27.06.2019

37. Int. Bodensee-Turnier in der Jahnhalle

Andreas Bühler und Timo Wernet scheitern im Halbfinale Herrendoppel der A-Klasse.

Blick auf dei beiden Spielfeldmatten

Am vergangenen Wochenende lud der TV Zizenhausen in die Stockacher Jahnhalle zur 37. Auflage des bestbesetzten Badmintonturniers der Region. In diesem Jahr waren wieder Top Spieler aus ganz Baden-Württemberg und aus der Schweiz vertreten.  Die Spieler aus Baden-Württemberg konnten nach der Mannschaftsrunde noch Punkte für die aktuelle Baden-Württembergische Rangliste erkämpfen, da es ein offizielles Wertungsturnier des Verbandes war. Nach der Begrüßung der etwa 130 Sportlerinnen und Sportler durch den Abteilungsleiter, Martin Nieratschker begann das Turnier pünktlich um 09.30 Uhr mit der Einzel- Disziplin. Mit über 220 Spielen auf den 7 Spielfeldern und 2 Spielfeldmatten konnte die Turnierleitung in diesem Jahr etwa gegen 22.30 Uhr die letzten Spiele aufrufen. Am Sonntag wurde das Turnier dann pünktlich um 9.00 Uhr wieder mit der Mixed- Konkurrenz fortgesetzt. Die Siegerehrung fand nach etwa weiteren 90 Spielen dann gegen 16.30 Uhr durch den Abteilungsleiter Martin Nieratschker statt.   
In der Herrenkonkurrenz der A- Klasse ging der letztjährige Titelverteidiger, Fabian Schlenga (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) als Nummer 1 an den Start. Im Viertelfinale setzte er sich gegen seinen Mannschaftskamerad Maximilan Rudolf knapp durch. Im folgenden Halbfinale traf er auf Martin Hähnel (SpVgg Mössingen), welcher im Viertelfinale den Lokalmatador Andreas Bühler mit starker konstanter Leistung mit 21:15/21:19 niederkämpfte. Schlenga ließ nichts anbrennen und setzte sich gegen Hähnel mit 21:12/21:18 durch. Das 2. Halbfinale erreichte Jonas Gölz (SV Fun-Ball Dortelweil) mit einem Sieg gegen Jonas Benz-Baldas (BSV Eggenstein-Leopoldshafen). Benz-Baldas schlug überraschend bereits in der Gruppe den letztjährigen Vizemeister Yannick Haag (SG Schorndorf). Sein Gegner Philipp Discher (BC Gengenbach) zog mit einem Zweisatzsieg gegen Lukas Engel (TuS Schwanheim) ins Halbfinale ein. In diesem Spiel zeigte der bereits mehrere Stockacher Titelträger, Philipp Discher, eine perfekte Leistung und ließ Gölz mit 21:9 und 21:12 keine Chance. Doch im folgenden Finale musste sich Discher gegen Schlenga mit 12:21 geschlagen geben. Aber im zweiten Durchgang drehte Discher den Spieß um und erkämpfte mit 21:11 den Satzausgleich. Im Entscheidungsdurchgang konnte aber Fabian Schlenga nochmals richtig Druck aufbauen und konnte mit 21:11 seinen erneuten Meistertitel feiern.
Im stark besetzten Herrendoppel gingen die Lokalmatadore Timo Wernet und Andreas Bühler vom ausrichtenden TV Zizenhausen als Nummer 1 an den Start. Sie setzten sich mit einem Sieg gegen Arndt/Engel (TuS Schwanheim) im Viertelfinale knapp durch. Ihre Gegner im Halbfinale Simon Kramer/Florian Winniger (SG Schorndorf) konnten sich gegen Kevin Beyersdorffer/Zae-Young Ko (TB Emmendingen/FT Freiburg) im Viertelfinale ebenfalls durchsetzen. In den beiden weiteren Viertelfinals unterlagen die an Nummer 2 gesetzten Schweizer Hubert Müller/Jan Scheffler (BV St. Gallen-Appenzell) gegen Yannik Haag/Jonas Gölz (SG Schorndorf/SV Fun-Ball Dortelweil). Ebenfalls siegten Marcus Bayer/Fabian Schlenga (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) gegen das Friedrichshafener Doppel Tobias Arenz/Manuel Wild. Im 1. Halbfinale zeigten Bühler/Wernet eine starke Leistung, doch die Schorndorfer setzten sich im 1. Satz mit 21:16 durch. Im zweiten Durchgang konnten sie mit 21:17 den Satzausgleich erkämpfen. Leider verloren sie zu Beginn des 3. Satzes den Faden und der Gegner zog davon. In der zweiten Hälfte des Satzes hatte sich das Heimdoppel fast wieder heran gekämpft, doch Kramer/Winniger behielten die Nerven und zogen mit 21:16/17:21/21:16 ins Finale ein. Parallel ließen die Eggensteiner Schlenga/Bayer gegen Haag/Gölz nichts anbrennen und zogen mit 21:13/21:16 ebenfalls ins Finale ein. Im folgenden Finale setzten Schlenga Bayer dann ihr druckvolles und schnelles Spiel weiter und ließen Kramer/Winniger mit 21:8 keine Chance. Doch im 2. Durchgang kamen die Schorndorfer wieder zurück und konterten perfekt mit 21:17 zum Satzausgleich. In einem kampfbetontes, hochklassiges Spiel ging es Kopf an Kopf bis in die Verlängerung. Nach abwechselnden Matchbälle jeder Paarung hatten dann Schlenga/Bayer mit 25:23 den Sieg in der Hand.
In den Damenkonkurrenzen erreichte im Einzel die Titelverteidigerin Jennifer Löwenstein (SG Schorndorf) gegen Christina Habermann (PTSV Konstanz) mit einem knappen Sieg im Viertelfinale das 1. Halbfinale. Ihre Gegnerin, Steffi Vogel (TSV Altshausen) erreichte dies mit einem Sieg gegen Romina Wiegand (SSV Ettlingen). Hier zeigte Löwenstein ihr Können sowie Spielklasse und zog mit 21:11/21:15 ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale stand Rositsa Tinkova (SSV Ettlingen), da Stefanie Matt (TuS Metzingen) ihr Spiel verletzungsbedingt aufgeben musste. Ihre Gegnerin Lea Schirmer (BV Rastatt) siegte im Viertelfinale gegen Nadine Kronenberger (SV Neuravensburg-Primisweiler). In diesem Halbfinale setzte sich Schirmer im ersten Satz durch, doch Tinkova konterte mit 23:21 und es ging in den 3. Satz. Entscheidungssatz. Es ging spannend und hochklassig weiter, doch am Ende behielt Schirmer mit 23:21 die Oberhand und zog ins Finale ein.  Im folgenden Endspiel musste sich dann die Titelverteidigerin mit 21:16 im 1. Satz geschlagen geben, doch Löwenstein kämpfte sich im 2. Satz in die Verlängerung und konnte mit 25:23 den Satzausgleich feiern. Im 3. Satz musste sie aber dem harten Spiel Tribut zollen und den Sieg und Titel Lea Schirmer mit 21:13 überlassen.
Im Damendoppel erreichten Lea Schirmer/Jennifer Löwenstein (BV Rastatt/SG Schorndorf) mit einem Sieg gegen die Zwillinge Katja und Steffi Vogel (TB Emmendingen/TSV Altshausen) das Halbfinale. Ihre Gegnerinnen Anne Ladwig/Nelli Wiksten (SpVgg Mössingen) hingegen standen bereits nach den Gruppenspielen im Halbfinale. Im zweiten Halbfinale standen die ebenfalls direkt qualifizierten Rositsa Tinkova/Romina Wigand (SSV Ettlingen). Ihre Gegnerinnen Natalie Wendt/Franziska Vogel mussten hingegen erst über einen Sieg über Elisa Herzig de Almeida/Mathilde Kervio (BSV Eggenstein-Leopoldshafen). Im 1. Halbfinale setzten sich Schirmer/Löwenstein mit 21:17/21:18 durch. Im anderen Halbfinale konnten sichTinkova/Wigand nach hartem 1. Satz doch mit 22:20/21:9 durchsetzen. Im Finale zeigten Tinkova/Wigand dann ein beherztes Spiel und sicherten sich mit 21:14 den 1. Satz, doch steigerten sich Schirmer/Löwenstein im 2. Durchgang und glichen mit 21:17 aus. Dies beflügelte die beiden und hatten im Entscheidungssatz immer die Nase vorn und sicherten mit 21:14 den Titel.
In der Mixed Disziplin standen die Titelverteidiger Jennifer Löwenstein/Florian Winniger (SG Schorndorf) bereits als einzige Paarung im Halbfinale. Ihre Gegner die Zizenhauser Beate Dietz und Andreas Bühler erkämpften einen Viertelfinalsieg gegen ihre Mannschaftkollegin Laura Züfle mit Partner Kevin Beyersdorffer (TB Emmmendingen). In das andere Halbfinale kämpften sich Julia Selbmann/Marcus Bayer (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) mit einem knappen Sieg gegen Elisa Herzig de Almeida/ Andreano Boris ((BSV Eggenstein-Leopoldshafen). Ihre Gegner Lea Schirmer/Fabian Schlenga (BV Rastatt/BSV Eggenstein-Leopoldshafen) mussten ebenfalls über drei Sätze gehen, ehe über Katja Vogel/Christoph Lechner (TB Emmendingen/BSV Eggenstein-Leopoldshafen) siegten. Im ersten Halbfinale zeigten die Zizenhauser Bühler/Dietz im 1. Satz eine starke Leistung mussten sich aber knapp mit 21:23 geschlagen geben, danach gerieten sie leider gleich in Rückstand und ihre Gegner zogen davon, am Ende standen Löwenstein/Winniger im Finale. Das andere Halbfinale entschieden mit 21:17/21:17 Selbmann/Bayer für sich. Im anschließenden Endspiel konnten die Zuschauer einmal mehr den Badmintonsport pur verfolgen. In einem  hochklassigen und spannenden Spiel mit starken Ballwechseln kürten sich Löwenstein/Winniger mit 18:21/21:16/22:20 zur erneuten Titelverteidigung.   
      
In den Konkurrenzen der B-Klasse gingen ebenfalls einige Titelverteidiger an den Start. Im Herreneinzel scheiterte der an Nummer 3 gesetzte Zizenhauser Michael Müller leider bereits in der Gruppe. Im Herrendoppel mussten sich Michael Müller/Markus Bühler im Viertelfinale gegen Dohms/Bell (BV Rastatt/TuS Bietigheim) denkbar knapp mit 24:22/15:21/19:21 geschlagen geben. Im Damendoppel unterlagen Rebecca Menzel/Eva Wiese vom TV Zizenhausen im Halbfinale und gewannen anschließend im Spiel um Platz drei gegen Hornung/Reinelt (SpVgg Mössingen/FC Kirnbach) mit 21:17/21:16. In der Mixed Disziplin unterlagen die Zizenhauser Menzel/Müller im Halbfinale gegen Wochelen/Mohr (VfL Sindelfingen) knapp  mit 23:25/21:16/18:21 und auch danach im Spiel um Platz drei mussten sie Mösle/Legesse (TSV Altshausen) wiederum knapp den Sieg mit 7:21/21:17/16:21 überlassen.

Bei der Siegerehrung konnte in diesem Jahr Jennifer Löwenstein als beste Spielerin des Turniers wiederum den Wanderpokal von Abteilungsleiter Martin Nieratschker in Empfang nehmen.

Zum Zeitungs-Artikel im Bereich  Presse

Ergebnisse 2019  

Zur Diashow  37. Int. Bodensee-Turnier 2019

20.06.2019

37. Int. Bodensee-Turnier 2019

Am Samstag ist es soweit. In der Jahnhalle in Stockach findet das größten Event des TV Jahn 08 Zizenhausen statt. Die Auslosung steht bereit.

Blick in die Halle 2018

Wie bereits in den letzten Jahren zählt dieses Turnier in Baden- Württemberg zu den vier wichtigsten Turnieren, bei denen Wertungspunkte zur offiziellen Rangliste des Baden- Württembergischen- Verbandes vergeben werden.
Mit etwa 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus über 30 Vereinen liegt das Meldeergebnis über den Meldungen des vergangenen Jahres. Das größte Teilnehmerfeld kommt wie immer aus Baden- Württemberg, doch sind auch Spieler aus der Schweiz am Start. In der A -Klasse gibt es im Herren- Einzel immerhin 49 Teilnehmer. Bei den B-Herren sind mit 26 Spieler wieder mehr am Start. Auch bei den A-Damen gibt es mit 16 Starterinnen in der A-Klasse gute Meldezahlen, im B-Feld gehen immerhin wieder 12 Spielerinnen ins Rennen. Hiermit steht nun die vorläufige Auslosung fest. In der A-Klasse gehen diesesmal wieder viele Titelverteidiger an den Start. Dies verspricht mit dem weiteren sehr guten Starterfeld spannende und hochklassige Spiele.

Turnierheft/Auslosung 2019  


Zeitplan:

Samstag, 22.06.

ab 09:30 Uhr nach der Begrüßung Beginn der Einzel

ab ca. 16:30 Uhr Doppel-Disziplinen


Sonntag, 23.06.
ab 09:00 Uhr Mixed-Disziplinen
ab ca. 12:00 Uhr Halbfinale/Finale im Mixed
ab ca. 13:00 Uhr Halbfinale/Finale im Einzel
ab ca. 15:00 Uhr Halbfinale/Finale im Doppel

16.06.2019

Int. Pfingstturnier in Mals/Südtirol

Starke Mannschaften verhindern bessere Platzierung.

Vor der Pension

Das Badminton-Pfingstturnier in Mals fand dieses Jahr wieder mit Zizenhauser Beteiligung statt. Bereits am Freitag war für die Zizenhauser Spielerinnen, Spieler und Angehörige Anreisetag. Am Arlberg war noch recht viel Schnee, doch das hinderte uns nicht.
Das Turnier begann am Samstagmorgen. In der großen Halle spielten die aktiven Mannschaften. Hier spielten für den TV Zizenhausen Laura Züfle, Lea Schirmer (BV Rastatt) Timo Wernet, Lukas Helfert, Lars Wegmann und Andreas Bühler. Es wurden jeweils 1 Herrendoppel, 1 Damendoppel, 1 Herreneinzel, 1 Dameneinzel und 1 Mixed pro Begegnung gespielt. Unsere Spieler traten in verschiedenen Zusammensetzungen an. Zuerst wurde in 3er Gruppen gespielt. Hier hatten die Zizenhauser eine starke Gruppe. Das 1. Spiel gegen die Bayrische Mannschaft Katerhausen ging 1:4 aus. Im nächsten Gruppenspiel gegen ASV Mals 1 ( 0:5) konnte unsere Mannschaft leider nicht punkten. So kamen wir in die nächste 3er Gruppe. Gegen die Junioren des ASV Mals hatten unsere Spieler ein ziemlich leichtes Spiel, was mit 5:0 gewonnen wurde. Auch die folgende Mannschaft aus Berg (Eppan bei Meran) konnte mit 5:0 besiegt werden. Nun kam das Platzierungsspiel gegen ASV Mals 2. Die Punkte blieben in Mals, da wir 1:4 verloren haben. Somit belegte der TV Zizenhausen den 14. Platz. Weitere Mannschaften des Turnieres waren aus Pulsnitz, Aichelberg, Konstanz, Schönwald, München, Meran , Uzwil, Wolfurt. Sogar eine Mannschaft aus Malta nahm dieses Jahr teil.
In der kleineren Halle wurde am Samstagmorgen ein Mixed-Turnier ausgetragen. Hier wurden drei 3er-Gruppen gespielt. Rebecca Mentzel und Michael Müller konnten sich bis ins Finale spielen, hier verloren sie aber zu 19 im dritten Satz. Sie belegten den 2. Platz im Mixed-Turnier. Auch Michaela Nieratschker durfte mit Friedrich Hannemann an den Start. Diese Paarung wurde 9.
Am Nachmittag fanden die Spiele der Hobby-Mannschaften statt. Hier wurde jeweils 1 Damendoppel, 1 Herrendoppel und 2 Mixed gespielt. Für diese Mannschaft spielten Rebecca Mentzel, Silke Nieratschker, Michael Müller und Friedrich Hannemann. Es gab eine 6er-Gruppe. Gegen ASV Marling ging das Spiel 1:3 aus, das Spiel gegen ASV Mals endete 4:0 für den TV Zizenhausen, ein 2:2 kam gegen die Mannschaft Chiari Mix (aus der Nähe von Mailand) zustande, die Spiele gegen TSV Team Liechtenstein und gegen Villa Kunterbunt aus Radolfzell endeten jeweils 1:3. Die Zizenhauser belegten am Ende den 4. Platz.
Bei der anschließenden Siegerehrung konnten gut gefüllte Geschenktaschen in Empfang genommen werden. Die Siegerehrung der Aktiv-Mannschaften fand am Abend im Bären-Keller statt. Das Motto der diesjährigen Partynacht lautete: „Eleganz ist Trumpf“. Getreu dem Motto waren die Spieler und Gäste gekleidet. Auch hier wurden Geschenktaschen verteilt.
Am Montag nach dem Frühstück wurde noch die „Zeremonie“ durchgeführt, bevor jeder seine Heim- bzw. Weiterreise antrat. Wir hatten wieder schöne Tage in der Pension Monika in Mals.

Zur Diashow  Pfingstturnier Mals 2019

12.06.2019

Südbadische Meisterschaft in Freiburg

Lukas Helfert erkämpft im Einzel und mit Lars Wegmann im Doppel den 3. Platz.

Lukas Helfert im Einsatz

Am 25. Mai war es soweit und in Freiburg wurde die südbadische Meisterschaft der Aktiven ausgetragen. Der TVZ war dort mit vier Teilnehmern am Start. Das besondere war, das dort alle Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed an einem Tag hintereinander gespielt wurden und auch alle Plätze ausgespielt wurden. Somit hatten alle sehr viele Spiele an diesem Tag.
Begonnen hat das Ganze mit den Einzel Disziplinen. Dort gingen bei den Herren Michael Müller und Lukas Helfert an den Start und bei den Damen Beate Dietz. Michael musste bereits in der ersten Runde gegen den an eins gesetzten Kevin Beyersdorffer aus Emmendingen ran wo er sich nach einem guten Spiel am Ende doch geschlagen geben musste. Somit war er danach im hinteren Feld und erkämpfte sich dort noch einige Siege. Für Lukas war die Auslosung besser wodurch er seine ersten beiden Spiele gewinnen konnte und dadurch im Halbfinale stand. Dort musste er sich dann dem Konstanzer Orlando Peters geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 zeigte er dann nochmal eine sehr gute Leistung, musste sich aber dennoch am Ende denkbar knapp gegen Simon Weigel vom FT Freiburg geschlagen geben. Somit stand für ihn am Ende ein 4. Platz und damit die Qualifikation für die Baden- Württembergische Meisterschaft für die man unter die ersten vier kommen musste. Auch Beate Dietz hatte einen holprigen Einstieg ins Turnier und musste sich bereits im ersten Spiel geschlagen geben. Sie konnte sich dann zwar steigern, hatte die Quali für die Baden- Württembergische Meisterschaft jedoch schon verspielt.
Besser lief es danach in den Doppel Disziplinen. Da traten bei den Herren Lars Wegmann mit Lukas Helfert und Michael Müller mit Partner Ruslan Koch vom PTSV Konstanz an und bei den Damen Beate Dietz mit Partnerin Yvonne Rude vom FC Freiburg an. Die Doppel harmonierten gut miteinander wodurch sich Lars und Lukas erst im Halbfinale knapp geschlagen geben mussten und am Ende einen guten dritten Platz belegten. Michael und Ruslan verloren das erste Spiel leider denkbar knapp, konnten sich aber dann in den anderen Spielen durchsetzen und wurden fünfter. Bei den Damen spielte jeder gegen jeden in einer Gruppe. Dort war es auch sehr spannend weil am Ende die ersten drei Paarungen, zu denen auch Beate und Yvonne gehörten, nur ein Spiel verloren hatten. Somit war von Platz eins bis drei alles drin. Auf Grund der etwas schlechteren Spielpunkte sprang am Ende leider nur der dritte Platz für die beiden raus.
Zum Schluss wurden die letzten Kraftreserven für das gemischte Doppel abgerufen. Lars ging dort mit Beate an den Start und die beiden zeigten eine überragende Leistung die sie fast auch mit dem Einzug ins Finale hätten krönen können doch leider ging das Halbfinale denkbar knapp im dritten Satz gegen Corciuc / Rude aus Freiburg verloren doch am Ende stand dann trotzdem ein sehr guter dritter Platz.
Damit ging dann ein erfolgreiches Turnier für den TVZ zu Ende.


10.06.2019

1. Perspektiv-Turnier in Radolfzell

Lia Schanz steht in der AK U15 ganz oben.

Lia Schanz und Michaela Nieratschker auf dem Siegertreppchen

Bei dem ersten Nachwuchsturnier des Jahres nahmen vom TV Zizenhausen immerhin 7 Mädchen und Jungen in Radolfzell teil.
In der Alterklasse U11 erreichte Jana Schanz den guten 2. Platz. Auch Sarah Dries konnte mit dem 3. Platz bei ihrem ersten Turnier ein Treppchenplatz erreichen.
Daria Lawniczak musste auf grund ihrer starken Leistungen eine AK höher in U13 starten. Sie zeigte hier aber wieder eine blitzsaubere Leistung und musste sich am Ende nur der Aldingerin Markandu geschlagen geben und belegte somit einen hervorragenden 2. Platz. Ebenfalls höher in U13 musste Matti Hintze aus dem selben Grund spielen. Nach dem einzigen verlorenen Spiel gegen Moritz Apfelbacher vom VfB Friedrichshafen gelang stand er ebenfalls auf dem 2. Platz. Sein Bruder Janne schrammte knapp Siegertreppchen vorbei und wurde 4.. In der Alersklasse U15 zeigte Lia Schanz an diesem Tag eine tolle Leistung und krönte sich am Ende mit dem 1. Platz. Mit einem weiteren Treppchenplatz, dem 3. Platz, ebenfalls in U15, komplettierte Michaela Nieratschker unsere Erfolge in Radolfzell.


Zur Diashow  1. Perspektiv-Turnier 2019


31.05.2019

Vereinsmeisterschaft 2019

Die Schüler und Jugend trafen sich in der Heidenfelshalle.

In der Heidenfelshalle

Die diesjährige interne Meisterschaft des Nachwuchses der Abteilung traf sich am Samstag, 11. Mai seit längerem wieder einmal in der Heidenfelshalle um ihre Besten in den verschiedenen Leistungsklassen zu ermitteln.
Hoch konzentriert und motiviert gingen alle bis zu den Jüngsten in ihre Spiele.
Auch bei so kleinen Gruppen wurde die Turnierleitung unter Oskar Bühler gefordert.
Nach einem zügigen Ablauf im Einzel konnte man noch ein Doppelturnier zum Abschluß durchführen. Die Mädchen und Jungen wurden nach einem speziellen Modus zusammen gelost. Am Ende konnten alle eine Urkunde, Süßigkeiten und Pokale bei der Siegerehrung in Empfang nehmen.
Die Ergebnisse:
Schüler Mädchen:
1. Daria Lawniczak
2. Jana Schanz
3. Johanna Fischer
Schüler Jungen:
1. Janne Hintze
2. Matti Hintze
3. Niklas Schäffer
4. Yannick Renner
Jugend Mädchen:
1. Michelle Meschke
2. Katharina Lüttke
3. Jana Brose (verletzt)
Jugend:
1. Michaela Nieratschker
2. Lia Schanz
3. Maximilian Frei
Doppel:
1. Lia/Jana
2. Katharina/Matti
3. Michelle/Niklas
4. Johanna/Michaela
5. Daria/Yannick

Zur Diashow  Vereinsmeisterschaft 2019


26.05.2019

3. BWBV Ranglistenturnier in Eggenstein/Leopoldshafen

Janne und Matti Hintze erkämpfen in U11 Jungendoppel den 4. Platz.

Matti und Janne Hintze bei der Siegerehrung

Am vergangenen Wochenende fand das 3. BWBV Ranglisten-Turnier in Eggenstein/ Leopoldshafen wiederum in Nordbaden statt.
Bereits am Samstag musste Cedric Wurst im Einzel der AK U17 an den Start. Nach hartem Kampf setzte er sich mit 23:21 im dritten Satz gegen Richard Lisch (BSpfr. Neusatz) durch. Danach musste er sich dem an Platz fünf gesetzten Thilo Sendler (SSV Waghäusel) mit 24:22/16:21/15:21 geschlagen geben. Am Ende erreichte er nach zwei weiteren Siegen gegen Janik Steinmann (TSV Altshausen) und Luca Metzger (TSG Weinheim) den 13. Platz.
Am Sonntag begannen Matti und Janne Hintze in der AK U11 mit den Einzeln das Turnier. Janne musste sich dem an Nummer 4 gesetzten Sebastian Wirkner (SSV Waghäusel) geschlagen geben und auch Matti traf es in der gleichen Runde gegen die Nummer 5, Aditya Garhirwal (SV Fellbach). In der folgenden Runde gab es leider bereits das Duell gegen einander. Hier hatte an diesem Tag Matti das bessere Ende und zog in die nächste Runde ein. Am Ende erreichte Matti den 12. und Janne den 14. Platz.
Am Nachmittag folgten dann die Doppelspiele. Für Cedric und Roman Latief (BC Offenburg) lief es an diesem Tag nicht so gut, denn sie verloren ihr Auftaktmatch unglücklich im dritten Satz und gegen die an Nummer 3 gesetzten Gramm/Sendler danach ebenfalls. Am Ende mussten sie sich mit dem 7. Platz zufrieden geben.
Im Jungendoppel U11 zeigten Matti und Janne eine tolle Leistung, denn im Auftaktmatch gewannen sie in 2 Sätzen gegen Garhirwal/Maier (SV Fellbach) und standen danach bereits im Halbfinale. Hier schafften sie fast die Sensation gegen die an Nummer 2 gesetzten Wirkner/Wolber (SSV Waghäusel/FC Kirnbach). Nach gewonnenem 1. Satz unterlagen sie knapp die beiden weiteren Sätze 18:21 und 15:21. Im Spiel um Platz drei mussten sie sich am Ende nochmals knapp Glinjanko/Stepanzow (BSpfr. Neusatz) geschlagen geben. Was jedoch einen tollen 4. Platz bedeutete.

Zur Diashow  3. BWBV Ranglisten-Turnier


12.05.2019

Letzter Spieltag der 4. Mannschaft.

4. Mannschaft beendet ebenfalls die Saison 2018/2019

Unsere 4. Mannschaft in Aldingen

Die 4. Mannschaft musste am ersten Mai Wochenende auf Grund einer 10er Staffel nochmals an den Start.
Im Mittagsspiel ging es in Tuttlingen gegen die 2. Mannschaft der TSF. Mit fast kompletter Aufstellung konnten wir mit Riedel Tamara, Silke Nieratschker, Christian Fischer, Michael Doumanas, Ayan (Ubaid Shenwari) und Stefan Tresp antreten. Unerwartet starteten wir mit starker Leistung mit drei Siegen in den Doppeln. Tamara und Silke, sowie Christian und Michael (1. HD) bezwangen ihre Gegner in zwei Sätzen. Stefan und Ayan errangen erst mit 29:27 im 2. Satz den Satzausgleich, ehe sie dann mit 21:13 ebenfalls einen Sieg erzielten. In den folgenden Einzeln sicherte Tamara einen ungefährdeten Sieg. Parallel musste sich Chrsitian im 1. HE seinem starken Gegner geschlagen geben. Leider musste Ayan danach im 3. HE dem Gastspieler den Sieg überlassen. Doch im 2. HE konnte Michael dann das erlösende 5. Spiel der gewinnen. Im abschließenden Mixed mussten Silke und Stefan am Ende den Erfolg dem Tuttlinger- Paar überlassen, doch konnten wir dennoch den 5:3 Sieg feiern.
Zum Abendspiel ging es danach bei starkem Schneefall zum TV Aldingen. In den Auftaktdoppeln zeigte sich dann ein ganz anderes Bild wie am Mittag. Chrstian und Michael taten sich gegen das erfahrene Doppel recht schwer und mussten sich auch am Ende im 3. Satz geschlagen geben. Leider zeigte sich auch bei Tamara und Silke das gleiche Bild ab und mit 0:2 Rückstand ging es ins 2. HD. Hier mussten Stefan und Ayan ebenfalls nach verlorenem 1. Satz und gewonnenem 2. Durchgang in den Entscheidungssatz. Hier behielten sie aber deie Oberhand und erkämpften den 1. Sieg. In den folgenden Einzeln zeigten danach aber alle eine geschlossene Leistung. Tamar im Dameneinzel, Chrstian wieder im 1. HE, Michael im 2. HE und auch Ayan im 3. HE ließen jeweils in zwei Sätzen den Gegner keine Chance und wir hatten wiederum fünf Siege erkämpft. Beim abschließenden Mixed war dann am Ende die Luft raus. Somit konnten wir nochmals einen guten 5:3 Sieg erkämpfen.
Mit diesn beiden Erfolgen stehen wir nun in der Abschluß-Tabelle mit 21:11 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz, einen Punkt hinter dem PTSV Singen-Schlatt.

Die Ergebnisse im Einzelnen
TSF Tuttlingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
3:5
TV Aldingen 3 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
3:5


Zur Diashow  8a Spieltag


Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

15.04.2019

8. Spieltag - Ende der Saison 2018/2019.

Für die 1. Mannschaft geht die Baden-Württembergliga Aera nach 13 Jahren zu Ende.

Andreas Bühler und Timo Wernet im 1. Herrendoppel

Für die 1. Mannschaft war dies der Schiksalsspieltag. Nach der verkorksten Runde konnte man sich noch mit zwei Siegen auf den 6. Tabellenplatz retten.

Im Mittagsspiel musste man zum Tabellenletzten SSV Waghäusel. Im 1. Herrendoppel zeigten Andreas Bühler und Timo Wernet eine starke Vorstellung und setzten sich mit 21:14 klar durch, doch im 2. Satz kamen die Gastgeber gegen Ende in der Verlängerung zum Satzausgleich. Im 3. Satz erkämpften aber danach Andreas und Timo den 1. Sieg. Leider ging das parallel spielende Damendoppel von Jenny und Daniela Frahm an das Waghäusler Team. Im 2. HD sicherten sich Lukas Helfert und Georg Ebner mit 21:10 einen perfekten 1. Satz. Doch mussten sie ebenfalls den Satzausgleich hinnehmen. Mit starker Leistung behielten sie dann am Ende mit 21:19 die Nase vorn und gewannen ein wichtigen Punkt.
In den folgenden Einzeln erkämpfte Andreas im 1. HE im Entscheidungsdurchgang den 3. Sieg. Parallel spielte Jennifer Frahm das Dameneinzel und musste hierbei den Sieg der Gastgeberin überlassen. Im 2. HE erkämpfte Georg Ebner nach verlorenem 1. Durchagang mit einer starken Leistung den Satzausgleich, musste sich aber am Ende geschlagen geben. Im 3. HE hielt anschließend Lukas Helfert mit einer konzentrierten und tollen Spielweise den Gegner immer unter Druck und sicherte in zwei Sätzen den 4 Punkt. Im abschließenden Mixed konnten Daniela Frahm und Timo Wernet den erlösenden Sieg zum 5:3 Erfolg erkämpfen.

Zum Abendspiel fuhr man motiviert und noch zuversichtlich zum TSG Dossenheim. Im Auftaktdoppel zeigten Andreas und Timo einmal mehr ihre Spielklasse und sicherten gegen die starkaufspielenden Weil/Feldmeyer den ersten Sieg. Auch Jenny und Daniela Frahm setzten sich im 1. Satz knapp durch, doch im Satz 2 und 3 wollte es einfach nicht mehr klappen. Im 2. Doppel kämpften Georg und Lukas verbissen gegen die Regionalliga erfahrenen Beutel/Schade, hatten aber am Ende knapp das Nachsehen. Wieder einmal ging es mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel. Hier wollte Andreas unbedingt auch das letzte Einzelspiel in der Saison gewinnen. Gegen Fred Weil, den er seit seiner Jugend immer wieder als Gegner hatte, erkämpfte er dann einen knappen 21:14/21:19 Sieg. Etwa zeitgleich musste Jenny den Sieg ihrer Gegnerin überlassen. Im 2. HE zeigte danach Georg eine starke Leistung musste aber Chrstian Beutel mit 20:22 den 1. Satz überlassen und fand danach aber im 2. Satz nicht mehr ins Spiel. Er musste sich somit ebenfalls geschlagen geben und die gegnerische Mannschaft führte somit bereits mit 2:4. Lukas startete im 3. Einzel gegen den hochmotivierten Konrad Schade. Leider fand er nie richtig in sein Spiel und musste sich geschlagen geben. Im letzten Spiel dem Mixed war bei Daniela und Timo die Frustration und Enttäuschung anzumerken und somit ging auch dieses Match an die Gastgeber. Mit dieser 2:6 Niederlage war nun der niederschmetternde 7. Tabellenplatz gewiss.Somit der ziemlich sichere Abstieg aus der Baden- Württembergliga nach 13 Jahren und einer Saison in der Regionalliga.

Die 2. Mannschaft spielte an diesem zuerst beim BC Hochdorf. Im 1. HD mussten Lars Wegmann und Jürgen Romer und auch die parallel spielenden Beate Dietz und Laura Züfle im Damendoppel den 1. Satz den Gastgebern überlassen, schafften aber den Satzausgleich. Während Beate und Laura am Ende die Oberhand behielten, hatten Lars und Jürgen leider das Nachsehen. Im folgenden 2. HD lief es für Helmut Jäger und Sergej Agibalov auch nicht gut und unterlagen ebenfalls. In den nachfolgenden Einzeln zeigte Lars im 1. HE einmal mehr seine Spielstärke und sicherte einen Zweisatzsieg. Auch Laura setzte sich parallel im Dameneinzel souverän durch. Leider musste sich danach Jürgen im 2. HE geschlagen geben. Helmut konnte seinen Gegner im 3. HE am Ende bezwingen. Vor dem abschließenden Mixed stand es bereits 4:3. Beate und Sergej konnten ihre Niederlage leider nicht verhindern und somit gab es eine 4:4 Punkteteilung.
Zum 2. Spiel des Tages ging es zum Freiburger FC. Hier starteten Lars und Jürgen im 1. HD mit einem eindeutigen Sieg in die Begegnung. Im Damendoppel machten es Laura und Beate ebenso souverän und sicherten den zweiten Punkt. Leider mussten sich Sergej und Helmut danach im 2. HD im dritten Satz geschlagen geben. In den folgenden Einzeln überzeugten wiederum Laura und Lars in ihren Spielen und sicherten zwei wichtige Siege. Des weiteren erkämpfte Jürgen im 2. HE mit 25:23 den 1. Satz, ehe er aber deutlich mit 21:9 den 2. Satz und somit das 5. Spiel gewann. Im 3. HE hatte dann aber Helmut am Ende im dritten Durchgang das Nachsehen. Im abschließenden Mixed zeigten Silke Fuchs und Sergej im 2. Satz einen harten Kampf, mussten aber am Ende den Sieg den Gastgebern überlassen. Doch der gute 5:3 Erfolg des Tages war perfekt. In der Abschlußtabelle in der Verbandsliga Südbaden stehen wir auf dem tollen 3. Platz.


Die 3. Mannschaft fuhr zum Abschluß zum TSV Wellendingen und Konstanz. Im 1. HD erkämpften Michael Müller und Markus Bühler zu Beginn mit guter Leistung den ersten Sieg. Leider mussten sich Julian Rublack und Niels Truöl im 2. HD am Ende im 3. Satz geschlagen geben. Das Damendoppel konnte leider nicht gespielt werden, da wir mit nur einer Dame antretenkonnten. In den folgenden Einzeln konnte einzig noch Michael Müller im 1. HE im dritten Satz gewinnen. Und auch das abschließenden Mixed überzeugte nicht und wurde verloren. Eine ernüchternde 2:6 Niederlage stand heute zu Buche.
Im zweiten Spiel starteten wir gegen die 4. Mannschaft des PTSV Konstanz. Im 1. HD mussten Markus und Michael, nach hartem Kampf, im 3. Satz den Punkt den Gastgebern überlassen. Besser machten es Eva Wiese und Rebecca Menzel im Damendoppel und sicherten den ersten Sieg. Im 2. HD behielten Nils und Julian ebenfalls die Oberhand. In den nachfolgenden Einzeln konnte Rebecca ihre Gegnerin knapp im zweiten Satz besiegen. Parallel mussten Michael im 1. HE und Markus im 2.HE den Gastgebern den Sieg überlassen. Doch Julian ließ im 3. HE nichts anbrennen und konnte den 4. Punkt feiern. Im abschließenden Mixed machten es Eva und Nils noch einmal spannend. Nach starkem 1. Satz fand man im 2. Satz nicht mehr ins Spiel. Sie mussten den Satzausgleich hinnehmen. Im 3. Durchgang ging es ausgeglichen zur Sache, aber am Ende hatten die Gastgeber die Nase vorn. Das 4:4 Unentschieden stand nun zu Buche. Mit nur einem Unentschieden und einer Niederlage sind wir immer noch Meister in der Bezirksliga Schwarzwald/Bodensee und steigen in die Landesliga auf. Herzlichen Glückwunsch allen Spielerinnen und Spielern.


Für die 4. Mannschaft ist dieser Spieltag noch nicht Saisonende. Im einzigen Spiel des Tages mussten sie zum PTSV Singen/Schlatt 2. Leider gingen die Doppelspiele mehr oder weniger knapp in jeweils zwei Sätzen an die gegnerische Mannschaft. Doch in den folgenden Einzeln lief unsere Mannschaft in Hochform auf. Christian Doumanas feierte im 1. HE nach hartem Kampf im 3. Satz den ersten Sieg. Im Dameneinzel kam Isabel Brinkmann nach längerem Auslandsaufenthalt zu ihrem ersten Einsatz in der Saison und siegte souverän im zweiten Satz. Im 2. HE hatte Ayan (Ubaid Shenvari) in einem ausgeglichenen Spiel am Ende im 3. Satz die Nase vorn. Auch im 3. HE hatte Piri Chivakurunathan in einem Herzschlageinzel mit 20:22/21:16/22:20 das glücklichere Ende. Im abschließenden Mixed kämpften Silke Nieratschker und Peter Dirr im letzten Spiel des Tages um den 5. Punkt zum Sieg. Doch der 1. Satz ging mit 21:23 an die Gastgeber, auch der zweite Durchgang musste man den Schlatter überlassen. Am Ende gab es somit eine Punkteteilung 4;4 Unentschieden. In der Tabelle stehen wir nun auf Platz 4 hinter dem PTSV Singen/Schlatt.
Am 4. Mai haben wir dann ebenfalls auswärts den letzten Spieltag gegen den TSF Tuttlingen 2 und TV Aldingen 3.

Die Ergebnisse im Einzelnen

SSV Waghäusel - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
3:5
TSG Dossenheim - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
6:2
BC Hochdorf - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
4:4
Freiburger FC - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
3:5
TSV Wellendingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
6:2
PTSV Konstanz 4 - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
4:4
PTSV Singen/Schlatt 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
4:4


Zur Diashow  8. Spieltag der 1. Mannschaft

Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

07.04.2019

Südostdeutsche Meisterschaft O35 in Herrenberg

Zwei Vizemeistertitel für Jenni und Daniela Frahm.

Jenni und Daniela Frahm mit ihren Mixed-Partnern

Zwei Vizemeistertitel und zwei Bronzeplätze brachten Jenni und Daniela Frahm von der Südostdeutschen Meisterschaft O35 Mitte März in Herrenberg mit. Die beiden Frauen aus der ersten Mannschaft des TV Zizenhausen haben sich damit für die Deutsche Meisterschaft 035 qualifiziert. Lars Wegmann und Jürgen Romer aus der zweiten Mannschaft des TVZ hatten bei ihrem ersten Altersklassen-Auftritt kein Losglück und mussten gleich im ersten Spiel gegen die späteren Sieger antreten.

Los ging es am Samstagmorgen traditionell mit dem Mixed, was für Jenni und Daniela frühes Aufstehen bedeutete, da sie erst am Turniertag anreisten. Das sollte sich aber für beide nicht als Nachteil erweisen. Jenni startete im Mixed O40 mit Sascha Firth (ESV Flügelrad Nürnberg), mit dem das Zusammenspiel erstaunlich gut funktionierte, obwohl die beiden vorher noch nicht miteinander gespielt hatten. In zwei Sätzen gewannen sie gegen Göhler/Pretzsch (Sachsen) und hatten im Viertelfinale gegen Hofweber/Kuske (Bayern), das sie 21:19 im dritten Satz für sich entschieden, deutlich mehr Schwierigkeiten als danach im Halbfinale gegen Stötzer/Witkenkamp (Bayern). Im Finale mussten sie sich dann erwartungsgemäß Nirschl/Grohmann (Bayern/BaWü) geschlagen geben, waren aber sehr zufrieden mit ihrem zweiten Platz.

Daniela und Jürgen Löhle (TB Emmendingen), die schon mehrfach bei der Altersklasse gemeinsam angetreten sind, hatten in der ersten Runde des Mixed O45 nach einem deutlich gewonnen ersten Satz noch große Mühe gegen Hamm/Höfle (Bayern), konnten das Spiel aber im dritten Satz für sich entscheiden. Im Halbfinale gewannen sie überraschend klar gegen Hopp/Dietz (Bayern), konnten im Finale gegen die favorisierten Patz/Vonmetz (Bayern/BaWü) jedoch nur den ersten Satz knapp gestalten und verloren den zweiten deutlich. Auch für sie war die Vizemeisterschaft ein Erfolg.

Weiter ging es am Nachmittag mit den Einzeldisziplinen, bei denen sich Daniela wie üblich aufs Anfeuern und Coachen konzentrierte. Für Jenni lief es zunächst gut. Sie gewann gegen Claudia Witkenkamp (Bayern) in zwei Sätzen und lieferte sich dann im Halbfinale gegen die spätere Meisterin O40, Marcella Exl (Bayern), einen heißen Fight, bei dem sie im ersten Satz mit 22:24 das Nachsehen und im zweiten Satz nicht mehr genügend Kraft hatte. Im Herreneinzel O35 traf Lars in einem starken Feld auf Christoph Jonas (Bayern), gegen den er nach verlorenem ersten Satz den zweiten deutlich gewann, am Ende aber etwas unglücklich 19:21 im dritten verlor. Noch härter hatte es Jürgen erwischt, der im Herreneinzel O45 gleich in der ersten Runde den Serienmeister und ehemaligen Regionalligaspieler Eric Patz erwischte, dem er sich deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben musste.

Auch im Doppel am Sonntag, in dem Lars und Jürgen in der Klasse O35 antraten, hatten sie das schwerste Los. Gerloff/Herb aus Neusatz waren zwar ungesetzt, sicherten sich am Ende jedoch den Titel. Auch wenn es vor allem im zweiten Satz einige gute Ballwechsel gab, unterlagen die beiden Zizenhausener insgesamt klar. Im Damendoppel O40 in dem die Frahm-Schwestern erstmals gemeinsam bei der Altersklasse spielten, war das Teilnehmerfeld sehr klein, so dass sie direkt im Halbfinale standen, das sich zu einem echten Krimi entwickelte. Gegen Exl/Kuske (Bayern) sicherten sie sich den ersten Satz mit 22:20, hatten dann einen völligen Blackout im zweiten Durchgang, fanden aber im dritten wieder ins Spiel zurück, den sie mit 19:21 denkbar knapp verloren. Beide freuten sich jedoch über die dreifache (Jenni) beziehungsweise zweifache (Daniela) Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft O35 Ende Mai/Anfang Juni in Langenfeld.


26.03.2019

7. Spieltag alle Mannschaften in auswärtigen Hallen.

3. Mannschaft feiert den vorzeitigen Meistertitel in der Bezirksliga.

Unsere 3. Mannschaft Meister der Bezirksliga

Mit zwei weiteren souveränen Siegen feiert unsere 3. Mannschaft in der Bezirksliga Schwarzwald den vorzeitigen Meistertitel und steigt somit in die Landesliaga Schwarzwald auf.

Die 1. Mannschaft musste zu ihrem schweren Auswärtsspieltag zur SG Feuerbach/Korntal. Im 1. Herrendoppel mussten sich zu Beginn Andreas Bühler und Timo Wernet denkbar knapp mit 21:23 und 20:22 geschlagen geben. Leider ging das parallel spielende Damendoppel ebenfalls an die Gastgeber. Im 2. HD kam nach dem Satzausgleich Hoffnung auf den ersten Sieg auf, doch auch Georg Ebner und Lukas Helfert hatten am Ende des 3. Satzes das Nachsehen. In den folgenden Einzeln zeigte Andreas einmal mehr seine Spielklasse und sicherte im dritten Satz den ersten Sieg. Jennifer Frahm zeigte eine tolles Spiel und setzte sich im 1. Satz mit 21:17 durch. Auch im 2. Satz lief alles nach Plan, doch nach einer hohen Führung im 2. Durchgang der plötzliche Umschwung. Ihrer Gegnerin gelang plötzlich alles, somit schmolz die Führung schmolz dahin und zum Entsetzen mit 22:24 auch der ganze Satz. Im folgenden Entscheidungsdurchgang war wiederum alles offen, doch Jenny hatte wieder einmal mit 18:21 das Nachsehen. Auch im 2. HE kämpfte Georg Ebner ebenbürtig mit und wurde aber am Ende mit 20:22 und 19:21 nicht belohnt. In den folgenden Abschlußspielen mussten Daniela Frahm und Timo Wernet mit 17:21 und 19:21 ebenfalls ziemlich knapp den Sieg dem Gastgeberpaar überlassen. Im 3. HE konnte am Ende Lukas Helfert auch nichts mehr ausrichten. Die niederschmetternde 1:7 Niederlage stand zu Buche.

Zum Abendspiel ging es dann zum SV Fellbach. Im Auftaktdoppel ließen Andreas und Timo nichts anbrennen und sicherten den ersten Sieg. Auch im 2. Doppel konnten Georg und Lukas den 1. Satz knapp gewinnen, doch danach wollte es nicht mehr klappen. Der 2. und 3. Satz ging an die Gastgeber. Zeitgleich mußte auch das Damen-Doppel an die Fellbacher abgegeben werden. In den weiteren Spielen setzte sich Andreas deutlich im 1. HE durch zum zwischenzeitlichen 2:2, doch parallel hatte Jennifer im Dameneinzel das Nachsehen. Im 2. HE zeigte danach Georg eine starke Leistung musste aber nach einer 21:17 Führung den Satzausgleich mit 16:21 hinnehmen und im ausgeglichenen 3. Durchgang war das Glück wieder nicht auf unserer Seite. Georg unterlag noch am Ende mit 19:21. Besser lief es Lukas denn in zwei Sätzen konnte er einen weiteren Sieg beisteuern und somit stand es 3:4 vor dem letzten Spiel. Hier starteten Daniela und Timo im Mixed mit einem knappen aber vielversprechenen 24:22 Erfolg im 1. Satz. Doch das Fellbacher Doppel konterte und glich im 2. Durchgang aus. Nun ging es in einem ebenbürtigen Spiel um das Unentschieden. Doch auch hier war wiederum nur unser Nachsehen, denn mit 18:21 war die Niederlage da. Somit auch die frustrierende 3:5 Niederlage. In der Tabelle stehen wir immer noch auf dem 7. Platz mit 4 Punkten Rückstand zum TSG Dossenheim, gegen den wir am nächsten Spieltag auswärts antreten müssen.


Die 2. Mannschaft musste zuerst zum FSV Schwenningen. Gleich zu Beginn kamen Lars Wegmann und Jürgen Romer im 1. HD sehr gut ins Spiel, mussten sich aber danach im 2. Satz und zum Ende denkbar knapp mit 21:23 im dritten Satz geschlagen geben. Parallel siegten Silke Fuchs und Beate Dietz im Damendoppel. Im folgenden 2. HD gewannen Stefan Puchta und Sergej Agibalov souverän den 1. Satz , verloren aber sehr unglücklich mit 20:22 den 2. Satz und auch der Entscheidungssatz ging danach knapp mit 19:21 an die Gastgeber. In den nachfolgenden Einzeln zeigten Beate Dietz, Jürgen Romer (2.HE) und Helmut Jäger (3.HE) durchweg eine gute Leistung und sicherten drei wichtige Siege, so daß es vor dem abschließenden Mixed bereits 4:3 stand. Aber auch hier ließen Silke Fuchs und Sergej Agibalov nichts mehr anbrennen und erkämpften den fünften Sieg zum 5:3 Sieg.
Zum Abendspiel ging es dann zum SV Spaichingen. Lars und Jürgen zeigten im 1. HD gegen die Spaichinger Paarung ein ebenbürtiges Spiel, doch ziemlich knapp in zwei Sätzen mussten sie sich am Ende geschlagen geben. Im Damendoppel machten Silke und Beate es besser und sicherten uns den ersten Sieg. Auch Stefan und Sergej konnten im 2. HD nach verlorenem 1. Satz einen Sieg im 3. Durchgang erkämpfen. In den folgenden Einzeln erkämpften Beate und Jürgen Romer im 2. HE mit einer tollen Leistung zwei weitere wichtige Siege. Wie beim Mittagsspiel stand es vor dem abschließenden Mixed 4:3 für uns. Nach hartem Kampf schafften Silke und Sergej im 2. Satz mit 22:20 den Satzausgleich. Im 3. Satz konnten sie souveräner auftreten und erkämpften mit 21:12 den Sieg. Der zweite 5:3 Erfolg des Tages war perfekt. In der Tabelle machen wir einen Sprung auf den 3. Platz .


Für unsere 3. Mannschaft ging es heute gegen den TuS Gottmadingen. Im Mittagsspiel gegen die 1. Mannschaft. Hier sicherten Thorsten Severt und Niels Truöl im 2. HD, sowie Rebecca Menzel und Eva Wiese im Damendoppel die ersten Siege. In den folgenden Einzeln zeigten die TVler eine tolle Leistung. Rebecca Menzel konnte nach harter Gegenwehr ihrer Gegnerin am Ende mit 21:17 und 23:21 gewinnen. Michael Müller dagegen siegte im 1. HE souverän in zwei Sätzen. Und auch Julien Rublack konnte im 3. HE einen Zweisatzsieg landen. Und im abschließenden Mixed sorgten Eva Wiese und Thorsten Severt für einen weiteren Sieg. Der tolle 6:2 Erfolg war perfekt.
Im zweiten Spiel gegen die 2. Mannschaft starteten wir souverän mit drei Siegen in den Doppeln. Markus Bühler/Michael Müller (1. HD), Eva Wiese/Rebecca Menzel (DD) und das 2. Herren-Doppel Nils Truöl/Thorsten Severt behielten allesamt in zwei Sätzen die Oberhand. Auch in den nachfolgenden Einzeln konnten Rebecca, Michael (1. HE), Markus Bühler (2.HE) und Julian Rublack (3. HE) deutlich weitere Siege beisteuern. Im abschließenden Mixed machten es Eva und Thorsten noch einmal spannend. Nach knapp verlorenem 1. Satz drehten sie aber im 2. Satz den Spieß um und zeigten auch im 3. Durchgang keine Schwächen mehr und gewannen am Ende ungefährdet ihr Spiel. Der 8:0 Sieg war somit gesichert. Mit diesen Erfolgen konnte unsere Mannschaft nun mit 20:0 Punkten, sowie 6 Punkte Vorsprung vor dem 2. Platz, den vorzeitigen Meistertitel feiern. Herzlichen Glückwunsch allen Spielerinnen und Spieler.


Die 4. Mannschaft reiste an diesem Auswärtsspieltag nach Villingen und Winzeln. Beim Mittagsspiel gegen den Tabellenführer BC Villingen 2 mussten wir gleich in den Auftaktdoppel die Spielstärke der Gastgeber anerkennen. Einzig im 2 HD spielten Micheal Doumanas und Pera Hirunyattiti ebenbürtig mit. Doch auch sie hatten am Ende mit 24:22/18:21/17:21 das Nachsehen. In den folgenden Einzel konnten wir leider keinen Satz gewinnen. Das abschließende Mixed verlief aber ebenfalls wie alle Einzel und somit gab es gegen den Tabellenführer eine ernüchternde 0:8 Niederlage.
Beim Abendspiel beim BC Winzeln 2 konnten Michael und Pera im 2. Herrendoppel den ersten Sieg erkämpfen. Parallel ging leider das Damendoppel und auch das 1. Herrendoppel an die Gastgeber. Erfreulich waren die nachfolgenden Einzelspiele. Michael im 1. HE, sowie Ayan (Ubaid Shenwari) im 2. HE und auch Piri Chivakurunathan im 3. HE überzeugten in ihren Spielen und siegten jeweils in zwei Sätzen. Somit stand es vor dem abschließenden Mixed 4:3. Doch hier taten sich Daniela v. Pentz und Oskar Bühler recht schwer und mussten leider den Sieg den Gastgebern überlassen. Mit diesem 4:4 Unentschieden und der Niederlage am Mittag stehen wir nun auf dem 4. Tabellenplatz.


Die Ergebnisse im Einzelnen
SG Feuerbach/Korntal - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
7:1
SV Fellbach - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
5:3
FSV Schwenningen - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
3:5
SV Spaichingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
3:5
TuS Gottmadingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
2:6
TuS Gottmadingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
0:8
BC Villingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
8:0
BC Winzeln 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
4:4


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

22.03.2019

1. BWBV Ranglistenturnier in Schorndorf

Cedric Wurst erkämpft mit seinem Doppelpartner Roman Latief in U17 den 3. Platz.

Cedric und Roman Latief im Doppel U17

Gleich fünf unserer Jugendspieler gingen Mitte Februar beim 1. BWBV Ranglistenturnier in Schorndorf an den Start. Auf Landesebene debütierten unter anderem die Brüder Janne und Matti Hintze, um sich in ihrer Altersklasse U11 mit den besten Badmintonspielern Baden-Württembergs zu messen. Im Feld der U11er-Mädchen griff Daria Lawniczak ins Turniergeschehen ein, während Panusan Chivakurunathan seine erste BWBV Rangliste im Feld der U13 Jungen absolvierte. Turnier-Routinier Cedric Wurst kämpfte bei den U17ern um wertvolle Ranglistenpunkte und den Einzug in die nächste Runde.

Vor allem in den Einzelspielen war die Konkurrenz am Turnierwochenende stark. Dies bekamen alle Zizenhausener Nachwuchsspieler in ihrer jeweiligen Altersklasse zu spüren. Janne musste sein erstes Einzel nach einem hart umkämpften dritten Satz knapp verloren geben und wurde 17.. Für Matti lief das Auftaktmatch besser. Mit seinem Sieg überstand er die erste Runde und landete letztlich auf einem beachtlichen neunten Platz. Auch Daria schaffte es im Einzel, ihre weibliche Konkurrenz zu ärgern. Ein Sieg im ersten Match erbrachte ihr immerhin den achten Platz. Für „Panu“ war leider im Einzel nichts Zählbares zu holen. Er verbuchte seinen ersten U13-Auftritt mit Platz 19 als Turniererfahrung. Auch Cedric konnte im Einzel die erste Runde gewinnen - Platz 13. Wesentlich besser verliefen die Doppel. Bei den U17 Jungen spielte sich Cedric an der Seite seines Partners Roman Latief (BC Offenburg) gekonnt bis ins Halbfinale. Hier mussten sich die Jungs den späteren Turniersiegern geschlagen geben. Im Spiel um die Platzierungen drei und vier behielten sie jedoch die Oberhand.  Eine tolle Leistung lieferten Daria Lawniczak (Zizenhausen) /Ylvie Zahn (TSV Korntal) im Doppel (U11 Mädchen) ab. Sie erkämpften sich einen fünften Platz. Ebenfalls Platz fünf und damit ein Einstand nach Maß auf BW-Ebene gelang Janne und Matti bei ihrem ersten Turnierauftritt als Doppel Hintze/Hintze.

Das zweite BWBV Turnier steht am 27./28. April 2019 in Dossenheim auf dem Programm. Natürlich mit Zizenhausener Beteiligung. Bericht folgt ...


13.03.2019

4. Südbadische Einzel-/Doppel- RLT der Aktiven in Tuttlingen

Beate Dietz mit Doppelsieg.

Unsere Teilnehmer in Tuttlingen

Am 9. März startete der TVZ mit großer Besetzung im nahen Tuttlingen.

Zunächst starteten im Einzel Beate Dietz und Laura Züffle bei den Damen, Andreas Bühler, Lukas Helfert, Lars Wegmann, Helmut Jäger, Michael Müller und Julian Rublack bei den Herren.

Aufgrund der wenigen Meldungen wurden die Damen in den Klassen A und B zusammengelegt. Laura konnte die erste Runde noch souverän gewinnen, musste sich danach jedoch sowohl im Halbfinale wie auch im Spiel um Platz drei knapp geschlagen geben und erreichte so einen guten vierten Platz. Besser machte es Beate, die mit einer wahnsinnigen Käpfermentalität überzeugen konnte. So konnte sie sich dann am Ende auch in den knappen Spielen im dritten Satz durchsetzen und belegte überragend den ersten Platz.

Bei den Herren starteten Michael und Julian in der B-Klasse und machten ihre Sache so gut, dass die Gegner an diesem Tag keine Chance gegen die beiden hatten. Somit standen beide dann am Ende auch verdient zusammen im Finale. Dort hatte Michael dann die Nase ein wenig vorne und sicherte sich so den Turniersieg vor Julian.

Die anderen vier Herren starteten in der A-Klasse. Außer Helmut konnten alle die erste Runde trotz einiger Probleme überstehen. Helmut kämpfte sich am Ende noch auf einen guten 14. Platz. Für die anderen ging es weiter nach vorne, doch Lukas musste sich bereits im nächsten Spiel gegen den an diesem Tag stark spielenden Joshua Prislinger vom TV Aldingen knapp geschlagen geben. Da er die restlichen Spiele dann wieder gewinnen konnte, belegte er am Ende Platz 5. Lars konnte auch seine zweite Runde gewinnen, ehe auch er dann im Halbfinale denkbar knapp im dritten Satz mit 21:19 gegen Joshua Prislinger verlor. Im Spiel um Platz drei konnte er sich dann wieder durchsetzen und belegte einen sehr guten dritten Platz. Einzig Andreas konnte es an diesem Tag schaffen Joshua zu besiegen, wodurch er sich am Ende mal wieder über einen Turniersieg freuen durfte.

Im anschließenden Doppel gingen bei den Damen Beate und Laura zusammen an den Start. Mit konstanter guter Leistung war am Ende kein Kraut gegen sie gewachsen und die beiden belegten souverän den ersten Platz.

Nicht ganz so gut konnten es die Herren im Doppel der A-Klasse machen. Michael Müller ging mit Partner Nico Weber vom BC Hochdorf an den Start und musste sich direkt gegen die Vereinskollegen Andreas und Markus Bühler geschlagen geben. In den folgenden Spielen harmonierte er dann besser mit seinem Partner und sie konnten die anderen beiden Spiele gewinnen, was sie auf einen guten 5. Platz brachte. Andreas und Markus mussten sich im Halbfinale knapp im dritten Satz geschlagen geben, konnten dann am Ende aber durch ein gutes Spiel den dritten Platz behaupten. Lars und Lukas konnten zusammen durch eine solide Leistung im Halbfinale das Finale erreichen. Dort konnten sie aber an ihre Leistung nicht anknüpfen, wodurch sie sich mit Platz zwei zufriedengeben mussten.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

DE A:

1. Platz Beate Dietz

4. Platz Laura Züffle

HE B:

1. Platz Michael Müller

2. Platz Julian Rublack

HE A:

1. Platz Andreas Bühler

3. Platz Lars Wegmann

5. Platz Lukas Helfert

14. Platz Helmut Jäger

DD A:

1. Platz Beate Dietz / Laura Züffle

HD A:

2. Platz Lars Wegmann / Lukas Helfert

3. Platz Andreas Bühler / Markus Bühler

5. Platz Michael Müller / Nico Weber


Zur Diashow  4. Südb. Einzel/Doppel- RLT


27.02.2019

6. Spieltag in der Jahnhalle.

Perfekter Heimspieltag. 1. Mannschaft sichert sich 4 wichtige Punkte.

Timo und Andreas im 1. Herrendoppel

Die 1. Mannschaft musste an diesem Spieltag endlich punkten, damit noch eine Chance besteht um in der Baden-Württembergliga zu verbleiben.
Zum Mittagsspiel wurde der TV Bad Säckingen erwartet. Zu Beginn der Doppel lief es aber wiederum nicht gut. Zum Entsetzen der Zuschauer mussten sich Andreas Bühler und Timo Wernet im 1. HD im 3. Satz geschlagen geben und auch die parallel spielenden Jenny und Daniela Frahm konnten nur die Spielstärke ihrer Gegnerinnen anerkennen. Im 2. HD erkämpften danach Lukas Helfert und Georg Ebner in einem hochlassigen Spiel den ersehnten Sieg. Somit ging man auch diesmal wieder mit einem 1:2 Rückstand in die folgenden Einzeln. Mit starker Leistung holten Andreas im 1. HE und Georg im 2. HE zwei wichtige Siege, wobei zwischenzeitlich das Dameneinzel verloren ging. Danach zeigte Lukas im 3. Herreneinzel eine kämpferische und tadellose Leistung dadurch sicherte er uns den erlösenden vierten Sieg. Somit kam es beim abschließenden Mixed zum Sieg oder Unentschieden. Hier zeigten Daniela und Timo ein nervenaufreibendes Match bei dem sie dann mit 22:20 und 21:19 endlich das Glück auf unserer Seite hatten und somit den 5:3 Sieg perfekt machten.
Zum Abendspiel kam es danach zum Lokalderby gegen den Topplatzierten PTSV Konstanz. Im 1. Herrendoppel setzten sich Andreas und Timo zwar mit etwas Mühe im 3. Satz durch und auch im 2. Doppel hatten Lukas und Georg am Ende die Nase vorn. Im Damendoppel verkürzten zwischenzeitlich die Gäste und wir konnten erstmals mit einer 2:1 Führung in die Einzel starten. Andreas sorgte im 1. Einzel mit einem weiteren Sieg den dritten Punkt. Jenny zeigte im Dameneinzel ein beherztes Spiel und konnte aber nach gewonnenem 1. Satz und Satzausgleich leider den 3. Durchgang nicht mehr für sich entscheiden. Georg musste seinen harten Spielen Tribut zollen und somit den Sieg dem Konstanzer überlassen. Nun stand es wieder vor den letzten beiden Spielen 3:3. Im 3. Herreneinzel ließ Lukas nichts anbrennen und sicherte einen recht klaren Sieg. Parallel kämpfte dagegen unser Mixed Daniela und Timo verbissen um den Sieg. Nach verlorenem 1. Durchgang erkämpften sie mit 21:19 den Satzausgleich. Unter der Anfeuerung und Unterstützung der Zuschauer wurden sie dann zum erlösenden 21:17 Sieg getragen. Der zweite tolle 5:3 Sieg des Tages wurde von allen gefeiert. In der Tabelle stehen wir nun auf den 7. Platz.

Die 2. Mannschaft hatte im Mittagsspiel ebenfalls den TV Bad Säckingen zu Gast. Gegen derer 2. Mannschaft erkämpften gleich zum Beginn der Begegnung Beate Dietz und Silke Fuchs im Damendoppel, sowie Lars Wegmann und Jürgen Romer im 1. HD zwei Siege. Stefan Puchta und Sergej Agibalov unterlagen im 2. HD leider dem Gästedoppel. In den folgenden Einzeln sicherte Lars im 1. HE einen klaren Sieg und auch Jürgen hatte im 2. Herreneinzel am Ende die Nase vorn. Leider ging das Dameneinzel und das 3. Herreneinzel an die Gäste. Doch auch im Mixed konnten Beate Dietz und Stefan den fünften Punkt zum Sieg nicht erkämpfen. Sie unterlagen denkbar knapp mit 21:23 und 19:21. Somit gab es ein 4:4 Unentschieden.
Im zweiten Spiel des Tages war die SG Eimeldingen/Weil zu Gast. Mit einer starken Leistung setzten sich Beate und Silke im Damendoppel durch, parallel konnten Lars und Jürgen im 1. HD ebenfalls einen Sieg feiern. Stefan und Sergej mussten sich im 2. HD nach gewonnenem 1. Satz den 2. Durchgang knapp 20:22 nehmen und hatten danach auch im Entscheidungssatz das Nachsehen. Doch in den folgenden Einzeln feierten Laura Züfle, Jürgen Romer (2. HE) und Helmut Jäger (3. HE) drei tolle Siege. Auch Silke und Stefan im abschließenden Mixed hatte am Ende die Nase vorn. Der gute 6:2 Sieg war perfekt. Mit dem 4. Tabellenplatz steht unsere 2. im Mittelfeld.


Unsere 3. Mannschaft empfing zum heutigen Mittagspiel den SGB Mariazell/Dunningen. Gegen den Tabellenletzten zeigte unsere Dritte von Beginn an ihre Stärke und ihre Vormachtstellung in dieser Bezirksliga. Ohne Probleme setzten sich Eva Wiese und Rebecca Menzel, sowie Michael Müller/Markus Bühler im 1. HD und Thorsten Severt/Nils Truöl im 2. HD durch. In den folgenden Einzeln lief es danach genau so perfekt und vier weitere Siege standen zu Buche. Auch das abschließende Mixed mit Eva und Thorsten hatten gegen die Gäste klar die Nase vorn. Ein toller 8:0 Erfolg war die Belohnung.
Im zweiten Spiel des Tages erwartete man den BC Villingen. In bewährter Weise sicherten Michael und Markus gleich zu Beginn im 1. HD einen ungefährdeten Sieg. Parallel musste das Damendoppel dem Gästepaar den Sieg überlassen. Doch im 2. HD konnten Nils und Thorsten am Ende im 3. Satz einen weiteren Sieg feiern, ehe es in die Einzel ging. Hier zeigten unsere drei Herren, Michael (1. HE), Markus (2. HE) und Julian Rublack (3. HE), eine tadellose Leistung und gaben bei ihren Spielen keinen Satz ab. Im Dameneinzel hingegen musste Rebecca eine Niederlage hinnehmen. Wobei am Ende Eva und Thorsten im Mixed nochmals einen Sieg beisteuerten. Ein weiterer 6:2 Sieg stand zu Buche somit wurde die Tabellenführung weiter ausgebaut.

Die 4. Mannschaft empfing zu ihrem ersten Spiel des Tages den SB Seitingen-Oberflacht. Gleich zu Beginn zeigten Daniela von Pentz und Tamara Riedel im Damendoppel ihre Stärke und sicherten den ersten Sieg, parallel ging das 1. HD verloren. Doch das 2. HD Chrstian Fischer und Pera Hirunyattiti sorgten im 2. HD ein weiterer Erfolg. In den folgenden Einzeln ließ Tamara ihrer Gegnerin keine Chance und auch Christian behielt im 1. HE die Nase vorn. Zwischenzeitlich führten wir mit 4:1. Doch danach ging das 2. und 3. Herreneinzel an die Gäste und im abschließdenden Mixed ging es nun um den Sieg des Spieles. Daniela und Peter setzten sich dann am Ende knapp durch und wir konnten uns über den 5:3 Sieg freuen.
Zum Abendspiel sollte eigendlich der BV Rottweil 3 antreten. Aber am Vortag musste diese Mannschaft leider wegen mehreren Erkrankungen absagen. Somit wurde das Spiel mit 8:0 für unsere 4. Mannschaft gewertet.

Die Ergebnisse im Einzelnen
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - TV Bad Säckingen
5:3
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - PTSV Konstanz
5:3
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - TV Bad Säckingen 2
4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - SG Eimeldingen/Weil
6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - SGB Mariazell/Dunningen 2
8:0
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - BC Villingen
6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - TB Setingen-Oberflacht
5:3
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - BV Rottweil 3
8:0



Zur Diashow  6. Spieltag 2018/2019


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

20.02.2019

Einladung zur Abteilungs-Sitzung

Am Freitag, 08. März findet die diesjährigen Abteilungs-Sitzung auf der Jahnhütte statt.

Hiermit laden wir zur Abteilungs-Sitzung am 08. März um 19:30 Uhr auf die Jahnhütte ein.
In dieser Sitzung müssen wir unter anderem die Abteilungsführung entlasten. Danach werden wir die drei Beisitzer wählen, die unsere Abteilung im Hauptverein in der Vorstandschaft vertreten.
Tagesordnung

TOP 1 Begrüßung

TOP 2 Bericht des Abteilungsleiters (Martin Nieratschker)

TOP 3 Bericht des Sportwarts (Lars Wegmann)

TOP 4 Bericht des Kassiers (Andreas Bihl)

TOP 5 Bericht des Jugendwarts (Peter Dirr)

TOP 6 Bestätigung der Abteilungsführung.

TOP 7 Wahl der drei Beisitzer in den Beirat des TV.

TOP 8 Termine 2019/2020

TOP 9 Wünsche/Anträge



Einladung zur Jahreshauptversammlung des TV Jahn 08 Zizenhausen e.V.
Die diesjährige Versammlung findet am Samstag, 16. März, um 17:30 Uhr im FC Clubhaus in Zizenhausen statt.

Außerdem findet die Jugendversammlung am Samstag, 16. März 2018 um 16:30 Uhr im Gasthaus Hirschen/ Widegg statt!

Wir würden uns freuen, wenn viele an dieser Sitzung teilnehmen würden.

Natürlich ist angebracht, dass von unserer Abteilung als größte Abteilung auch einige an der Generalversammlung teilnehmen.

15.02.2019

3. Südbadisches Ranglisten-Turnier in Schopfheim

Daria Lawniczak und Panusan Chivakurunathan erkämpfen im Einzel den 3. Platz.

Daria Lawniczak im Einsatz

An diesem Samstag fuhren von unserer Abteilung wiederum 6 Mädchen und Jungen nach Schopfheim zur letzten Bezirksrangliste um sich zu den Baden-Württembergischen Turnierserie zu Qualifizieren.

Ebenfalls wurde ab der Altersklasse U13 noch die Mixed-Disziplin gespielt.
Mit durchweg guten Leistungen konnten unsere Teilnehmer abschließen. leider reichte es nicht allen zur Teilnahme an den Baden-Württembergischen Ranglisten- Turnieren.

Folgende Ergebnisse wurden erreicht:
U11:

3. Platz Daria Lawniczak
6. Platz Janne Hintze
7. Platz Matti Hintze
U13:
3. Platz Panusan Chivakurunathan
Mixed:
3. Platz Panusan/Kuyilini Markandu (TV Aldingen)
U15:
5. Michaela Niertaschker
8. Leonie Schäfer
Mixed:
4. Michaela/Michel Lemke (BC Offenburg)
11. Leonie/Yannik Schick (TSV Wellendingen)


12.02.2019

5. Spieltag in der Jahnhalle.

Mit gemischten Erfolgen startet der TV in die Rückrunde.

Rückrundenauftakt in der Jahnhalle

Zum Rückrundenautakt in der Jahnhalle empfing die 1. Mannschaft den TUS Metzingen.
Leider musste unsere Mannschaft auf zwei Stammspieler verzichten und somit rückte Laura Züfle und Jürgen Romer aus der 2. Mannschaft hoch. Im 1. HD starteten Andreas Bühler und Timo Wernet souverän, doch mussten sie im zweiten Satz mit 19:21 den Satzausgleich hinnehmen. Am Ende war dann auch das Glück auf unserer Seite und mit 25:27 ging das Spiel an die Gäste. Zwischenzeitlich mussten Jennifer Frahm und Laura Züfle das Damendoppel ebenfalls den Gegnerinnen überlassen und auch das 2. HD konnten Lukas Helfert und Jürgen Romer leider nicht für sich entscheiden. In den folgenden Einzeln konnte einzig Andreas im 1. HE überzeugen und sicherte den ersten Sieg. Im abschließenden Mixed behielten Jennifer und Timo am Ende die Nase vorn und somit den zweiten Sieg. Doch die 2:6 Niederlage war wiederum das Ergebnis. In der Tabelle stehen wir immer noch mit drei Punkten Rückstand auf dem letzten Platz.

Die 2. Mannschaft hatte zum Rückrundenstart den TV Aldingen zu Gast. In den Auftakt Doppeln konnten Silke Fuchs und Beate Dietz in einem dramatischen Match den ersten Sieg mit 26:24/18:21/21:18 gewinnen. Leider gingen die beiden Herrendoppel an die Gäste. In den folgenden Einzeln mussten unsere Spieler die Spielstärke der Gäste aus Aldingen anerkennen. Nur das abschließende Mixed wiederum dramatisch von Beate Dietz und Stefan Puchta mit 24:22/16:21/22:20 gewonnen. Die 2:6 Niederlage konnte somit nicht verhindert werden.


Unsere 3. Mannschaft empfing am heutigen Spieltag den BC Radolfzell. Mit starker Leistung starteten Michael Müller/Markus Bühler (1.HD), Rebecca Menzel/Eva Wiese (DD) und Thorsten Severt/Nils Truöl (2.HD) in ihre Doppelspiele und sicherten drei klare Siege. Mit diesem Vorsprung ging man in die Einzel. Hier ließen Michael (1.HE), Rebecca (DE), Markus (2.HE) und Julian Rublack (3.HE) den Gästen keine Chancen. Im abschließenden Mixed konnten Eva und Thorsten einen weiteren Sieg erzielen. Somit war der 8:0 Sieg perfekt und die Tabellenführung bestätigt.

Da die 4. Mannschaft in einer 9er Staffel spielt hatten wir zum Rückrundenauftakt eigendlich ein Doppelspieltag. Doch das Mittagsspiel ist für uns entfallen und zum Abendspiel hatten wir die 2. Mannschaft des BC Radolfzell zu Gast.

Im Damendoppel starteten Daniela von Pentz und Tamara Riedel etwas verhalten und mussten deshalb in den Entscheidungssatz, welchen sie aber danach klar für sich entscheiden konnten. Die beiden Herrendoppel Ayan/Piri Chivakurunathan (1.HD) und Stefan Tresp/Peter Dirr (2.HD) erkämpften zwei knappe Siege. Danach konnten wir alle Einzel für uns entscheiden. Ayan (1.HE) und Stefan (2.HE) gelang dies jeweils im 3. Satz.. Tamara, die seit langer Pause das erste Mal wieder in der Mannschaft mitspielte, sowie Piri konnten ihre Einzel klar gewinnen. Das abschließende Mixed konnten Daniela und Peter danach ebenso souverän für sich entscheiden. Somit erkämpften wir einen 8:0 Sieg. In der Tabelle stehen wir nun auf dem 5. Platz.

Die Ergebnisse im Einzelnen
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - TUS Metzingen
2:6
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - TV Aldingen
2:6
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - BC Radolfzell
8:0
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - BC Radolfzell 2
8:0


Zur Diashow  5. Spieltag 2018/2019
Zu den Videos  5. Spieltag 2018/2019


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

08.02.2019

3. Einzel-/Mixed- Ranglisten-Turnier der Aktiven in Herrenberg

Andreas Bühler und Laura Züfle erkämpfen im Mixed den 1. Platz.

Laura Züfle im Einsatz

Am 26. Januar 2019 startete der TVZ mit recht großer Besetzung in Herrenberg, da für den Bereich Südbaden kein Ausrichter gefunden wurde.
Es starteten im einzelnen Laura Züfle, Eva Wiese, Daniela von Pentz, Julian Rublack, Michael Müller, Lukas Helfert und Andreas Bühler in den Disziplinen Einzel und Mixed. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl konnte es neben der A-Klasse erfreulicherweise auch eine B-Klasse angeboten werden.
Das Mixed in der B-Klasse wurde in einer 5er Gruppe ausgetragen mit sehr erfolgreichem Ende für den TVZ. Eva Wiese und Michael Müller konnten das "Endspiel" gegen ihre Teamkameraden Daniela von Pentz und Julian Rublack erfolgreich bestreiten.
Im Mixed der A-Klasse spielte Lukas Helfert mit Johanna Lenz aus Riedlingen, zudem ging Laura Züfle mit Andreas Bühler an den Start. Auch hier konnten unsere Spieler sehr überzeugen. Erst im Halbfinale scheiterten Johanna und Lukas knapp, sicherten sich aber dann den 3. Platz und somit das Treppchen. Noch besser machten es Laura und Andreas, die ihren Kontrahenten auch im Finale keine Chance ließen. Sie sicherten sich gemeinsam erneut einen Turniersieg.
In der Einzeldisziplin war das Aufgebot des TV Zizenhausen etwas ausgedünnt. Hier nahmen Laura, Michael, Lukas und Andreas den Turniersieg ins Visier, alle dieses Mal in der A-Klasse. Doch schon schnell war klar, dass der Turniersieg nicht für alle zu erreichen ist. Laura konnte in ihrer 5er Gruppe gegen recht starke Konkurrenz zwar zwei Siege erringen, jedoch belegte sie aufgrund der anderen Ergebnisse durch ein leicht schlechteres Satzverhältnis den 4. Platz. Michael Müller scheiterte in der 2. Runde trotz starker Leistung, Lukas Helfert hatte im Achtelfinale gegen den späteren Turniersieger Ahmed Shabal das Nachsehen. Andreas ging als Favorit in die Konkurrenz und zog auch souverän ins Halbfinale ein. Dort traf er auf den besten Spieler der Württembergliga. Ein tolles und sehr umkämpftes Spiel entwickelte sich mit harten und langen Ballwechseln. Dramatisch ging dann der 3. Satz zu Ende, leider zu Gunsten des Mössingers. 21:13, 18:21 und 20:22 hieß das Ergebnis. Das Spiel um Platz 3 gewann Andreas wieder deutlich und stand somit erneut auf dem Podest.

Die Ergebnisse im Einzelnen

MXB:
1. Platz Eva Wiese / Michael Müller
2. Platz Daniela von Pentz / Julian Rublack
MXA:
1. Platz Laura Züfle / Andreas Bühler
3. Platz Johanna Lenz / Lukas Helfert
DEA:
4. Platz Laura Züfle
HEA:
3. Platz Andreas Bühler
9. Platz Lukas Helfert
12. Michael Müller

28.01.2019

Südbadische Bezirksmannschafts-Meisterschaft.

TV Zizenhausen erkämpft den 2. Platz.

Unsere Jugendmannschaft: Piri und Tharmika Chivakurunathan und Cedric Wurst

Am Samstag, 19. Januar wurde in der Sporthalle in Aldingen die Bezirks- Mannschaftsmeisterschaft in Südbaden ausgetragen. Der TV Zizenhausen trat mit einer Jugendmannschaft an. Betreuer Oskar Bühler fuhr mit Tharmika und Piranavan Chivakurunathan und Cedric Wurst am Samstagmorgen zu diesem Qualifizierungsturnier zu der Baden-Württembergischen Meisterschaft.

Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Helgo Schumacher ging es in einer Dreiergruppe zur 1. Begegnung gegen den BC Steinenstadt. Im Jungendoppel sicherten Cedric und Piri mit guter Leistung den ersten Sieg. Mit einem weiteren Erfolg konnte Tharmika im Dameneinzel auf 2:0 erhöhen. Leider musste danach Piri im Einzel die Spielstärke des Gegners anerkennen. Nun musste das Mixed mit Tharmika und Cedric über unentschieden oder Sieg entscheiden. Mit einer starken Leistung erkämpften sie in einer knappen Begegnung den dritten Punkt zum 3:1 Sieg.

Nun ging es in die 2. Begegnung gegen den vermeintlich stärkeren FC Kirnbach. Gegen die durchweg älteren und körperlich größeren Spieler mussten sich Cedric und Piri im Doppel deutlich geschlagen geben. Danach konnte sich Tharmika nach gewonnenem 1. Satz leider im Entscheidungsdurchgang nicht mehr durchsetzen und die Kirnbacher gingen mit 2:0 in Führung. Im folgenden Einzel fand Cedric gegen seinen Gegner nie richtig ins Spiel und musste sich ebenfalls geschlagen geben. Auch im abschließende Mixed mussten Tharmika und Piri am Ende den Sieg der Kirnbacher Paarung überlassen. Somit gab es leider eine 0:4 Niederlage.

In der letzen Begegnung der Gruppe sicherte sich der FC Kirnbach ebenfalls mit einem klaren 4:0 Erfolg gegen den BC Steinenstadt den Turniersieg und somit den Südbadischen Meistertitel.

Zufrieden mit unserem 2. Platz traten wir mit Urkunde nach der Siegerehrung die Heimreise an.



Die Ergebnisse im Einzelnen
TV Jahn 08 Zizenhausen - BC Steinenstadt
3:1
TV Jahn 08 Zizenhausen - FC Kirnbach
0:4


Zur Diashow  Jugendmannschafts- Meisterschaft-


18.01.2019

Letzter Spieltag der Vorrunde der 4. Mannschaft.

4. Mannschaft überzeugt mit zwei Siegen am letzten Spieltag der Vorrunde in der Jahnhalle.

Bei der Mannschaftsvorstellung

Die 4. Mannschaft musste am Samstag, 12. Januar nochmals an den Start. Auf Grund einer 10er Staffel hat sie in der Kreisliga zehn Spieltage und somit gibt es den 4a Spieltag.
An diesem Samstag empfingen wir im Mittagsspiel die 3. Mannschaft des TV Aldingen. Mit fast kompletter Aufstellung konnten wir mit Daniela von Pentz, Silke Nieratschker, Christian Fischer, Michael Doumanas, Ayan (Ubaid Shenwari), Peter Dirr und Piranavan Chivakurunathan antreten. Bereits in den beginnenden Doppeln erkämpften Daniela und Silke, Christian und Michael (1. HD), sowie Ayan und Piri (2. HD) eine 3:0 Führung. Mit diesen Erfolgen im Rücken ließen unsere drei Herreneinzel dem Gegner wenig Chancen, so daß Christian (1. HE), Michael (2. HE) und Ayan (3. HE) drei weitere Siege beisteuerten. Zwischenzeitlich ging leider das Dameneinzel an die Gästespielerin. Im abschließenden Mixed mussten dann Daniela und Peter nach knapp verlorenem 2. Satz noch in den Entscheidungssatz, welchen sie aber dann ebenso für sich entscheiden konnten. Somit konnten wir einen perfekten 7:1 Sieg feiern.
Beim 2. Spiel des Tages gegen den Tabellenführer aus Tuttlingen wurde es vermeindlich schwer. Mit fast unveränderter Aufstellung, denn hinzu kam Tamara Riedel nach mehreren Jahren Pause wieder ins Team zurück.
Mit starker Leistung eröffneten Christian und Michael im 1. HD die Begegnung und siegten in einem hart umkämpften Dreisatz-Match. Gleichzeitig siegten Daniela und Tamara ungefährdet ihr Damendoppel. Ayan und Piri mussten im 2. HD die Spielstärke ihrer Gegner anerkennen. In den folgenden Einzeln zeigte Tamara, dass sie Baminton nicht verlernt hatte und besiegte die Gästespielerin ohne ihr eine Chance zu lassen. Bei den Herren zeigten die Gäste einmal mehr ihre Stärke. Christian musste sich nach hartem Kampf denkbar knapp im 3. Satz geschlagen geben. Doch Michael erkämpfte einen ebenso dramatischen wie knappen Sieg im 2. HE. In den beiden letzten Spielen konnte Ayan im 3. HE sowie Daniela und Peter im Mixed noch zwei wichtige Spiele gewinnen. Somit konnten wir den überaus tollen 6:2 Sieg sichern.
Nach diesem perfekten Auftritt stehen wir am Ende der Vorrunde in der Tabelle mit 9:7 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 -TV Aldingen 3
7:1
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - TSF Tuttlingen 2
6:2


Zur Diashow  4a Spieltag


Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

12.01.2019

2. Südbadisches Ranglisten-Turnier in Radolfzell

Daria Lawniczak erkämpfte in Altersklasse U11 erneut den 3. Platz.

In der Radolfzeller Halle

Die Badmintonabteilung des TV Jahn Zizenhausen war kurz vor Weihnachten Ausrichter des zweiten Jugend-Bezirksranglistenturniers. Weil unsere Heimspielstätte nicht zur Verfügung stand, trafen die besten Jugendspieler aus Südbaden am Wochenende, 8. und 9. Dezember 2018, in der Radolfzeller Mettnau-Turnhalle aufeinander. Unsere Nachwuchsspieler schlugen sich trotz der starken Konkurrenz wacker.

Am besten lief es für Daria Lawniczak. Sie erkämpfte sich im Mädchen-Einzel U11 einen Platz auf dem Treppchen und wurde Dritte. Jana Schanz folgte auf Platz vier.

Packende Begegnungen auch bei den U11-Jungen: Jüngster unter den Einzelspielern war erneut Matti Hintze. Der Sechsjährige musste sich im direkten Duell nach drei spannenden Sätzen knapp seinem Bruder Janne geschlagen geben. Matti kam auf den siebten, Janne Hintze auf den sechsten Platz.

Im Mädchen-Einzel U15 konnte sich Michaela Nieratschker einen 10. Platz sichern. Ihre Vereinskollegin Lia Schanz kam auf den 13. Rang. Leonie Schäfer wurde 14.. Im Mädchen-Doppel U15 erkämpften sich Leonie/Michaela einen hervorragenden fünften Platz vor dem Doppel Lia mit Partnerin Melissa Kindler (BC Kirnbach) auf Platz sieben.

Im Herren-Einzel U19 holte Cedric Wurst Platz 9 vor Piranavan Chivakurunathan (Platz 10). Besser lief es für Cedric im Herren-Doppel U19 an der Seite seines Mitspielers Roman Latief vom BC Offenburg. Sie holten einen beachtlichen dritten Platz. Das Doppel Piranavan mit Partner Jannik Suhm (BC Steinenstadt) sicherte sich den fünften Rang.

Mit der Urkunde für den fünften Platz in der Tasche fuhr Tharmika Chivakurunathan nach packenden Spielen im Damen-Einzel U19 nach Hause.

An dieser Stelle sei allen Helfern, die beim Auf- und Abbau, dem Transport sowie bei der Organisation und Bewirtung vor Ort geholfen haben, ein herzliches Dankeschön gesagt.

Zur Diashow  2. Südbadische RLT in Radolfzell



Alle älteren Artilkel finden Sie im Archiv

22./23.06.2019

37. Int. Bodensee-Turnier

in der Jahnhalle

-!>