14./15.03.2020

Südb. Bezirks-
Meisterschaften
Jugend

in Konstanz
abgesagt!

14./15.03.2020

SüdOstdeutsche-Altersklassen
Meisterschaften

in Regensburg
abgesagt!

21.03.2020

Einzel-/Mixed-RLT
Aktive

in Seelbach o. Sigmaringen
abgesagt!

21./22.03.2020

Int. Globus Top 3000
Jugend

in Waghäusel
abgesagt!

28./29.03.2020

4. A-RLT U11/U13
German Junior Master
Jugend

in Kleinblittersdorf
abgesagt!

04.04.2020

8. Spieltag

auswärts
abgesagt!

Freitag, 06. September 2019


Großes Teilnehmerfeld in Stockach.

Bei den Finalspielen

Am Samstag und Sonntag veranstaltet die Badminton- Abteilung des Turnvereins Zizenhausen zum 38. Male das offene Stockacher Badminton- Turnier in der Jahnhalle in Stockach. Mit etwa 125 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 31 Vereinen ist an diesem Sportspektakel ein sehr großes Teilnehmerfeld gemeldet, welches die Turnierleitung mit über 380 Spielen an beiden Tagen vor eine große Herausforderung stellt. Hierbei kommen fast alle Spielerinnen und Spieler aus Baden-Württemberg und nutzen somit die Vorbereitung auf die nächste Saison. Aber auch der BC St. Gallen-Appenzell nimmt mit dem Titelverteidiger der A-Klasse und mit den Asiatischen Neuzugängen in der Nationalliga A, höchsten Schweizer Liga, daran teil. Ebenso starten vom UBSC Wolfurt, welcher in der österreichischen 1. Bundesliga spielt, hochklassige Spieler.
Bei dem Dameneinzel gibt es in der A-Klasse mit 18 Starterinnen ein annehmbares Teilnehmerfeld. Da die Titelverteidigerin nicht gemeldet hat, geht die Baden-Württembergspielerin Melina Wild, SG Schorndorf, als Vizemeisterin an Nummer 1 an den Start. Doch die hochklassige internationale Konkurrenz mit Linda Mutiara Pertiwi (BC St. Gallen-Appenzell) und Anna-Hagspiel (UBSC Wolfurt) wird es dem Baden-Württembergischen Feld schwer machen. Vom ausrichtenden TV Zizenhausen stellt sich Beate Dietz der Konkurrenz.
Das Herreneinzel A ist mit 39 Spielern das größte Teilnehmerfeld, hier geht der Titelverteidiger Dominik Tripet (BC St. Gallen-Appenzell) als vermeintlicher Favorit an den Start. Doch werden es ihm sein neuer Vereinskamerad Mochamed Rehan Diaz und Rene Nichterwitz (UBSC Wolfurt) nicht leicht machen. Hinzu kommen die weiteren hochklassigen Baden-Württembergischen Spieler. Gespannt darf man auf das Nachwuchstalent Orlando Peeters vom PTSV Konstanz sein. Ebenso möchten Andreas Bühler, Stefan Puchta, Helmut Jäger und Lars Wegmann den Heimvorteil in der Jahnhalle ausnützen und vorne mitmischen, bzw. das eine oder andere Spiel für sich entscheiden.
Im Herrendoppel gehen die Titelverteidiger Nicholas Schwarz/Tim Armbrüster wieder als mögliche Titelanwärter ins Turnier. Doch wird die internationale Konkurrenz Diaz/Baariq (BC St Gallen-Appenzell, sowie Nichterwitz/Vonmetz (UBSC Wolfurt/SG Neuravensburg-Primisweiler) so ziemlich schwer machen. Aber auch die Baden-Württembergischen Doppel allen voran der ehemalige 2. Bundesligist Tobias Arenz mit K. Beyersdorffer (BSpFr. Neusatz/TB Emmendingen). Auch die Lokalmatadore vom TV Zizenhausen Andreas Bühler/Lars Wegmann möchten natürlich wieder vorne mitmischen.
Bei den Damen geht die Titelverteidigerin Stephanie Vogel mit ihrer Schwester Katja Vogel als Favoriten ins Turnier. Doch Anna Hagspiel/Nadine Kronenberger (UBSC Wolfurt/SG Neuravensburg-Primisweiler), sowie Annika Reuter/Julia Ninno (VfB Friedrichshafen) werden sicherlich vorne mit dabei sein. Auch das TV Zizenhauser Doppel Beate Dietz und Jennifer Frahm möchte sich ebenfalls so gut wie möglich zeigen.
Im Mixed sind die Titelverteidiger nicht am Start, somit geht die Vizemeisterin Melina Wild mit neuem Partner Benedikt Tausch (SG Schorndorf/TuS Metzingen) als Nummer 1 an den Start. Doch Linda Mutiara Pertewi/Mochamad Rehan Baariq (BV St. Gallen-Appenzell) und Anna Hagspiel/Rene Nichterwitz (UBSC Wolfurt) werden sicherlich der ganzen Konkurrenz einen besonderen Stempel auftragen. Aber auch die weiteren Baden-Württembergischen Mixed möchten trotzdem ein Wörtchen mitmischen.
In der B- Klasse, welche bis zur Landesliga zugelassen ist, kommt es nicht zu weniger spannenden Begegnungen. Unter anderen stellen sich Tabea Schäfer im Dameneinzel und im Doppel mit Carina Stickel (SpVgg Mössingen) als Titelverteidiger der Konkurrenz.

Es werden an beiden Turniertagen hochklassige und spannende Spiele zu sehen sein.

Voraussichtlicher Spiel- und Zeitplan des Turniers:

Samstag, 07.09.:
ab 09.30 Uhr Einzeldisziplinen Gruppenspiele A+B- Klasse

anschl. Achtelfinale und Viertelfinale im Einzel

ab 16.30 Uhr Doppeldisziplinen Gruppenspiele A + B- Klasse

anschl. Viertelfinale im Doppel

Sonntag, 08.09.:

ab 09.00 Uhr Mixed- Doppel Gruppenspiele A + B- Klasse

ab 12.00 Uhr Viertel-, Halbfinale und Finale

ab 14.00 Uhr Halbfinale und Finale im Einzel A + B- Klasse

ab 15:30 Uhr Halbfinale und Endspiele im Doppel A + B- Klasse

anschließend Siegerehrung.