Wir haben einen Deutschen Meister! Matti Hintze gewinnt beim Germans Master Finale in Bonn das Jungendoppel U11 mit Leo Hanxian Luo vom SSV Waghäusel - Herzlichen Glückwunsch!
23.11.2021

Erster Heimspieltag in der Jahnhalle.

Zwei Absagen wegegn Corona.

In der Jahnhalle

An diesem 3. Spieltag starteten wir in der Jahnhalle seit fast 2 Jahren wieder mit einem Heimspieltag in die Saison 2021/2022.

Die 1. Mannschaft empfing um 14.00 Uhr den TB Emmendingen. Gleich zu Beginn starteten wir mit allen drei Doppeln. Jenny Frahm und Naomi Blackall im Damendoppel zeigten gegen Züfle/Hart ein starke Leistung sicherten mit 21:19/21:18 den ersten Sieg. Leider musste sich das Ersatzdoppel Martin Nieratschker und Oskar Bühler gegen Beyersdorffer/Löhle deutlich mit 5:21/8:21 geschlagen geben. Doch auch das 1. HD, Lukas Helfert und Lars Wegmann, fand nie richtig zu ihrem Spiel und unterlag am Ende mit 16:21/13:21 dem Gästedoppel Fries/Ko. In den nachfolgenden Einzeln konnte an diesem Tag Andreas im 1. HE gegen den fast fehlerlos spielenden Björn Fries nichts ausrichten. Trotz starker Gegenwehr konnte er die ernüchternde 13:21/15:21 Niederlage nicht verhindern. Parallel zeigte Naomi im Dameneinzel gegen Laura Züfle ihre Spielstärke, doch nach einem recht ungefährdeten 21:16 Sieg im ersten Satz wurde es nach hoher Führung im 2. Satz noch einmal sehr spannend, denn sie musste in die Verlängerung. Aber mit 26:24 konnte sie dennoch den 2. Sieg für uns sichern. Im 2. HE konnte Lukas gegen Kevin Beyersdorffer mit druckvollem Spiel überzeugen und mit 21:17/21:17 den Sieg zum zwischenzeitlichen 3:3 erkämpfen. Im 3. HE kämpfte danach Lars in einem kräftezehrenden Spiel verbissen um den wichtigen vierten Sieg. Mit 21:16 konnte er gegen Zae-Young Ko auch den 1. Satz für sich entscheiden, doch musste er den besser ins Spiel kommende Ko den Zweiten mit 14:21 überlassen. Nun wurde es im Entscheidungssatz hochspannend, das Glück war am Ende nicht auf unserer Seite und der Satz ging mit 19:21 verloren. Zum Schluß musste nun das Mixed um das verbliebende Unenschieden kämpfen. Jennifer und Andreas fanden irgendwie nicht in ihr Spiel, bzw. ihre Gegner Kathrin Becker/Jürgen Löhle beherrschten den 1. Satz. Im zweiten Durchgang fanden dann Jennifer und Andreas immer besser in ihr Spiel. doch am Ende ging auch dieser unglücklich in der Verlängerung mit 24:26 verloren. Somit gab es leider eine knappe 3:5 Niederlge in diesem ersten Heimspiel.

Zum Abendspiel erwarteten wir den TV Bad Säckingen. Leider wurde diese Begegnung vom Gästeteam am Vorabend wegen der Corona-Pandemie abgesagt, bzw. würden nicht anreisen. Somit wurde das Spiel mit 8:0 für den TV Zizenhausen gewertet. Mit 4:6 Punkten stehen wir nun auf dem 5. Tabellenplatz.

 

Die 2. Mannschaft hatte im Mittagsspiel den SG Eimeldingen/Weil zu Gast. In den Auftaktdoppeln zeigten Silke Fuchs und Beate Dietz im Damendoppel gegen Zeller/Singer eine starke Leistung, hatten aber am Ende leider mit 18:21/19:21 das Nachsehen. Im 1. HD fanden Vater und Sohn, Stefan Puchta und Cedric Wurst, nach verlorenem 1. Satz sehr gut in den zweiten Durchgang. Hatten jedoch auch das Glück nicht auf ihrer Seite und unterlagen Feger/Dörflinger am Ende mit 15:21/22:24. Das 2. HD mit Jürgen Rohmer und Markus Bühler hatte einen ähnlichen Verlauf. Ebenfalls nach verlorenem 1. Satz gegen Dr. Schmidt/Dr. Lamprecht fanden sie im 2. Satz gut ins Spiel, doch reichte es ebenfalls am Ende mit 11:21/18:21 nicht mehr. In den folgenden Einzeln musste sich Beate im Dameneinzel gegen Madleine Singer knapp mit 19:21/19:21 geschlagen geben. Parallel kämpfte Jürgen im 1. HE gegen Moritz Feger. Nach gewonnenem 1. Satz musste er aber den Satzausgleich hinnehmen, ehe er aber am Ende mit 21:18/16:21/21:16 den ersten Sieg erkämpfte. Im 2. HE zeigte Cedric gegen Dr. Pascal Schmidt eine starke Leistung, sicherte mit 21:18/21:13 einen weiteren Sieg. In den beiden abschließenden Spielen mussten sich Markus gegen Dr. Björn Schmid im 3. Einzel und im Mixed Silke und Stefan gegen Michele Zeller/Florian Dörflinger noch geschlagen geben, somit ging das Spiel mit 2:6 verloren.
Im Abendspiel war unsere 2. Mannschaft spielfrei. Insgesamt stehen wir in der Tabelle auf dem 5. Platz.


Die 3. Mannschaft hatte zur 1. Begegnung den SGB Mariazell/Dunningen zu Gast. Im 1. HD konnten sich mit starker Leistung Michael Müller und Helmut Jäger nach verlorenem 1. Satz mit 22:20 den Satzausgleich erkämpfen. Doch am Ende mussten sie mit 15:21/22:20/19:21 Dienerowitz/Moosmann den Sieg überlassen. Im Damendoppel dagegen hatten Claudia Hintze und Nachwuchsspielerin Michaela Nieratschker bei ihrem Einsatz in der Aktivenmannschaft keine Mühe und sicherten gegen Ablaß/Mauch mit 21:14/21:15 den ersten Sieg. Doch im 2. HD musste das Ersatzdoppel Piranavan Chivakurunathan und Bruno Kotschik die Spielstärke in der 2 Klassen höheren Liga anerkennen und somit den Sieg mit 10:21/9:21 den Gästen Rapp/Graf überlassen. Im folgenden 1. HE hatte am Ende Michael Müller gegen Klaus Dienerowitz nach ausgeglichenen 1. und 3. Satz mit 26:24/12:21/19:21 das Nachsehen. Parallel zeigte unsere jüngste Spielerin Michaela eine perfekte Leistung und siegte mit 21:7/21:13 gegen Maike Ablaß. Im 2. HE startete Helmut gegen Sebastian Rapp nach knapp verlorenem 1. Satz eine perfekte Aufholjagd und setzte sich mit hartem Kampf mit 20:22/21:16/21:19 durch. Leider lief es Piranavan im 3. HE nicht gut und mußte seinem Gegner Felix Moosmann mit 5:21/6:21 den Sieg überlassen. Im abschließenden Mixed zeigten Claudia und Bruno eine tolle Leistung und schafften mit 21:16/21:18 gegen Ablaß/Graf noch einen wichtigen Sieg zum 4:4 Unentschieden.
Zum zweiten Spiel des Tages erwartete die 3. Mannschaft den SG Rottweil/Schwenningen. Zum Auftakt behielten Michael und Cedric im 1. HD nach sehr gutem 1. Satz knapp auch im 2. Satz die Oberhand und siegten gegen Schwab/Hinterberger mit 21:12/22:20. Ziemlich souverän setzten sich Claudia und Solveigh Berg im Damendoppel gegen Jenichen/Puschner mit 21:12/21:16 durch. Im 2. HD mussten Piranavan und Bruno wiederum die Spielstärke des Gästedoppels Rensing/Herzberg anerkennen.

In den folgenden Einzeln hatte Cedric gegen Jens Hinterberger nach Problemen im 1. Satz keine Mühe mehr und siegte deutlich mit 17:21/21:9/21:10. Im Dameneinzel ließ Solveigh mit 21:16/21:8 Tanja Jenichen wenig Chancen. Und auch im 2. HE hatte Michael mit 21:17/21:13 gegen Yannik Rensing wenig Mühe. Wobei nach hartem Kampf Helmut im 3. HE nach gewonnenem 1. Satz das Spiel doch noch mit 21:17/12:21/17:21 Michael Pelz überlassen musste. Im abschließenden Mixed von Claudia und Helmut fast gleich im Verlauf, doch hatten sie am Ende gegen Puschner/Herzberg mit 21:10/12:21/21:19 die Oberhand.Somit war der 6:2 Sieg perfekt. In der Tabelle steht die 3. Mannschaft mit 9:1 Punkten auf dem 1. Tabellenplatz.

Die 4. Mannschaft erwartete im einzigen Abendspiel, da sie Mittags ebenfalls spielfrei waren, die 2. Mannschaft der SG Rottweil/Schwenningen. Leider mussten sie am Vorabend diese Begegnung ebenfalls absagen. Somit hatten wir an diesem Heimspieltag überhaupt kein Spiel. In der Tabelle stehen wir nun auf dem 3. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen

TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - TB Emmendingen
3:5
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - TV Bad Säckingen
8:0
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - SG Eimeldingen/Weil
2:6
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - SGB Mariazell/Dunningen
4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - SG Rottweil/Schwenningen
6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - SG Rottweil/Schwenningen 2
8:0


Zum Artikel im Bereich  Presse

Zur Diashow  3. Spieltag 2021/2022


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


15.11.2021

Südbadisches D- Ranglisten- Turnier in Offenburg

Janne Hintze steht im Doppel U15 ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Unsere 5 Teilnehmer und das Maskottchen 
v.l.r: Janne Hintze, Daria Lawniczak, Anik Breichler, Michaela Nieratschker und Liv Hintze; vorne: Florian Bini

Am 6.11.2021 starteten 5 Nachwuchstalente der Badminton Abteilung zum südbadischen RLT nach Offenburg.
Daria Lawniczak spielte in der Altersklasse U13. Sie spielte sich souverän bis ins Finale. Dort unterlag sie nach einem starken Spiel Anne Berger (BC Offenburg) knapp in zwei Sätzen und wurde hervorragende 2.
Janne Hintze und Florian Bini spielten beide in der Altersklasse U 15. Janne kämpfte sich bis ins Halbfinale, unterlag dort aber Emil Bätz (BC Offenburg) in zwei Sätzen. Im Spiel um Platz 3 ging es gegen Igor Elikov aus Freiburg. Nach 3 knappen Sätzen verlor Janne allerdings und wurde somit 4. Florian unterlag im Viertelfinale. Das Spiel um Platz 5 konnte er für sich entscheiden.
Ebenfalls in der Altersklasse U15 ging Anik Breichler an den Start. Bei ihrem zweiten Turnier erkämpfte sie sich nach einer knappen Niederlage und einem Sieg den zweiten Platz in der Gruppe und spielte somit in einer weiteren Gruppe um Platz 4. Diese Spiele konnte sie alle für sich entscheiden und belohnte sich somit mit einem sehr guten 4. Platz.
Michaela Nieratschker spielte in der Altersklasse U17. Bei nur 5 Teilnehmerinnen wurde in einer Gruppe jede gegen jede gespielt. Mit 2 gewonnenen und 2 verlorenen Spielen sicherte sicherte sie sich einen hervorragenden 3. Platz.

Nach den Einzel ging es mit der Doppeldisziplin weiter. Daria startete mit ihrer Partnerin Michelle Monosov (BC Lörrach/ Brombach) in U13 und sicherten sich Platz 2. Janne spielte sich mit Partner Noah Ellensohn (BC Offenburg) bis ins Finale. Dort musste er gegen Vereinskollege Florian Bini mit Partner Luan Wolber (FC Kirnbach) spielen. In einem sehr spannenden Match sicherte sich Janne und Noah den 1. Platz. Ebenfalls bis ins Finale spielten sich Anik mit Partnerin Kujilini Markandu (TV Aldingen). Dort mussten sie sich allerdings dem eingespielten Doppel Habeck /Riedel aus Lörrach /Brombach geschlagen geben.

Die Ergebnisse:
2. Platz Daria Lawniczak Einzel U13; 2. Platz Doppel U13

4. Platz Janne Hintze Einzel U15; 1. Platz Doppel U15

5. Platz Florian Bini Einzel U15; 2. Platz Doppel U15
4. Platz Anik Breichler Einzel U15; 2. Platz Doppel U17
3. Platz Michaela Nieratschker Einzel U17

Zur Diashow   Südbadisches D-RLT

 



08.11.2021

German Masters Finale in Bonn

Matti Hintze wird Deutscher Meister im Jungendoppel U11.

Matti Hintze bei der Siegerehrung

Gold im Jungen Doppel U11, Platz fünf im Einzel: Erstmals in der über 30-jährigen Geschichte haben wir einen Deutschen Meister in unserer Badminton-Abteilung! Matti Hintze (neun Jahre) hat sich am Sonntag, 7. November, beim GER_Masters Finale U11 in Bonn nach einer bärenstarken Turniervorstellung mit Partner Leo Hanxiang Luo (Waghäusel) den ersten Platz im Jungen Doppel U11 gesichert. Bereits einen Tag vorher erkämpfte sich das Nachwuchstalent einen hervorragenden fünften Platz im Jungen Einzel.

Nach klaren Siegen über Clemens Nike (SC Siemensstadt Berlin) und Lutz Raehmel (1. BC Beuel) schlug Matti im Viertelfinale des Jungen Einzel U11 gegen Tianhong Felix Huang (FC Langenfeld) auf. Leider ging das Spiel knapp mit 19:21 und 16:21 verloren. Ergebnis: ein paar Tränen, aber ein hervorragender Platz fünf.

Das knapp verfehlte Treppchen blendete unser Youngster am zweiten Turniertag aus. Fokussiert starteten Matti und Leo in die Jungen Doppel U11. In der Gruppe siegte das eingespielte Team souverän mit 21:6, 21:10 gegen Till Besser (OTG 1902 Gera) / Ben Oeser (Horner TV) sowie mit 21:11 und 21:6 gegen Alexander Pfeifer / Lutz Raehmel (1. BC Beuel). Problemlos überstanden die Jungs auch das Viertelfinale gegen Felix Görisch (TV Spandau 1860) / Ben Nike (SC Siemenstadt Berlin) – 21:6, 21:6. Im Halbfinale ging es schließlich gegen Tianhong Felix Huang (FC Langenfeld) / Tristan Theobald (TV Refrath). Nach dem Zweisatzsieg (21:19, 21:17) war der Titel in greifbarer Nähe. Das Finale bestritten Matti und Leo dann gegen die Paarung Valentin Lang (SSV Ulm) und Frederik Volkert (SSW Hamburg). Hier wurde es im ersten Satz spannend. Er ging 23:21 aus. Im zweiten Satz starteten Matti und Leo dann den Turbo, lagen zur Coaching-Pause sogar mit 11:0 in Führung. Mit einem 21:11 machten sie schließlich ihren Sieg und damit den Titel im GER_Masters Finale perfekt.

Was für eine Serie: Fünf A-Ranglisten-Turniere. Fünf Siege im Jungen Doppel. Vier dritte Plätze im Einzel und ein fünfter Platz im Finale. Für Matti Hintze (Jahrgang 2012) ist am Wochenende, 6./7. November, die wohl erfolgreichste Saison seiner noch jungen Karriere zu Ende gegangen. Trainer, Abteilungsleiter und Vereinskollegen gratulieren zu diesem herausragenden sportlichen Erfolg.


Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse

 



05.11.2021

Südostdeutsche Meisterschaft in Markkleeberg

Cedric Wurst erkämpft im Herrendoppel U19 mit Roman Latief den 3. Platz.

Cedric Wurst und Roman Latief im Herrendoppel

Am 30/31 Oktober fand in Markkleeberg die Südostdeutschen Meisterschaften statt.
Cedric startete im Einzel und Doppel in der AK U19. Es ging Samstagmittag los mit Einzel, erst Runden Gegner war Tim Beikirch/DHfK Leipzig. Cedric kam gut in die Partie gewann den ersten Satz 21:16, doch im folgenden Satz musste er mit seinem noch angeschlagenen Knie kämpfen und verlor den Satz mit 16:21. Im 3 Satz entschied sich Cedric das Spiel abzugeben, um sich auf das Doppel am nächsten Tag konzentrieren zu können, denn hier standen die Chance gut, einen Startplatz für die  Deutsche Meisterschaft zu erzielen.
Sonntag ging es dann wie erwähnt mit der Doppel Disziplin weiter.
Cedric spielte mit Doppelpartner Roman Latief (BC Offenburg). Sie standen durch einen guten Setzplatz direkt im Viertelfinale, hier trafen sie auf Frieder Tausch und Maxime Riebschläger (SG Schorndorf/BC Steinenstadt). Das Spiel war wie erwartet nicht einfach,  doch das routinierte Doppel konnte sich am Ende mit  21:19 und 21:19 durchsetzen. Im Halbfinale spielten Roman und Cedric gegen die an eins gesetzte Paarung Wolandoku/Geiger (TSV Nürnberg/SF Dornstadt). Der erste Satz ging leider knapp mit 19:21 verloren und auch den zweiten Satz konnten sie leider ebenfalls mit 19:21 nicht für sich entscheiden.
Doch am Ende ein guter 3. Platz und einen Startplatz bei den Deutschen Meisterschaften in Ilmenau vom 26. - 28. November.

 



26.10.2021

2. Spieltag wiederum in auswärtigen Hallen.

1. Mannschaft erkämpft den ersten Sieg.

Die 3. Mannschaft. v.l.n.r: Helmut Jäger, Rebecca Menzel, Johannes Wessling, Benjamin Janisz, Claudia Hintze und Michael Müller

An diesem 2. Spieltag ging es für alle Mannschaften wiederum in die auswärtigen Hallen.

Die 1. Mannschaft musste zuerst beim SV Fellbach antreten.
Im 1. HD zeigten Andreas Bühler und Timo Wernet gegen Kappler/Plebst wiederum eine starke Leistung und sicherten den ersten Sieg. Auch das Damendoppel Naomi Blackall/Jennifer Frahm konnte sich in zwei Sätzen durchsetzen. Das 2. Herrendoppel Lukas Helfert/Markus Bühler zeigte zwar eine gute Leistung, musste sich aber am Ende geschlagen geben.
In den folgenden Einzeln brachte Andreas mit einem Sieg den TV mit 3:1 in Führung. Parallel kämpfte Naomi im Dameneinzel im Entscheidungssatz, um einen weiteren Sieg, den sie dann auch  knapp mit 21:16/14:21/21:17 für sich entscheiden konnte. Im folgenden 2. HE zeigte Lukas eine starke Leistung und erkämpfte nach denkbar knapp verlorenem 1. Satz den Satzausgleich. Der 3. Durchgang verlief sehr ausgeglichen, ehe er sich am Ende mit 21:18 durch setzte und somit den entscheidenden 5. Sieg erspielte. Im 3. HE musste Markus die Leistung des stark aufspielenden Gegner anerkennen und ihm den Sieg überlassen.
Im abschließenden Mixed konnten Jennifer und Tino auch nichts mehr erreichen und unterlagen. Doch mit diesem 5:3 Sieg zeigte sich das Zizenhauser-Team doch zufrieden.
Zum nachfolgenden Abendspiel fuhr man danach zum SG Dossenheim bei Heidelberg.
Im Auftaktmatch, dem 1. HD, mussten Andreas und Timo die starke Leistung der Gegner anerkennen und ihnen im dritten Satz den Sieg überlassen. Besser machten es Jennifer und Naomi im Damendoppel, denn sie konnten in einem kampfbetonten Spiel am Ende mit 19:21/21:15/21:17 einen Sieg feiern. Im 2. HD zeigten Lukas und Markus danach ein überaus spannendes Match, das sie aber leider am Ende etwas unglücklich in der Verlängerung mit 19:21/26:28 verloren.
In den Einzeln konnte Andreas gegen den stark aufspielenden Dossenheimer leider nichts ausrichten und musste ihm den Sieg überlassen. Parallel zeigte Naomi im Dameneinzel ein kräftezehrendes Match, welches sie am Ende unglücklich mit 22:24 und 19:21 der Gastgeberin überlassen musste. Im 2. HE zeigte Lukas wiederum eine starke Leistung musste sich aber am Ende im 3. Satz geschlagen geben. Im Weiteren mussten wir das 3. HE kampflos abgeben. Auch die Dossenheimer konnten im abschließenden Mixed nicht mehr antreten. Somit gab es am Ende eine 2:6 Niederlage. In der Tabelle stehen wir nun auf dem 6. Platz.

Die 2. Mannschaft konnte an diesem Spieltag leider beim Freiburger FC nicht antreten..

Die 3. Mannschaft reiste wiederum zum PTSV Konstanz, dieses Mal ging es gegen die 4. Mannschaft. Im Damendoppel ließen Rebecca Menzel und Claudia Hintze nichts anbrennen und sicherten den ersten Sieg. Im 1. HD zeigten Benjamin Janisz und Helmut Jäger eine starke Leistung und konnten sich im 3. Satz durchsetzen. Auch das 2. HD Michael Müller und Johannes Wessling konnte an ihre Leistung anknüpfen und konnten ungefährdet den dritten Sieg erkämpfen.
In den folgenden Einzeln hatte Johannes im 1. HE im 2. Satz knapp mit 28:26 die Nase vorn und sicherte somit einen weiteren Sieg. Leider musste sich Rebecca parallel im Dameneinzel geschlagen geben. Doch konnte sich Michael im 2. HE wieder deutlich durchsetzen. Auch Helmut im 3. HE freute sich mit einem knappen 26:24 Erfolg im 2. Satz. Im abschließenden Mixed ließen Claudia und Benjamin nichts anbrennen und sicherten noch den letzten Sieg zum 7:1 Endstand.
Zum 2. Spiel des Tages ging es ans andere Ende des Bezirks nach Wellendingen.
Im 1. HD mussten sich Benjamin und Helmut leider am Ende im 3. Satz geschlagen geben. Im parallelen Damendoppel kam es zu einem spektakulären Match bei dem Rebecca und Claudia gegen Zimmerer/Frech mit einem nicht alltäglichen 19:21/21:17 und 30:29 Erfolg durchsetzten. Im 2. HD ließen danach Michael und Johannes nichts anbrennen und sicherten einen weiteren klaren Sieg.
In den folgenden Einzeln hatte Johannes im 1. HE gegen Vogt ebenfalls ein unglaublich spannendes Spiel, bei dem er knapp mit 23:25 und 22:24 unterlag. Parallel dazu erkämpfte Rebecca im Dameneinzel im 3. Satz ebenfalls einen Sieg. Im 2. HE konnte Michael in zwei Sätzen den wichtigen vierten Punkt erkämpfen. Aber auch Helmut setzte sich im 3. HE danach am Ende im dritten Satz durch. Im abschließenden Mixed ließen Claudia und Benjamin nichts mehr anbrennen und sicherten somit den sechsten Sieg. Mit diesem 6:2 Sieg und dem 7:1 am Mittag stehen wir nun auf dem 1. Tabellenplatz.

Unsere 4. Mannschaft fuhr zu ihrem 1. Spiel nach Radolfzell zu deren 2. Mannschaft. Zum Auftakt konnte unser 1. HD Christian Fischer und Ubaid Shenwari (Ayan) den ersten Sieg sichern. Im Damendoppel konnte Radolfzell leider nicht antreten. Das 2. HD Bruno Kotschik und Niklas Schäffer mussten leider parallel die Spielstärke ihrer Gegner anerkennen und somit den Sieg überlassen.
Bei den folgenden Einzel sicherte Christian im 1. HE mit starker Leistung im dritten Satz einen weiteren Sieg. Parallel hatte Michaela Nieratschker im Dameneinzel bei ihrem Zweisatzerfolg keine Mühe. Im 2. HE konnte sich Ayan am Ende in 2 Sätzen knapp durchsetzen. Leider musste sich aber Niklas im 3. HE am Ende geschlagen geben.
Im abschließenden Mixed ließen dann Daniela von Pentz und Bruno nichts mehr anbrennen und sicherten den sechsten Sieg.

Zum zweiten Spiel ging es ebenfalls nach Wellendingen gegen deren 2. Mannschaft. Mit anderer Besetzung ging es in die Begegnung. Im 1. HD spielten Ayan und Bruno das 1. Herrendoppel, sowie Pera Hirunyattiti und Niklas das 2. HD. Bei beiden Paarungen blieben die Punkte in Wellendingen. Das Damendoppel von Lia Schanz und Daniela sowie später das Dameneinzel von Lia konnten ihre Spiele im 3. Satz gewinnen. Bruno im 2. HE machte es sehr spannend. Nach denkbar knappen zwei Sätzen ging es gegen Marc Dreher in den Entscheidungssatz. Am Ende setzte sich Bruno mit 27:29/22:20/22:20 nervenstark durch. Das Mixed von Daniela und Pera unterlag im 3. Satz, auch Ayan konnte im 1. HE nicht siegen. Niklas konnte zwischenzeitlich sein 3. HE in 2 Sätzen gewinnen. Am Ende hatten wir ein Unentschieden erkämpft.
Mit diesen beiden Erfolgen stehen wir auf dem guten 3. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen

SV Fellbach - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
3:5
SG Dossenheim - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
7:1
Freiburger FC - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
8:0
PTSV Konstanz 4 - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
1:7
TSV Wellendingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
2:6
BC Radolfzell 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
2:6
TSV Wellendingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
4:4



Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse

Zur Diashow   1. und 2. Spieltag


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


22.10.2021

Erstes Regional- Ranglistenturnier in Seelbach

Nach der langen Corona Pause durfte unser Nachwuchs wieder einmal zu einem Turnier.

Unsere 7 Nachwuchsspieler in Seelbach

Bei diesem Turnier in Seelbach, welches eigentlich für die Region Nord bestimmt war, da es in unserer Region Ost kein Ausrichter gab, starteten von unserer Abteilung immerhin 7 Teilnehmer.
Mit drei Bronze Plätzen zeigte unser Nachwuchs auch eine sehr erfolgreiche Billanz auf.

 

In der Alterklasse U11 startete Kai Karrer zum ersten Mal und erreichte mit zwei Siegen gleich den 5. Platz.
Bei den Mädchen gingen in der Altersklasse U15 Anik Breichler, Joanne Khajehnouri und Gloria Saura an den Start. Hierbei bestritten Anik und Gloria ebenfalls zum ersten Mal ein Turnier. Mit starker Leistung setzte sich Anik gleich in den ersten Begegnungen ohne Satzverlust ins Halbfinale. Gegen die Nummer 1 Kuyilini Markandu vom TV Aldingen zeigte Anik einmal mehr die bereits vorhandene Spielstärke und musste sich nur denkbar knapp mit 20:22 und 15:21 geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei ließ sie danach gegen die Seelbacherin Lea Schwörer nichts anbrennen und siegte mit 21:12/16. Joanne verlor nur das ersten Spiel und erreichte am Ende den 9. Platz. Bei ihrem Turnierauftakt belegte Gloria den 14. Platz.
In der Alterklasse U17 konnte Niklas Schäffer mit zwei gewonnen Spielen den guten 3. Platz erkämpfen.
Michaela Nieratschker startete eine Altersklasse höher bei den U19er. Hier musste sie die Stärke der Spielerinnen im Bezirk Nord anerkennen und erkämpfte trotzdem hinter den beiden Offenburger Mädchen den sehr guten 3. Platz.

Nun darf man gespannt sein auf das nächste Regional E- Ranglisten Turnier, welches in Spaichingen am 28.11. statt findet.

Zur Diashow   1. Regional E-RLT in Seelbach



20.10.2021

10. German Masters-Turnier in Hamburg

Matti Hintze erkämpft Bronze im Einzel und Gold im Doppel.

Matti Hintze

Matti Hintze startete ein weiteres Mal bei einem Deutschen Ranglisten-Turnier am 16./17.10. in Hamburg. Bereits am Freitag morgen machte er sich mit mehreren Baden-Württembergischen Spielern und dem Trainer-Team auf den weiten Weg nach Hamburg.
Auch bei dieser 10. Auflage der DBV Ranglistenserie präsentierte sich unser Nachwuchsspieler erneut in bestechender Form. Im Jungen Einzel U11 stand er im top besetzten 22 Spieler großen Teilnehmerfeld wiederum im Halbfinale und musste sich dort nur dem an Nummer 2 gesetzten Tristan Theobald vom TV Refrath geschlagen geben und sicherte sich die Bronzemedaille.
Im Doppel lief es für Matti mit seinem Partner Felix Leo Hanxian Luo vom SSV Waghäusel wieder perfekt. Nach dem klaren Sieg in der Gruppe siegten sie souverän im Halbfinale. Im Finale ließen sie mit starker Leistung gegen Scheffczyk/Schneider (SV Harkenbleck/MTV Nienburg) nichts anbrennen und siegten klar mit 11:6/11:7/11:5.
Somit holte er zum vierten Mal in Folge den dritten Platz im Jungeneinzel und Platz eins im Doppel.

Das nächste sportliche Highlight in der noch jungen Karriere wirft bereits seine Schatten voraus - das German Masters Finale, die Deutsche Meisterschaft, am 6./7. November 2021 in Bonn Beuel.


Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse

 



14.10.2021

1. Spieltag auswärts.

Neuer Versuch in die Saison 2021/2022.

Die 1. Mannschaft. hinten: Timo Wernet, Jennifer Frahm, Naomi Blackall und Andreas Bühler. vorne: Lukas Helfert und Lars Wegmann

Nachdem die letzte Saison bereits nach dem 1. Spieltag unterbrochen und später abgebrochen wurde, starten wir nun mit einem neuen Versuch. Alle Mannschaften verblieben in den gleichen Staffeln, da es auch keine Auf- bzw. Absteiger gab.

Die 1. Mannschaft geht wiederum in der Baden-Württemberg-Liga ins Rennen. Sie musste auswärts zum PTSV Konstanz. Dieses Lokalderby war wie bereits in der letzten Saison am 1. Spieltag gleich eine hohe Hürde.
Im 1. Herrendoppel zeigten Andreas Bühler und Timo Wernet gegen das Nachwuchsdoppel Peeters/Popp eine starke Leistung und setzten sich mit 25:23/21:18 durch. Leider ging parallel unser Damendoppel Naomi Blackall/Jennifer Frahm gegen Klein/Lohmann mit 11:21/11:21 an die Gastgeber. Auch im 2. Herrendoppel mussten Lukas Helfert und Lars Wegmann die Spielstärke von den Konstanzern Lohmann/Henß mit 15:21/12:21 anerkennen.
In den folgenden Einzeln zeigte sich bei unserem Top-Team sehr deutlich der Trainingsrückstand bzw. die Spielpause. Im Dameneinzel unterlag Naomi knapp mit 17:21/19:21 gegen Lena Raddatz. Andreas, welcher das 1. Herreneinzel spielte, musste dem stark aufspielenden Orlando Peeters mit 11:21/13:21 den Sieg überlassen. Auch im 2. HE konnte Lukas mit 10:21/12:21 gegen Vitus Lohmann nichts ausrichten. Mannschaftsführer Timo konnte ebenfalls am Ende gegen Dennis Popp nichts mehr ausrichten und das Spiel ging mit 14:21/18:21 an den Konstanzer.
Im abschließenden Mixed konnten Jennifer und Lars gegen Moana Klein/Rüdiger Henß auch nichts mehr erreichen und unterlagen mit 15:21/13:21. Am Ende war dies eine eindeutige 1:7 Niederlage und man steht nach diesem 1. Spieltag auf dem 8. Tabellenplatz.

Die 2. Mannschaft spielte ebenfalls in Konstanz gegen die 2. Mannschaft in der Verbandsliga Südbaden. Mit starker Leistung starteten Beate Dietz und Silke Fuchs und erkämpften einen deutlichen 21:9/21:8 Sieg. Leider gingen danach die beiden Herrendoppel von Jürgen Romer/Cedric Wurst (1. HD) und Stefan Puchta/Markus Bühler (2. HD) an die Gastgeber.
In den folgenden Einzeln musste sich nach hartem Kampf im 1. HE Jürgen im dritten Satz geschlagen geben, parallel ging auch das Dameneinzel von Beate an die Konstanzer. Im 2. HE machte es danach Cedric in einem spannenden Dreisatzmatch am Ende besser, er setzte sich 21:18 durch. Markus musste sich im 3. HE parallel gegen den Konstanzer geschlagen geben.

Im abschließenden Mixed konnten Silke und Stefan gegen das Gastdoppel ebenfalls nichts mehr ausrichten und mussten sich geschlagen geben. Somit ging der Sieg mit 2:6 an die 2. Mannschaft des PTSV und wir stehen in der sechser Staffel auf dem 5. Tabellenplatz.

Auch die 3. Mannschaft reiste zum PTSV Konstanz, spielte gegen die 3. Mannschaft in der Landesliga Schwarzwald/Bodensee. Im Damendoppel sicherten Rebecca Menzel und Solveigh Berg mit 21:15/21:11 den ersten Sieg. Im 1. HD zeigten Benjamin Janisz und Helmut Jäger ein starkes Match. Nach ausgeglichen beiden Sätzen konnten sie im 3. Satz mit 21:16 einen weiteren Sieg erkämpfen. Auch das 2. HD Michael Müller und Neuzugang Johannes Wessling überzeugten mit einem weiteren 21:16/21:13 Erfolg.
In den folgenden Einzeln zeigte Johannes im 1. HE seine Spielstärke und feierte einen weiteren Sieg im dritten Satz, während dessen musste sich Rebecca im Dameneinzel geschlagen geben. Danach setzte sich im 2. HE Michael Müller ebenfalls durch und konnte somit das wichtige fünfte Spiel gewinnen. Leider musste sich Helmut Jäger im 3. HE nach ausgeglichenen zwei Sätzen im Entscheidungssatz noch geschlagen geben. Doch das abschließenden Mixed von Solveigh und Benjamin ließen in zwei Sätzen nichts anbrennen und sicherten noch den letzten Sieg zum 6:2 Endstand. In der Tabelle stehen wir somit auf dem 2. Platz.

Unsere 4. Mannschaft fuhr zu ihrem 1. Spiel der Saison in der Kreisliga Schwarzwald/Bodensee zum BC Villingen. Ersatzgeschwächt ging es in die Auftakt-Doppel. Im Damendoppel mussten unsere Nachwuchsspielerinnen MIchaela Nieratschker und Lia Schanz die Spielstärke bei den "Aktiven" anerkennen und den Gastgebern den Sieg überlassen. Im 1. HD zeigten Peter Dirr und Bruno Kotschik eine starke Leistung, konnten sich aber leider im dritten Satz nicht mehr durchsetzen. Im 2. HD konnten die Gastgeber mangels Herren nicht antreten.
Bei den folgenden Einzel mussten wir jeweils alle die Spielstärke der Schwarzwälder anerkennen und den Sieg überlassen. Mit Piranava Chivakurunathan (1. HE), Lia Schanz (DE), Bruno Kotschik (2. HE) und Nachwuchsspieler Niklas Schäffer (3. HE) waren wir am Start.
Im abschließenden Mixed konnten Michaela und Peter leider auch nichts mehr ausrichten, somit stand eine, dendeprimierende 1:7 Niederlage zu Buche, was momentan den letzten Tabellenplatz ausmacht.

Die Ergebnisse im Einzelnen

PTSV Konstanz 1 - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
7:1
PTSV Konstanz 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
6:2
PTSV Konstanz 3 - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
2:6
BC Villingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
7:1



Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse

Zum Video 1. Herrendoppel: Andreas Bühler/Timo Wernet 1. Satz
Zum Video 1. Herrendoppel: Andreas Bühler/Timo Wernet 2. Satz


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


10.10.2021

Einladung zum Jugend-Badminton-Camp 2022

Trainingswoche für Jugendliche in den Osterferien 2022.

Besprechung beim Camp 2018

Im nächsten Jahr möchten wir vom 17.04.2022 bis 22.04.2022 dieses beliebte Camp wieder stattfinden lassen.

Das Camp unter der Leitung des A-Trainers Heinz-Jürgen Schmidt findet neu erstmals in Freudenstadt in der Stadionhalle statt.
Wie bei den vergangenen Camps sind in die 5 Übernachtungen in der Jugendherberge Freudenstadt mit Vollpension inklusive.


An den 4 Tagen in der Sporthalle gibt es 10 Badminton-Trainingseinheiten und am letzten Tag ein Abschlußwettkampf.

Ausschreibung »Trainingscamp 2022«

Anmeldung »Anmeldezettel 2022«

06.10.2021

Baden-Würtembergische Meisterschaften in Konstanz

Erfolgreiches Turnier Wochenende für 6 unserer Nachwuchstalente.

Mit zwei Meister- und drei Vizemeistertiteln sowie dreimal Bronze kehrte unser Nachwuchs von den 50. Baden-Württembergischen Meisterschaften zurück.

Matti Hintze zeigte einmal mehr in der Altersklasse U11 seine Spielstärke. Er kürte sich mit Valentin Lang (SSV Ulm) im Doppel ohne Satzverlust zum Baden-Württembergischen Meister. Im Einzel musste er sich einzig Leo Hanxiang Luo(SSV Waghäusel) im Finale mit 18:21/16:21 geschlagen geben und wurde somit Vizemeister.
Cedric Wurst spielte in der Altersklasse U19 ebenfalls sehr erfolgreich. Im Doppel  mit Roman Latief (BC Offenburg) erkämpfte er ohne Satzverlust am Ende  den Landesmeistertitel.  Im Mixed stand er an der Seite von Laura Kleeb (PTSV Konstanz) im Finale und musste sich hier nur knapp Ciara Geiger/Frieder Tausch (SG Schorndorf/TuS Metzingen) mit 21:17/9:21/18:21 geschlagen geben und feierten somit den Vizemeister.
In der Altersklasse U13 erreichte  Florian Bini mit Partner Luan Wolber (FC Kirnbach) mit starker Leistung ebenfalls Finale. Hier mussten sie aber am Ende die Spielstärke von Florian Heintze/Mika Lenz (PTSV Konstanz/PSV Reutlingen) anerkennen und wurden Vizemeister. In der gleichen Altersklasse schaffte es Janne Hintze mit Doppelpartner Noah Ellensohn (BC Offenburg) zur Bronze Medaille. Weitere 3. Plätze gingen an Daria Lawniczak mit Partnerin Judith Binder (TSV Altshausen) im Mädchen Doppel U13 und Michaela Nieratschker mit Partnerin Yara Furiak (PTSV Konstanz) im Mädchen Doppel U 19.


Die Ergebnisse im Überblick:

U11

2. Matti Hintze

Doppel:

1. Matti Hintze/Valentin Lang (SSV Ulm)

U13

5. Daria Lawniczak

5. Janne Hintze

5. Florian Bini

Doppel:

2. Florian Bini/Luan Wolber (FC Kirnbach)

3. Janne Hintze/Noah Ellensohn (BC Offenburg)

3. Daria Lawniczak/Judith Binder (TSV Altshausen)

Mixed:

5. Daria Lawniczak/Janne Hintze

5. Judith Binder (TSV Altshausen)/Matti Hintze

U17
9. Michaela Nieratschker
U19

5. Cedric Wurst

Doppel:

3. Michaela Nieratschker/Yara Furiak (PTSV Konstanz)

1. Cedric Wurst/Roman Latief (BC Offenburg)

Mixed:

2. Cedric Wurst/Laura Kleeb (PTSV Konstanz

 

Zur Diashow   BW-Meisterschaften 2021

Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse

 



21.09.2021

Globus TOP 3000 in Waghäusel

Matti Hintze holt Bronze im Jungen Doppel U13.

v.l.nr.: Matti und Janne Hintze, Florian Bini, Lia Schanz und Michaela Nieratschker. Auf dem Bild fehlt: Cedric Wurst

Gleich sechs Jugendspieler der Badmintonabteilung des TV Jahn Zizenhausen fuhren am Wochenende, 18./19. September, zum prestigeträchtigen Globus TOP 3000 Turnier nach Waghäusel. Bei der nunmehr 28. Auflage des über die Landesgrenzen bekannten Wettkampfes gingen neben Michaela Nieratschker und Lia Schanz (U17) die Brüder Matti und Janne Hintze sowie Florian Bini (alle U13) und Cedric Wurst (U19) an den Start. Dort standen unsere Youngsters den besten Spielerinnen und Spielern Südostdeutschlands gegenüber.

Hervorzuheben sind die Leistungen unseres U11-Spielers Matti Hintze. Der Neunjährige ging in Waghäusel in der Altersklasse U13 an den Start und schaffte es als einziger Spieler des TV Zizenhausen aufs Treppchen. Mit seinem Partner Leo Hanxiang Luo (SSV Waghäusel) kämpfte sich Matti bis ins Halbfinale. Dort unterlagen die Beiden 18:21 und 18:21 den späteren Turnierzweiten Fabian Karmann (SUS Obere Saar) / Konstantin Vecerdea (TV Überherrn) und errangen den dritten Platz im JD U13. Janne Hintze holte mit seinem Partner Karl Neumann (TV Augsburg 1847) im Doppel Platz fünf vor seinem Vereinskollegen Florian Bini an der Seite von Luan Wolber (FC Kirnbach) auf dem sechsten Rang. Weitere Top-10-Platzierungen gelangen Matti (5.) und Janne (9.) im JE U13 sowie Cedric Wurst/Roman Latief (BC Offenburg) als Neunte im JD U19.

Ein Dank geht an das Autohaus Martin in Stockach für die Bereitstellung des Tourbusses.


Die Ergebnisse im Überblick:

JE U13
Matti Hintze (5)
Janne Hintze (9)
Florian Bini (15)

JE U19
Cedric Wurst (18)

ME U17
Michaela Nieratschker (17)
Lia Schanz (25)

MX U19
Cedric Wurst/Laura Kleeb (19)

JD U13
Matti Hintze/Leo Hanxiang Luo (3)
Janne Hintze/Karl Neumann (5)
Florian Bini/Luan Wolber (6)

MD U17
Michaela Nieratschker/Lia Schanz (13)

JD U19
Cedric Wurst/Roman Latief (9)

 

Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse

 



18.09.2021

Badminton Trainingswoche in der Jahnhalle

14 Jugendliche bereiteten sich auf die nächste Saison vor.

hinten von links: Magnus Fleischmann, Maxime Riebschläger, Roman Latief, Cedric Wurst, Cornelius Göttelmann, Leonard Latief, Dennis Popp
vorne von links: Anik Breichler, Michaela Nieratschker, Yara Furiak, Lena Raddatz, Chiara Geiger
Auf dem Bild fehlen: Orlando Peeters, Lukas Helfert und der Trainer Heinz-Jürgen Schmidt

Von Montag den 06.September bis Donnerstag den 09.September fand in der Jahnhalle in Stockach eine Trainingswoche unter der Leitung von Trainer Heinz-Jürgen Schmidt statt.
14 Jugendliche und junge Erwachsene aus fünf Vereinen nahmen an der Trainingswoche teil. Außer vier Teilnehmern des TV Zizenhausen waren auch noch Sportlerinnen und Sportler aus Konstanz, Steinenstadt, Offenburg und Metzingen dabei.

Täglich wurde das Training in zwei Trainingseinheiten mit jeweils zweieinhalb Stunden unterteilt. Eine Trainingseinheit morgens von 9:00-11:30 Uhr und eine Trainingseinheit mittags von 14:30-17:00 Uhr. In der Pause wurde gemütlich vor der Halle im Rasen gechillt.
Trainiert wurden neben Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit auch Schlagsicherheit und Technik die individuell auf die Bedürfnisse jeder Spielerin und jedes Spielers angepasst wurde. Das gelernte konnte anschließend im Spiel verfestigt werden.
Gleichzeitig diente die Trainingswoche als gute Vorbereitung für folgende Turniere und die Rundenspieltagen.

Das einhellige Resümee aller Teilnehmer war sehr positiv und alle kommen im nächsten Jahr wieder, wenn wir das Trainingscamp wieder ausrichten.

 



15.09.2021

40. Offenes Stockacher- Turnier in der Jahnhalle

Naomi Blackall erkämpft im Doppel mit Laura Züfle den 1. Platz. Michael Müller erkämpft drei Mal Silber in der B-Klasse

Blick in die Halle

Die Badminton-Abteilung konnte am vergangenen Wochenende nach der langen Corona-Pause mit entsprechendem Hygiene-Konzept wieder ein Turnier ausrichten. Mit etwa 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 22 Vereinen startete ein kleineres Teilnehmerfeld als vor Corona bei diesem Neubeginn. Fast alle Starterinnen und Starter kamen dieses Mal aus Baden-Württemberg mit Ausnahme vom ESV Flügelrad Nürnberg, BV Bamberg und einem Schweizer Teilnehmer aus BC Olympica-Brig. Da die starken Indonesischen Teilnehmer des BC St. Gallen-Appenzell, welche die A-Klasse beim letzten Turnier 2019 dominierten, nicht gemeldet haben, gehen somit keine Titelverteidiger an den Start.
Im Herreneinzel der A-Klasse musste sich der an Nummer 1 gesetzte Darren Wilde (ESV Flügelrad Nürnberg) im 1. Halbfinale gegen die Baden-Württembergische Nr. 4, Simon Kramer (SG Schorndorf) im dritten Satz mit 21:23/22:20/10:21 geschlagen geben. Im 2. Halbfinale ließ Orlando Peeters vom PTSV Konstanz gegen seinen Vereinskameraden, Philipp Wucherpfennig, nichts anbrennen und setzte sich mit 21:9/21:12 durch. Im nachfolgenden Finale überraschte Peeters nach verlorenem 1. Satz mit einem starken und druckvollen Spiel und zwang den vermeintlichen Schorndorfer Favorit mit 21:15 in den Entscheidungssatz. Auch hier zeigte das Konstanzer Nachwuchstalent seine ganze Stärke und setzte sich letztendlich mit 21:16 durch und feierte den ersten Sieg in Stockach in der A-Klasse. Das Spiel um Platz 3 konnte Wilde gegen Wucherpfennig mit 21:12/21:13 für sich entscheiden. 
Im Dameneinzel erreichten die beiden vermeintlichen Favoritinnen  Jennifer Lönenstein (SG Schorndorf)  und Anne Ladwig (SpVgg Mössingen) die Halbfinals. Im 1. Halbfinale konnte sich Ladwig gegen die Lokalmatadorin Naomi Blackall vom TV Zizenhausen mit 21:11/21:10 durchsetzen. Im 2. Halbfinale hatte Löwenstein gegen Katja Vogel mit 21:7/21:9 ebenfalls keine große Mühe um ins Endspiel einzuziehen. Im folgenden Finale zeigte Löwenstein, die Nummer 4 aus Baden-Württemberg, ihre ganze Stärke und ließ der Mössingerin Ladwig keine Chance und kürte sich mit 21:7/21:5 zur neuen Turniersiegerin. Den 3. Platz sicherte sich Katja Vogel mit 21:16/18:21/21:15 gegen Naomi Blackall.
Im Herrendoppel zogen Huber/Spahr (SpVgg Mössingen) mit einem Sieg im 1. Halbfinale gegen Vater und Sohn Stefan und DarrenWilde (ESV Flügelrad Nürnberg) mit 21:15/21:11 ins Finale ein. Im 2. Halbfinale musste sich das Konstanzer Nachwuchsdoppel Orlando Peeters und Dennis Popp mit 24:22/21:9 gegen Kramer/Joselal (SG Schorndorf) geschlagen geben. Im folgenden Endspiel konnten die Zuschauer einmal mehr die tollen Ballwechsel und das schnelle Spiel im Badminton erleben. In einem hochklassigen Endspiel setzten sich am Ende die höherklassig spielenden Kramer/Joselal (SG Schorndorf mit 19:21/21:13/21:15 durch. Im parallelen Spiel um Platz 3 behielten in einem ebenso spannenden Spiel die Konstanzer Peeters/Popp mit 21:23/21:11/21:11 die Oberhand.
Im sehr ausgeglichen Damendoppel Teilnehmerfeld konnten am Ende Naomi Blackall mit ihrer Partnerin Laura Züfle (TB Emmendingen) in einem Gruppenfeld knapp vor S. Vogel/K. Vogel (TSV Altshausen) und Leiter/Löwenstein (BV Bamberg/SG Schorndorf)  durchsetzen.
Im Mixed konnten sich die an Nummer 1 gesetzten K. Vogel/Hähnel (TSV Altshausen) ins Halbfinale spielen. Ihre Gegner Löwenstein/Kramer (SG Schorndorf) erreichten dieses ohne Satzverlust und zeigten auch hier ihre Stärke und ließen den beiden Altshauser mit 21:11/21:11 keine Chance. Im anderen Halbfinale standen sich S. Vogel/Bugla (TSV Altshausen) gegen Leiter/D. Wilde (BV Bamberg/ESV Flügelrad Nürnberg) gegenüber. Mit einer überragenden Leistung setzte sich das Schorndorfer Paar Löwenstein/Kramer mit 21:14/21:11 durch.

Die B-Klasse gab es wie in jedem Jahr ein etwas kleineres Teilnehmerfeld. Im Herreneinzel stand erfreulicherweise vom ausrichtenden TV Zizenhausen Michael Müller im Finale gegen Stefan Wilde (ESV Flügelrad Nürnberg) gegenüber. Mit 14:21/15:21 musste er aber den Sieg dem Nürnberger Wilde überlassen und konnte somit den Vizemeister feiern. Im Herrendoppel stand Müller ebenfalls mit Johannes Wessling im Finale. Doch am Ende reichte es gegen das erfahrene Laizer Doppel, Bänsch/Kall, mit 16:21/15:21 ebenfalls nur zum 2. Platz. Im Mixed Erreichte Michaela Nieratschker als jüngste im Teilnehmerfeld mit Michael Müller starker Leistung ebenfalls das Finale. Hier mussten sie aber die Spielstärke des lange Jahre erfahrene Paar Gabi Bullan-Kall und Marc-Steffen Kall (TSV Laiz) mit 16:21/13:21 anerkennen.


Ergebnisse 40. Offenes Stockacher Turnier  

Zur Diaschow  Bilder vom 40. Offenes Stockacher Turnier 2021

Zum Artikel im Bereich  Presse


14.09.2021

9. Deutsches A-Ranglisten-Turnier in Bonn

Matti Hintze holt erneut Gold im Doppel und Bronze im Einzel.

In der Mitte: Matti Hintze und Leo Hanxiang Luo (SSV Waghäusel) auf dem Siegertreppchen

Matti Hintze von der Badminton-Abteilung des TV Jahn Zizenhausen trat am 11. und 12. September bei der wieder stark besetzten Deutschen Rangliste in Bonn/Beuel an.

Den Auftakt machte Matti am Samstag im Feld Jungen U11 im Einzel. Ohne Satzverlust in seiner Dreiergruppe zog er ins Viertelfinale ein. Auch dort ließ er nichts anbrennen gegen Vasco Mercelot Nunes (1.BC Beuel) und stand somit im Halbfinale. Dort konnte er sich gegen Leo Hanxiang Luo (Waghäusel) leider nicht durchsetzen und verlor in drei Sätzen. Matti holt Bronze.
Am Sonntag ging es mit den Doppelspielen weiter. Dieses Turnier spielte erstmals mit Felix Huang Tianghong (FC Langenfeld). Ohne Satzverlust spielen sie sich in der Vorrunde bis ins Finale. Nach einem spannenden und hart umkämpften Finale gegen Till Besser und Jason Göker (Gera/Beuel) konnten Matti und Felix im fünften Satz den Sieg und somit Gold für sich entscheiden.

Die nächste A-Rangliste wird am 16. und 17. Oktober 2021 in Hamburg gespielt und ist dann auch die letzte Rangliste vor dem German Master Finale der Altersklasse U11.

 

Zur Diashow   9. Deutsches und 1. C-RLT

Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse

 



13.09.2021

Baden-Württembergisches C-Ranglisten-Turnier in Eggenstein

Einmal Gold und zweimal Silber für Zizenhausener Youngsters.

Janne Hintze und Luan Wolber

Mit Janne Hintze (U13) und Cedric Wurst (U19) traten zwei unserer Youngsters am Wochenende, 11./12. September, in Eggenstein-Leopoldshafen bei der einzigen C-Rangliste vor den BW-Meisterschaften an. Und der Ausflug in die Nähe von Karlsruhe hat sich gelohnt.

Janne holte mit Luan Wolber Gold im Doppel. Cedric holte im Einzel und im Doppel jeweils Silber.

Rund 100 Teilnehmer vermeldeten die Organisatoren zur C Rangliste in Eggenstein. Pandemiebedingt war damit weniger Nachwuchs als üblich auf den Feldern des örtlichen Sportzentrums vertreten.

Für unsere Spieler diente das Turnier gleichzeitig als ein Gradmesser für die Meisterschaft am 3./4. Oktober in Konstanz.

 

Im Jungeneinzel U13 gewann Janne sein Auftaktspiel gegen Daniel Rautenberg/SG Schorndorf in drei Sätzen (13:21, 21:11, 21:13). Im Viertelfinale unterlag er dem späteren Turnierdritten Yufei Zhang/SSV Waghäusel in zwei Sätzen (17:21, 11:21). Auch gegen Julian Mikitisin/SpVgg Mössingen (17:21, 15:21) und Sebastian Wirkner/SSV Waghäusel (19:21, 8:21) hatte Janne das Nachsehen. In der Endabrechnung erreichte unser Sportler mit dem achten Rang eine gute Mittelfeldplatzierung.

Im Mixed U13 verlor Janne mit Partnerin Feline Steinmann/TV Altshausen das Auftaktspiel gegen das Duo Artur Plaisant / Sarah Storz (SpVgg Mössingen) mit 13:21, 14:21. Im Spiel um Platz fünf traf unser gemischtes Doppel auf Noah Ellensohn / Anne Berger (BC Offenburg). Es ging mit 15:21 und 19:21 knapp verloren. Janne und Feline wurden Siebte.

Mit einem souveränen Zweisatzerfolg gegen die Paarung Tingzhuo Wang (TSG Weinheim) / Timo Kaiheng Zhu (BC Viernheim) erreichten Janne und sein Partner Luan Wolber vom FC Kirnbach das Halbfinale im JD U13. Hier trafen die Jungs auf Artur Plaisant und Julian Mikitisin (SpVgg Mössingen) und machten in zwei Sätzen den Finaleinzug klar. Hier stand unser Doppel dann Fridolin Heintze (PTSV Konstanz) und Sebastian Wirkner (SSV Waghäusel) gegenüber und siegte mit einer starken Teamleistung 21:13 und 21:14. Gold!


Cedric spielte im JE U19 stark auf, schaltete nacheinander erst Sean Modl/BC Spöck (21:10, 21:14) und Thilo Sendler/SSV Waghäusel (21:1,21:7) sowie den Titelmitfavoriten Frieder Tausch/SG Schorndorf (21:18, 12:21, 22:20) aus. Im Finale unterlag er Roman Latief/BC Offenburg (21:14, 21:18) - Platz zwei und Silber für Cedric.

Mixed U19: Cedric Wurst und Franca Singer/SSV Ulm trafen nach Freilos in Runde eins im Halbfinale auf die Paarung Justin Geiger und Luisa Kohler/SF Dornstadt. Im Spiel um Platz drei unterlagen beide der Paarung Roman Latief / Lina Berger/BC Offenburg und verpassten den Sprung aufs Treppchen. Platz vier.

Mit Partner Roman Latief vom Offenburg trat Cedric im JD U19 an. Die Partie gegen Frieder Tausch (SG Schorndorf) / Maxime Riebschläger (BC Steinenstadt) konnte das routinierte Doppel für sich entscheiden. Gegen Lukas Gramm (TSG Heilbronn) /Thilo Sendler (SSV Waghäusel) mussten Wurst/Latief in die "Verlängerung". Den dritten Satz und damit das Spiel gewannen Gramm/Sendler. Anschließend setzten sie sich gegen Justin Geiger (SF Dornstadt) /Janik Steinmann (TSV Altshausen) nochmals durch. Somit nochmals Platz 2 und Silber für Cedrik und Roman.

Zur Diashow   9. Deutsches und 1. C-RLT

Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse




09.09.2021

40. Offenes Stockacher- Turnier 2021

Am Wochenende, 11./12. September, ist es soweit. Die Auslosung steht bereit!

Herrendoppel A

Nach der längeren Corona Pause starten wir am kommenden Wochenende wieder vorsichtig mit unserem Sport ins Turniergeschehen. Mit knapp 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beginnt der Neustart in der Jahnhalle Stockach.
Wir Müssen uns an die geforderte 3G Regelung halten. Das heißt jeder nuss am oberen Eingang in die Halle Nachweis vorzeigen ehe er mit einem Stempel am Arm in die Halle darf. In der Halle gilt die Maskenpflicht, außer zum Spielen, Essen und trinken.
Am besten ist es, wenn ihr die Nachweise bereits vereinsweise gesammelt vorzeigt, damit der Einlass am Samstag zügig abläuft.

Zuschauer müssen natürlich ebenfalls G-G-G erfüllen.


Auslosung/Turnierheft 40. Offenes Stockacher Turnier  

Bericht und Ergebnisse des 38. Offenen Stockacher-Turnier 2019:

Zum Artikel im Bereich  Presse


Zeitplan:

Samstag, 11.09.

ab 09:30 Uhr nach der Begrüßung Beginn der Einzel

ab ca. 15:30 Uhr Doppel-Disziplinen

Sonntag, 12.09.
ab 09:00 Uhr Mixed-Disziplinen
ab ca. 12:00 Uhr Halbfinale/Finale im Mixed
ab ca. 13:00 Uhr Halbfinale/Finale im Einzel
ab ca. 14:00 Uhr Halbfinale/Finale im Doppel



24.08.2021

8. Deutsches A-Ranglisten-Turnier in Refrath

Matti Hintze holt bei der Deutschen Rangliste Gold im Doppel und Bronze im Einzel.

In der Mitte: Matti Hintze und Leo Hanxiang Luo (SSV Waghäusel) auf dem Siegertreppchen

Zwei unserer Badminton-Talente haben am Wochenende, 21./22. August, beim prestigeträchtigen Babolat Refrath Cup vor den Toren Kölns aufgespielt. Die Brüder Matti und Janne Hintze von der Badminton-Abteilung des TV Jahn Zizenhausen traten bei der top besetzten Deutschen Rangliste in der Turnhalle der Nelson-Mandela-Gesamtschule in Bergisch-Gladbach an.


Den Auftakt machte Janne am Samstag im Feld Jungen U13. An der Seite von Luan Wolber (FC Kirnbach) erkämpfte sich unser Youngster im Doppel einen hervorragenden neunten Platz. Im Einzel erreichte der Elfjährige den 21. Platz von 64 Teilnehmern.

Matti spielte am Sonntag in der AK U11 auf. Im Doppel erreichte der Neunjährige an der Seite seines Partners Leo Hanxiang Luo (SSV Waghäusel) ohne Satzverlust den obersten Treppchenplatz und damit Gold sowie ein Präsent des Sponsors. Im Einzel Jungen U11 wurde Matti souverän Erster seiner Dreier-Gruppe. Im Viertelfinale gegen Valentin Lang (SSG Ulm) spielte unser Talent stark auf, gewann das Match und erreichte das Halbfinale gegen Tristan Theobald (TV Refrath). Das Halbfinale ging knapp 9:11, 6:11 und 8:11 an den Lokalmatador. Matti holte Bronze.


Die nächste A-Rangliste wird am 11. und 12. September 2021 in Bonn-Beuel gespielt.

 

Zur Diashow   8. Deutsches RLT

Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse

 



16.08.2021

2. Südostdeutsches B-Ranglisten-Turnier in Herrenberg

Cedric Wurst erkämpft im Doppel mit Roman Latief den 5. Platz.

Cedric und Roman

Am 24/25.Juli 2021 fand die B-Rangliste in Herrenberg statt.
Cedric startete in allen drei Disziplinen in der Altersklasse U19.
Am Samstag ging es los mit Mixed. Cedric spielte hier mit Laura Kleeb vom PTSV Konstanz.
Im ersten Spiel ging es direkt gegen die an Nummer drei gesetzte bayerische Paarung Schenk/Morschel (TV Augsburg /TuS Wiebelskirchen), doch Laura und Cedric setzten sich mit 21:18 und 21:17 durch. Im Viertelfinale mussten sie sich dann aber Häfner/Südbeck (TV Augsburg /Union Lüdinghausen) geschlagen geben. Im Spiel um Platz 5 ging es gegen Tausch/Geiger (SG Schorndorf/ TuS Metzingen), es waren drei spannende Sätze der erste 23:21 und dann leider 19:21 und 18:21 verloren. Somit war es für Cedric und Laura am Ende Platz sieben.
Im Einzel hat Cedric das erste Spiel gegen Markus Hoch (TSV Haustetten) in zwei Sätzen 21:19 und 21:17 gewonnen. Im zweiten Spiel musste er sich gegen den an Nummer 3 gesetzten Dale Auchinleck (TV Hofheim) mit 18:21 und 13:21 geschlagen geben, welcher später Vizemeister wurde. Im Platzierungsspiel um den 9 Platz gab es gegen Tim Beikirch (HSG DHfK Leipzig) ein spannendes Dreisatzspiel, welches Cedric am Ende leider knapp mit 14:21, 21:19 und 20:22 verloren hat. Trotzdem am Ende unter 24 Teilnehmer ein guten 13 Platz.
Am Sonntag ging es mit Doppel weiter. Cedric spielte mit Roman Latief vom BC Offenburg. Sie kamen im ersten Spiel gut rein und haben ohne Probleme gegen Hoch/Seelmann (TSV Haunstetten/TV Augsburg) mit 21:12 und 21:17 gewonnen. Im Viertelfinale ging es gegen Sufryd/Sufryd (1.BV Mülheim) und hier mussten sich die beiden gegen die späteren Turniersieger mit 21:18 und 21:19 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 5 kamen Cedric und Roman wieder gut in die Partie und gewannen in zwei Sätzen mit 21:18 und 21:19 gegen Wolandoko/Geiger (SF Dornstadt/TSV 1846 Nürnberg) und erreichten am Ende einen guten 5. Platz.




05.08.2021

Abteilungs-Sitzung am Dienstag, 17. August 2021

Einladung zur diesjährigen Abteilungs-Sitzung in der Jahnhalle.

Hiermit laden wir zu der Abteilungs-Sitzung am 17. August in der Jahnhalle um 19:30 Uhr vor dem Training ein.
In dieser Sitzung werden unter anderem unsere beiden Beisitzer gemäß der Satzung des TV Jahn 08 Zizenhausen, welche im Hauptverein im Beirat tätig sind, neu gewählt.


Tagesordnung

TOP 1 Begrüßung

TOP 2 Bericht des Abteilungsleiters (Martin N.)

TOP 3 Bericht des Sportwarts (Michael M.)

TOP 4 Bericht des Kassiers (Andreas Bihl)

TOP 5 Bericht des Jugendwarts (Beate D.o. Oskar B.)

TOP 6 Bestätigung der Abteilungsführung.

TOP 7 Wahl drei Beisitzer/in in den Beirat des TV.

TOP 8 Termine 2021/2022

TOP 9 Wünsche/Anträge


Tagesordnung  Abteilungssitzung



Einladung zur Jahreshauptversammlung des TV Jahn 08 Zizenhausen e.V.
Die diesjährige Versammlung findet am Freitag, 17. September, in der Heidenfelshalle Zizenhausen um 18:00 Uhr statt.

Wir würden uns freuen, wenn viele an dieser Sitzung teilnehmen würden.

Natürlich ist angebracht, dass von unserer Abteilung als größte Abteilung auch einige an der Generalversammlung teilnehmen.


Einladung und Tagesordnung  Homepage Hauptverein



28.07.2021

40. Offenes Stockacher Jubiläums Turnier am 11./12. September

Am Ende der Ferien ist es soweit.

In der Jahnhalle

Nachdem es in diesem Jahr wieder besser aussieht, möchten wir unser Jubiläums Turnier am 11./12. September auf jeden Fall austragen.

Doch müssen wir hierbei besondere Schutzmaßnahmen aufgrund der Vorgaben der örtlichen Behörden/Stadt einhalten:
Alle Personen, die die Halle betreten, müssen 3G sein (getestet, genesen, geimpft) und erhalten nach der Eingangskontrolle ein Armbändchen als Eintrittsberechtigung für den aktuellen Tag. Unser genaues Hygienekonzept werden wir auf demnächst veröffentlichen.

Wir beginnen wie im letzten Jahr am Samstag bereits um 9.30 Uhr mit den Gruppenspielen im Einzel und danach folgen am Nachmittag die Doppelspiele. Den Sonntag eröffnen wir um 9.00 Uhr mit den Mixed-Spielen bis hin zu den Finals.
Es folgen die Halbfinale und Finale im Einzel und Doppel. Mit der Siegerehrung endet danach unser Turnier.

Wie der Samstagabend abläuft können wir noch nicht genau festlegen. Das Übernachtungen in der Dillhalle muss nochmals abgeklärt werden und wird rechtzeitig aktualisiert bzw. bekannt gegeben.


Ausschreibung 40. Offenes Stockacher Turnier (90kB)  
Meldezettel (38kB)  


05.07.2021

7. Deutsches A-Ranglisten-Turnier in Spöck

Matti Hintze erkämpft Gold und Bronze.

Matti Hintze und Leo Hanxiang Luo (SSV Waghäusel) in Spöck

7. Deutsche Rangliste am 03./04.07.21 in Spöck der Altersklasse U11 und U13 Gold und Bronze für Matti Hintze bei der deutschen Rangliste.


Nach 8 monatiger Turnierpause fliegen die Federbälle wieder. Spöck richtete die 7. Deutsche Rangliste aus. Bei diesem hochrangigen Turnier gingen vom TV Zizenhausen Janne und Matti Hintze an den Start.

 

Begonnen wurde am Samstag mit der Einzeldisziplin. Matti Hintze ging in der Altersklasse U11 an den Start. In seiner Vierergruppe konnte Matti die Spiele gegen Ben Dallhammer (PTSV Konstanz) und Tianyao Andreas Feng (FC Langenfeld) klar für sich entscheiden. Gegen Ben Oeser vom Horner TV war das Spiel im ersten Satz sehr ausgeglichen aber Matti hatte mit 13:11 die Oberhand. Im zweiten und dritten Satz kam Matti sehr gut ins Spiel und gewann auch das dritte Gruppenspiel.

Als Gruppenerster war Matti gleich im Halbfinale. Dort musste Matti gegen Frederik Volkert ( SSW Hamburg) sich in drei Sätzen geschlagen geben. Die Bronzemedaille für Matti im Einzel.

Janne startete in der Altersklasse U13. Gespielt wurde in Vierergruppen. Das erste Spiel gegen Mika Dobrodinsky vom TSV Eppstein konnte Janne klar für sich entscheiden. Gegen den in der deutschen Rangliste an Nummer 3 gesetzten Lovis Deters ( TURA Niederhöchstadt) musste sich Janne geschlagen geben ebenfalls gegen Tim Daniel Garus (Kölner FC BG). Dadurch war Janne Drittplazierter in seiner Gruppe. Allerdings kamen nur die ersten zwei der Gruppen ins Viertelfinale.

 

Am Sonntag ging es mit der Doppeldisziplin weiter. Matti spielte dieses Turnier erstmals mit seinem neuen Doppelpartner Leo Hanxiang Luo ( SSV Waghäusel). Da nur drei Paarungen gemeldet waren spielte jeder gegen jeden. Matti und Leo konnten beide Spiele klar fur sich entscheiden umd holten sich somit den ersten Platz bei diesem hochklassigen Turnier. Goldmedaille im Doppel.

Janne ging in der Altersklasse U13 mit Doppelpartner Artur Plaissant ( SpVgg. Mössingen) an den Start. Hier wurde in der Vorrunde wie auch im Einzel in Vierergruppen gespielt. Leider verloren sie alle ihre Spiele in der Gruppe. Es war aber trotzdem für Janne eine tolle Erfahrung erneut bei einem so hochklassigen Turnier teilnehmen zu können.

 

Zur Diashow   7. Deutsches RLT

Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse

 


04.07.2021

Training in den Hallen

Es darf wieder trainiert werden!

Es geht wieder los!

Es gibt auch einmal wieder gute Nachrichten.

Ab dieser Woche dürfen wir wieder in der Jahn- und Kreissporthalle zu den üblichen Trainingszeiten trainieren. Laut der Corona-Verordnung entfällt bei den derzeitigen Inzidenzen an 1. Juli die 3G Regelung.
Dienstag Jahnhalle:

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Jugend

20:00 Uhr bis 22:00 Uhr Aktiv/Hobby

Donnerstag Kreissporthalle:

18:00 Uhr bis 20:00 Uhr Jugend

Die weiteren Hygienevorschriften sowie die Teilnehmerlisten müssen natürlich nach wie vor eingehalten werden.

Ebenfalls hat die Stadt Stockach beschlossen, dass das Training über die ganzen Sommerferien erlaubt wird, somit entfällt die jährliche Scließung der Jahnhalle.



18.05.2021

Absage des 39. Int. Bodensee-Turnier

Geht leider wieder nicht!

Weiterhin Pause!

 

Nun ist es wieder soweit.

Leider müssen wir unser 39. Int. Bodensee-Turnier am 05./06. Juni wiederum ausfallen lassen.

Nachdem zwar die Inzidenzen sinken und wir sogar wieder ganz klein mit dem Training beginnen dürfen ist das benützen der Jahnhalle im größerem Stil weiterhin nicht möglich.

Somit hoffen wir, dass es nach den Sommerferien wieder möglich wird und wir beim Offene Stockacher Turnier am 11./12. September wieder Spielerinnen und Spieler begrüßen können.




12.04.2021

39. Int. Bodensee-Turnier

Vorläufige Ausschreibung!

Absage!

 

Hiermit möchten wir unser 39. Int. Bodensee-Turnier am 05./06. Juni ausschreiben.

Nach heutigem Stand können wir nur hoffen, dass wir dieses Turnier ausrichten können. Aber sollte es bis dahin eine Möglichkeit geben werden wir es auch ausrichten. Somit schreiben wir dieses Turnier mit Vorbehalt aus.

Sollte es nicht klappen werden wir es kurzfristig absagen.


Ausschreibung vom 39. Int. Bodensee-Turnier 2021  
Meldezettel vom 39. Int. Bodensee-Turnier 2021  



08.04.2021

Corona hält uns fest im Griff.

BWBV hat Turniere bis zum Mai abgesagt

Leider sieht es mit unseren Inzidenzen nicht gut aus, daher sind unsere Hallen geschlossen und somit das Training noch weiterhin verboten.
Der BWBV hat alle Jugendturniere im April abgesagt.
Leider können wir somit unser geplantes Jugend-Ranglisten-Turnier am 24. April 21 nicht ausrichten. Das ist zwar schlecht aber wahrscheinlich richtig.

Unser 39. Int. Bodensee Turnier, das am 05./06. Juni stattfinden soll, haben wir beschlossen trotzdem auszuschreiben. Wenn die Hallen wieder geöffnet sind und irgendwie mit einem annehmbaren Konzept könnten wir es ja durchführen und als ein Neuanfang nutzen.




09.03.2021

Jugend- Badmintoncamp.

Die Trainingswoche für Jugendliche in den Osterferien fällt aus.

Teilnehmer 2018

Schweren Herzens müssen wir aufgrund der weiterhin unklaren Situation in der Pandemie auch dieses Jahr unser Trainingscamp an Ostern absagen.

Als Vorankündigung.
Wir haben für nächstes Jahr bereits die Jugendherberge und die Sporthalle in Freudenstadt reserviert. Termin wieder von Ostersonntag bis Freitag für 5 Nächte.
Die Ausschreibung und Anmeldung wird dann wieder ca. im Oktober raus gehen.
Wir würden uns freuen alle im nächsten Jahr in Freudenstadt begrüßen zu dürfen.





07.02.2021

Die Saison der vier Mannschaften gestrichen!

Nun ist es endgültig vorbei. Der BWBV-Verband bricht die Saison 2020/21 ab.

Der Blick nach oben: Wann geht´s wieder los

Da es auch im Februar keine Lockerungen und Öffnungen der Sporthallen im Februar in Aussicht sind, hat der Spielausschuss des BWBV nun beschlossen die Rückrunde bzw. die gesamte Saison des Spielbetriebes in allen Ligen des BWBV abzusagen.  Aufgrund der ebenfalls abgebrochenen Hinrunde würde die gesamte Spielrunde damit nicht gewertet, d.h. es gibt weder Auf- noch Absteiger.


Ebenfalls hat der DBV und der BWBV im Jugend Betrieb sämtliche Turniere einschließlich im März aus den gleichen Gründen abgesagt.

Manche Meisterschaften wurden auf spätere Termine verlegt.

Leider können wir somit weiterhin unser Hobby weiterhin nicht mehr ausüben und hoffen auf eine baldige Besserung.

Somit wünschen wir euch allen bleibt Gesund und trainiert für euch daheim.



07.01.2021

Neujahrsgrüße 2021

Das neue Jahr hat begonnen.

Wir wünschen allen ein gesegnetes und gutes neue Jahr 2021. In diesen schweren Corona-Zeiten vor allem viel Gesundheit. Hoffentlich seid ihr alle einigermaßen gut ins neue Jahr gestartet. Für Sylvester und in diesen Tagen wurde uns ja viel Ruhe verordnet.

Leider gib es für unseren Sport auch nichts Besseres zu vermelden, außer, dass noch weitere Absagen der Termine für Februar im Jugendbereich bereits ausgesprochen wurden. Wie und ob überhaupt noch die Saison 2020/2021 im Aktiven Bereich weitergespielt wird, steht noch nicht fest. Das Training wird wahrscheinlich ebenfalls länger nicht freigegeben. Somit müssen wir eben in dieser Starre weiter verharren.

Ihr könnt aber wenigstens unsere Erfolge und letzten Einsätze bis zum Lockdown in unserem Badminton-Kurier 02/2020 hier nachlesen.
Somit wünschen wir euch nochmals alle Gute, bleibt gesund und haltet euch auch weiterhin fit.

Euer Homepage-Team





Alle älteren Artilkel finden Sie im Archiv