22.09.2019

1. Regional Jugend-RLT

in Schwenningen

28./29.09.2019

BWBV Meisterschaften
Jugend

in Waghäusel

28.09.2019

1. RLT Aktiv
Einzel/Doppel

in Zähringen

12. o. 13.10.2019

2. Regional Jugend-RLT

in Spaichingen

19.10.2019

1. Spieltag

in auswärts

26./27.10.2019

SüdOst Meisterschaften
Jugend

in Konstanz

09.11.2019

2. Spieltag

in auswärts

16./17.10.2019

2. RLT Aktiv
Doppel/Mixed

in ?

23.10.2019

3. Spieltag

in der Jahnhalle

30.11.2019

3. Regional Jugend-RLT

in Spaichingen

30.10.2019

Stadtmeisterschaften
Hobby

in Wangen

07./08.12.2019

BWBV Meisterschaften
Aktiv

in der Jahnhalle

14.12.2019

4. Spieltag

in der Jahnhalle

TV Zizenhausen I - Regionalliga SüdOst Süd

Nach einer Serie von Aufstiegen aus der Verbandsliga Südbaden 04 und dem Titel der Badenliga 2005 und einem zweijährigen Zwischenstopp in der Baden-Württemberg-Liga startet der TV Zizenhausen kommende Saison in der Regionalliga. Damit stellt der TV Zizenhausen zusammen mit Schorndorf, Viernheim und Neusatz die höchst klassierte Mannschaft in ganz Baden-Württemberg. nach dem Rückzug des VfB Friedrichshafen in der Bundesliga, ebenfalls die Nummer eins in der Bodensee-Region.

01.03.2009

TV Jahn 08 auf Abschiedstour.
Letzter Spieltag in der Regionalliga Süd-Ost

Am 28./29.02.2009 bestritt das Team des TV I seinen letzten Auswärtsspieltag in der Regionalliga Süd-Ost.
TV Dillingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 6:2
TSG Augsburg - TV Jahn 08 Zizenhausen 6:2

Manuel The und Timo Wernet im 2. Herrendoppel

In der ersten Begegnung gegen den TV Dillingen konnten die Zizenhausener überraschend das Damendoppel gewinnen. Yvonne Hertes und Christina Martin spielten von Beginn an souverän und druckvoll auf und hatten letztlich mit 19:21 und 19:21 die Nase vorne.
Auch das zweite Herrendoppel mit Timo Wernet und Manuel The konnte in einem umkämpften Dreisatzspiel einen weiteren Punkt für den TV Jahn einfahren. Gegen Udo Lehmann und Jens Jäckle zeigten Manuel und Timo, dass sie im laufe der Saison einen deutlichen Zuwachs an Selbstvertrauen sowie Spielabstimmung gewinnen konnten. Sie gewannen letztlich mit 17:21/23:21/9:21.
Das erste Herrendoppel sowie die Einzelbegegnungen gingen leider in je zwei Gewinnsätzen an die Gegner. Manuel The konnte im dritten Herreneinzel über den dritten Satz gehen, war jedoch nach einer Verletzung Ende des zweiten Satzes in seiner Beweglichkeit eingeschränkt, was letztlich einen dritten Punkt nicht möglich machte.
Yvonne und Timo konnten leider nicht an ihrem Erfolg vom letzten Spieltag ansetzen. Yvonne –ebenfalls gesundheitlich beeinträchtigt - fehlte zum Teil die Luft.
Die Partie ging damit mit 2:6 an den TV Dillingen.

Der Final-Countdown startete sodann am Sonntag morgen in Augsburg. Nachdem das Hinspiel mit 4:4 einen Tabellenpunkt einbrachte, wollen die Spielerinnen und Spieler vom TV Jahn im letzten Spiel nochmals angreifen und damit einen überzeugenden Schlusspunkt setzen.
Bereits spannend begann die Partie im ersten Herrendoppel. Andreas Bühler und Lars Wegmann unterlagen am Ende unglücklich mit 16:21/21:13/21:7.
Ebenso eng sah es im zweiten Herrendoppel aus. Nach gewonnenem ersten Satz (17:21) war die bayrische Paarung gegen Timo und Manuel stets einen Tick schneller und konnten die Begegnung letztlich in den Sätzen zwei und drei mit 21:13 und 21:19 für sich entscheiden.
Unglücklich sah es im Damendoppel aus. Durch eine Mannschaftsumstellung bei der TSG, wurde das Damendoppel im Vergleich zur Hinrunde verstärkt, so dass Yvonne und Christina hier nur wenig Land sahen und mit 21:10/21:18 vom Feld gingen.
In den Einzeln sollte es dann teilweise besser aussehen. So legte Christina Martin im Dameneinzel gegen Natalie Paul mit 21:19/16:21/21:13 vor.
Lars Wegmann schien im zweiten Herreneinzel nach zu ziehen. Er gewann den ersten Satz mit 22:20 und spielte auch im zweiten Satz überzeugend mit. Aufgrund eines grippalen Infektes fehlte am Ende jedoch leider die nötige Power, um das Spiel zu gewinnen, so dass die Sätze zwei und drei mit 21:16 und 21:13 an den Gegner gingen.
Andreas spielte im ersten Herreneinzel überzeugend und siegessicher gegen Daniel Knoll und konnte hier seine Einzelbilanz mit einem Sieg in zwei Sätzen 14:21/10/21 nochmals verbessern. Manuel musste sich im dritten Herreneinzel aufgrund verschiedener körperlicher Schwierigkeiten, welche sich bereits am Vortag abzeichneten gegen Markus Unverdorben ebenfalls in drei Sätzen geschlagen geben.
Auch im Mixed gelang es letztlich nicht, noch einen Punkt zu setzen. Mit 21:16 und 21:10 mussten Yvonne und Timo das Feld räumen.
Auch diese letzte Begegnung in der Regionalliga endete somit mit 2:6 für die TSG Augsburg.

Rückblickend können wir auf eine trotz allem erfolgreiche Saison zurückblicken, in welcher wir ein Team erleben durften, welche von Spieltag zu Spieltag enger zusammenwuchs und einen super Zusammenhalt und Kampfgeist entwickelte. Auch wenn der sportliche Erfolg letztlich ausblieb sind wir stolz dabei gewesen zu sein. Es war eine tolle Saison, in der wir nicht nur als Team gewachsen sind sondern sicherlich auch jeder Einzelne von uns persönlich wichtige Erfahrungen machen konnte.
Klar ist für uns, dass wir in der nächsten Saison wieder angreifen wollen:
2008/2009 war nicht unser letzter Auftritt in der Regionalliga!

Bei allen Fans sowie allen Unterstützern, die uns unmittelbar im Spiel sowie auch aus dem Hintergrund heraus während der Saison unterstützt haben danken wir an dieser Stelle. Ohne euch wären wir nicht das, was wir sind!

Die Abschlusstabelle der Regionalliga Südost, Staffel Süd

Punkte
Spiele
1. BC Viernheim
14
28 : 0
87 : 25
2. SG Schorndorf
14
18 : 10
65 : 47
3. TSV Neubiberg/Ottobrunn II
14
16 : 12
59 : 53
4. BSpfr. Neusatz
14
15 : 13
66 : 46
5. TV Dillingen
14
13 : 15
51 : 61
6. TSV Neuhausen/Nymphenburg II
14
12 : 16
58 : 54
7. TSG 1885 Augsburg
14
9 : 19
43 : 69
8. TV Jahn 08 Zizenhausen
14
1 : 27
19 : 93

15.02.2009

Am letzten Heimspieltag in Gottmadingen wieder keinen Punkt erreicht.

Die 1. Mannschaft unterlag am Samstag klar gegen den TSV Neuhausen/Nymphenburg II. Am Sonntagsspiel konnte sie mit einem 3:5 gegen den TSV Neubiberg/Ottobrunn II ebenfalls keinen Punkt erkämpfen.

Manuel The und Timo Wernet im 2. Herrendoppel

Auch am letzten Heimspieltag am vergangenen Wochenende konnte die erste Mannschaft des TV Jahn keine Spielpunkte einfahren, welche einen Abstieg noch verhindern könnten.
Austragungsort der Begegnungen gegen Neuhausen-Nymphenburg II und Neubiberg-Ottobrunn II war die Goldbühlhalle in Gottmadingen. Die TUS Gottmadingen hatten sich aufgrund des Abteilungsjubiläums angeboten, den Doppelspieltag für den TV Jahn auszurichten nachdem die Jahnhalle aktuell fest von der Fasnet in Beschlag ist. Trotz guter Kulisse und überdurchschnittlichen Bemühungen unserer Ausrichter, konnte die erste Mannschaft leider keinen Schritt in eine Richtung machen, welche einen Klassenerhalt vielleicht noch ermöglicht hätte.

Die erste Begegnung gegen Neuhausen-Nymphenburg musste mit 0:8 abgegeben werden. Die stark aufspielenden Bayern überzeugten durch enorme Schnelligkeit und Schlagsicherheit in allen Begegnungen. Für den TV Jahn war es schwierig, hier etwas entgegen zu setzen, so dass die Begegnung verdient an die Bayern ging.
Etwas besser sah es gegen das Team aus Neubiberg-Ottobrunn aus. Hier konnten Manuel The und Timo Wernet im zweiten Herrendoppel den seit vielen Spieltagen verdienten ersten Saisonsieg setzen. In nur zwei Gewinnsätzen mussten sich Schweda/Schindler gegen unser gut harmonierendes und mutig aufspielendes Herrendoppel geschlagen geben. Das erste Herrendoppel sowie das Damendoppel ging in jeweils zwei Gewinnsätzen an die Bayern. Nach den ersten Einzeln sah es nach Niederlage von Andi Bühler gegen Strödke (13:21/12:21) und Christina Martin gegen Sonja Olariu (12:21/13:21) wenig hoffnungsvoll aus. Lars Wegmann konnte hier im zweiten Herreneinzel nach gewonnenem zweiten Satz wieder Hoffnungen auf weitere Punkte schüren. Leider musste er sich jedoch im Entscheidungssatz seinem Gegner Matthias Becker letztlich geschlagen geben.
Wieder einmal war es Manuel The, welcher im dritten Herreneinzel punktete. Mit 21:17 und 21:17 setze er somit den zweiten Punkt.
Besonders verdient war der ebenfalls erste Rundensieg für unser Mixed. Timo Wernet und Yvonne Hertes hatten im Entscheidungssatz gegen Roth/Schweda am Ende das bessere Rezept. Timo – noch beflügelt von seinem Sieg im Herrendoppel spielte selbstbewusst und siegessicher auf. Auch Yvonne zeigte durchweg Schlagsicherheit und eine gute Spielübersicht, was letztlich zum Sieg führte. Sicherlich hätten Timo und Yvonne auch in anderen Begegnungen besser ausgesehen, wenn dieser Sieg zu einem früheren Zeitpunkt gelungen wäre.

Insgesamt reichten die tollen Siege jedoch nicht zu einem 4:4, sodass wir auch in dieser Begegnung mit 3:5 unterlagen.


Tabellenpunkte sind damit weiterhin nicht in Sicht. Ein Abstieg in die Baden-Württembergliga wird damit vermutlich auch am letzten Spieltag in 14 Tagen in Dillingen und Augsburg nicht mehr zu verhindern sein.

Trotzdem werden wir nochmals alles geben, motiviert an den Start gehen und ein letztes Mal „Regionalliga-Luft“ auskosten.

Den Spielern und Spielerinnen von der TUS Gottmadingen auf diesem weg nochmals ein ganz großes Dankeschön für die tolle Ausrichtung und Unterstützung unseres Teams.

Die aktuelle Tabelle vor dem letzten Spieltag

Punkte
Spiele
1. BC Viernheim
12
24 : 0
75 : 21
2. SG Schorndorf
12
17 : 7
58 : 38
3. TSV Neubiberg/Ottobrunn II
12
16 : 8
53 : 43
4. BSpfr. Neusatz
12
13 : 11
58 : 38
5. TSV Neuhausen/Nymphenburg II
12
10 : 14
52 : 44
6. TV Dillingen
12
10 : 14
41 : 55
7. TSG 1885 Augsburg
12
5 : 19
32 : 64
8. TV Jahn 08 Zizenhausen
12
1 : 23
15 : 81

18.01.2009

In eigener Halle keinen Punkt erreicht.

Am Samstag unterlag die 1. Mannschaft in der Regionalliga Südost gegen den Tabellenführer BC Viernheim klar mit 0:8. Die zweite Begegnung am Sonntag gegen die BSpFr. Neusatz ging nach hart umkämpften Spielen 2:6 an die Gäste.

Christina Martin

Der BC Viernheim trat mit seinem gesamten Kader an, so dass von vorn herein wenig Chancen auf Tabellenpunkte für den TV Jahn 08 zurechnen waren.
Spannend begann die Begegnung jedoch bereits im ersten Herrendoppel. Andreas Bühler und Lars Wegmann zeigten gegen Kananen/Huber ein ausnahmslos gutes Spiel. Nach gewonnenem ersten Satz (21:14) waren sowohl Teamkollegen wie auch die Zuschauer voll bei der Sache. Leider konnten Lars und Andi im zweiten und im dritten Satz das Ruder nicht vollends herum reißen (19:21/17:21). Im anschließenden Damendoppel fanden Yvonne Hertes und Christina Martin gegen die amtierenden Baden-Württembergischen Meisterinnen Sabine Huber und Natalie Tropf nicht richtig ins Spiel und mussten diesen Punkt mit 10:21 und 5:21 an die Viernheimerinnen abtreten. Im zweiten Herrendoppel schlitterten Manuel The und Timo Wernet gegen Mecar/Dorner nur knapp am ersten Sieg vorbei. In einem spannenden Spiel unterlagen sie mit 21:19/13:21/18:21. Gegen das Viernheimer Spitzendoppel wäre Timo und Manuel der erste Rundensieg mehr als vergönnt gewesen.
In den Einzelpartien zeigten vor allen Dingen Aki Kananen gegen Andi Bühler (21:11/21:16) sowie Pavel Mecar gegen Lars Wegmann (21:18/21:13), dass sie sich die Meisterschaft nicht streitig machen lassen wollen. Manuel The musste verletzungsbedingt gegen Milko Helin mit 18:21 und 9:21 aus dem Rennen gehen. Christina Martin spielte nach verloren gegangenem ersten Satz (13:21) gegen Stefanie Matt krankheitsbedingt ebenfalls auf den letzten Reserven, zeigte jedoch im zweiten Satz enormen Kampfgeist und konnte diesen mit 21:15 für sich entscheiden. Leider reicht im dritten Satz die Puste nicht ganz, um einen ersten Punkt für den TV Jahn einzuspielen (9:21).
Timo Wernet und Yvonne Hertes schlugen sich im Mixed gegen die routinierten Huber/Tropf ebenfalls gut, aber auch hier war es leider nicht möglich, einen Anschlusspunkt zu setzen (12:21/15:21).

Am Sonntag hieß es dann gegen die BSpfr. Neusatz möglichst Punkte zu setzen. Neusatz reiste vor allem im Damenbereich durch den verletzungsbedingten Ausfall von Helen Reino nicht in Topbesetzung an.
Bereits im Auftaktspiel konnten Yvonne Hertes und Christina Martin in zwei Gewinnsätzen den ersten Rundensieg im Damendoppel klar machen. Für unsere Frauen ist dies ein toller Erfolg und ein spannender Auftakt in diese zweite Begegnung. Andreas und Lars hielten sich im ersten Herrendoppel ebenfalls sehr gut und lagen nach gewonnenem ersten Satz deutlich in Führung, was die Herzen beim TV Jahn bereits schneller schlagen ließ. Leider war hier jedoch das Glück nicht auf unserer Seite und die Gegner konnten sich im Lauf des Spieles noch mal steigern, so dass Andi und Lars am Ende den Punkt nicht nach Hause fahren konnten (21:14/19:21/19:21). Auch Timo und Manuel hielten sich im zweiten Herrendoppel spitze und waren bis zuletzt dran, die Partie zu kippen. Leider reichte es auch hier nicht ganz 10:21/21:16/12:21).
Durch Verletzungsprobleme bei Manuel hatte der TV Jahn 08 gegen Neusatz umgestellt, so dass es Timo´s Auftaktpremiere im dritten Regionalliga-Einzel gab. Timo zeigte ein durchweg gutes und konstantes Spiel – leider aber auch der Gegner und somit ging das Spiel an den Neusätzer Mario Herb. Im zweiten Herreneinzel trat Manuel The an. Für alle sehr überraschend zeigte er trotz seiner Archilles-Sehnen-Probleme eine klasse Leistung. Manuel gelang es einmal mehr, sich in dieser entscheidenden Spielphase absolut zu motivieren und konsequent sein Spiel zu machen. Am Ende konnte er im dritten Satz den zweiten Punkt für den TV Jahn holen. Christina Martin ging im Dameneinzel als Hoffnungsträger auf den dritten Punkt an den Start. Nach ähnlichem Spielverlauf wie am Vortag konnte sie die Partie im dritten Satz leider nicht für den TV entscheiden. Andi Bühler traf im Spitzeneinzel wiederum auf den Malaiyen Freddy Saha. Ähnlich wie im Hinspiel konnte Andi Saha durchweg die Stirn bieten und über den dritten Satz gehen. Saha hatte letztlich jedoch die besseren Reserven, so dass auch dieses Einzel verloren ging.
Unser neu formiertes Mixed mit Yvonne Hertes und Lars Wegmann zeigte ebenfalls ein konsequentes und aggressives Spiel. Allerdings reichte es auch hier gegen die gut eingespielten Schlossarek/Möbius am Ende nicht für einen Anschlusspunkt.
Mit einem 2:6 Endergebnis erzielt der TV Jahn I somit sein zweitbestes Rundenergebnis, allerdings war dennoch die Enttäuschung bei der Mannschaft spürbar, da es auch in dieser Begegnung wieder einige Niederlagen zu verschmerzen gab, welche sehr unglücklich waren und mit etwas mehr Glück auch anders herum hätten ausgehen können. Scheint in dieser Saison unser Schicksal zu sein!

Dennoch freuen wir uns auf den nächsten Heimspieltag, welcher am 14./15.02.09 stattfinden wird. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt für alle Interessierten die Vorabinformation, dass die Begegnungen gegen Neuhausen-Nymphenburg und Neubiberg nicht wie gewohnt in der Jahnhalle sondern in Gottmadingen stattfinden werden.

08.12.2008

Rückrundenstart

Nach dem erfolgreichen 4:4 gegen Augsburg reiste der TV Jahn 1 am Nikolauswochenende zur ersten Begegnung der Rückrunde gegen die SG Schorndorf in die Fildern.

Lars Wegmann

Mit grippebedingt angeschlagenem „Frontman“ Andreas Bühler waren die Ausgangsbedingungen zunächst einmal weniger günstig. Mit Dominik Radzuweit alias „Razze“ und Stefan Schaffart reiste die Erste deshalb vorsichtshalber mit Verstärkung in Schorndorf an. Für Dominik und Stefan wäre es somit der erste Einsatz in der Regionalliga gewesen.
Jedoch kaum hatte Andi Hallenluft geschnuppert – ging´s auch schon besser, so dass wir letztlich in üblicher Aufstellung antraten.
Wieder einmal lief der Auftakt in den drei Doppeln nicht zu unseren Gunsten. Sowohl die Herrendoppel wie auch das Damendoppel gingen an die SG Schorndorf. Im Damendoppel fanden Yvonne Hertes und Christina Martin nicht richtig ins Spiel und unterlagen in zwei Sätzen den Mädels aus Schorndorf. Lars Wegmann und Andreas Bühler konnten gegen die stark spielenden Bednorsch/Wahl im ersten Herrendoppel ebenso wenig reißen. Timo Wernet und Manuel The unterlagen in drei Sätzen im zweiten Herrendoppel.
Nach den klaren Ergebnissen in den Doppeln packte uns für die Einzel der Ehrgeiz sowie das Gefühl, dass wir doch eigentlich mehr drauf haben, so dass sicherlich der eine oder andere von uns mit ein wenig Wut im Bauch an den Start ging.
Andreas konnte leider im ersten Einzel dieses Mal nicht seine gewohnte Form zeigen obwohl er sich gegen Bednorsch trotz der gesundheitlichen Einschränkung gut schlug. Trotz seiner Einschränkungen ein so gutes Spiel ab zu liefern – Hut ab!
Lars Wegmann konnte in einem überragend gespielten zweiten Herreneinzel den ersten Satz für sich entscheiden, was unsere Herzen schon höher schlagen ließ, da dies doch relativ unerwartet war. Nach verlorenem zweiten Satz fehlte im dritten Satz vielleicht ein wenig das Vertrauen in sich selber, um das Ding letztlich heim zu fahren. Sehr schade aber klasse Leistung!
Den ersten Punkt für den TV Jahn setzte in dieser Begegnung Christina Martin im Dameneinzel gegen das Nachwuchstalent der SG Schorndorf. Während sie in der Hinrundenbegegnung noch knapp in drei Sätzen unterlag, dominierte sie die junge Schorndorferin an diesem Wochenende klar und konnte dies mit einem Sieg in zwei Gewinnsätzen zeigen.
Manuel The legte im dritten Herreneinzel in genauso souveräner Art und Weise ebenfalls in zwei Gewinnsätzen nach. Da Manuel unser „Dritter-Satz-Spezialist“ ist zeigt das klare Ergebnis, mit welcher Konzentration und Zielstrebigkeit er seinen Gegner in die Schranken verwiesen hat. Grosse Klasse!
Das Mixed mit Yvonne Hertes und Timo Wernet konnte leider nicht nach Hause gespielt werden. Als taktisch gesehen sicherlich schwierigstes Spiel ist das Mixed insbesondere gegen sehr erfahrene Gegner meist eine besondere Herausforderung. Hier zeigen Yvonne und Timo jedoch von Begegnung zu Begegnung ein mehr an Klasse und Weiterentwicklung.

Insgesamt wäre dies bei besseren Ausgangsbedingungen eine Begegnung gewesen, in welcher zumindest ein Unentschieden drin gewesen wäre. Es zeigt sich, dass sich unsere Mannschaft von Spieltag zu Spieltag an das Niveau in der Regionalliga heranpirscht und einen nicht zu unterschätzenden Gegner darstellt.
Neben den spielerischen Fähigkeiten ist der Zusammenhalt sowie der Teamgeist innerhalb der Mannschaft das wohl stärkste Potential, mit dem der TV Jahn 1 in dieser Saison besticht. Die besten Leistungen und Erfolge sind immer nur so gut, wie das Team, das dahinter steht!

Mit einem Dankeschön an alle Menschen und Fans, die uns als Team unterstützen, die an uns und unserer Fähigkeiten glauben und damit ein wichtiger Teil von uns sind verabschieden wir uns in die Weihnachtspause. Im neuen Jahr starten wir am 17./18.01. 2009 mit einem Heimspiel gegen Viernheim und Neusatz, zu welchem wir bereits jetzt recht herzlich einladen möchten.

05.11.2008

TV Jahn 1 fährt erste Heimniederlage ein

Am 02.11.2008 bestritt der TV Jahn 1 seinen ersten Spieltag in der Regionalliga-Saison 2008/2009 auf heimischem Boden. Das sportliche Ereignis zog ca. 100 Zuschauer und Fans, welche unser Team lautstark unterstützten in die Stockacher Jahnhalle.
Bereits bei Ankunft der gegnerischen Mannschaft aus Schorndorf machte sich Zuversicht beim TV 1 breit, da die Mannschaft ohne ihre ausländischen Spitzenspieler anreiste. Die Mannschaft startete somit hoch motiviert in die ersten Partien.

Manuel The und Timo Wernet

Yvonne Hertes und Christina Martin fanden im Damendoppel nach anfänglicher Nervosität nicht richtig ins Spiel, so dass nach einer Aufholjagd der erste Satz mit 21:15 an die Gäste ging. Im zweiten Satz konnten unsere Damen zunehmend ihr Spiel finden, unterlagen jedoch in einem engen Kopf an Kopf Rennen mit 22:20.
Lars Wegmann und Andreas Bühle trafen im ersten Herrendoppel auf die von Beginn an aggressiv aufspielenden Benjamin Wahl und Lucas Bednorsch. Auch hier zeigte sich ein ähnliches Bild, wie im Damendoppel, so dass die Partie mit 21:16 und 23:21 ebenfalls knapp an die Gäste ging.
Timo Wernet und Manuel The ließen wieder etwas Vertrauen aufkommen, nachdem sie nach Verlust des ersten Satzes gegen Christopher Rank und Frederik Weil den zweiten Satz mit 21:17 für sich entscheiden konnten. Leider verloren sie den Entscheidungssatz am Ende mit 21:12.

Nachdem es somit nach den Doppeldisziplinen bereits 0:3 für die SG Schorndorf stand, lagen alle Hoffnungen auf den Einzelspielern. Andreas Bühler konnte mit einer außerordentlichen Leistung im ersten Herreneinzel gegen Lucas Bednorsch den ersten Punkt für den TV 1 in dieser Begegnung setzen. Beflügelt und unterstützt von den Zuschauern gelang ihm der Coup und er zeigte dem jungen Schorndorfer in einer starken Partie "wo der Bartel de Moscht holt"!
Christina Martin hatte sich zum Ziel gesetzt, im Dameneinzel nach zu ziehen. Sie spielte gegen die Jugendspielerin Sophia Koutsomitis ein überzeugendes Spiel. Nachdem der erste Satz knapp mit 23:21 verloren ging, war der ganze Kampfgeist aktiviert, so dass sie den zweiten Satz mit 21:18 für sich entscheiden konnte. Im dritten und entscheidenden Durchgang fehlte am Ende die Kraft und letztlich auch die notwendige Schlaggenauigkeit, um das Ding heim zu fahren (21:17).
Lars Wegmann spielte im zweiten Herreneinzel eine gute Partie, konnte sich aber gegen Christopher Rank nicht durchsetzen. Auch Manuel The unterlag im dritten Herreneinzel mit 21:10 und 21:17. Timo Wernet und Yvonne Hertes zeigten im letzten Spiel, dem gemischten Doppel ebenfalls, dass wir grundsätzlich fast in allen Spielen nach dem Sieg greifen, es am Ende aber nicht ganz reicht (21:19, 21:19).

Die Partie ging somit letztlich mit 7:1 an die SG Schorndorf.

Trotz der auf den ersten Blick hohen Niederlage zeigte sich in dieser Begegnung deutlich, dass sich der TV 1 zunehmend steigert. Vor heimischem Publikum hat sich der TV 1 gut verkauft und den zahlreichen Zuschauern spannende und gute Spiele gezeigt.
Für die tatkräftige Unterstützung bedanken wir uns ganz herzlich und hoffen, dass unsere Fans auch weiterhin an uns glauben!

14.10.2008

TV I auf Bayerntour - keine Punkte - aber Erfahrung

Am vergangenen Wochenende bestritt der TV I seinen zweiten Auswärtsspieltag in der Regionalliga Süd. Zu Gast bei den bayrischen Gegnern TSV Neuhausen-Nymphenburg II und TSV Neubiberg-Ottobrunn II, hieß es für die Regionalliga-Neulinge neuerlich Erfahrung sammeln und Niederlagen wegstecken.

Manuel The im dritten Einzel

Im Spiel gegen den TSV Neuhausen-Nymphenburg II kam unsere Mannschaft insgesamt nicht richtig ins Spiel, was sich an einem letztlich nicht zufrieden stellenden Endergebnis von 16:0 Sätzen und 8:0 Punkten deutlich zeigt. Bereits in dieser Begegnung wurde erkennbar, dass uns in den entscheidenden Schlussphasen der jeweiligen Sätze das nötige Selbstvertrauen fehlte, um uns einmal durch zusetzen und den Satz für uns zu entscheiden. Sowohl Andreas Bühler und Lars Wegmann im ersten Herrendoppel, Andreas Bühler im Spitzeneinzel wie auch Christina Martin im Dameneinzel gelang es nicht, bei jeweils 19:19 und bis dato ausgeglichenem Spiel den Satz nach Hause zu retten und damit eine für das Selbstbewusstsein wichtige Grundlage zu legen. Die Spielerinnen und Spieler des TSV Neuhausen-Nymphenburg II zeigten hier eindeutig mehr Nervenstärke sowie in den entscheidenden Spielphasen mehr Routine.

Der TSV Neubiberg-Ottobrunn II bestritt die Begegnung gegen den TV Jahn I ohne ihre Nummer 1 Felix Künzer.
Dennoch zeigte die Mannschaft insbesondere in den Doppeldisziplinen, wer Herr im Ring ist. Auch in dieser Begegnung setze sich die Tatsache fort, dass es uns in entscheidenden Situationen nicht gelang, den Punkt zu setzen. Andreas Bühler und Lars Wegmann verloren im ersten Herrendoppel den ersten Satz mit 23:21. Manuel The und Timo Wernet unterlagen im zweiten Herrendoppel mit 21:19. Dieser Trend setze sich auch in den Einzeldisziplinen fort und schien zunehmend auch ein psychologisches Problem für unsere Spieler zu werden. Andreas Bühler unterlag im ersten Herreneinzel Sebastian Strödke nach guter Führung mit 21:19 und 21:18. Christina Martin zeigte im Spiel gegen Maria Kizil wenig Schwächen, unterlag am Ende jedoch ebenfalls mit 21:19 und 22:20.
Manuel The konnte in einer hervorragenden Leistung im dritten Herreneinzel gegen Mads Blomgreen mit 21:10 und 21:9 den zweiten Ligapunkt für den TV I setzen, so dass die Begegnung 1:7 für die bayrischen Gegner ausging.

Trotz der eingefahrenen Niederlagen zeigt sich unsere Mannschaft zunehmend als "eingeschworenes Team" , das sich gegenseitig aufbaut und unterstützt und sich damit auch vor künftigen Begegnungen nicht unterkriegen lässt.

Für den kommenden ersten Heimspieltag gegen die SG Schorndorf am 02.11.2008 ist es für unsere Spieler wichtig, eventuell mit Hilfe der mentalen Unterstützung zahlreicher Fans erstmals knappe Sätze für sich zu entscheiden und damit auch den weiteren Spielverlauf zu drehen.

29.09.2008

Aller Anfang ist schwer

Trotz zwei Niederlagen eine gute Leistung des TV 1 beim ersten Spieltag in der Regionalliga SüdOst Süd.

Manuel The im dritten Einzel

Am Samstag reiste die 1. Mannschaft zur Premierebegegnung in der Regionalliga nach Viernheim. Die Nordbadener traten in Topbesetzung mit ihren zwei finnischen Neuzugängen an und machten damit bereits im Vorfeld der Begegnung klar, dass sie diese Saison nach dem Titel greifen möchten.
Bereits in den ersten zwei Begegnungen (1. Herrendoppel und Damendoppel) zeigte sich allerdings, dass der TV Jahn nach anfänglicher Nervosität durchaus beim gebotenen Tempo mithalten kann. Beide Begegnungen waren insgesamt recht ausgeglichen, wobei uns letztlich der entscheidende Funke Glück und die professionelle Abgebrühtheit fehlte. Auch die weiteren Spiele zeigten, dass wir uns vor hochrangigen ausländischen Spitzenspielern nicht zu verstecken brauchen. Das zeigt auch der Sieg von Manuel The im Einzel gegen den Finnen Mikko Helin, welches er nach drei Sätzen für sich entscheiden konnte.
Insgesamt war es für das Selbstbewusstsein der Mannschaft wichtig trotz der hohen Niederlage gute spielerische Leistungen abgelegt zu haben.

Die zweite Begegnung fand am Sonntag in Bad Herrenalb statt. Die gegnerische Mannschaft (BSpFr. Neusatz-Bad Herrenalb) stellte mit nur einem deutschen Stammspieler die nächste wirkliche Herausforderung für die "Erste" dar. Lars Wegmann und Andreas Bühler schafften es im 1. Herrendoppel gegen einen Malayen und einen Bulgaren F. Saha/Kucarov in den dritten Satz zu gehen. Am Ende siegte jedoch die internationale Erfahrung. Ebenso konnte Manuel The neuerlich im 3. Herreneinzel mit einer 3-Satz-Niederlage unser Satzverhältnis verbessern. Wenn auch eine 8:0 Niederlage bitter schmeckt, kann sich der Regionalliga-Trupp spielerisch nichts vorwerfen.
In beiden Begegnungen stellten letztlich das ungewohnt hohe Tempo, die absolute Präzision im Spiel sowie die äußeren Rahmenbedingungen (Schiedsrichter) ein ungewohntes Terrain für den TV 1 dar, so dass die Routine sowie die Nerven am Ende fehlten, um einen durchsetzungsfähigeren Auftritt hin zu legen. Mit Spannung können nun die weiteren Spiele, insbesondere Heimspieltage erwartet werden, denn in der heimischen Halle bewiesen die Spieler immer wieder, dass auch das unmöglich erscheinende zu Realität werden kann.

Die Abschlusstabelle

Punkte
Spiele
1. SG Metzingen/Tübingen
14
24 : 4
76 : 36
2. TV Jahn 08 Zizenhausen
14
19 : 9
69 : 43
3. VfB Friedrichshafen II
14
19 : 9
65 : 47
4. BV Rastatt
14
15 : 13
58 : 54
5. TSG Söflingen
14
10 : 18
52 : 60
6. SG Schorndorf II
14
10 : 18
44 : 68
7. BSpfr. Neusatz II
14
9 : 19
49 : 63
8. TV Mannheim Waldhof
14
6 : 22
35 : 77

Letzter Spieltag

BSpfr. Neusatz II - TV Jahn 08 Zizenhausen 4:4
SG Metzingen/Tübingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 5:3
SG Metzingen/Tübingen - VfB Friedrichshafen II 5:3
TSG Söflingen - TV Mannheim Waldhof 8:0
SG Schorndorf II - BV Rastatt 3:5
BSpfr. Neusatz II - VfB Friedrichshafen II 3:5
TSG Söflingen - BV Rastatt 6:2
SG Schorndorf II - TV Mannheim Waldhof 5:3

Alle Saisonspiele des TV Jahn 08 Zizenhausen

BSpfr. Neusatz II - TV Jahn 08 Zizenhausen 4:4
SG Metzingen/Tübingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 5:3
TV Jahn 08 Zizenhausen - BV Rastatt 4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen - TV Mannheim Waldhof 8:0
TSG Söflingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 3:5
SG Schorndorf II - TV Jahn 08 Zizenhausen 2:6
TV Jahn 08 Zizenhausen - VfB Friedrichshafen II 3:5
TV Jahn 08 Zizenhausen - SG Metzingen/Tübingen 5:3
TV Jahn 08 Zizenhausen - BSpfr. Neusatz II 4:4
BV Rastatt - TV Jahn 08 Zizenhausen 5:3
TV Mannheim Waldhof - TV Jahn 08 Zizenhausen 2:6
TV Jahn 08 Zizenhausen - SG Schorndorf II 6:2
TV Jahn 08 Zizenhausen - TSG Söflingen 5:3
VfB Friedrichshafen II - TV Jahn 08 Zizenhausen 1:7

-!>