01./02.02.2020

BWBV-RLT/C-RLT
Jugend
Einzel/Doppel

in Esslingen

01./02.02.2020

BWBV-Altersklassen
Meisterschaften

in Sindelfingen

08./09.02.2020

Südost-RLT/B-RLT
Jugend
U13

in Trostberg/Bayern

15.02.2020

6. Spieltag

in der Jahnhalle

29.02./01.03.2020

BWBV Mannschafts-
Meisterschaft
Jugend

in Schorndorf

07.03.2020

7. Spieltag

auswärts

14./15.03.2020

Südb. Bezirks-
Meisterschaften
Jugend

in Konstanz

14./15.03.2020

SüdOstdeutsche-Altersklassen
Meisterschaften

in Regensburg

21.o.22.03.2020

Einzel-/Mixed-RLT
Aktive

in ?

21./22.03.2020

Int. Globus Top 3000
Jugend

in Waghäusel

04.04.2020

8. Spieltag

auswärts

TV Zizenhausen I - Baden-Württemberg-Liga

Nach dem Ausflug in die 3. höchste Liga der Regionalliga Südost steht unsere 1. Mannschaft nun in der Saison 2009/2010 wieder in der Baden-Württembergliga. Hier möchte sie mit der gleichen Aufstellung wieder mit Siegen aufwarten und ein vorderer Tabellenplatz erreichen.

08.03.2010

Saisonabschluss 2009/2010

Am vergangenen Wochenende bestritt der TV I die letzten Begegnungen in der diesjährigen Saison. Um den Abstieg möglichst noch aus eigener Kraft zu vereiteln waren an diesem Samstag zwei Siege zwingend notwendig, so dass der Druck auf die Spielerinnen und Spieler von Beginn an hoch war.

BV Esslingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 2:6
SG Metzingen/Tübingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 4:4

Es ist geschafft - die Saison ist vorbei.

Gegen den Tabellenletzten BV Esslingen sollte dies weniger Schwierigkeiten bedeuten. Allerdings hatte auch hier der TV in der Hinrunde nur ein schwaches 4:4 geschafft.

Esslingen war bei der Rückrundenbegegnung durch den Ausfall von A. Fichter bei den Damen geschwächt, was die Chancen des TV von Beginn an deutlich verbesserte.

Mit einem 3:0 Auftakt ging der TV an den Start und konnte neben dem zweiten Herrendoppel (21:15/21:14) das Damendoppel (21:12/21:9) auch das Dameneinzel (21:21:11/21:17) für sich entscheiden.

Spannender wurde es anschließend im ersten Herrendoppel, in welchen sich Andi und Lars gegen Kiefer/Korthum über drei Gewinnsätze zwei mal in der Verlängerung retten konnten (16:21/23:21/26:24).

Nachdem Manuel das darauf folgende zweite Herreneinzel mit 21:17/14:21/9:21) leider abgeben musste, konnte sich gegen Ende der Saison wieder einmal unser Mixed durchsetzen und bereits vor Beginn der letzten beiden Herreneinzel den 5. Punkt zum sieg sichern. Timo und Yvonne konnten sich nach verlorenem ersten Satz )16:21) erheblich steigern und zu ihrem Spiel finden. Die Sätze zwei und drei gingen dann verdient an den TV (21:9/21:14).

Lars konnte sich im dritten Herreneinzel nicht gegen seinen Widersacher F. Fichter durchsetzen (18:21/18:21) wohingegen Andi im ersten Einzel seinen Gegner Kiefer mit 21:17 und 21:6 klar in Schach hielt und damit den 6:2 Sieg gegen Esslingen besiegelte.

Schwieriger sollte es in Metzingen werden. Gegen Metzingen ist dem TV auswärts noch nie ein Tabellenpunkt gelungen, so dass hier einige Mühen aufzubringen waren. Um das knappe 4:4 aus der Hinrunde eventuell in ein 5:3 drehen zu können, entschied die Mannschaft nach langen Vorüberlegungen in dieser Begegnung erneut umzustellen und das Mixed zu verstärken, nachdem mit Corinna Lux im Dameneinzel keinerlei Chancen aus zu rechnen waren. Nach erfolgter Aufstellung musste der TV bereits den ersten Rückschlag zurück stecken, da Corinna Lux vom Gegner verletzungsbedingt gar nicht aufgestellt wurde und das Dameneinzel mit der deutlich schwächeren Verena Kiefer besetzt war. Somit ging es in die Spiele:

In den Auftaktspielen gelangen Timo und Manuel ein überraschend klarer Sieg gegen Joselal/Kramer mit 21:11 und 21:18. Christina und Yvonne taten sich im Damendoppel da deutlich schwerer. Gegen Burkhardt/Kiefer zeigten sie ein hoch motiviertes, gutes und sehr ausgeglichenes Spiel. Nach verlorenem ersten Satz (15:21) konnten sie den zweiten Satz mit 21:17 für den TV entscheiden. Leider kamen sie im dritten Satz nicht mehr richtig ins Spiel, so dass dieser mit 9:21 abgegeben werden musste. Spielstand 1:1.

In einem spannenden ersten Herrendoppel trafen Andi und Lars anschließend auf Ortinau/Zeuner. Das gegnerische Doppel darf sicherlich als Spitzendoppel bezeichnet werden, gegen welches Andi und Lars in der letzen Zeit am Ende noch nie punkten konnten. Heute wäre es sicherlich damit langsam verdient gewesen, dass sich der TV einmal durchsetzt.- aber auch hier sollte es wieder einmal anders sein. Nach knapp verlorenem ersten Satz (19:21) konnten sich Lars und Andi im zweiten Durchgang in die Verlängerung retten und am Ende die besseren Nerven zeigen (23:21). Im dritten Satz zeigten die Gegner jedoch absolute Abgestimmtheit sowie ein durchweg sehr schnelles und präzises Spiel, bei welchem wir letztlich nicht mehr mithalten konnten(13:21).

Timo und Christina trafen anschließend auf Joselal/Burkardt, eines der sicherlich stärksten Mixed in der Liga. Das Ergebnis drückt dies am Ende sicherlich auch aus (8:21/15:21). Damit ging der Gegner mit 1:3 in Führung.

Lars konnte den Vorsprung im dritten Herreneinzel auf 2:3 verkürzen. Er gewann gegen Julian Kramer in zwei klaren Gewinnsätzen (21:11/21:13). Das Unglaubliche gelang Yvonne im Dameneinzel, welches der TV eigentlich kampflos abgeben wollte. Yvonne entscheid jedoch anzutreten und Zähne zu zeigen, was sie auch erfolgreich bis zuletzt tat. Sie verlor den ersten Satz hart umkämpft in der Verlängerung (22:24), was ihren Kampfgeist noch mehr anstachelte und sie in den Sätzen zwei und drei zur absoluten Höchstform auflaufen ließ, während ihre Mannschaftskollegen sie am Spielfeldrand ungläubig anfeuerten. Die Sätze zwei und drei konnte Yvonne mit 26:24 und 21:10 nach Hause spielen und den TV damit auf 3:3 wieder ins Rennen bringen.

Es standen damit noch das erste und das zweite Herreneinzel aus. Andreas zeigte hier eine abermals sehr gute Leistung und ließ dem Gegner Ortinau kaum eine Chance. Er siegte nach knappem ersten Satz doch noch sehr überzeugend mit 22:20 und 21:8.

Alles hing nun von Manuel ab, welcher mit einem Sieg den 5. Punkt für den TV, den 4. Tabellenpunkt an diesem Wochenende und damit das Vorrücken in der Tabelle vor Metzigen besiegeln sollte um den TV damit auf jeden Fall sicher vor der Abstieg in die Badenliga zu bewahren.

In der Begegnung gegen Kai Zeuner konnte Manuel den ersten Satz mit 21:16 gewinnen und damit unsere Hoffnungen bereits lauter werden lassen. Im zweiten Satz drehte Zeuner den Spieß um und gewann diesen mit 14:21, so dass es auch in dieser entscheidenden Begegnung in den dritten Gewinnsatz ging. Leider reichten Manuels Reserven am Ende nicht aus, so dass Zeuner mit 10:21 zum 4:4 Endstand ausgleichen konnte.

Für den TV I bedeutet dies, dass die Saison mit dem vorletzten Tabellenplatz abgeschlossen wird und damit zunächst unklar bleibt, ob der Klassenerhalt erfolgt oder dies einen Abstieg in die Badenliga bedeutet. Dies hängt von den weiteren Entscheidungen in der Regional- und 2. Bundesliga und den dortigen Absteigern ab. Der Meister aus der diesjährigen BW-Liga, VfB Friedrichshafen wird Ende April gegen den Absteiger der Regionalliga Relegation spielen. Gelingt Friedrichshafen hier ein Sieg, ist deren Aufstieg besiegelt und damit auch der Klassenerhalt des TV I. Insofern liegt unser Glück nun in den Händen des VfB! Wir drücken die Daumen!!

Abschließend ist das Endergebnis der diesjährigen Saison sicherlich keine Schlechtleistung des TV I. Die Liga war in sich sehr ausgeglichen und verhältnismäßig stark besetzt. Den Anschluss haben wir in den ersten zwei Spieltagen bereits verloren, an welchen es noch darum ging, dass sich die Mannschaft zunächst wieder auf ein völlig anderes Badminton sowie Tempo einstellen musste, wie dies im Jahr zuvor in der Regionalliga war. Insbesondere in der Rückrunde konnten wir unsere Leistung nochmals enorm steigern allerdings war der Abstand zum Tabellenmittelfeld zu diesem Zeitpunkt bereits zu weit entfernt, um hier noch mal aktiv eingreifen zu können. Dies wird uns im nächsten Jahr nicht passieren!

Leider wird die Mannschaft in der nächsten Saison auf Yvonne verzichten müssen, welche ihren Rücktritt aus dem aktiven Badmintonsport angekündigt hat. Für Yvonne war der heutige Spieltag sicherlich ein krönender Abschluss, an welchem sie uns nochmals sehr deutlich gezeigt hat, wie sie uns fehlen wird!



Die Abschluss-Tabelle der Baden-Württemberg-Liga

Punkte
Spiele
1. VfB Friedrichshafen
14
24 : 4
71 : 41
2. BV Rastatt
14
17 : 11
66 : 46
3. TSG Söflingen
14
16 : 12
65 : 47
4. BSpfr. Neusatz II
14
15 : 13
65 : 47
5. SV Spaichingen
14
15 : 13
55 : 57
6. TUS Metzingen/Tübingen
14
11 : 17
53 : 59
7. TV Jahn 08 Zizenhausen
14
10 : 18
50 : 62
8. BV Esslingen
14
4 : 24
23 : 89

22.02.2010

Abschlussheimspiel in der Saison 2009/2010

Am vergangenen Samstag fand der letzte Heimspieltag in dieser Saison in der Jahnhalle statt. Der TV I – nach wie vor Tabellenvorletzter- hatte sich für die Begegnungen nochmals einiges vorgenommen auch wenn es gegen die Tabellenspitze gehen sollte.

TV Jahn 08 Zizenhausen - TSG Söflingen 4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen - VfB Friedrichshafen 2:6


Bereits im Auftaktspiel gegen die TSG Söflingen ging es spannend zur Sache und es gelang dem TV durch taktische Aufstellungsumstellung letztlich dem Gegner ein Unentschieden abzuringen. Nachdem im Dameneinzel keinerlei Gewinnchancen für Christina Martin bestanden, wurde versucht, die Chancen im Mixed zu erhöhen, welches in der Hinrunde deutlich verloren ging. Diese Rechnung ging am Ende glücklicherweise auf.

Die Spiele im Einzelnen:

Manuel und Timo verloren im zweiten Herrendoppel einmal mehr knapp in drei Sätzen gegen Plebst/Kindl (11:21/21:16/20:22). Im Damendoppel konnten Yvonne und Christina gegen Matt/Vonmetz leider nur wenig ausrichten, so dass auch dieses Doppel mit 14:21/18:21 an die Gegner ging. Lars und Andreas konnten im ersten Herrendoppel gegen Kurz/Marcus deutlich mit 21:12 und 21:15 punkten. Das Mixed mit Timo und Christina konnte anschließend mit 21:17 und 23:21 den TV zum 2:2 wieder ins Spiel zurück bringen.

Durch Abgabe des Dameneinzels, lag der Gegner wieder in Führung und legte mit dem zweiten Herreneinzel sogleich zu einem Punktestand von 2:4 nach. Manuel konnte dieses Mal gegen Kurz nicht richtig ins Spiel kommen. Ohne die gewohnte mentale Power war gegen Kurz nicht viel zu machen, so dass dieser Punkt mit 14:21 und12:21 an die Gegner ging.

Den Ausgleich zum 4:4 brachten letztlich wieder einmal Andi Bühler und Lars Wegmann im 1. und 3. Herreneinzel. Lars zeigte gegen Kindl ein sehr gutes Spiel und konnte in dieser Begegnung sogar in zwei Gewinnsätzen vom Platz gehen (21:15/21:15). Andi Bühler zeigte im ersten Einzel ebenfalls ein souveränes Auftreten und spielte den TV letztlich mit 21:13 und 22:20 zum Unentschieden.

In der Abendbegegnung gegen den Tabellenführer VfB Friedrichshafen sah es von vorn herein weniger rosig aus. Nach dem 3:5 in der Vorrunde, war hier auch durch taktische Schachzüge nicht viel auszurichten, so dass diese Begegnung in der üblichen Aufstellung angetreten wurde.

Trotz allem spielte der TV insgesamt gut mit.

Bereits im zweiten Herrendoppel zeigte sich eine erste Überraschung nachdem Timo und Manuel mit 21:10 und 21:16 den TV zunächst in Führung gehen ließen. Yvonne und Christina konnten im Damendoppel gegen Grittner/Reuter leider nicht nachlegen. Nachdem der erste Satz unglücklich mit 24:26 verloren ging, war die Luft raus und im zweiten Satz. Zudem spielten die Gegnerinnen mit zunehmender Leichtigkeit auf und konnten den zweiten Satz mit 14:21 für sich entscheiden.

Bei Andreas und Lars ging es im ersten Herrendoppel gegen Arenz/Baier knappen zu. Nach verlorenem ersten Satz (18:21) konnten sich Lars und Andi im zweiten Satz nochmals deutlich steigern. Leider ging dann auch der zweite Satz mit 20:22 an die Gegner.

Im Dameneinzel konnte Christina an ihrem Erfolg aus der Vorrunde gegen Grittner nicht ansetzen. Gesundheitlich geschwächt reichte die Kraft für ein Einzel nicht aus und Christina musste sich letztlich relativ kampflos mit 17:21 und 9:21 geschlagen geben.

Wieder einmal konnte im weiteren unser Mixed punkten. Yvonne und Timo mussten gegen Reuter/Schreiber zwar über drei Gewinnsätze gehen, konnte diese am Ende jedoch für den TV nach Hause retten (21:9/20:22/21:18).

In den Herreneinzeln zeigte sich der VfB an diesem Spieltag neuerlich kampfstark und erfolgssicher. Lars verlor gegen Schreiber in drei Sätzen mit 16:21/21:16/18:21. Manuel kämpfte sich gegen Arenz ebenfalls über drei Sätze durch, musste sich aber am Ende ebenfalls mit 21:19/17/21/11:21 geschlagen geben. Andreas konnte sich gegen Wolf-Dieter Baier teilweise sehr gut in Szene setzen und einige spektakuläre Bälle herausspielen. Am Ende hatte Baier jedoch die besseren Reserven und konnte in zwei Gewinnsätzen mit 12:21 und 20:22 die Partie damit mit 2:6 für den VfB entscheiden.

Der TV I geht damit auch aus dieser Begegnung wieder einmal nur mit einem Tabellenpunkt nach Hause. Dies dürfte an der nach wie vor schwierigen Tabellensituation nichts Wesentliches verändern. Somit kommt es auf den letzten Spieltag Anfang März an. Hier müssen zwingend zwei Siege eingespielt werden, um die kritische Zone vielleicht noch zu verlassen. Der TV trifft hier auswärts auf Metzingen und Esslingen.


Die Tabelle der Baden-Württemberg-Liga

Punkte
Spiele
1. VfB Friedrichshafen
12
24 : 0
71 : 25
2. BV Rastatt
12
14 : 10
54 : 42
3. BSpfr. Neusatz II
12
13 : 11
55 : 41
4. TSG Söflingen
12
13 : 11
55 : 41
5. SV Spaichingen
12
12 : 12
46 : 50
6. TUS Metzingen/Tübingen
12
10 : 14
46 : 50
7. TV Jahn 08 Zizenhausen
12
7 : 17
40 : 56
8. BV Esslingen
12
3 : 21
17 : 79

01.02.2010

Entscheidender Auswärtsspieltag nicht so erfolgreich wie erhofft

Am 30.01.2010 traf die 1. Mannschaft in einem entscheidenden Stadium der diesjährigen BW-Liga auf den BV Rastatt sowie die BSprf. Neusatz. Der TV Zizenhausen derzeit Tabellenvorletzter ging nach dem erfolgreichen Unentschieden gegen den SV Spaichingen am letzen Wochenende zuversichtlich in diese Begegnungen. Allerdings waren zur Sicherung eines Tabellenplatzes in der Tabellenmitte möglichst zwei Siege notwendig.

BV Rastatt - TV Jahn 08 Zizenhausen 3:5
BSprf. Neusatz 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 5:3


Nachdem wir gegen den BV Rastatt in der Hinrunde nur knapp verloren und gegen Neusatz ein Unentschieden gespielt hatten, war die Mannschaft des TV Jahn an diesem Wochenende gewillt, die zwei Siege klar zu machen.

Bereits in der ersten Begegnung gegen den BV Rastatt schien sich dieses Ziel ein wenig näher zu rücken. Der TV konnte hier mit einem 5:3 Sieg erste Zeichen in Richtung Tabellenbewegung setzen.

Manuel The und Timo Wernet konnten im zweiten Herrendoppel gegen Busch/Nuß über drei Gewinnsätze gehen und diese letztlich für den TV sichern (16:21/21:19/21:17). Da das zweite Herrendoppel bislang ein nicht ganz so sicherer Punkt war, verdient dieser Sieg entscheidende Anerkennung. Yvonne und Christina konnten im Damendoppel gegen Lucke/Grimm nicht nachlegen (19:21/19:21) auch wenn sie knapp an einem Gewinnsatz waren.

Mit einem Punktestand von 1:1 ging es damit ins erste Herrendoppel und ins Dameneinzel. Lars und Andreas, die nach wie vor im ersten Doppel dieser Saison nicht ihre sonst gewohnte Form zeigen können verloren den ersten Satz gegen Arlt/Speltz deutlich mit 11:21. In den beiden Folgesätzen konnten sie sich jedoch steigern und lieferten dem Publikum sowie den Mannschaftskommilitonen gegen Ende einen spannenden dritten Gewinnsatz. Mit Nervenstärke und einem Funken Glück konnten sie diesen mit 26:24 für den TV entscheiden. Christina konnte im Dameneinzel gegen die stark spielende Sandra Lucke wenig ausrichten. Lucke spielte technisch versiert, souverän und zeigte sich durchweg überlegen (13:21/9:21).

Punkte stand 2:2.

Spannend ging es weiter mit dem zweiten Herreneinzel sowie dem Mixed.

Manuel konnte an seinem Hinrundenerfolg gegen Nuss nicht ansetzen, was bereits zu einer gewissen Enttäuschung beim TV Jahn führte, da Manuels Einzel meist ein relativ sicherer Punkt ist. Manuel unterlag mit 15:21/21:19/12:21.

Überraschend legte in dieser Situation jedoch unser Mixed nach. Yvonne und Timo gelang gegen Arlt/Grimm ein beeindruckender Sieg in zwei Gewinnsätzen (21:14/21:18). Angesichts der bisherigen Spielbilanz im Mixed ist ein Sieg in dieser entscheidenden Phase eine sensationelle Leistung, welche die Mannschaft wieder mit 3:3 im Rennen hielt und beweist, dass wir in entscheidenden Situationen zu vielem fähig sind!

Und so ging es in die letzten beiden Spiele dieser Begegnung, erstes und drittes Herreneinzel.

Lars konnte gegen Busch in ebenfalls zwei Gewinnsätzen dem TV bereits das Unentschieden sichern (21:11/21:13), was bereits zu gewisser Erleichterung bei der Mannschaft führte. Allerdings standen die Sterne für Andi im ersten Einzel zunächst weniger Erfolg versprechend. Andi hatte sich jedoch für das Wochenende vorgenommen, zwei Siege nach Hause zu fahren und konnte auf diesem Hintergrund sämtlichen mentalen und physischen Ressourcen aktivieren. In einem beeindruckenden Auftritt, welcher von enormem Kampfgeist geprägt war sicherte Andi dem TV I den 5:3 Sieg in überzeugenden zwei Gewinnsätzen (21:18/21:14).

Mit dem 5:3 Sieg gegen Rastatt war damit bereits das halbe Ziel des Wochenendes erreicht.

Vom Sieg motiviert und gewillt, auch den nächsten Gegner Neusatz heute zu packen ging die Fahrt in den Schwarzwald. Bereits bei Ankunft in Neusatz machte sich eine gewisse Enttäuschung beim TV Jahn breit. Neusatz hatte im Spiel zuvor den SV Spaichingen mit 7:1 geschlagen indem sie ihre Mannschaft an diesem Wochenende durch die Regionalligaspielerin Varga aus Ungarn verstärkt hatten, um so keinen Punktverlust gegen den TV zu riskieren.

Nachdem im Unentschieden der Hinrunde sowohl das Damendoppel wie auch das Dameneinzel an den TV ging, hatte Neusatz genau hier ihre Schwachstellen ausgemerzt.

Die Mannschaft mottete sich jedoch trotzdem zusammen und war nicht gewillt, klein bei zu geben. Der Gegner sollte bis zuletzt herausgefordert werden.

In den ersten beiden Spielen zeichnete sich bereits ein ähnlicher Verlauf wie in der Partie gegen Rastatt ab.

Manuel und Timo konnten zu Hochtouren auflaufen. Offenbach hatten sie nach den Siegen in den letzten Partien Blut geleckt. Sie spielten überragend abgestimmt und fehlerfrei und konnten damit gegen Rot/Roth mit 21:17/28:26 in zwei Sätzen gewinnen.

Christina und Yvonne taten sich im Damendoppel durch die Verstärkung aus Ungarn erheblich schwerer und mussten sich hier deutlich mit 15:21/12:21 geschlagen geben.

Im ersten Herrendoppel und dem Dameneinzel ging es ausgeglichen weiter. Lars und Andreas lieferten sich gegen Schlossarek/Maurer einen unversöhnlichen Kampf und machten Neusatz damit klar, dass wir uns so leicht nicht geschlagen geben. In drei spannenden Sätzen zeigten sich Lars und Andreas am Ende überlegen und gewannen mit 13:21/21:19/21:11.

Christina konnte gegen Vargas wie erwartet wenig ausrichten allerdings zeigte sie der Gegnerin auch hier im ersten Satz Zähne. Im zweiten Satz reichten letztlich jedoch die Reserven nicht aus, um am Ball zu bleiben (19:21/8:21).

Mit einem Spielstand von 2:2 ging es dann ins zweite Herreneinzel und das Mixed.

Hier drehte der TV gegen Neusatz den Spieß wieder um.

Manuel holte gegen Roth in zwei klaren Sätzen den dritten Punkt (21:19/21:17) und ließ in diesem Spiel nichts anbrennen.

Leider gelangen es Timo und Yvonne im Mixed nicht ganz, den vierten Punkt zum Unentschieden zu holen. Sie unterlagen Hartmann/Kron mit 18:21/22:24. Schade, dass es am Ende im zweiten Satz nicht ganz gereicht hat. Hätten sie diesen Satz für sich entschieden, wäre sicherlich alles nochmals offen gewesen. Spielstand 3:3 und es blieb weiter spannend.

Lars traf im dritten Herreneinzel auf Sebastian Roth, gegen welcher er in der Hinrunde gewonnen hatte. Da ihm jedoch die Grippe und drei harte Spiele zuvor zu sehr in den Knochen steckte, konnte er leider nicht bereits vorentscheiden zum Unentschieden (8:21/15:21).

Somit lag wieder einmal alle Hoffnung auf Frontman Andi, welcher auf Schlossarek traf. Für Andi ist Thomas Schlossarek ein Gegner, gegen den es schwer wird allerdings nicht unmöglich. Von seiner Mannschaft getragen und angefeuert ließ Andi es nach knapp verlorenem ersten Satz (19:21) nicht zu, dass sich Schlossarek im zweiten Satz absetzte. Punkt für Punkt ging es hin und her, so dass der Satz letztlich sogar in die Verlängerung ging. Andi zeigte sich nervenstark und gewillt, das Ding zu machen und konnte den Satz mit 24:22 gewinnen, so dass wieder alles offen war. Im dritten Satz schwanden dann die Hoffnungen recht schnell, da sich Schlossarek zügig mit 4:11 absetzte. Andi konnte sich in einer emotionalen Aufholjagd bis 14:14 wieder heranspielen und es wurde nochmals spannend. Schlossarek legte letztlich jedoch nochmals zu und entschied das Spiel mit 16:21 für sich und damit die Begegnung mit 3:5 für Neusatz.

Fazit des Wochenendes:

„Wir sind enttäuscht, dass uns trotz unserer immensen Leistungssteigerung und damit verbundener Erfolgsaussichten durch die unerwartete Verstärkung bei Neusatz realistische Chancen auf einen mittleren Tabellenplatz verbaut wurden. Dennoch haben wir einmal mehr bewiesen, was den TV Jahn auszeichnet: Wir sind ein tolles Team, ergänzen uns hervorragend und jeder Einzelne trägt zum Erfolg der Mannschaft bei!“


Die Tabelle der Baden-Württemberg-Liga

Punkte
Spiele
1. VfB Friedrichshafen
10
20 : 0
59 : 21
2. SV Spaichingen
10
11 :9
47 : 33
3. TSG Söflingen
10
11 : 9
40 : 40
4. TUS Metzingen/Tübingen
10
10 : 10
42 : 38
5. BV Rastatt
10
10 : 10
40 : 40
6. BSpfr. Neusatz II
10
9 : 11
41 : 39
7. TV Jahn 08 Zizenhausen
10
6 : 14
34 : 46
8. BV Esslingen
10
3 : 17
17 : 63

25.01.2010

Unentschieden gegen Tabellen Zweiten zum Rückrundenauftakt

Mit einem glücklichen Auftakt läutete der TV Zizenhausen I am vergangenen Wochenende in der Jahnhalle den Rückrundenauftakt in der Baden-Württemberg-Liga 2009/2010 ein. Der TV Zizenhausen I konnte damit den Vorsprung auf das Tabellenende (Esslingen) um einen Tabellenpunkt verbessern (aktuell 3:11 Punkte).
TV Jahn 08 Zizenhausen - SV Spaichingen 4:4

Christina Martin

Gegen den starken SV Spaichingen ging der TV I zunächst ambivalent an den Start. Nachdem in der Hinrunde eine 2:6 Niederlage trotz fehlenden Nummer eins Herren auf beiden Seiten (Andreas Bühler sowie Clemens Rocholl waren nicht mit von der Partie) einen bitteren Nachgeschmack beim TV I hinterließ - man hatte sich hier eigentlich mehr erwartet - konnte sich nun auf heimischem Boden der TV I mit tatkräftiger Unterstützung vieler Fans mit einem Endergebnis von 4:4 deutlich besser präsentieren.

Weiterhin zeigen sich die Herrendoppel als Schwachstelle des TV I, da auch in dieser Begegnung wieder kein Punkt erzielt wurde.

Andreas Bühler und Lars Wegmann unterlagen im ersten Doppel Clemens Rocholl und Philipp Sommer mit 21:23/21:17/16:21 und waren mit diesem Ergebnis knapp in Reichweite eines Sieges. Timo Wernet und Manuel The gelang es im zweiten Doppel gegen Stefan Grüble und Timo Sum nach sehr knapp verlorenem ersten Satz (21:23) nicht, die Begegnung im zweiten Satz zu kippen. Sie spielten zwar durchweg ausgeglichen mit, schafften es jedoch in den entscheidenden Spielphasen nicht, die Punke zu machen, so dass dieser mit 19:21 ebenfalls an den SV Spaichingen ging.

Yvonne Hertes und Christina Martin konnten den Punktestand in einem umkämpften 3-Satz-Match gegen Romina Kaiser und Katja Glaser auf 1:2 verkürzen (20:22/23:21/21:15) und die Mannschaft damit zunächst einmal noch im Rennen halten.

Mit 1:2 Rückstand ging es so dann in die Einzelbegegnungen.

Gleich zum Auftakt gelang es Christina im Dameneinzel gegen Romina Kaiser überraschend auf 2:2 zu verkürzen. In einem hart umkämpften Match setzte sie sich

mit 19:21/23:21/21:13 gegen Ende souverän durch und konnte damit auf 2:2 ausgleichen.

Yvonne und Timo trafen inzwischen auf das routinierte Mixed Grüble/Glaser. Hier zeigte sich leider, dass die Rezepte gegen einen starken Mixed-Spieler wie Stefan Grüble nicht ganz ausreichen. Der SV Spaichingen ging somit nach 19:21 und 16:21 wieder mit 3:2 in Führung.

Manuel traf im zweiten Herreneinzel auf Philipp Sommer. Überraschend hielt er den Gegner gut in Schach. Mit einem hohen Maß an Kampfgeist und Konzentration konnte er die Begegnung in zwei klaren Sätzen für den TV I entscheiden (21:14/21:17) und erneut auf 3:3 ausgleichen. Die Spannung in der Halle stieg zunehmend und die Spieler des TV I wurden von ihren Fans quasi zu weiteren Erfolgen getragen.

Lars behielt im dritten Herreneinzel gegen Timo Sum dank einer sehr konstanten und soliden Form das Oberwasser und gewann deutlich in zwei Sätzen (21:12/21:10) und sicherte dem TV Jahn mit 4:3 Punktestand damit bereits ein Unentschieden, was so sicherlich nicht von vorn herein erwartet werden konnte.

Die Tabelle der Baden-Württemberg-Liga

Punkte
Spiele
1. VfB Friedrichshafen
8
16 : 0
45 : 19
2. SV Spaichingen
8
11 : 5
36 : 28
3. TSG Söflingen
8
9 : 7
36 : 28
4. TUS Metzingen/Tübingen
8
8 : 8
35 : 29
5. BV Rastatt
8
8 : 8
32 : 32
6. BSpfr. Neusatz II
8
5 : 11
29 : 35
7. TV Jahn 08 Zizenhausen
8
4 : 12
26 : 38
8. BV Esslingen
8
3 : 13
16 : 40

23.11.2009

Letzter Spieltag in diesem Jahr sowie Abschluss der Herbstmeisterschaften.

Für den am 21.11.2009 in der Jahnhalle ausgetragenen letzten Spieltag in der Hinrunde 2009 hatte sich der TV Jahn 08 Zizenhausen I zum Ziel gesetzt, drei Tabellenpunkte zu holen um damit für die Rückrunde von einem einigermaßen soliden 6. Tabellenplatz zu starten. Dieses Unterfangen stand unter nicht ganz glücklichen Sternen, da mit Yvonne Hertes eine Stammspielerin der ersten Mannschaft aus gesundheitlichen Gründen nicht an den Start gehen konnte. Somit musste der TV I in dieser Saison bereits zum zweiten Mal Aufstellungsveränderungen vornehmen.
TV Jahn 08 Zizenhausen - SG Metzingen/Tübingen 4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen - BV Esslingen 4:4

Im ersten Spiel gegen die SG Tübingen/Metzingen ging es von Beginn an sehr knapp zur Sache. Einen besonders wichtigen Punkt für die Mannschaft konnten Timo Wernet und Manuel The im zweiten Herrendoppel setzen. Nach gewonnenem ersten Satz verloren sie gegen Joselal/Kramer den zweiten Satz in der Verlängerung (23:25), konnten sich dann aber im dritten Satz relativ souverän mit 21:14 durchsetzen.

Das erste Herrendoppel ging nach überraschend gewonnenem ersten Satz an die Gegner Zeuner/Ortinau (21:19/23:24/17:21). Lars Wegmann und Andreas Bühler trafen hier auf ein routiniertes und gut eingespieltes Herrendoppel gegen welches es sicherlich schwer war, den Punkt zu holen.

Im Damendoppel waren Yvonne Hertes und Maria Härle zwar spielbereit in der Halle, jedoch wurden beide Spiele kampflos an die Gegner abgegeben. Christina Martin sollte damit diese Mal im Einzel wie im Mixed punkten.
In den Herreneinzeln ging es zielstrebig in Richtung eines ersten Saisonsieges weiter.

Andreas gewann das erste Herreneinzel sehr klar mit 21:16 und 21:14 gegen Ortinau und zeigte damit, dass er langsam wieder zu seiner gewohnten Form zurück kommt.

Manuel überzeugte im zweiten Herreneinzel durch Kampfgeist und trieb seinen Gegner im dritten Satz dazu, die Partie auf zu geben, so dass auch dieser Punkt an den TV Jahn ging.

Christina traf auf Corinna Lux ,gegen welche sie sich bereits im Vorfeld wenig Chancen ausrechnete. Allerdings sah es im ersten Satz zunächst überraschend aus. Christina gewann diesen mit 21:14 und ließ der Gegnerin nur wenig Raum. Der zweite Satz ging nach durchwachsenem Spiel an die Gegnerin und im dritten Satz reichten letztlich wieder einmal die Kraftreserven nicht aus, um das Spiel zu machen (17:21/10:21). Somit holte Metzingen auf zum 3:3.

Lars setze den ersten beiden Herreneinzeln im dritten Herreneinzel gegen Julian Kramer nicht weniger überzeugend nach und brachte den TV mit 21:14 und 21:8 damit in 4:3 Führung.

Es standen damit noch das Mixed aus, welches in Neuformierung Timo/Christina möglichst den 5. Punkt holen sollte. Timo und Christina kamen jedoch von Anfang an nicht gut ins Spiel und mussten sich letztlich mit 12:21/14:21 den Gegnern geschlagen geben.

Die Begegnung gegen Metzingen endete damit 4:4 Unentschieden, was dem TV I zumindest einen Tabellenpunkt beschwert.

Im zweiten Spiel gegen den BV Esslingen ging es ähnlich knapp zu.

Hier konnte der TV I erneut beide Herrendoppel in jeweils zwei Sätzen gewinnen, was sicherlich sehr wichtig war für den weiteren Spielverlauf.

Nach Verlust des Damendoppels ging es mit einem Punktestand von 2:1 in die Einzelbegegnungen.

Andreas konnte hier erneut an seine Leistung aus dem ersten spiel anknüpfen und gegen Kiefer mit klaren 21:11 und 21:9 den TV I in 3:1-Führung bringen.

Manuel zeigte sich im zweiten Herreneinzel gegen Florin Fichter nervenstark und kämpferisch. Allerdings waren dies auch die Attribute, welche auf den Gegner zu trafen und letztlich zu einem hitzigen Match führten, in welchem Manuel leider sehr knapp mit 21:19/19:21/20:22 unterlag. Damit hieß es nur noch 3:2.

Christina traf auf Amelie Fichter, welche in dieser Saison noch so gut wie keinen Punkt abgegeben hatte. Leider gewann sie auch heute nicht damit und konnte mit einem Sieg über Christina auf 3:3 ausgleichen.

Lars traf im dritten Einzel auf Schreiner, welcher extra zur zweiten Begegnung aus Esslingen angereist war. Die Reise hatte sich gelohnt, da er gegen Lars mit 18:21 und 16:21 den vierten Punkt für den BV Esslingen holen konnte.

Somit sollte erneut das Mixed über Unentschieden oder Niederlage entscheiden.

Timo und Christina trafen auf Korthum/Laturis und zeigten von Beginn an ein konzentriertes und überlegtes Spiel. Dies führte am Ende zu einem Sieg in zwei Sätzen (21:18/21:15) und damit einem weiteren Unentschieden für den TV I.

Nach den beiden heutigen Spielen konnte der TV seine Tabellenposition dahingehend sichern, dass der vorletzte Platz behalten wurde, der abstand zu den Vorgängern aber deutlich geringer wurde.

Der TV starten damit in die Hinrunde von einem abstiegsgefährdeten Tabellenplatz und muss in der Rückrunde erheblich Gas geben, um hier einen Klassenerhalt zu meistern.



Die Tabelle der Baden-Württemberg-Liga

Punkte
Spiele
1. VfB Friedrichshafen
7
14 : 0
40 : 16
2. SV Spaichingen
7
10 : 4
32 : 24
3. TSG Söflingen
7
9 : 5
33 : 23
4. BV Rastatt
7
8 : 6
29 : 27
5. TUS Metzingen/Tübingen
7
6 : 8
28 : 28
6. BSpfr. Neusatz II
7
3 : 11
24 : 32
7. TV Jahn 08 Zizenhausen
7
3 : 11
22 : 34
8. BV Esslingen
7
3 : 11
16 : 40

02.11.2009

TV Jahn Zizenhausen I erneut ohne Tabellenpunkt und damit vor dem letzten Spieltag der Hinrunde Tabellenletzer!

Auch am dritten Spieltag dieser Saison gelang es dem TV I nicht, die Tabellenposition zu verbessern. Mit zwei Auswärtsniederlagen gegen den VfB Friedrichshafen und die TSG Söflingen tummelt sich der TV I auf dem letzten Tabellenplatz und muss zum Verlassen der abstieggefährdeten Zone der Tabelle unbedingt beim nächsten und letzten Spieltag der Vorrunde am 31.11.2009 gegen Tübingen-Metzingen und Esslingen punkten.
VfB Friedrichshafen - TV Jahn 08 Zizenhausen 5:3
TSG Söflingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 5:3

Im Auftaktspiel gegen den VfB Friedrichshafen sah es zunächst widererwarten gar nicht so schlecht aus nachdem unsere Damen im Damendoppel wie auch im Dameneinzel die bereits verlorenen Herrendoppel wieder ausglichen.

Lars und Andreas konnten gegen Baier/Arenz im ersten Herrendoppel nicht wirklich viel ausrichten (21:17/21:10). Manuel und Timo kamen gegen Lucyga/Hagemeister nicht richtig ins Spiel. Das neu formierte Herrendoppel des VfB spielte aggressiv und clever, so dass sich Manuel und Timo hier mit 22:20, 21:10 geschlagen geben mussten.

Im Damendoppel trafen Yvonne und Christina auf Natalie Grittner und Annika Reuter. Beide sind neue Nachwuchstalente im Kader des VfB Friedrichshafen. Yvonne und Christina konnten hier, seit vielen Begegnungen im ersten Satz, einmal in der Verlängerung für den TV Jahn entscheiden und diesen mit 24:22 klar machen. Im zweiten Satz zeigte sich dann eine kurzzeitige Konzentrationsschwäche, weshalb dieser mit 15:21 verloren ging. Im dritten Durchgang kehrten unsere Damen jedoch wieder zur normalen Form zurück und entschieden diesen mit 21:19 für den TV!

Christina legte im Dameneinzel wenig später überraschend nach. Nachdem sie gegen Natalie Grittner bislang noch nie gewonnen hatte, hatten wir uns hier auch heute eher weniger Erfolg ausgerechnet. Vielleicht gelang es Christina deshalb, relativ locker aufzuspielen. Sie hatte Natalie von Beginn an gut im Griff und ging zunächst sehr hoch in Führung (15:4). Die Gegnerin kämpfte sich dann jedoch nochmals auf 19:15 heran, Christina konnte sich dann jedoch mit 21:15 durchsetzen. Im zweiten Durchgang setzte sich letztlich die Routine gegen den jugendlichen Leichtsinn mit 21:15 durch.

Andreas konnte im ersten Herreneinzel gegen Wolf-Dieter Baier und dessen liniengenaues präzises Spiel wenig ausrichten und musste sich mit 21:10 und 21:10 geschlagen geben.

Manuel gelang im zweiten Herreneinzel der Clou gegen Tobias Arenz. Nachdem der erste Satz mit 21:17 verloren ging, kämpfte sich Manuel im zweiten Satz tapfer durch und konnte diesen mit 16:21 für den TV Jahn entscheiden. Der dritte Satz war sodann ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, welches am Ende in die Verlängerung gehen musste. Hier zeigte sich Manuel nervenstarkt und konnte sich letztlich mit 24:22 durchsetzen und den dritten Punkt für den TV erzielen.

Alle Erwartungen lasteten nun auf unserem Mixed. Timo und Yvonne konnten hier auch den ersten Satz mit 23:22 für sich entscheiden mussten sich dann jedoch in Durchgang zwei und drei mit jeweils 21:15 geschlagen geben. Endergebnis 3:5.

Gegen die TSG Söflingen sah es nicht wenig aufbauend aus. Nachdem auch hier das zweite Herrendoppel gegen Kindl/Plest mit 21:11 und 21:16 verloren ging, konnten Andreas und Lars im ersten Doppel gegen Marcus/Kurz ausgleichen. Sie konnten den Punkt am Ende wieder einmal im Dritten Satz mit 14:21 nach Hause fahren.

Im Damendoppel sah es dann ebenso überraschend gut aus. Yvonne und Christina konnten im ersten Satz gegen Matt/Vonmetz hoch in Führung gehen und diesen deutlich für sich entscheiden (21:11). Vonmetz/Matt kamen dann jedoch zunehmend ins Spiel, so dass es immer schwieriger wurde, hier den Satz zu machen. Am Ende konnten sich die Gegner in Satz zwei und drei mit 21:9 und 21:13 klar durchsetzen.

Christina konnte im Dameneinzel gegen Stefanie Matt keinen wirklichen Durchbruch erzielen. Sie spielte gut mit, allerdings war die Gegnerin spielerisch wie konditionell deutlich überlegen und saß am Ende am längeren Hebel (21:19, 21:15).

In den Herreneinzeln sah es in dieser Begegnung etwas besser aus. So konnte Lars im Dritten Einzel endlich einmal wieder punkten. Er spielte gegen Kindl nach knapp verlorenem ersten Satz sein Spiel routiniert durch und konnte mit 21:16 und 21:13 für den TV entscheiden. Manuel setzte im zweiten Herreneinzel nach und holte dies in einem erneut sehr spannenden und nervenaufreibenden Spiel gegen Kurz mit 24:22 und 21:16. Andi konnte im ersten Einzel gegen Rene Marcus ebenfalls einen dritten Satz erkämpfen. Hier hatte am Ende jedoch der Gegner die Nase vorn (11:21, 21:8, 21:19). Somit sollte abermals das Mixed den noch möglichen vierten Punkt zum Unentschieden holen. Hier trafen Yvonne und Timo jedoch auf die starken Vonmetz/Plebst. Die routinierten Spielabläufe der Gegner sowie die spielerische Erfahrung im Mixed ließen Timo und Yvonne schwitzen und am Ende mit 21:11,21:16 unterliegen. Somit hieß es auch gegen Söflingen am Ende 3:5!


Die Tabelle der Baden-Württemberg-Liga

Punkte
Spiele
1. VfB Friedrichshafen
5
10 : 0
28 : 12
2. TSG Söflingen
5
7 : 3
25 : 15
3. BV Rastatt
5
6 : 4
22 : 18
4. SV Spaichingen
5
6 : 4
21 : 19
5. TUS Metzingen/Tübingen
5
5 : 5
21 : 19
6. BSpfr. Neusatz II
5
3 : 7
19 : 21
7. BV Esslingen
5
2 : 8
10 : 30
8. TV Jahn 08 Zizenhausen
5
1 : 9
14 : 26

12.10.2009

Auftaktheimspiel in der Jahnhalle

Die erste Mannschaft traf nach Niederlage gegen Spaichingen am ersten Spieltag heute auf die Mannschaften aus Neusatz und Rastatt.
TV Jahn 08 Zizenhausen - BspFr. Neusatz 2:6
TV Jahn 08 Zizenhausen - BV Rastatt 2:6

Yvonne Hertes und Timo Wernet im Mixed
01_25_christina.jpg

Gegen Neusatz startete das Team vom TV Jahn grandios und ging nach den Doppeldisziplinen und dem darauf folgenden Dameneinzel mit 4:0 in Führung.

Obwohl Andreas erst einen Tag zuvor von seinem Auslandspraktikum aus England zurückgekehrt war, fanden er und Lars recht schnell wieder einen Draht zueinander. Dennoch mussten sie für den Sieg im ersten Herrendoppel gegen Roth/Roth über drei Gewinnsätze gehen (21:16/16:21/21:12).

Manuel und Timo, die im zweiten Herrendoppel zunehmend an Routine gewinnen konnten sich mit 21:18 und 21:18 gegen Schmidt/Krohn durchsetzen.

Auch die Mädels (Yvonne und Christina) zeigten gegen die starken Möbius/Hartmann einen glanzvollen Auftritt und schlugen diese überraschend mit 21:19 und 21:19.

Christina setzte im Dameneinzel gegen Sabrina Hartmann klare und aggressive Akzente und ließ somit ihrer Gegnerin wenig Chancen, ins Spiel zu kommen. Mit 21:14 und 21:15 war somit nach 4 Spielen bereits das Unentschieden erreicht.

Nach diesem Durchstart hieß es nun, in den Einzeldisziplinen oder dem Mixed noch den letzten 5. Punkt zum Sieg zu setzen.

Hier zeigte sich jedoch, dass die Neusätzer in den Herreneinzeln sehr viel stärker auftraten als in den Doppeldisziplinen. Alle drei Herrendoppel gingen im dritten Satz verloren, so dass Neusatz auf einen Punktestand von 4:3 heranrückte.

Somit sollte das Mixed über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Gegen die starken Möbius/Schlossarek waren jedoch von Beginn an wenig Chancen für Timo und Yvonne aus zurechnen. Dennoch zeigten sie nach verlorenem ersten Satz im zweiten Satz einen hoch motivierten und von Kampfgeist geprägten Auftritt. In einer spannenden Endphase ging jedoch letztlich auch der zweite Satz knapp in der Verlängerung verloren.

Nach dem Senkrechtstarkt ist das Unentschieden gegen Neusatz mehr als enttäuschend und für die Mannschaft nicht wirklich aufbauend gewesen, um anschließend ins Spiel gegen einen weiteren Favoriten – Rastatt zu gehen.

Dies zeigte sich auch deutlich im Spielverlauf. Es fiel uns allen schwer, uns zu motivieren und voll und ganz bei der Sache zu sein. Die Enttäuschung war einfach zu groß in diesem Moment.

Beide Herrendoppel gingen relativ klar an den Gegner. Lars und Andreas mussten sich gegen Speltz/Arlt mit 19:21/14:21 geschlagen geben. Timo und Manuel konnten im zweiten Herrendoppel gegen Arlt J./Nuss ebenso wenig ausrichten und mussten sich auch hier in zwei Sätzen mit 12:21/15:21 geschlagen geben.

Die Damen trafen auf das routinierte Damendoppel aus Rastatt Lucke/Grimm. Hier waren Grundsätzlich wenig Hoffnungen auf einen Sieg im Vorfeld vorhanden. Dennoch zeigten Yvonne und Christina auch in diesem Doppel, dass sie sich in der letzten Saison erheblich steigern konnten. Nach verlorenem ersten Satz (11:21) konnten sie im zweiten Satz bessern ins Spiel finden und ihr Selbstvertrauen zurück gewinnen und diesen mit 22:20 für sich entschieden. Der dritte Satz war durchweg ausgeglichen und musste letztlich ebenfalls in der Verlängerung entschieden werden. Dieses Mal jedoch leider zugunsten der Gegner (20:22).

Im ersten Herreneinzel zeigte sich , dass Andreas aufgrund eines Trainingsrückstandes natürlich derzeit nicht zu gewohnter Form auflaufen kann. Trotzdem versuchte er alles und zeigte einen emotionalen und Motivierten Auftritt. Gegen Speltz reichte es am Ende im dritten Satz jedoch leider nicht aus (22:24/21:19/11:21).

Manuel zeigte gegen Nuss einen sehr soliden Auftritt. Mit hoher Schlagsicherheit, gutem Kampfgeist und dem nötigen Biss konnte er das zweite Herreneinzel mit 21:19 und 21:16 klar gewinnen.

Ebenfalls sehr routiniert zeigte sich Lars im dritten Herreneinzel. Er gewann souverän gegen Butsch mit6 21:10 und 21:6. Das Ergebnis zeigt, dass Lars -gefrustet und gleichzeitig dadurch höchst motiviert durch die vorherigen Begegnung nicht gewillt war, seinem Gegner eine Chance zu lassen.

Christina ging mit geringen Erfolgsaussichten gegen Sandra Lucke ins Spiel. Sandra Lucke ist eine technisch sowie auch erfahrungsmäßig erheblich überlegene Spielerin in dieser Klasse, die vermutlich wenig Punkte abgegeben wird. Es zeigte sich jedoch von Beginn an, dass Christina eine nicht zu unterschätzende Gegnerin ist. Nachdem der erste Satz nur knapp zu 19 verloren ging, mobilisierte Christina im zweiten Satz All ihre Reserven und konnte diesen mit 21:15 für sich entschieden. Im dritten Satz zeigte sich eine konditionell leider überlegene Gegnerin. Aufgrund der mangelnden Kräfte ging auch die Spielqualität bei Christina verloren so dass der dritte Satz mit 9:21 an Lucke ging.

Timo und Yvonne waren letztlich unsere Hoffnung auf einen Anschlusspunkt. Gegen Arlt/Grimm zeigte sich jedoch, dass die Spielroutine und Mixed-Erfahrung bei den Gegnern letztlich überwiegt. Somit ging auch das Mixed mit 19:21/17/21 an die Gegner.

Mit einem 4:4 gegen Neusatz und eine 2:6 gegen Rastatt ist der TV Jahn 1 alles andere als zufrieden. Insbesondere aufgrund dessen, dass man gegen Neusatz nur einen Haarspalt vom Sieg entfernt war und sich damit eine deutlich bessere Tabellenposition hätte verschaffen können fällt es dem Team schwer, sich für die weiteren Begegnungen zu motivieren.

Mit Friedrichshafen und Söflingen warten hier Mannschaften, welche sicherlich verglichen mit Neusatz und Rastatt über einen noch stärkeren Kader verfügen.

In der insgesamt in diesem Jahr sehr stark besetzten Baden-Württembergliga tut sich der TV Jahn als Absteiger aus der Regionalliga sehr schwer, wieder Fuß zu fassen und im vorderen Tabellendrittel mit zu spielen.

Die Tabelle der Baden-Württemberg-Liga

Punkte
Spiele
1. VfB Friedrichshafen
3
6 : 0
17 : 7
2. SV Spaichingen
3
5 : 1
15 : 9
3. TSG Söflingen
3
4 : 2
16 : 8
4. BSpfr. Neusatz II
3
3 : 3
13 : 11
5. BV Rastatt
3
3 : 3
12 : 12
6. TUS Metzingen
3
2 : 4
12 : 12
7. TV Jahn 08 Zizenhausen
3
1 : 5
8 : 16
8. BV Esslingen
3
0 : 6
3 : 21

29.09.2009

Saisonauftakt in der Baden-Württemberg-Liga 2009/2010

Einen nicht allzu glücklichen Start in die neue Saison hatte die 1. Mannschaft des TV Jahn Zizenhausen beim ersten Spieltag am 26.09.2009 gegen den SV Spaichingen zu verzeichnen.
SC Spaichingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 6:2

Manuel The und Timo Wernet im 2. Herrendoppel

Der TV Jahn war insgesamt durch die fehlende Nummer 1 Andreas Bühler hinlänglich geschwächt, was sich letztlich in der gesamten Mannschaftsaufstellung negativ niederschlug. Wenn auch Spaichingen ebenfalls ohne „Frontman“ Clemens Rocholl antrat, hatten sie insgesamt an diesem Wochenende doch das bessere Rezept.

Während der Auftakt in den Doppelpartien zunächst noch gar nicht schlecht verlief. Timo Wernet und Manuel The besiegten die starken Grüble/Sum mit 25:23 und 21:17, Yvonne Hertes und Christina Martin konnten sich mit 23:25/21:12/21:14 gegen Kaiser/Glaser durchsetzen, sollte es letztlich doch bei den beiden Punkten bleiben. Das zweite Herrendoppel verloren Pera Hirunyattiti und Andreas Bihl gegen Sommer/Rocholl P. mit 5:21/8:21.

In den Einzelpartien hatte der SV Spaichingen letztlich immer knapp die Nase vorn.

Manuel konnte sich im ersten Herreneinzel gegen Stefan Grüble grundsätzlich gut behaupten und über einen dritten Satz gehen. Leider konnte er diesen am Ende nicht für sich entscheiden (16:21/23:21/14:21).

Lars Wegmann tat sich gegen den schnell und wendigen Philipp Sommer und seiner Spielweise recht schwer ins Spiel zu kommen und zu seinem Spiel zu finden, so dass auch das zweite Herreneinzel mit 17:21/10:21 verloren ging.

Timo war im dritten Einzel gegen Timo Sum am nächsten dran, den dritten Punkt zu erzielen. In einem guten Spiel über drei Sätze zeigte sich die Partie ausgeglichen. Dennoch gelang es Timo am Ende nicht, das Ding nach Hause zu fahren (15:21/21:12/18:21).

Christina konnte im Dameneinzel einen ebenfalls bereits so gut wie sicheren Punkt nicht nach Hause spielen. Trotz aller Routine ließen Trainingsrückstand und Spielunsicherheiten Romina Kaiser letztlich die Oberhand behalten (11:21/21:17/21:23).

Unsere veränderte Mixed-Formation mit Yvonne und Lars spielte gegen Glaser/Rocholl P. ebenfalls drei Gewinnsätze. Nach gutem Spiel und einem teilweise überlegen wirkenden Auftritt fehlte am Ende das nötige Quäntchen Glück für den dritten Anschlusspunkt (11:21/21:17/21:23).
Insgesamt zeigten sich bei der 2:6 Niederlage in dieser ersten Partie Startschwierigkeiten beim TV Jahn 1. Viele Spiele gingen im dritten Satz teilweise in der Verlängerung verloren, so dass hier Hoffnungen für die nächste Partie sicherlich nicht unberechtigt sind. Nach einer sicher nicht optimal verlaufenen Saisonvorbereitung sowie der Kompensation von Andreas Bühler in der Mannschaft stehen die Sterne für die nächsten Partien sicherlich glücklicher. Die Begegnung zeigte darüber hinaus, dass in der Baden-Württemberg-Liga zwar ein anderer Wind weht als in der Regionalliga, nicht aber ein weniger gefährlicher!

Wir bedanken und bei Pera Hirunyattiti und Andreas Bihl für die tatkräftige Unterstützung an diesem ersten Spieltag!

Die Tabelle der Baden-Württemberg-Liga

Punkte
Spiele
1. TUS Metzingen
1
2 : 0
7 : 1
2. BSpfr. Neusatz II
1
2 : 0
6 : 2
3. SV Spaichingen
1
2 : 0
6 : 2
4. VfB Friedrichshafen
1
2 : 0
5 : 3
5. TSG Söflingen
1
0 : 2
3 : 5
6. TV Jahn 08 Zizenhausen
1
0 : 2
2 : 6
7. BV Rastatt
1
0 : 2
2 : 6
8. BV Esslingen
1
0 : 2
1 : 7

-!>