08./09.09.2018

Offenes Stockacher-
Turnier

in der Jahnhalle

22.09.2018

1. Spieltag
Verbandsrunde
auswärts

29.09.2018

1. Regionall- RLT
Jugend

in Spaichingen

06./07.10.2018

1. RLT Einzel/Doppel
Aktiv

in ?

06./07.10.2018

BW- Meisterschaft
Jugend

in Eggenstein/
Leopoldshafen

14.10.2018

2. Regionall- RLT
Jugend

in Schwenningen

20.10.2018

2. Spieltag
Verbandsrunde

auswärts

28.10.2018

2. Regionall- RLT
Jugend

in Aldingen

03./04.11.2018

SO-Meisterschaft
Jugend

in Görlitz/Sachsen

10.11.2018

3. Spieltag
Verbandsrunde

in der Jahnhalle

17./18.11.2018

1. Bezirks-RLT
Jugend

in Offenburg

24./25.11.2018

2. RLT Doppel/Mixed
Aktiv

in ?

08./09.12.2018

2. Bezirks-RLT
Jugend

in ?

08./09.12.2018

BW- Meisterschaft
Aktiv

in Schorndorf

15.12.2018

4. Spieltag
Verbandsrunde

in der Jahnhalle

05./06.01.2019

SO-Meisterschaft
Aktiv

in Neubiberg/Bayern

12.01.2019

4a. Spieltag
Verbandsrunde

in der Heidenfelshalle

Donnerstag, 07. Juni 2018

Die Lokalmatadore vom TV Zizenhausen standen im Finale der Doppel-Konkurrenz der A-Klasse beim Internationalen Bodensee-Badmintonturnier in Stockach.

Mixed-Finale der A-Klasse

Am vergangenen Wochenende lud der TV Zizenhausen in die Stockacher Jahnhalle zur 36. Auflage des bestbesetzten Badmintonturniers der Region. In diesem Jahr waren wieder Top Spieler aus ganz Baden-Württemberg und aus der Schweiz vertreten. Die Spieler aus Baden-Württemberg konnten nach der Mannschaftsrunde noch Punkte für die aktuelle Baden-Württembergische Rangliste erkämpfen, da es ein offizielles Wertungsturnier des Verbandes war. Nach der Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden des TV Zizenhausen, Stefan Tresp und Abteilungsleiter, Martin Nieratschker begann das Turnier pünktlich um 09.30 Uhr mit der Einzel- Disziplin. Mit über 180 Spielen auf den 7 Spielfeldern und 2 Spielfeldmatten konnte die Turnierleitung in diesem Jahr etwa gegen 21.00 Uhr die letzten Spiele aufrufen. Am Sonntag wurde das Turnier dann pünktlich um 9.00 Uhr wieder mit der Mixed- Konkurrenz fortgesetzt. Die Siegerehrung fand nach etwa weiteren 80 Spielen dann gegen 16.30 Uhr durch den Abteilungsleiter Martin Nieratschker statt.

In der Herrenkonkurrenz der A- Klasse ging der letztjährige Vizemeister, Fabian Schlenga (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) als Nummer 1 an den Start. Er machte seinem Startplatz alle Ehre und spielte sich ohne Satzverlust ungefährdet ins Halbfinale durch. Im Viertelfinale siegte er gegen das Schorndorfer Nachwuchstalent Florian Winniger mit 21:14/21:17. Im folgenden Halbfinale traf er auf den Lokalmatador Andreas Bühler, welcher im Viertelfinale den Regionalligist Sebastian Roth (BSpfr. Neusatz) in einem dramatischen Dreisatz Krimi mit 21:19/20:22/21:17 niederkämpfte. Leider fand Bühler danach im Halbfinale gegen den bären stark aufspielenden Schlenga an diesem Tag kein Mittel und konnte am Ende nichts ausrichten und musste ihn mit 13:21/15:21 ins Finale einziehen lassen. Ins 2. Halbfinale kämpfte sich Marcus Bayer (ebenfalls BSV Eggenstein-Leopoldshafen) mit einem 21:19/21:16 Sieg im Viertelfinale gegen Jonas Mügge (SSV Waghäusel). Sein Gegner Yannick Haag (SG Schorndorf) ließ gegen den Schweizer Dominik Tripet (BV St. Gallen-Appenzell) mit 21:16/21:13 nichts anbrennen. In diesem 2. Halbfinale setzte sich Haag nach starkem 1. Satz und einem Durchhänger im 2. Durchgang letztendlich im 3. Satz mit 21:18/8:21/ 21:16 durch. Im folgenden Finale zeigte Schlenga einmal mehr ganze Spielstärke und Schnelligkeit. Er hatte fast bei jedem Ballwechsel am Ende noch den besseren Schlag parat. Überaus überlegen ging er mit dem 1. Satz mit 21:4 in Führung. Im zweiten Durchgang kam Haag aber besser ins Spiel und konnte auch lange mithalten, doch für den Satzausgleich reichte es nicht. Er musste am Ende den Sieg und den Titel Fabian Schlenga mit 21:15 überlassen.

Im stark besetzten Herrendoppel gingen die Lokalmatadore Timo Wernet und Andreas Bühler vom ausrichtenden TV Zizenhausen als Titelverteidiger an den Start. Sie setzten sich mit einem Sieg gegen Jonas Mügge/Christoph Lechner (SSV Waghäusel) mit 21:14/21:14 im Viertelfinale durch. Ihre Gegner im Halbfinale Kevin Beyersdorffer/Simon Discher (TB Emmendingen/BC Gengenbach) konnten sich gegen Martin Hähnel/Jan Käpernick (SpVgg Mössingen) im Viertelfinale mit 17:21/21:10/21:10 ebenfalls durchsetzen. In den beiden weiteren Viertelfinals setzten sich die Schweizer Marco Ryser/Jan Scheffler (BV St. Gallen-Appenzell) gegen Yannik Haag/Florian Winniger (SG Schorndorf) mit 21:19/25:23 knapp durch. Ebenfalls siegten Ralf Ortinau/Frank Hagemeister gegen die an Nummer 2 gesetzten Marcus Bayer/Fabian Schlenga (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) überraschend mit 21:16/21:18. Im 1. Halbfinale zeigten Bühler/Wernet gegen das Doppel aus der Ortenau ein tadelloses Spiel. Mit ihrem druckvollen Spiel ließen sie mit 21:16 und 21:12 nichts anbrennen und standen somit im Finale. Parallel kämpften die beiden Schweizer gegen die stark aufspielenden Nordbadener Ortinau/Hagemeister um den ersten Einzug ins Finale bei diesem Turnier, da sie im vergangenen Jahr ebenfalls im Halbfinale scheiterten. Doch am Ende unterlagen sie wiederum mit 21:17/21:18. Im folgenden Finale hatten die beiden Hausherren Bühler/Wernet gegen Ortinau/Hagemeister gegen das druckvolle und schnelle Spiel im 1. Satz nicht die richtige Gegenwehr, so dass dieser mit 12:21 verloren ging. Im 2. Durchgang fanden sie aber mehr und mehr zu ihrem Spiel zurück und konterten mit 21:15 zum Satzausgleich und es ging in den Entscheidungssatz. Hier gab es ein kampfbetontes spannendes Spiel zu Sehen, doch gegen Ende hatten Ortinau/Hagemeister die sicheren Ballwechsel und es zeichnete sich eine leichte Führung ab, welche sie bis zum Schluß mit 21:16 halten konnten und somit feierten sie die Titelgewinn.

In den Damenkonkurrenzen erreichte im Einzel, die an Nummer 1 gesetzte Katja Vogel (TSV Altshausen) direkt das Halbfinale. Ihre Gegnerin, Lea Schirmer erreichte mit einem Dreisatz Erfolg mit 13/21:21:14/21:12 gegen Lena Raddatz (PTSV Konstanz) das Halbfinale. Mit guter Leistung zog in diesem Spiel Katja Vogel mit 21:14/21:11 ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale stand Jennifer Löwenstein (SG Schorndorf) nach einem 21:11/21:19 Sieg über Kim Jakob (BV Rastatt). Ihre Gegnerin, Melina Wild (TuS Metzingen) erreichte als Nummer 2 direkt das Halbfinale. Mit einer starken Leistung behielt am Ende die Schorndorferin mit 21:17/17:21/21:14 die Oberhand und zog ebenfalls ins Finale ein. Hier entwickelte sich ein munteres und ausgeglichenes absolut ebenbürtiges Spiel. Nach 21:16 und 17:21 ging es in den Entscheidungssatz bei dem zum Schluß Jennifer Löwenstein knapp mit 21:19 die Nase vorne hatte und somit den Titel errang.

Im Damendoppel erreichten die Zwillinge Katja und Steffi Vogel (TSV Altshausen) als Nummer 1 des Turniers direkt das Halbfinale. Ihre Gegnerinnen Franziska Willenbacher/Sarah Leibrock (BSpFr. Neusatz) zogen über einen 21:6/21:14 Sieg gegen Kim Jakob/Romina Wiegand (BV Rastatt/TuS Bietigheim) ein. Im zweiten Halbfinale standen die ebenfalls direkt qualifizierten Romy Ziegler/Anne Ladwig (SpVgg Mössingen). Ihre Gegnerinnen Jennifer Löwenstein/Melina Wild (SG Schorndorf) mussten hingegen erst über einen anstrengenden, harten Sieg im Viertelfinale mit 21:18/18:21/21:15 über Mathilde Kervio/Lea Schirmer (BSV Eggenstein-Leopoldshafen/BV Rastatt) erarbeiten. Im 1. Halbfinale unterlagen danach die beiden Altshauser Zwillinge dem Regionalliga Doppel Willenbacher/Leibrock mit 21:12/21:15. Im anderen Halbfinale setzten sich Ziegler/Ladwig mit 21:19/21:15 gegen das Schorndorfer Doppel, welches doch etwas dem harten Viertelfinale Tribut zollen musste, durch. Im Finale wiederum überzeugten die beiden Neusätzer Willenbacher/Leibrock und ließen mit 21:7 und 21:13 den beiden Mössinger Ziegler/Ladwig wenig Chancen.

In der Mixed Disziplin erreichten mit starker Leistung und etwas überraschend das Zizemhauser Mixed Beate Dietz/Lars Wegmann das Halbfinale. Ihre Gegner Jennifer Löwenstein/Florian Winniger erkämpften das Halbfinale mit einem knappen 21:17/21:19 Sieg gegen Sarah Leibrock/Sebastian Roth (BSpfr. Neusatz). Die Zizenhauser mussten im folgenden Spiel leider am Ende die Spielstärke ihrer Gegner anerkennen und Löwenstein/Winniger zogen mit 21:10/21:15 ins Finale ein. In das andere Halbfinale kämpften sich Julia Reitz/Marcus Bayer (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) gegen Lena Raddatz/Orlando Peeters (PTSV Konstanz). Die beiden Konstanzer Nachwuchstalente zeigten gegen das Regionalliga Mixed eine bärenstarke Leistung mit der sie sich hervorragend wehrten, doch am Ende reichte es nicht ganz und sie mussten sich knapp mit 16:21/12:16/18:21 geschlagen geben. Die an Nummer 2 gesetzten Franziska Willenbacher/Tobias Arenz (BSpfr. Neusatz) erreichten hingegen direkt das Halbfinale. Umso mehr überraschte die Zuschauer den Verlauf dieses 2. Halbfinales, denn Reitz/Bayer setzten sich in zwei Sätzen mit 21:18/21:16 ins Finale durch. Im anschließenden Endspiel zeigten aber die Schorndorfer Nachwuchstalente Löwenstein/Winniger eine klasse Vorstellung. Mit starken Ballwechseln ließen sie ihre Gegner nie richtig ins Spiel kommen und kürten sich mit 21:15/21:14 zu den neuen Titelträgern.

Als erfolgreichste Spielerin des Turniers erhielt Jennifer Löwenstein bei der Siegerehrung einen Wanderpokal überreicht.


In den Konkurrenzen der B-Klasse gab es viele neue Teilnehmer, die zum ersten Mal in Stockach an den Start gingen. Doch war der ausrichtende TV Zizenhausen auch hier sehr erfolgreich. Im Herreneinzel scheiterte der Zizenhauser Michael Müller im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Julian Bell (TuS Bietigheim). Michael Müller stand ebenfalls mit Markus Bühler im Herrendoppel-Halbfinale. Sie unterlagen den späteren Siegern Hutter/Walser (SV Neuravensburg-Primisweiler). Im Damendoppel feierten Rebecca Menzel/Laura Züfle vom TV Zizenhausen den Turniersieg. In der Mixed Disziplin standen Laura Züfle und Markus Bühler gegen Romina Wiegand/Julian Bell (TuS Bietigheim) im Finale. Sie mussten sich nach hartem Kampf im 2. Satz mit 24:26 geschlagen geben.

Die Ergebnisse:

A-Klasse

Dameneinzel

1. Jennifer Löwenstein (SG Schorndorf)

2. Katja Vogel (TSV Altshausen)

3. Lea Schirmer (BV Rastatt)

3. Melina Wild (TuS Metzingen)

Herreneinzel

1. Fabian Schlenga (BSV Eggenstein-Leoplodshafen)

2. Yannik Haag (SG Schorndorf)

3. Andreas Bühler (TV Zizenhausen)

3. Marcus Bayer (BSV Eggenstein-Leoplodshafen)

Damendoppel

1. Franziska Willenbacher/Sarah Leibrock (BSpfr. Neusatz)

2. Romy Ziegler/Anne Ladwig (SpVgg Mössingen)

3. Jennifer Löwenstein/Melina Wild (SG Schorndorf/ TuS Metzingen)

3. Katja Vogel/Steffi Vogel (TSV Altshausen)

Herrendoppel

1. Ralf Ortinau/Frank Hagemeister (TuS Metzingen)

2. Timo Wernet/Andreas Bühler (TV Zizenhausen)

3. Kevin Beyersdorffer/Simon Discher (TB Emmendingen/BC Gengenbach)

3. Marco Ryser/Jan Scheffler (BC St. Gallen-Appenzell)

Mixed

1. Jennifer Löwenstein/Florian Winniger (SG Schorndorf)

2. Julia Reitz/Marcus Bayer (BSV Eggenstein-Leoplodshafen)

3. Beate Dietz/Lars Wegmann (TV Zizenhausen)

3. Franziska Willenbacher/Tobias Arenz (BSpfr. Neusatz)

B-Klasse:

Dameneinzel

1. Anna Brey (SV Neuravensburg-Primisweiler)

2. Julia Schellig (TuS Metzingen)

3. Isabel Veres (BV Rastatt)

4. Carina Stickel (SpVgg Mössingen)

Herreneinzel

1. Julian Bell (TuS Bietigheim)

2. Martin Kemmler (TuS Metzingen)

3. Lukas Hutter (SV Neuravensburg-Primisweiler)

4. Michael Müller (TV Zizenhausen)

Damendoppel

1. Laura Züfle/Rebecca Menzel (TV Zizenhausen)

2. Carina Stickel/Tabea Schäfer (SpVgg Mössingen)

3. Daniela von Pentz/Julia Schellig (TV Zizenhausen/TuS Metzingen)

4. Claudia Dreher/Manuela Helfert (BV Riedlingen)

Herrendoppel

1. Lukas Hutter/Marc Walser (SV Neuravensburg-Primisweiler)

2. Alexander Huber/Tim Hoffmann (SpVgg Mössingen)

3. Markus Bühler/Michael Müller (TV Zizenhausen)

4. Pascal Dohms/Peter Schmidt (BV Rastatt)

Mixed

1. Romina Wiegand/Julian Bell (TuS Bietigheim)

2. Laura Züfle/Markus Bühler (TV Zizenhausen)

3. Carina Stickel/Alexander Huber (SpVgg Mössingen)

4. Julia Schellig/Max Duong Phu (TuS Metzingen/PSV Reutlingen)

-!>