandsliga Südbaden

Zum vorletzten Saisonspiel waren wir beim Tabellenzweiten TV Zell im Wiesental zu Gast. Durch den krankheitsbedingten Ausfall von Dennis Görz wurde es sehr schwer einen Sieg beim Tabellennachbarn zu erreichen. Nach hart umkämpften Spielen trennten wir uns mit einem gerechten 4:4 Unentschieden.

Das 2. Spiel an diesem letzten Spieltag fand in Lörrach-Brombach statt. Mit einer tadellosen Leistung konnte hier ein 7:1 Sieg errungen werden. Ein großes Lob an dieser Stelle an unseren Jugendspieler Timo Wernet, der mit drei gewonnen Spielen einen großen Beitrag zum Erfolg unserer Mannschaft an diesem Spieltag geleistet hat.

Mit 27:1 Punkten und 94:18 Spielen stehen wir am Ende der Saison ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz in der Verbandsliga Südbaden.

Es kamen in der Saison 2004/2005 folgende Spielerinnen und Spieler zum Einsatz:
Beate Dietz, Daniela Drache, Dennis Görz, Manuel The, Andreas Bühler, Timo Wernet und Lars Wegman

Beate Dietz mit dem Bezirkspokal

TV Zizenhausen gewinnt den Bezirkspokal Südbaden

Als letztjähriger Pokalsieger richtete unsere Abteilung in diesem Jahr die Endrunde in der Sporthalle in Bodman aus. Unsere Mannschaft schaffte den Einzug ins Finale mit souveränen Siegen in der Vorrunde, sowie in der Zwischenrunde.

In unserer 1. Final-Begegnung gegen den FSV Schwenningen ließen Beate Dietz, Manuel The, Andreas Bühler und Lars Wegmann nichts anbrennen und unterstrichen ihre Leistung als Aufsteiger in die Badenliga. Mit einem klaren 4:1 Sieg wurde der Grundstein zur Titelverteidigung gelegt.

Das 2. Spiel gegen den BC Offenburg galt als sogenanntes Finale, da die Offenburger die Schwenninger mit 3:2 besiegten.

Im Herrendoppel Bühler/The gegen Sonnenschein/Esch war im 1. Satz bei kampfbetonten, schnellen Ballwechseln für beide Mannschaften alles drin, doch am Ende hatten unsere beiden mit 17:16 die Nase vorn. Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich, doch mit 15:11 war der 1. Sieg bei uns. Deutlicher siegten Beate Dietz und Lars Wegmann das Mixed-Doppel. Im 2. Herreneinzel spielte Manuel The den 1. Satz souverän, doch der 2. Durchgang musste er am Ende dem Offenburger überlassen. Aber im 3. Satz ließ er nichts mehr anbrennen und siegte mit 15:8. Im folgenden 1. Herreneinzel setzte sich Lars dann ohne Probleme mit 15:6 und 15:6 durch und baute die Führung zum 4:0 aus. Einziger Ehrenpunkt für die Ortenauer Gäste war das Dameneinzel zum 4:1 Endstand.

Damit ist unsere Mannschaft zum zweiten Mal in Folge Südbadischer Bezirkspokalmeister. Nach dem Meister in der Verbandsliga Südbaden und somit Aufstieg in die Badenliga, sowie die meisten Titel der Bezirksmeisterschaften in den Einzeln, Doppeln und Mixed sind wir die erfolgreichste Mannschaft in Südbaden der Saison 2004/2005.

22.09.2019

1. Regional Jugend-RLT

in Schwenningen

28./29.09.2019

BWBV Meisterschaften
Jugend

in Waghäusel

28.09.2019

1. RLT Aktiv
Einzel/Doppel

in Zähringen

12. o. 13.10.2019

2. Regional Jugend-RLT

in Spaichingen

19.10.2019

1. Spieltag

in auswärts

26./27.10.2019

SüdOst Meisterschaften
Jugend

in Konstanz

09.11.2019

2. Spieltag

in auswärts

16./17.10.2019

2. RLT Aktiv
Doppel/Mixed

in ?

23.10.2019

3. Spieltag

in der Jahnhalle

30.11.2019

3. Regional Jugend-RLT

in Spaichingen

30.10.2019

Stadtmeisterschaften
Hobby

in Wangen

07./08.12.2019

BWBV Meisterschaften
Aktiv

in der Jahnhalle

14.12.2019

4. Spieltag

in der Jahnhalle

-!>