06.06.2018

36. Int. Bodensee-Turnier am 02./03. Juni in der Jahnhalle

Andreas Bühler und Timo Wernet scheitern knapp an der Titelverteidigung im Herrendoppel der A-Klasse.

Timo Wernet und Andreas Bühler

Am vergangenen Wochenende lud der TV Zizenhausen in die Stockacher Jahnhalle zur 36. Auflage des bestbesetzten Badmintonturniers der Region. In diesem Jahr waren wieder Top Spieler aus ganz Baden-Württemberg und aus der Schweiz vertreten. Die Spieler aus Baden-Württemberg konnten nach der Mannschaftsrunde noch Punkte für die aktuelle Baden-Württembergische Rangliste erkämpfen, da es ein offizielles Wertungsturnier des Verbandes war. Nach der Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden des TV Zizenhausen, Stefan Tresp und Abteilungsleiter, Martin Nieratschker begann das Turnier pünktlich um 09.30 Uhr mit der Einzel- Disziplin. Mit über 180 Spielen auf den 7 Spielfeldern und 2 Spielfeldmatten konnte die Turnierleitung in diesem Jahr etwa gegen 21.00 Uhr die letzten Spiele aufrufen. Am Sonntag wurde das Turnier dann pünktlich um 9.00 Uhr wieder mit der Mixed- Konkurrenz fortgesetzt. Die Siegerehrung fand nach etwa weiteren 80 Spielen dann gegen 16.30 Uhr durch den Abteilungsleiter Martin Nieratschker statt.

In der Herrenkonkurrenz der A- Klasse ging der letztjährige Vizemeister, Fabian Schlenga (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) als Nummer 1 an den Start. Er machte seinem Startplatz alle Ehre und spielte sich ohne Satzverlust ungefährdet ins Halbfinale durch. Hier traf er auf den Lokalmatador Andreas Bühler, welcher im Viertelfinale den Regionalligist Sebastian Roth (BSpfr. Neusatz) in einem dramatischen Dreisatz Krimi niederkämpfte. Leider fand Andreas gegen den bären stark aufspielenden Schlenga an diesem Tag kein Mittel und konnte am Ende nichts ausrichten und musste ihn ins Finale einziehen lassen. Im 2. Halbfinale musste Marcus Bayer (ebenfalls BSV Eggenstein-Leopoldshafen) im dritten Satz Yannick Haag (SG Schorndorf) den Einzug ins Finale überlassen. Im folgenden Endspiel zeigte Fabian Schlenga einmal mehr seine ganze Spielstärke sowie Schnelligkeit und feierte mit 21:4/21:15 den ersten Titel bei unserem Turnier

Im stark besetzten Herrendoppel gingen die Lokalmatadore Timo Wernet und Andreas Bühler vom ausrichtenden TV Zizenhausen als Titelverteidiger an den Start und kämpften sich ins Halbfinale durch. Ihre Gegner Kevin Beyersdorffer/Simon Discher (TB Emmendingen/BC Gengenbach) konnten sie mit starker Leistung in 2 Sätzen bezwingen und standen somit im Finale. Parallel kämpften die beiden Schweizer Marco Ryser/Jan Scheffler (BC St. Gallen-Appenzell) gegen die stark aufspielenden Ortinau/Hagemeister (TuS Metzingen) um den ersten Einzug ins Finale. Doch am Ende unterlagen sie wiederum. Im folgenden Finale hatten die beiden Hausherren Bühler/Wernet gegen Ortinau/Hagemeister gegen das druckvolle und schnelle Spiel im 1. Satz nicht die richtige Gegenwehr, so dass dieser mit 12:21 verloren ging. Im 2. Durchgang fanden sie aber mehr und mehr zu ihrem Spiel zurück und konterten mit 21:15 zum Satzausgleich. Jetzt ging es in den Entscheidungssatz, doch gegen Ende hatten Ortinau/Hagemeister mit 21:16 die Nase vorn und sicherten sich den Titelgewinn.

In den Damenkonkurrenzen setzte sich im Einzel die an Nummer 1 gesetzte Katja Vogel (TSV Altshausen) im 1. Halbfinale gegen Lea Schirmer (BV Rastatt) ins Finale durch. Im zweiten Halbfinale behielt Jennifer Löwenstein (SG Schorndorf) am Ende gegen Melina Wild (TuS Metzingen) die Oberhand und zog ebenfalls ins Finale ein. Hier entwickelte sich ein ausgeglichenes absolut ebenbürtiges Spiel. Nach 21:16 und 17:21 ging es in den Entscheidungssatz bei dem zum Schluß Jennifer Löwenstein knapp mit 21:19 die Nase vorne hatte und somit den Sieg errang.

Im Damendoppel erreichten die Zwillinge Katja und Steffi Vogel (TSV Altshausen) als Nummer 1 des Turniers das Halbfinale. Gegen Franziska Willenbacher/Sarah Leibrock (BSpFr. Neusatz) mussten sich die beiden Altshauser geschlagen geben. Im anderen Halbfinale setzten sich Ziegler/Ladwig gegen das Schorndorfer Doppel Jennifer Löwenstein/Melina Wild durch. Im Finale wiederum überzeugten die beiden Neusätzer Willenbacher/Leibrock und sicherten sich mit 21:7/21:14 den Titel.

In der Mixed Disziplin erreichten mit starker Leistung das Zizenhauser Mixed Beate Dietz/Lars Wegmann das Halbfinale. Hier mussten sie aber leider am Ende die Spielstärke ihrer Gegner Jennifer Löwenstein/Florian Winniger anerkennen und ihnen den Sieg überlassen. Im anderen Halbfinale kämpfte Julia Reitz/Marcus Bayer (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) gegen Franziska Willenbacher/Tobias Arenz (BSpfr. Neusatz) und setzen sich ins Finale durch. Im anschließenden Endspiel zeigten aber die Schorndorfer Nachwuchstalente Löwenstein/Winniger eine klasse Vorstellung und kürten sich mit 21:15/21:14 zu den neuen Titelträgern.

Als erfolgreichste Spielerin des Turniers erhielt Jennifer Löwenstein bei der Siegerehrung einen Wanderpokal überreicht.


In den Konkurrenzen der B-Klasse gab es viele neue Teilnehmer, die zum ersten Mal in Stockach an den Start gingen. Doch war der ausrichtende TV Zizenhausen auch hier sehr erfolgreich. Im Herreneinzel scheiterte der Zizenhauser Michael Müller im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Julian Bell (TuS Bietigheim). Michael Müller stand ebenfalls mit Markus Bühler im Herrendoppel-Halbfinale. Sie unterlagen den späteren Siegern Hutter/Walser (SV Neuravensburg-Primisweiler). Im Damendoppel feierten Rebecca Menzel/Laura Züfle vom TV Zizenhausen den Turniersieg. In der Mixed Disziplin standen Laura Züfle und Markus Bühler gegen Romina Wiegand/Julian Bell (TuS Bietigheim) im Finale. Sie mussten sich nach hartem Kampf im 2. Satz mit 24:26 geschlagen geben.


Zum Zeitungs-Artikel im Bereich  Presse

Ergebnisse 2018  

Zur Bilder-Galerie  36. Int. Bodensee-Turnier 2018

Zur Diashow  36. Int. Bodensee-Turnier 2018

02.06.2018

31. Int. Pfingstturnier in Mals/Südtirol

Starkes Teilnehmerfeld zeichnet dieses Turnier in diesem Jahr aus.

Die beiden Mannschaften

Auch dieses Jahr fuhren einige Badminton-Spielerinnen und Spieler des TV Zizenhausen über das Pfingstwochenende nach Mals. Sie wurden wieder vom Fan-Club begleitet. Manche fuhren bereits am Donnerstag und nutzten den Freitag für eine Waalwanderung. Am Samstag war dann um 9.00 Uhr Begrüßung. Die Spiele begannen um 9.30 Uhr. Gespielt wurde wieder je 1 Herrendoppel, Damendoppel, Dameneinzel, Herreneinzel und Mixed. Für den TV Zizenhausen spielten Beate Dietz, Lena Raddatz, Lars Wegmann, Timo Wernet und Andreas Bühler. Die Zizenhauser bestritten in verschiedenen Besetzungen ihre Spiele. Lukas Helfert wurde an Konstanz ausgeliehen, dass auch diese Mannschaft spielfähig war. Zuerst wurde in einer 6er Gruppe gespielt. Hier ihre Ergebnisse.

TV Zizenhausen gegen Mals 1 0:5

TV Zizenhausen gegen Konstanz 3:2

TV Zizenhausen gegen Compten 3:2

TV Zizenhausen gegen Aichlberg 1:4

und gegen Schönwald 2 1:4 , gegen München konnten sie ein 2:3 erspielen. Das Platzierungsspiel gegen Mals 2 ging 1:4 an die Gastgeber. Somit belegten sie den 8. Platz.

In der anderen Halle wurde morgens ein Mixed-Turnier gespielt. Hier waren es 4 3er-Gruppen. Markus Bühler spielte mit Rebecca Menzel und wurden Gruppensieger. In spannenden Dreisatzspielen erreichten sie das Halbfinale. Auch das Endspiel ging über 3 Sätze, welches sie leider verloren. Somit belegten sie den 2. Platz. Daniela von Pentz und Cedric Wurst wurden Gruppendritte, somit spielten sie dann in der hinteren Hälfte ihre Platzierungsspiele..

Ab 14.00 Uhr begann das Hobbyturnier. Hier war es eine 6er-Gruppe. Das heißt jeder spielte gegen jeden. Bei diesem Turnier gab es jeweils 1 Herrendoppel und Damendoppel und zwei Mixed. Daniela von Pentz, Rebecca Menzel, Cedric Wurst, Michael Müller und Markus Bühler waren für den TV Zizenhausen spielbereit.

TV Zizenhausen gegen Villa Kunterbunt 3:1

TV Zizenhausen gegen Lindenberg 3:1

TV Zizenhausen gegen Mals 3:1

TV Zizenhausen gegen Meran 3:1

TV Zizenhausen gegen Marling 2:2 somit belegten sie den 2. Platz.

Die Siegerehrung der Hobbygruppe wurde gleich am Sonntag in der Halle durchgeführt. Die Preisverleihung für die Aktiven erfolgte erst am Sonntagabend im Bärenkeller.

Herzlichen Glückwunsch allen Spielerinnen und Spielern für das Erreichte.

Zur Diashow  Pfingstturnier Mals 2018


31.05.2018

36. Int. Bodensee-Turnier 2018

Am Samstag und Sonntag, 02./03. Juni, ist es soweit. In der Jahnhalle in Stockach findet das größten Event des TV Jahn 08 Zizenhausen statt. Die Auslosung steht bereit.

35. Int Bodensee-Turnier

Wie bereits in den letzten Jahren zählt dieses Turnier in Baden- Württemberg zu den vier wichtigsten Turnieren, bei denen Wertungspunkte zur offiziellen Rangliste des Baden- Württembergischen- Verbandes vergeben werden.
Mit etwa 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus über 30 Vereinen ist liegt Meldeergebnis leicht unter den Meldungen des vergangenen Jahres. Das größte Teilnehmerfeld kommt wie immer aus Baden- Württemberg, doch sind auch Spieler aus der Schweiz am Start. In der A -Klasse gibt es im Herren- Einzel immerhin 49 Teilnehmer und bei den B-Herren nur 16 Spieler an den Start. Auch bei den A-Damen gibt es mit 17 Starterinnen in der A-Klasse gute Meldezahlen, im B-Feld gehen noch 6 Spielerinnen ins Rennen. Hiermit steht nun die vorläufige Auslosung fest. In der A-Klasse gehen Timo Wernet und Andreas Bühler im Herrendoppel als Titelverteidiger wieder an den Start. Dies verspricht mit dem weiteren sehr guten Starterfeld spannende und hochklassige Spiele.

Turnierheft/Auslosung 2018  


Zeitplan:

Samstag, 02.06.

ab 09:30 Uhr nach der Begrüßung Beginn der Einzel

ab ca. 16:00 Uhr Doppel-Disziplinen


Sonntag, 03.06.
ab 09:00 Uhr Mixed-Disziplinen
ab ca. 12:00 Uhr Halbfinale/Finale im Mixed
ab ca. 13:00 Uhr Halbfinale/Finale im Einzel
ab ca. 15:00 Uhr Halbfinale/Finale im Doppel

12.05.2018

2. und 3. BWBV-Ranglisten Turnier

Cedric Wurst und Roman Latief erkämpfen den 2. Platz im Jungendoppel U15.

beim Coaching

Beim 2. BWBV Ranglistenturnier in Dossenheim startete leider nur Michaela Nieratschker im Einzel und im Mixed.
In der Alterklasse U13 musste Michaela bei ihrem 2. Turnier auf dieser Baden-Württembergischen Ebne die Spielstärke der Konkurrenz anerkennen. Sie erreichte im Einzel am Ende den 22. Platz.
In der Mixed startete sie mit Tim Kuglstatter vom BC Lörrach-Brombach. Hier mussten sie in der ersten Runde gleich gegen die an Nummer 2 gesetzten Reihle/Pradeep (SpVgg Mössingen/SSV Waghäusel) antreten. Auch in den folgenden Spielen lief es für die Beiden nicht so gut und am Ende stand der 16. Platz zu Buche.

Das 3. BWBV Ranglistenturnier wiederum im Norden des Landes in Eggenstein-Leopoldshafen statt. Aus unserer Abteilung startete wiederum Michaela Nieratschker, sowie Panusan Chivakurunathan und Cedric Wurst.
In der Altersklasse U11 musste sich Panusan in der ersten Runde dem stark aufspielenden Sem Rusli/VfL Herrenberg, welcher am Ende im Finale stand, geschlagen geben. In seinen weiteren Spielen erreichte er zum Schluß den 13. Platz.

Im Doppel war Panusan mit Moritz Stellmacher/BC Steinenstadt am Start. Trotz harter Gegenwehr musste sie sich aber im Auftaktmatch geschlagen geben, setzten sich aber danach in der hinteren Gruppe durch und siegten im Spiel um Platz 5 gegen Bucher/Melone (BSC Waghäusel/TSV Racket Center Nußloch) mit 17:21/22:20/21:15.

Auf Platz 16 gesetzt "durfte" Michaela im Einzel U13 gegen die Nummer 1, Nadja-Christine Reihle/SpVgg Mössingen, antreten. Nach den weiteren Spiele stand sie am Ende auf dem 15. Platz.
Im Doppel erreichte Michaela mit Svea Kleber/TV Ludwigshafen den guten 6. Platz.
Cedric Wurst startete in der Altersklasse U15 im Einzel und traf dort bereits im Viertelfinale auf den späteren Turniersieger Mark Obermeier/BC Eimeldingen. In der hinteren Gruppe verlor er unglücklich gegen Lion Rullkötter/Spvgg Mössingen mit 12:21/22:20/19:21 und auch das Spiel um Platz 7 gegen Maxime Riebschläger ging im dritten Satz verloren.
Im Doppel spielte sich Cedric mit seinem gewohnten Partner Roman Latief/BC Offenburg mit starker Leistung ins Finale. Hier trafen sie auf Maxime Riebschläger/Andreas Schnegelberger (MTV Aalen). In einem dramatischen Match mussten sie am Ende mit 16:21 und 21:23 dem Aalener Doppel den Sieg überlassen.


30.04.2018

Badminton Jugendtrainingscamp 2018

Unser traditionelles Jugend Badmintoncamp fand auch in diesem Jahr wieder in den Osterferien in Sigmaringen statt.

beim Gruppenbild

Nun schon seit 13 Jahren bietet der TV Zizenhausen unter der Leitung von Badminton A-Trainer Heinz-Jürgen Schmidt und Organisator Lars Wegmann dieses Camp an.

Das Camp fand mit über 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder einen so großen Anklang, dass auch dieses Jahr leider nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden konnten.

Am Ostermontag durften wir in der Jugendherberge Sigmaringen die Jugendlichen aus ganz Baden-Württemberg und Bayern begrüßen.

Nach dem Zimmerbezug und dem Abendessen ging es am frühen Abend gleich in die 12 Felder Halle zum Aufbau und zu den Aufwärmspielen

Danach folgten einige Matchrunden um die Teilnehmer der Spielstärke nach einzuteilen und in 2 Gruppen aufzuteilen, in welchen sie die Trainingseinheiten während des Camps verbrachten.
An drei Tagen stand ein volles Programm auf dem Trainingsplan.

Am Mittwoch freuten sich die Teilnehmer auf den Regenerationstag im Bad Kap in Albstadt.

Für den Abschlusswettkampf wurden verschiedene Gruppen eingeteilt und spielten dort gegeneinander.


Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, unseren Trainern Heinz-Jürgen Schmidt, Lars Wegmann, Beate Dietz, Stefan Puchta, Andreas Bühler und Martin Nieratschker.

Wir freuen uns darauf, viele bekannte Gesichter im nächsten Jahr in Sigmaringen wieder zu sehen.

Zum Artikel des Trainingscamp im Bereich  Jugend

Zur Diashow  Badminton Trainingscamp 2018

26.03.2018

Letzter Spieltag der Saison 2017/2018.

1. Mannschaft erkämpft einen Sieg in Dossenheim und sichert damit den Klassenerhalt.

Lukas Helfert im 3. Herreneinzel

Am letzten Spieltag der Saison standen nochmals 2 wichtige Spiele beim SSV Waghäusel und der TSG Dossenheim/Neckargmünd zum Klassenerhalt auf dem Programm.
Die erste Begegnung führte uns zum ebenfalls abstiegsgefährdeten Konkurrenten nach Waghäusel, welcher auch mit einem Ausfall bei den Herren zu kämpfen hatte. Wieder einmal zeigte sich, wie während der ganzen Saison, dass wir uns in auswärtigen Hallen nicht sehr wohl fühlen. So stand es nach den Doppeln auch gleich 1:2 aus unserer Sicht. Lediglich das 2. Herrendoppel konnte punkten. Gegen die stark aufspielenden Waghäusler kamen wir nur noch zu einem Erfolg im 2. Herreneinzel durch Georg Ebner, sodass eine unerwartete 2:6 Niederlage zu Buche stand. Somit war Waghäusel bis auf einen Punkt an uns herangerückt.
In der letzten Begegnung der Saison ging es nun gegen die TSG Dossenheim. Auch Dossenheim hatte mit Personalsorgen zu kämpfen, sie mussten gleich 2 Stammspieler bei den Herren ersetzen. Während im Damendoppel nichts zu holen war, konnten wir die beiden Herrendoppel knapp gewinnen. Im anschließenden Dameneinzel konnte Solveigh Berg gegen die starke Xenia Kölmel nicht viel ausrichten und Dossenheim glich aus zum 2:2. Nachdem das 3. Einzel deutlich und das Mixed äußerst glücklich gewonnen werden konnte, lag beim zwischenzeitlichen 4:2 die Sensation in der Luft. Den 5. Punkt machte Georg im 2. Einzel und somit den Klassenerhalt perfekt. Im abschließenden ersten Einzel verkürzte Frederik Weil gegen Timo Wernet zum 5:3 Endstand.

Für die 2. Mannschaft ging es zum benachbarten PTSV Konstanz und auch hier ging es für uns um den Abstiegskampf.
Im Nachmittagsspiel gegen die 2. Mannschaft, den Tabellenzweiten, mussten wir uns gleich zu Beginn in allen drei Doppel geschlagen geben, wobei das 1. Herrendoppel denkbar knapp mit 24:26 im dritten Satz von Jürgen Romer und Stefan Puchta an den Gastgeber ging. Die folgenden Einzel wurden ausser dem 3. Herreneinzel alle in zwei Sätzen ebenfalls verloren. Im abschließenden Mixed wurde Beate Dietz und Sergej Agibalov im dritten Satz mit 19:21 leider der Ehrenpunkt nicht gegönnt. Somit gab es eine klare 0:8 Niederlage.
Im folgenden 2. Spiel des Tages musste gegen die 3. Konstanzer Mannschaft unbedingt ein Sieg folgen. In den Doppelspielen konnten Silke Fuchs und Beate Dietz, sowie Stefan Puchta und Jürgen Romer im 1. HD und Helmut Jäger und Sergej Agibalov im 2. HD drei wichtige Siege erringen. Mit dieser 3:0 Führung ging es in die Einzelspiele. Im 1. HE erkämpfte Jürgen Romer den Sieg zum vierten Punkt und Helmut Jäger konnte danach einen weiteren Sieg zum ersehnten 5. Punkt beisteuern. Parallel konnten die Gastgeber das Dameneinzel und das 2. HE die Anschlusspunkte sichern. Doch zum Schluß setzten sich Beate Dietz und Sergej Agibalov noch im Mixed durch, somit war der 6:2 Sieg perfekt. In der Tabelle konnten wir uns aber leider nicht mehr vom 7. Platz verbessern und man muss nun um den Klassenerhalt zittern.

Unsere 3. Mannschaft reiste zu ihren letzten beiden Spielen nach Winzeln und Dunningen. Zu Beginn konnten Michael Müller und Julian Rublack im 2. HD den ersten Sieg feiern. Leider ging das parallel gespielte 1. HD von Markus Bühler und Niels Truöl denkbar unglücklich mit 19:21 im dritten Satz verloren. Auch unser Damendoppel musste sich am Ende geschlagen geben. In den folgenden Einzeln konnte einzig Michael Müller einen deutlichen Sieg im 3. Satz für uns verbuchen. Zwischenzeitlich konnten Eva Wiese und Niels Truöl mit starker Leistung den 3. Sieg erkämpfen. Leider ging das 1. HE wiederum sehr knapp mit 19:21 und das 2. HE mit 15:21 jeweils im dritten Satz verloren. Somit mussten wir uns auch in diesem Spiel mit 3:5 geschlagen geben.
Beim Abendspiel gegen Mariazell/Dunningen starteten wir mit einem Sieg von Rebecca Menzel und Eva Wiese im Damendoppel. Parallel dazu mussten unsere beiden Herrendoppel die Spielstärke der Gastgebermannschaft anerkennen. In den anschließenden Einzel konnte einzig Michael Müller im 3. HE mit starker Leistung seinen Gegner im dritten Satz bezwingen. Im abschließenden Mixed hatten Eva Wiese und Niels Truöl leider das Glück nicht auf ihrer Seite, und man musste den dritten Satz mit 23:25 dem Gegner überlassen. Mit diesen beiden Niederlagen verbleibt die Dritte auf dem letzten Tabellenplatz und steigt somit ab in die Bezirksliga.

Die 4. Mannschaft hatte an diesem letzten Spieltag nur noch gegen den BC Winzeln eine Begegnung. Zu Beginn gingen die beiden Herrendoppel an den Start. Leider hatten beide mehr oder weniger am Ende das Nachsehen. Danach sorgten Daniela v. Pentz und Sophia Zulic im Damendoppel für den Anschlußpunkt. In den folgenden Spielen konnte Ayan sein 2. Herreneinzel in zwei Sätzen für sich entscheiden. Im letzten Spiel dem 3. Herreneinzel kämpfte Oskar Bühler verbissen um den dritten Punkt. Nach knapp verlorenem 1. Satz konnte er sich noch in den Entscheidungssatz spielen. Hier hatte er sogar am Ende mit 21:16 die Nase vorn. Leider ging aber trotzdem das Spiel mit 3:5 verloren. In der Tabelle stehen wir aber trotzdem auf dem sehr guten 2. Platz in der Kreisliga Schwarzwald/Bodensee.

Wir möchten uns bei unseren Zuschauern und Sponsoren für Ihre Unterstützung während der Saison, sowie bei allen Spielerinnen und Spielern für ihren Einsatz recht herzlich bedanken.


Die Ergebnisse im Einzelnen
SG Waghäusel - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
6:2
TSG Dossenheim - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
3:5
PTSV Konstanz 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
8:0
PTSV Konstanz 3 - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
2:6
BC Winzeln - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
5:3
SBG Mariazell/Dunningen - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
6:2
BC Winzeln 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
5:3


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

21.03.2018

Südbadische Meisterschaften in Schopfheim

Panusan Chivakurunathan wird Bezirksmeister in der Altersklasse U11.

Südbadischer Meister Panusan Chivakurunathan

Bei den Südbadischen Meisterschaften der Schüler und Jugend startete unser Nachwuchs am vergangenen Wochenende in Schopfheim.
Von unserer Abteilung gingen immerhin fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu diesem Abschlußturnier in Südbaden an den Start.
Die Meisterschaften wurden in einfachem KO-System ausgetragen, d.h. wer verliert ist ausgeschieden. Da in einigen Klassen die Meldezahl sehr niedrig war, wurde dort in Gruppen und erst anschließend im KO-System gespielt.
In der jüngsten Altersklasse U11 erreichte Daria Lawniczak bei ihren ersten Meisterschaften in der Gruppe den 3. Platz und stand am Ende auf dem 7. Platz. Bei den Jungen setzte sich Panusan Chivakurunathan in der Gruppe ohne Satzverlust als Gruppenerster durch. In der anschließenden KO-Runde zeigte Panusan eine tadellose Leistung und setze sich im Viertelfinale gegen Jan Meier/SV Fischingen und im Halbfinale gegen Tim Schreier/TSG Schopfheim durch. Im folgenden Finale hatte Panusan gegen Mortitz Stellmacher/BC Steinenstadt mit 21:11/21:18 die Nase vorn und kührte sich zum Südbadischen Meister.

In der Alterklasse U13 starteten Michaela Nieratschker und Leonie Schäfer. Hier mussten beide die Spielstärke der Mädchen der anderen Bezirke anerkennen und schieden beide im Achtelfinale aus. Im Mächen-Doppel stand Michaela mit Svea Kleber/TV Ludwigshafen im Halbfinale und mussten sich dort Schmidt/Makinson-Gent geschlagen geben. Panusan startete in dieser Altersklasse im Doppel mit Ben Schörlin/BC Eimeldingen. Sie scheiterten denkbar knapp im Viertelfinale in der Verlängerung des dritten Satzes. Im Mixed schieden Leonie mit Partner und Michaela mit Panusan im Achtelfinale aus.
Cedric Wurst ging als Nummer 3 in der Altersklasse U15 an den Start und setzte sich ohne Satzverlust bis ins Halbfinale durch. Hier traf er auf die Nummer 2, Marlon Habeck/BC Lörrach-Brombach, mit starker Leistung musste er sich am Ende im dritten Satz geschlagen geben der 3. Platz war perfekt. Im Doppel stand Cedric mit Roman Latief/BC Offenburg nach einem Sieg im Halfinale gegen Wildemann/Riedel im Finale. Hier mussten sie sich am Ende dem an Nummer 1 gesetzten Lörracher-Brombacher Paar Habeck/Thiel geschlagen geben und wurden somit Vize Meister. Im Mixed zeigte Cedric mit Laura Kleeb/TSG Schopfheim eine ebenso tolle Leistung und sie kämpften sich ebenfalls bis ins Finale durch. Leider stand hierbei das Glück nicht auf ihrer Seite, sie mussten Amelie Wagner/Roman Latief denkbar knapp mit 20:22/20:22 den Sieg überlassen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
U11

7. Daria Lawniczak

1. Panusan Chivakurunathan

U13

9. Michaela Nieratschker

9. Leonie Schäfer
Doppel:

3. Michaela Nieratschker/Svea Kleeber (TV Ludwigshafen)

5. Panusan Chivakurunathan/Ben Schörlin (BC Eimeldingen)
Mixed:

9. Michaela Nieratschker/Panusan Chivakurunathan

9. Leonie Schäfer/Koch (?)

U15

3. Cedric Wurst
Doppel:

2. Cedric Wurst/Roman Latief (BC Offenburg)
Mixed:

2. Cedric Wurst/Laura Kleeb (TSG Schopfheim)


12.03.2018

7. Spieltag und letzter Heimspieltag der Saison.

1. Mannschaft gewinnt beide Spiele.

Die Zuschauerkulisse

Der Zweitletzte Spieltag der Saison war für die vorderen Mannschaften ein enorm wichtiger Spieltag im Abstiegskampf.
Die 1. Mannschaft empfing die Tabellenachbarn TSG Söflingen und TSV Altshausen.
Im Mittagsspiel gegen den TSG Söflingen sicherte das Damendoppel, Daniela und Jennifer Frahm, vor dem zahlreichen Publikum den ersten Sieg. Leider ging parallel das 2. Herrendoppel von Lars Wegmann und Lukas Helfert gegen das stark aufspielende Gästedoppel verloren. Doch Timo Wernet und Georg Ebner gingen im 1. HD hochmotiviert in ihr Spiel und erkämpften mit einem Zweisatzsieg den 2. Sieg. Im folgenden Dameneinzel konnte Jennifer Frahm ihr Spiel recht klar ebenfalls in zwei Sätzen gewinnen. Das hart umkämpfte Mixed ging leider zeitgleich unglücklich mit 21:18/20:22/21:23 an die Gäste. Mit einer zwischenzeitlichen 3:1 Führung kämpfte im 3. HE Lukas Helfert gegen den ehemaligen Zizenhauser David Ebner. Mit starker kämpferischen Leistung sicherte er mit 21:18/16:21/21:11 den wichtigen 4. Punkt. Im folgenden 2. HE rang Georg Ebner seinen Gegner am Ende im dritten Satz zum ersehnten Sieg nieder und somit den fünften Punkt. Auch Mannschaftsführer Timo Wernet ließ etwa parallel im 1. HE danach nichts mehr anbrennen und siegte in zwei Sätzen. Der perfekte 6:2 Sieg wurde mit einem Beifallssturm des großartigen Publikums umjubelt.
Mit diesem Erfolg gestärkt ging es gegen den TSV Altshausen in gleicher Aufstellung in die Abendbegegnung. Lars Wegmann und Lukas Helfert zeigten nun im 2. HD im Entscheidungssatz eine starke Leistung, dies bescherten am Ende den ersten Sieg. Leider mussten Jennifer und Daniela Frahm im Damendoppel dem Gästedoppel den Vorrang lassen. Doch konzentriert sicherten Timo Wernet und Georg Ebner im 1. HD einen weiteren Sieg zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung. Das folgende Dameneinzel musste Jennifer Frahm leider krankheitsbedingt aufgeben. Im folgenden Mixed konnten Daniela Frahm und Lars Wegmann mit einem Sieg die Führung wieder herstellen. Mit hervorragender Leistung und spielerischer Einstellung setzten sich Timo Wernet, Georg Ebner und Lukas Helfert in ihren Einzeln durch und der zweite 6:2 Sieg war am Ende perfekt. Mit diesen beiden Siegen verschaffte sich der TVZ 9:12 Punkten und dem 5. Platz etwas Luft zu den Abstiegsplätzen.

Die 2. Mannschaft erwartete an diesem Samstag den BC Hochdorf und den Freiburger FC.
Im Nachmittagsspiel erkämpften Silke Fuchs und Beate Dietz im DD sowie Stefan Puchta und Jürgen Romer im 1. HD die ersten beiden Siege. Das 2. HD ging knapp an die Gäste. Somit ging es mit einer 2:1 Führung in die folgenden Einzel. Hier konnten Silke Fuchs im DE und Jürgen Romer (1. HE) zu Freude der Zuschauer zwei weitere Siege feiern. Aber auch Stefan Puchta (2. HE) und Helmut Jäger (3. HE) ließen anschließend in ihren Spielen nichts anbrennen und setzten sich klar durch. Im abschließenden Mixed unterlagen Silke Fuchs und Sergej Agibalov knapp dem Gäste Mixed. Doch mit 6:2 konnten sie endlich einen Sieg feiern.
Im 2. Spiel gegen den Freiburger FC wollte man nun einen weiteren Sieg erkämpfen. Mit einem klaren 21:6/21:11 Sieg legten Silke Fuchs und Beate Dietz im Damendoppel vor. Danach lief es für beide Herrendoppel in der gleichen Aufstellung denkbar unglücklich. Mit viel Pech verloren beide Paarungen im dritten Satz in der Verlängerung mit 21:23. Bei den folgenden Einzeln brachten Silke Fuchs im DE und Jürgen Romer im 1. HE mit zwei Siegen den TVZ nochmals in Führung. Doch leider behielten die Gäste im 2. und 3. HE am Ende die Nase vorn. Auch im abschließenden Mixed hatten Beate Dietz und Sergej Agibalov nach knapp verlorenem 1. Durchgang auch im 2. Satz das Nachsehen. Somit mussten wir uns unglücklich mit 3:5 geschlagen geben. In der Tabelle stehen wir leider immer noch auf dem 7. Platz und müssen nun am letzten Spieltag gegen PTSV Konstanz 2 und 3 auf Punkte hoffen.

Die 3. Mannschaft empfing an diesem Spieltag die vermeindlich stärksten Gegner. Im Mittagsspiel gegen den Tabellenzweiten FSV Schwenningen erkämpften Rebecca Menzel und Eva Wiese einen deutlichen Sieg. Parallel hatte unser 1. HD Steffen Kuck und Michael Müller nach gewonnenem 1. Satz leider am Ende im Entscheidungssatz das Nachsehen. Und auch das 2. HD ging danach an die Gäste. In den folgenden Einzeln behielten allesamt die Gäste in zwei Sätzen die Oberhand. Einzig Michael Müller unterlag im 3. HE mit Pech im 3. Satz in der Verlängerung 21:23. Im abschließenden Mixed erkämpften Eva Wiese und Thorsten Severt noch ein klaren Zweisatzsieg. Doch die 2:6 Niederlage stand am Ende zu Buche.
Zum Abendspiel war dann auch noch der Tabellenführer TSF Tuttlingen zu Gast. Dieser zeigte auch gleich zu Beginn seine Stärke und setzte sich mit drei klaren Siegen in den Doppeln in Szene. Mit diesem 0:3 Rückstand ging es in die anschließenden Einzel. Hier ging es gleichermaßend frustrierend weiter. Einzig Julian Rublack unterlag nur knapp seinem Gegner. Das abschließende Mixed Eva Wiese und Thorsten Severs behielten am Ende die Nase vorn und erkämpften somit den Ehrenpunkt zum 1:7. Nach diesem Spieltag stehen wir nun mit einem Punkt Rückstand am Ende der Tabelle und müssen ebenfalls auf die letzten Begegnungen hoffen.

Unsere 4. Mannschaft hatte den Neueinsteiger TG Seitingen/Oberflacht und die 2. Mannschaft des BC Villingen zu Gast. Im Mittagsspiel zeigten unsere beiden Herrendoppel, Michael Doumanas/Oskar Bühler (1. HD) und Ayan (Ubaid Shenwari)/Andreas Bihl (2. HD) eine gute Leistung und sicherten die ersten beiden Siege. Das Damendoppel wurde kampflos gewonnen und somit ging es mit 3:0 in die Einzelspiele. Hier hatte unser Team in ausgeglichenen Spielen am Ende jeweils in zwei Sätzen die Nase vorn. Und auch das Mixed Daniela v. Pentz und Pera Hirunyattiti behaupteten sich nach verlorenem 1. Satz danch im Entscheidungssatz mit 21:15. Der 8:0 Sieg war perfekt.
Im anschließenden Spiel gegen den BC Villingen konnten wir gleich zu Beginn das Damendoppel mit Daniela von Pentz und Lisa Keller, sowie das 1. HD mit Markus Bühler/Michael Doumanas klar gewinnen. Das 2. HD ging diesesmal kampflos an uns. In den folgenden Einzelspielen sicherten Markus Bühler (1. HE), Lisa Keller (DE), Michael Doumanas (2. HE) und Andreas Bihl (3. HE) vier weitere Siege. Im abschließenden Mixed erkämpften Daniela von Pentz und Oskar Bühler nach verlorenem 1. Satz im Entscheidungssatz auch den letzten Sieg. Somit gelang uns auch im 2. Spiel des Tages ein 8:0 Erfolg.
In der Tabelle stehen wir nun ungefährdet auf dem 2. Platz.


Die Ergebnisse im Einzelnen
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 -TSG Söflingen
6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - TSV Altshausen
6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - BC Hochdorf
6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - Freiburger FC
3:5
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - FSV Schwenningen
2:6
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - TSF Tuttlingen
1:7
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - TB Seitingen/Oberflacht
8:0
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - BC Villingen 2
8:0


Zum Artikel im Bereich  Presse


Zur Diashow  7. Spieltag 2018

Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

08.03.2018

1. Baden-Württembergische Ranglistenturnier in Schorndorf

Cedric Wurst und Panusan Chivakurunathan qualifizieren sich sicher zum nächsten Turnier.

Michaela Nieratschker in der AK U13

Vom TV Zizenhausen haben vier Spielerinnen und Spieler bei den BWBV Ranglisten teilgenommen. Die Zusage für Piranavan Chivakurunathan kam erst am Samstagnachmittag und zu kurzfristig und Piri ging nicht mit nach Schorndorf.

In der Altersklasse U11 ist Panusan Chivakurunathan spielberechtigt. In seiner Gruppe hatte er zwei Spiele. Das Erste gegen Alexander Heeß. Dieses Spiel hat er leider im dritten Satz verloren, obwohl er zum Seitenwechsel noch geführt hatte. Im weiteren Turnierverlauf wurde Alexander dann Vizemeister. Das Zweite gegen Sebastian Winkler hat Panu klar in zwei Sätzen gewonnen. Als Gruppenzweiter spielte er im KO-System zwischen Platz 9 und 16. Das erste KO-Spiel war gegen Silas Truppe. Erfreulicherweise konnte er dieses Spiel in zwei Sätzen gewinnen, obwohl im Bezirk Silas vor Panusan in der Rangliste geführt wird. Auch das nächste Spiel ggen Fridolin Heintze ging in zwie Sätzen an Panu. Im Platzierungsspiel um Platz 9 spielte er gegen Mika Lenz. Dieses Spiel verlor Panu in zwei Sätzen. Sein Endergebnis Platz 10 von 19 Teilnehmern.

Michaela Nieratschker hat sich erstmals in der Altersklasse U13 für ein so hochklassiges Turnier qualifiziert. Als Ersatzspielerin wurde Sie erste 5 Tage vor Turnierbeginn in die Meldeliste aufgenommen. Sie spielte in einer Dreiergruppe. Das erste Spiel gegen Finnja Fluhrer verlor Sie in zwei Sätzen. Finnja erreicht am Ende Platz 10. Leider war die Gegenrein im zweiten Spiel, die an Nr. 3 gesetzte Nadja-Christine Reihle und spätere Siegerin der Altersklasse, noch stärker und Michaela verlor auch dieses Spiel klar in zwei Sätzen. Als Gruppendritte hatte sie noch ein Spiel gegen Isabell Gubbe. In diesem Spiel hatte Michaela erstmals die Möglichkeit mitzuspielen. Sie hat es aber nicht geschafft zu gewinnen und wurde 21. von 24 Teilnehmerinnen.

Bei den U15 Jungen startete Cedric Wurst. Er hatte in seiner 3er Gruppe einen Sieg gegen Niklas Baldner und eine unglückliche Niederlage gegen Moritz Miller zu verbuchen. Moritz wurde am Ende 7. bei den Jungen U15. Als Gruppenzweiter war er im KO System zwischen Platz 9 und 16. Das erste KO-Spiel gegen Janik Steinmann gewann Cedrik in drei Sätzen. Gegen Sven Sieben-Haussen verlor er anschließen in Zwei. Sein Platzierungsspiel um Platz 11 wurde nicht ausgetragen, da sein Gegner Edison Wong nicht mehr antrat.

Tamika Chivakurunathan spielte bei den Mädchen U17. Auch Sie hatte eine Dreiergruppe. Gegen Maren Pregizer gewann sie in drei Sätzen und gegen Carolin Zaiss verlor Sie in zwei Sätzen. Da unglücklicherweise Carolin gegen Maren verlor war Tami trotz eines Sieges nur Gruppendritte.

Ihr letztes Spiel gegen Linda Polzer verlor Tamika dann auch noch unglücklich in 2 Sätzen. Sie wurde 21. von 22 gestarteten Spielrinnen. Corolin wurde am Ende 10. und Maren 6.

Alles in allem haben war das Turnier ein Erfolg. Der Turnierablauf war in den Händen der SG Schorndorf professionell organisiert und die Spiele konnten ohne Wartezeiten zügig gespielt werden.



27.02.2018

6. Spieltag in auswärtigen Hallen.

Wenige Punkte bei den auswärtigen Begegnungen erkämpft.

Daniela Frahm und Lars Wegmann im Einsatz

An diesem Spieltag musste die 1. Mannschaft zur SG Feuerbach/Korntal und zum Tabellenführer SG Schorndorf reisen.
In Feuerbach zeigten Timo Wernet und Georg Ebner im 1. HD eine starke Leistung und sicherten sich den ersten Punkt. Leider ging parallel das Damendoppel von Jennifer und Daniela Frahm im dritten Satz verloren. Auch Lukas Helfert und Lars Wegmann mussten den Sieg im 2. HD den Gastgebern überlassen. In den folgenden Einzel mussten wir uns ebenfalls geschlagen geben, wobei im Dameneinzel Jennifer Frahm und David Ebner im 2. HE knapp mit 21:18 im 3. Satz verloren. Im abschließenden Mixed sicherten Daniela Frahm und Lars Wegmann nochmals einen Sieg zum letztendlichen 2:6.
Nun ging es zum Tabellenführer nach Schorndorf. In gleicher Aufstellung ging es in die Doppelspiele. Hart umkämpft aber leider nicht für den TVZ gingen das 1. HD und das Damendoppel zu Ende. Nach dem verlorenen 2. HD ging es mit einem 0:3 Rückstand in die Einzelspiele. Hier mussten fast alle die Spielstärke der Schorndorfer anerkennen. Einzig im 1. HE zeigte Timo Wernet gegen die Nr. 1 der SG im 2. Satz eine starke Leistung und sicherte sich den Satzausgleich. Doch im Entscheidungsdurchgang hatte der Schorndorfer Florian Winniger wieder die Nase vorn. Im letzten Spiel konnte das TVZ Mixed ebenfalls nicht den Ehrenpunkt erringen, so daß am Ende eine 0:8 Niederlage zu Buche stand. Nach diesem Spieltag ist der TVZ nun auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht und muss nun am nächsten Heimspieltag am 10. März in der Jahnhalle unbedingt punkten.

Die 2. Mannschaft reiste an diesem Spieltag zum TV Aldingen und zum SV Spaichingen.
Im Nachmittagsspiel starteten wir erfolgsversprechend mit zwei Siegen im DD von Silke Fuchs und Beate Dietz sowie im 2. HD mit Sergej Agibalov und Jürgen Romer. Mit einer 2:1 Führung ging es in die folgenden Einzel. Hier konnten Jürgen Romer (1. HE) und Helmut Jäger (3.HE) mit starken Leistungen ihre Gegner besiegen. Im abschließenden Mixed mussten Silke Fuchs und Sergej Agibalov den Sieg den Gastgebener überlassen. Somit gab es eine 4:4 Punkteteilung.
Im Abendspiel gegen den SV Spaichingen wurde es vermeindlich schwerer. In den drei Doppeln zeigten aber alle eine starke Leistung. Silke Fuchs und Beate Dietz behielten mit 21:12/21:11 klar die Oberhand. In den beiden Herrendoppel war das Glück jedoch nicht auf unserer Seite und sie mussten sich jeweils denkbar knapp in drei Sätzen geschlagen geben. Bei den folgenden Einzeln konnte leider kein Spiel gewonnen werden. Auch im abschließenden Mixed hatten Beate Dietz und Sergej Agibalov im dritten Satz das Nachsehen. Somit stand am Ende eine ernüchternde 1:7 Niederlage zu Buche. In der Tabelle stehen wir mit 4 Punkten Rückstand auf dem 7. Platz.

Unsere 3. Mannschaft spielte in der ersten Begegnung beim TV Aldingen. Mit guter Leistung konnten das Damendoppel Eva Wiese und Rebecca Menzel in zwei Sätzen den ersten Sieg erkämpfen. Parallel ging das 1. HD klar an die Gastgeber. Und leider mussten sich Robin Wiese und Thorsten Severs im 2. HD unglücklich im 3. Satz mit 23:25 geschlagen geben. In den folgenden Einzeln konnte Rebecca Menzel ihre Gegnerin mit 26:24/21:17 bezwingen. Mit einem souveränen 21:7/21:5 Sieg erkämpfte Robin Wiese im 3. HE den 3. Punkt. Leider war dies auch der letzte Sieg und somit der 3:5 Endstand.
Zum 2. Spiel des Tages fuhr man nun zum Tabellenletzten PTSV Singen-Schlatt. Gleich zu Beginn erkämpften in den Doppelspielen Rebecca Menzel und Eva Wiese, sowie Michael Müller und Linus Dietrich im 1. HD zwei Siege. Im 2. HD hatten Robin Wiese und Thorsten Severts knapp im dritten Satz mit 18:21 das Nachsehen. In den anschließenden Einzel konnte einzig Michael Müller im 2. HE mit starker Leistung seinen Gegner bezwingen. Das abschließende Mixed Eva Wiese und Thorsten Severs behielten am Ende die Nase vorn und sicherten den wichtigen 4. Punkt zum 4:4 Unentschieden. Leider hat uns nun der PTSV in der Tabelle überholt und wir stehen mit ihm punktgleich auf dem 7. Tabellenplatz, ebenfalls gleich viel Punkte hat der BC Winzeln auf dem letzten Platz. Somit wird der nächste Spieltag zu einem besonderen und wichtigen Heimspieltag an dem unbedingt die Punkte in Stockach bleiben sollten.

Die 4. Mannschaft reiste an diesem Auswärtsspieltag nach Radolfzell und Singen-Schlatt. Im Mittagsspiel gegen den Tabellenführer Radolfzell wollten wir nach dem Unentschieden in der Vorrunde eine änliche Leistung zeigen. Doch bereits alle Doppel gingen an die stark aufspielenden Gastgeber. Zwar erkämpften die beide Herrendoppel jeweils einen dritten Satz, doch am Ende hatten die Radolfzeller die Nase vorn. In den folgenden Spielen mussten wir allesamt die Spielstärke des Tabellenführers anerkennen. Einzig Ayan (Ubaid Shenwari) nach gewonnenem 1. Satz konnte in den Entscheidungssatz. Hier kämpfte er verbissen um den Ehrenpunkt, doch hatte er mit 19:21 leider das schlechtere Ende und somit war die klare 0:8 Niederlage perfekt.
Beim anschließenden Spiel gegen den PTSV Singen-Schlatt 2 starteten wir in den Auftaktdoppel mit guter Leistung. Daniela von Pentz und Silke Nieratschker sicherten in zwei Sätzen den ersten Punkt. Michael Doumanas und Oskar Bühler bezwangen nach hartem Kampf ihre Gegner knapp im dritten Satz. In den folgenden Spielen sicherte Michael Doumanas im 1. HE mit einem Sieg einen weiteren Punkt. Leider gingen danach alle weiteren Einzel an die Gastgeber. Im abschließenden Mixed kämpften Daniela von Pentz und Ayan mit starkem Spiel gegen das Schlatter Team, doch hatten sie am Ende mit 20:22/18:21 das Nachsehen. Somit ging auch die 2. Begegnung verloren.
Mit diesen Zwei Niederlagen stehen wir weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz.


Die Ergebnisse im Einzelnen
SG Feuerbach/Korntal - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
6:2
SG Schorndorf 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
8:0
TV Aldingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
4:4
SV Spaichingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
7:1
TV Aldingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
5:3
PTSV Singen-Schlatt - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
4:4
BC Radolfzell - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
8:0
PTSV Singen-Schlatt 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
5:3


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

20.02.2018

3. Südbadisches Ranglisten-Turnier

Panusan Chivakurunathan steht ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Panusan Chivakurunathan im Einsatz

Das letzte und 3. Südbadische Ranglisten-Turnier fand beim BC Offenburg statt.
Unsere Mädchen und Jungen versuchten bei diesem letzten Turnier des Bezirks die Quilifikation zu den Baden-Württembergischen Turnierserie noch zu erhalten.
In der Altersklasse U11 konnte mit einer tollen Leistung nach einem Sieg gegen Eric Schwarz (SV Spaichingen) den ersten Platz feiern. Somit ist er zu den höheren Turnier direkt qualifiziert.
Michaela Nieratschker hofft in der Altersklasse U13 auf einen Ersatzplatz zum 1. Baden-Württembergischen- Ranglisten Turnier damit sie dort starten darf. Mit seinen guten Platzierungen ist Cedric Wurst auch in seiner Altersklasse zu den weiteren Turnieren zu gelassen.
In den älteren Altersklassen hat sich auch Tharmika Chivakurunathan mit zwei vorderen Plätzen qualifiziert. Auch ihr Bruder Piranavan sollte mit seinen Plazierungen den Sprung zum ersten Turnier erreicht haben.

Das 1. BWBV-RLT findet bereits am 03./04. März in Schorndorf statt. Bei diesem Turnier sind noch mehr Spieler in den Altersklassen zugelassen und dient als Qualifikationsturnier zu den weiteren drei Ranglistenturnieren.

Die weiteren Ergebnisse:
U11
5. Daria Lawniczak

1. Panusan Chivakurunathan

U13

7. Michaela Nieratschker

15. Maximilian Freitag
Mixed:
11. Michaela Nieratschker / Fridolin Heintze (PTSV Konstanz)

U15

2. Cedric Wurst
Mixed:
1. Cedric Wurst / Laura Kleeb (TSG Schopfheim)

U17:
4. Tharmika Chivakurunathan

U19:
6. Piranavan Chivakurunathan



29.01.2018

Rückrundenauftakt in der Jahnhalle

1. Mannschaft erringt ein Unentschieden gegen den PTSV Konstanz.

Die Rückrunde hat begonnen

Zum Rückrundenauftakt empfing unsere 1. Mannschaft den PTSV Konstanz. Nach den mäßigen Erfolgen der Vorrunde wollte man in eigener Halle wieder Erfolge erzielen. Das Match begann zuversichtlich - gleich beide Herrendoppel brachten uns jeweils im dritten Satz einen Sieg. Doch ging das Damendoppel Jenny und Daniela Frahm an die Gäste. Und auch in den folgenden Spielen hatten die Konstanzer das bessere Ende. Lukas Helfert musste sich hierbei denkbar knapp mit 28:26/23:21 im 3. HE geschlagen geben und der PTSV ging bereits mit 4:2 in Führung. Timo Wernet (1. HE) und Georg Ebner (2.HE) gingen nun fast zeitgleich an den Start. In zwei ausgeglichenen Spielen gingen beide in den Entscheidungssatz. Mit einer richtig tollen Leistung setzten sich beide in der Endphase des dritten Satzes durch und ganz zur Freude der Zuschauer konnte unsere Mannschaft noch das 4:4 Unentschieden feiern. Derzeit steht der TVZ 1 immer noch auf dem 7. Tabellenplatz.

Die 2. Mannschaft empfing am heutigen Spieltag den TV Bad Säckingen. Gegen den derzeitigen Tabellenführer ging man mit gemischten Gefühlen in die ersten Spiele. Doch in den Doppeln zeigten Jürgen Romer/Stefan Puchta (1.HD) und Sergej Agibalov/Helmut Jäger (2.HD) eine starke Leistung und gingen jeweils in den Entscheidungssatz. Hier mussten sie sich leider jeweils mit 16:21 geschlagen geben. Auch Silke Fuchs und Beate Dietz fehlte am Ende im DD im 3. Satz mit 17:21 nur ein wenig zum Sieg. In den folgenden Einzeln setzte sich die Ausgeglichenheit fort. Doch diese wurde jeweils mit einer knappen Niederlage im 3. Satz zerstört. Jürgen hatte im 1. HE mit 18:21 und Beate mit 15:21 das Nachsehen. Auch das folgende Mixed und das 2. HE konnten die Gäste für sich entscheiden. Einzig Helmut kämpfte sich im 3. HE ebenfalls durch drei Sätze und sorgte am Ende mit 21:15 für den Ehrenpunkt. Mit dieser herben 1:7 Niederlage die unsere Leistung leider nicht wiederspiegelt stehen wir immer noch auf dem 7. Tabellenplatz

Unsere 3. Mannschaft begann die Rückrunde gegen den BV Rottweil. Nach der Vorrunden Pleite ging man skeptisch in die Spiele. Im 1. HD mussten sich Markus Bühler/Julian Rublack leider knapp geschlagen geben, auch das 2. HD Steffen Kuck/Nils Truöl ging nach starkem 1. Satz am Ende an die Gäste. Im Damendoppel fanden Eva Wiese/Rebecca Menzel nicht zu ihrem Spiel und die Gäste gingen mit 0:3 in Führung. In den folgenden Spielen konnte Rebecca im Dameneinzel mit einer starken Leistung überzeugen und sicherte den ersten Sieg. Doch leider blieb dies am Ende der einzige Sieg an diesem Mittag, welche mit einer 1:7 Niederlage zu Bucheschlug. In der Tabelle stehen wir, wie die beiden vorderen Mannschaften auf dem 7. Platz.

Unsere 4. Mannschaft erwartete die 3. Mannschaft des BV Rottweil. Mit Zuversicht, auf Grund des Vorrunden Erfolges in Rottweil, starteten wir in die ersten Spiele. In den drei Doppeln sorgten Christian Fischer/Ubaid Schenwari (Ayan) im 1. HD und Daniela von Pentz/Isabel Brinkmann im DD, sowie Andreas Bihl/Peter Dirr für einen 3:0 Führung. In den folgenden Einzeln ließen Christian (1.HE), Ayan (2.HE) und Andreas (3.HE) jeweils in zwei Sätzen nichts anbrennen und sicherten drei Siege. Einzig im Dameneinzel konnten die Gäste einen Sieg erringen, denn auch im Mixed zeigten Daniela und Peter keine Schwäche und sorgten mit einem weiteren Erfolg zum klaren 7:1 Sieg. Wir stehen in der Tabelle weiterhin auf dem 2. Platz.


Die Ergebnisse im Einzelnen
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - PTSV Konstanz
4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - TV Bad Säckingen 2
1:7
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - BV Rottweil
1:7
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - BV Rottweil 3
7:1


Zum Artikel im Bereich  Presse


Zur Diashow  5. Spieltag 2018


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams

26.01.2018

2. Südbadisches Ranglisten-Turnier

Cedric Wurst und Panusan Chivakurunathan erkämpfen den 2. Platz.

Panusan Chivakurunathan im Einsatz

Das 2. Südbadische Ranglisten-Turnier richtete der PTSV Konstanz am 20./21. Januar aus.
Bei diesem Turnier gingen vom TV Zizenhausen auch wieder 8 Mädchen und Jungen an den Start und spielten Einzel und Doppel. In der Altersklasse U11 wiederholte Panusan Chivakurunathan seine tolle Leistung und zog wiederum ins Finale ein. Knapp unterlag er mit 20:22/12:21 Silas Truppe/SV Spaichingen. Stark spielte Daria Lawniczak bei ihrem zweiten Start auf Bezirksebene. Nach verlorenem Erstrundenpiel konnte sie sich im 2. Spiel gegen Seraphina Stancul/TV Aldingen mit 21:16/15:21/21:15 durchsetzen und belegte am Ende einen tollen 6. Platz.
In U13 standen im Doppel Michaela Nieratschker/Svea Kleber (TV Ludwigshafen) und Panusan Chivakurunathan/Tobias Zehnle (FC Kirnbach) im kleinen Finale. Mit starker Leistung setzten sie sich am Ende durch und standen auf dem Siegertreppchen.

In der Altersklasse U15 erreichte Cedric Wurst ohne Satzverlust das Finale. Hier traf wie beim letzten Turnier auf Marlon Habeck/BC Lörrach-Brombach. Leider musste er sich dieses Mal geschlagen geben. Auch im Doppel musste sich Cedric mit seinem Partner Roman Latief /BC Offenburg die Spielstärke der Lörracher Habeck/Thiel anerkennen und wurden somit Zweite.
Bei den größeren stand Tharmika Chivakurunathan in der Altersklasse U17 im Halbinale. Hier zeigte sie eine tollen Leistung, musste sich aber am Ende gegen die spätere Siegerin Hanna Schilli/BC Offenburg mit 13:21/21:14/11:21 geschlagen geben und erreichte den tollen 3. Platz. Im Doppel stand sie ebefalls mit Laura Kleeb/TSG Schopfheim auf dem Siegertreppchen.
In der AK 19 machte es ihr Bruder Piranavan im Doppel mit Jan Neuser/TSG Schopfheim ihr nach und erreichten ebenfalls den 3. Platz.
Die weiteren Ergebnisse:
U11
6. Daria Lawniczak

2. Panusan Chivakurunathan

U13

8. Michaela Nieratschker

14. Leonie Schäfer

13. Maximilian Freitag
Doppel:
3. Michaela Nieratschker / Svea Kleber (TV Ludwigshafen)
7. Leonie Schäfer / Lynn Byhler (SV Fischingen)
3. Panusan Chivakurunathan / Tobias Zehnle (FC Kirnbach)

8. Maximilian Frei / Luan Wolber (FC Kirnbach)

U15

2. Cedric Wurst
Doppel:
2. Cedric Wurst / Roman Latief (BC Offenburg)

U17:
3. Tharmika Chivakurunathan
Doppel:
3. Tharmika Chivakurunathan / Laura Kleeb (TSG Schopfheim)

U19:
9. Piranavan Chivakurunathan
Doppel:

3. Piranavan Chivakurunathan / Jan Neuser (TSG Schopfheim)



17.01.2018

Südbadisches Einzel-/Doppel-Ranglisten Turnier in Tuttlingen

8 Spieler des TV Zizenhausen am Start.

Timo Wernet und Andreas Bühler

Am 13. Januar fand das Aktive Ranglisten-Turnier einmal in unserer Nähe in Tuttlingen statt. Von unserer Abteilung nahmen erfreulicher Weise 8 Spieler aus allen Mannschaften daran teil. Mit dabei waren Lars Wegmann, Timo Wernet, Andreas Bühler, Markus Bühler, Helmut Jäger, Ayan Khan, Julian Rublack und Stefan Puchta um Einzel und Doppel zu Spielen.

Begonnen wurde am Morgen mit der Einzeldisziplin in der A- und B- Klasse. Im stark besetzten A-Feld spielten 28 Spieler um den Titel. Markus und Stefan konnten die ersten Runden nicht überstehen. Lars, Timo und Andreas erreichten das Viertelfinale, welches dann jedoch die Endstation für Timo und Lars bedeutete. Andreas spielte sich bis ins Finale gegen den ehemaligen Zizenhauser Andreas Müller vor. Von Beginn an konnte Andreas Bühler das spiel an sich reißen und gewann letztlich verdient die Partie und somit auch das Turnier.

Auch in der B-Klasse fand sich ein relativ großes Teilnehmerfeld ein. Mit einem Favoriten, Helmut Jäger. Dieser bestätigte diese Rolle im Laufe des Turniers und sicherte sich ebenfall souverän den Titel. Für Ayan war es die Turnierpremiere. Mit viel Spaß und Freude spielte er sowie Julian die fünf Runden sehr gut und sicherten sich einen Mittelfeldplatz.

In den folgenden Doppeln war die Favoritenrolle ebenfalls auf das Team aus Zizenhausen verteilt. In der B-Klasse startete Ayan mit Julian sowie Helmut mit Markus. Mit einem druckvollen und sehr überlegten Spiel sicherten sich die erfahrenen Markus und Helmut den Turniersieg. Für Markus war das im erwachsenen Bereich einer der ersten Titeln.

Die A-Klasse war ebenfalls geprägt vom TVZ. Nach zwischenzeitlichen Schwierigkeiten gaben sich Andreas/Timo sowie Lars/ Andreas Müller keine Blöße mehr. Das Finale erreichten beide Paarungen jedoch mit Satzverlusten.

Am Ende stand es 21:16, 21:17 für Timo sowie Andreas.

Ein ausdrückliches Lob an dieser Stelle für die große Teilnehmerzahl des TV Zizenhausen, sowie die gute Organisation des Veranstalters TSF Tuttlingen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
A-Klasse:

1. Andreas Bühler

7. Lars Wegmann

8. Timo Wernet

2. Runde Stefan Puchta

1. Runde Markus Bühler

1. Timo Wenet/Andreas Bühler

2. Lars Wegmann/Andreas Müller (BC OG)

1. Runde Stefan Puchta/

B-Klasse:

1. Helmut Jäger

4. Julian Rublack

7. Ayan Khan

1. Helmut Jäger/Markus Bühler

5. Julian Rublack(Ayan Khan


12.01.2018

Südostdeutsche Meisterschaft in Friedrichshafen

Bei diesem zweithöchsten Turnier in Deuschland starteten auch zwei Spieler des TV Zizenhausen.

Lukas Helfert und Lars Wegmann im Einsatz

Am ersten Januar-Wochenende fanden in Friedrichshafen die Südost-Deutschen-Meisterschaften statt.
Auch vom TV Zizenhausen waren Lars Wegmann und Lukas Helfert spielberechtigt. Im Mixed startete Lukas mit Lena Raddatz/PTSV Konstanz in die 1. Runde. Leider mussten sie sich gegen die Nordbadener Xenia Kölmel/Marcus Bayer geschlagen geben. In den folgenden Einzel konnte Lukas im ersten Spiel gegen Konstantin Hack/Rorbur Zittau mit einem Dreisatzsieg in die 2. Runde einziehen. Hier musste er die Spielstärke von Robin Fiedler/TSG Augsburg anerkennen. Lars hatte im Einzel einen besseren Setzplatz und stand bereits in der 2. Runde und traf dort auf Tobias Güttinger/TV Dillingen. Er musste sich dem in der 2. Bundesliga spielenden Güttinger am Ende geschlagen geben.
Im Doppel standen sie, dank eines guten Setzplatzes gleich in der 2. Runde und trafen dort auf Lukas Bönisch/Alan Erben (TSV Neubiberg-Ottobrunn/SG Schorndorf). Mit einer starken Leistung mussten sie sich aber den späteren Südost- Deutschen Meistern geschlagen geben.

Auch Andreas Bühler, der diese Saison für den VfB Friedrichshafen spielt, konnte sich in allen drei Disziplinen beweisen. Im Mixed mit Aileen Klein/PTSV Konstanz kam gegen das stark aufspielende Bayerische Mixed Annika Hoffmann/Jonas Grün bereits in der 1. Runde das Aus. Im anschließenden Herreneinzel konnte er im Auftaktspiel Stefan Pfleging/BSV Eggenstein- Leopoldshafen besiegen und unterlag danach in der 2. Runde denkbar knapp im 3. Satz dem Marktheidenfelder Jonas Grün, der ebenfalls in der 2. Bundeliga spielt. Im Doppel spielte er mit seinem Mannschaftskameraden Björn Hagemeister. Mit Siegen gegen Fiedler/Schilling (TSG Augsburg) und Kron/Mügge (SSV Waghäusel) zogen sie ins Viertelfinale ein. Hier trafen sie auf das gesetzte Doppel Florian Berchtenbreiter/Marc Schwenger (TV Dillingen/ESV Nürnberg). Gegen das stark aufspielende bayerische Doppel mussten sie sich dann aber geschlagen geben.



Zur Diashow  SüdOst Meisterschaft 2018

Alle älteren Artilkel finden Sie im Archiv

02./03.06.2018

Int. Bodensee Turnier
Wertungsturnier

in der Jahnhalle

08.06.2018

Bezirksversammlung
Staffeltag

in Freiburg

16.06.2018

Bezirks-Meisterschaften
Aktiv

in Freiburg

17.06.2018

Perspektiv-Turnier
Schüler/Jugend

in Radolfzell

23./24.06.2018

1. SüdOst-RLT
Jugend

in Regensburg/Bayern

30.06/01.07.2018

2. SüdOst-RLT
Jugend

in Konstanz

30.06/01.07.2018

Höllentalmeisterschaft
Aktiv

in Freiburg

07.07.2018

BWBV-Verbandstag
Vereine

in Stockach

22.07.2018

Hexen-Cup
Jugend

in Konstanz

08./09.09.2018

Offenes Stockacher-
Turnier

in der Jahnhalle

-!>