27.11.2023

4. Spieltag in auswärtigen Hallen.

3. Mannschaft punktet wieder in beiden Spielen.

Die 4. Mannschaft bei Mannschaftsvorstellung

Am vergangenen Samstag nur ein Spiel und ein Unentschiden der vier Aktiven-Mannschaften erkämpft.

Die 1. Mannschaft startete ersatzgeschwächt in ihre beiden letzten Auswärtsspiele der Vorrunde. Zum Einsatz kamen Daniela Frahm, Cornelia Meisterhans, Cedric Wurst, Lukas Helfert, Lars Wegmann und Michael Müller.
Unser Damen-Doppel Daniela und Conny zeigten gegen die Schwestern Schad eine gute Leistung, mussten sich aber am Ende mit 16:21/16:21 geschlagen geben. Im 1. HD  konnten Cedric und Lars gegen die Brüder Ruf zwar nach verlorenem 1. Satz den Ausgleich erkämpfen, hatten aber mit 15:21/24:22/17:21 leider das schlechtere Ende. Auch Lukas und Michael mussten gegen Geyer/Espenschied mit 17:21/15:21 den Sieg den Gastgebern überlassen. In den folgenden Einzeln konnte einizg Lukas im 2. Herreneinzel gegen Niklas Ruf mit starker Leistung 21:10/22:20 den ersten Sieg erkämpfen. Leider gingen das Dameneinzel, sowie das 1. und 3. HE verloren. Auch das abschließende Mixed Daniela und Lars mussten gegen Lena Schad/Daniel Geyer mit 19:21/15:21 den Sieg überlassen. Leider somit eine ernüchternde 1:7 Niederlage gegen den bisherigen Tabellennachbar.
Zum Abendspiel ging es danach zum SSV Ettlingen. Mit anderer Doppelaufstellung starteten Cedric und Michael ins 1. HD gegen Kron/Roth. Sie mussten sich am Ende mit 12:21/15:21 geschlagen geben. Parallel reichte es Daniela und Conny gegen Tinkova/ Witt im DD knapp mit 20:22/14:21 nicht. Im 2. HD sah es für Lukas und Lars recht gut aus, doch nach gewonnenem 1. Satz mussten sie den Satzausgleich hinnehmen und leider ging der Entscheidungssatz dann knapp mit 17:21 an die Gastgeber.
In den folgenden Einzeln siegte Cedric im 1. HE kampflos und Lukas zeigte wiederum im 2. HE eine tolle Leistung sicherte und feierte gegen Adrian Roth einen 21:17/21:12 Sieg. Im Dameneinzel musste Daniela die Spielstärker von Rositsa Tinkova anerkennen und somit den Sieg überlassen. Michael kämpfte im 3. HE gegen Linus Schmiederer, hatte aber am Ende mit 17:21/17:21 das Nachsehen. Im abschließenden Mixed schafften Conny/Lars mit kämpferischer Leistung den 1. Satz mit 22:20 , aber mit 18:21 mussten sie den Satzausgleich hinnehmen und am Ende ging dann der 3. Satz ebenfalls mit 17:21 an die Gegner. Auch das letzte Match der Vorrunde ging somit verloren und mit 0:14 Punkten stehen wir auf dem letzen Tabellenplatz.

Die 2. Mannschaft hatte an diesem Wochende am Mittagsspiel ein Freilos und musste erste zur Abendbegegnung zum PTSV Konstanz 2. Mit krankheitsgeschwächtem Kader ging es mit Rebecca Menzel, Anik Breichler, Robert Nietzold, Stefan Puchta, Serej Agibalov und Lionel Bini in die ersten Doppelspiele. Mit starken Leistungen setzen sich Rebecca und Anik gegen Berthold/Held mit 21:19/21:19 durch. Auch Robert und Stefan im 1. HD hatten gegen Göttelmann/Bär einen tollen Erfolg und siegten 23:21/21:15. Leider hatten Sergej und Lionel im 2. HD gegen Dallhammer/Koch das Glück nicht auf ihrer Seite und mussten sich knapp mit 20:22/19:21 geschlagen geben. Die folgenden Einzel gingen trotz hartem Kampf leider an die Gastgeber. Anik zeigte im DE gegen Amalia Berthold in ihrem ersten Einsatz in der 2. Mannschaft eine tolle starke Leistung und musste sich erst mit 5:21/21:19/13:21 im Entscheidungssatz geschlagen gebe. Auch Robert hatte trotz starker Leistung gegen Julian Bär mit 21:19/14:21/15:21 das schlechtere Ende. Stefan kämpfte gegen Luis Dallheimer im 2. Satz in der Verlängerung gegen die Niederlage. Hatte aber mit 23:25 dann das Nachsehen. Lionel verlor sein Spiel gegen den jungen Cornelius Göttelmann. Im Mixed dagegen konnten Rebecca und Sergej ziemich klar den 1. Satz gewinnen, mussten aber danach den Ausgleich gegen Marie Held/Ruslan Koch hinnehmen, ehe sie dann mit 21:14 den Sieg erkämpften. Leider reichte es somit nur zum 3:5 Endstand. In der Tabelle stehen wir immer noch auf dem 7. und letzten Tabellenplatz.

Die 3. Mannschaft startete beim Mittagsspiel beim BC Villingen 2. Zum Einsatz kamen Solveigh Berg, Rebecca Menzel, Benjamin Janisz, Lionel Bini, Helmut Jäger und Julian Rublack. Zum Auftakt scheiterten Solveigh und Rebecca leider im Damendoppel mit 13:21/8:21 gegen Pollak/Förster. Besser machten es Benjamin und Lionel im 1. HD. Nach hartem Kampf gelang ihnen gegen Staiger/Klausch im 3. Satz den 21:15/18:21/21:12 der Sieg. Auch Helmut und Julian behielten im 2. HD gegen Srivastada/Wäscher mit 21:12/21:16 die Oberhand. In den folgenden Einzeln sicherten Lionel (1. HE), Helmut (2. HE) und Julian (3. HE) drei weitere Siege für unser Team. Leider ging zwischenzeitlich das Dameneinzel von Rebecca verloren. Im Mixed konnten Solveigh und Benjamin ebefalls nicht mehr gewinnen, doch der 5:3 Sieg konnte uns nicht mehr genommen werden..
Danach ging es zum BC Radolfzell gegen die 1. Mannschaft. Mit etwas anderer Aufstellung, wegen dem Aushelfen in der 2. Mannschaft ging es mit Solveigh Berg, Tamara Riedel, Benjamin Janisz, Helmut Jäger, Julian Rublack und Linus Dietrich in die Spiele. Im Damendoppel sorgten Solveigh und Tamara gegen Reichle/Wolf mit 21:11/21:16 für den ersten Sieg. Parallel erkämpften Benjamin und Helmut im 1. HD gegen Beneke/Igbal 21:14/27:25 einen weiteren Sieg. Leider mussten sich Julian und Linus im 2. HD nach hartem Kampf gegen Wang/Kuntz mit 16:21/21:14/21:16 geschlagen geben. In den folgenden Einzeln musste Helmut im 1. HE die Spielstärke von Daniel Baumann anerkennen und unterlag knapp mit 17:21/19:21. Auch Tamara erging es im Dameneinzel gegen Verena Reichle im Dameneinzel ähnlich und musste sich ebenfall mit 14:21/13:21 geschlagen geben. Hingegen erkämpften Julian (2. HE) gegen Javed Igbal, sowie Linus (3. HE) gegen Michael Kuntz jeweils nach verlorenem 1. Satz den Ausgleich und erfreulicherweise konnten sie danach auch den Entscheidungssatz für sich entscheiden. Im abschließenden Mixed konnten dabei Solveigh und Benjamin gegen die starken Radolfzeller Saskia Wolf und Daniel Baumann mit 17:21/16:21 nicht mehr punkten. Jedoch konnten wir noch ein 4:4 Unentschieden feiern und stehen in der Tabelle nun auf dem sehr guten 2. Platz.

Für unsere 4. Mannschaft ging es gleich nach Radolfzell. Zum Mittagsspiel gegen die 3. Mannschaft starteten Anik Breichler und Silke Nieratschker, Piranavan Chivakurunathan, Tobias Renner, Bruno Kotschik und Tim Karrer. Mit starker Leistung sicherten Anik und Silke gegen Dan/Schweitzer den ersten Sieg. Absolut spannend machten Bruno und Piri es im 1. HD gegen Chembeli/ Annadurai, denn sie mussten sich denkbar knapp im 3. Satz mit 20:22 geschlagen geben. Auch Tobias und Tim unterlagen im 2. HD knapp gegen Jukanti/Kottibettu. In den folgenden Einzeln  zeigten unsere jungen Nachwuchtalente Anik im DE gegen Johanna Reinke und Tim im 3. HE gegen Juri Becher eine tadelose Leistung und feierten 2 Siege. Leider mussten Piri (1. HE) und Tobias (2. HE) den Sieg den Radolfzeller überlassen. Im abschließenden Mixed kämpften Silke und Bruno um den wichtigen Sieg zum Unentschieden. Leider gingen nach gewonnenem 1. Satz die Sätze zwei und drei dann an die Gastgeber. Somit gab es eine knappe 3:5 Niederlage.
Im Abendspiel ging es danach gegen die 2. Radolfzeller Mannschaft. Mit fast gleicher Aufstellung ging es in die Begegnung, Anik musste in die 2. Mannschaft hoch rücken, dafür startete Daniela von Pentz. Mit starker Leistung holten Daniela und Silke im Damendoppel gegen Steinmetz/Kengeri den 1. Satz, mussten aber den Ausgleich hinnehmen, doch im Entscheidungssatz behielten sie am Ende die Nase vorn. Parallel lief es für die Herren nicht so gut, denn trotz hartem Kampf blieben die Erfolge in den beiden Doppel leider bei den Gastgebern. In den folgenden Einzeln konnte wiederum nur Tim im 3. Einzel gegen Mathias Stern einen Zweisatzsieg erkämpfen. Im abschließenden Mixed konnten Silke und Bruno gegen Chandana Kengeri/Thomas Gut einen denkbar knappen 21:13/18:21/23:21 Sieg feiern. Mit einer nochmaliger 3:5 Niederlage stehen wir immer noch auf dem 4. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen


TV Bad Säckingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
5:3
BC Offenburg 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
5:3
FT Freiburg - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
8:0 n.a.
SG Eimeldingen/Weil - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
8:0 n.a.
SGB Mariazell/Dunningen - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
3:5
BC Winzeln- TV Jahn 08 Zizenhausen 3
3:5
spielfrei - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
6:2
FC Hochemmingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
8:0


Zum Artikel im Bereich  Presse

Zur Diashow  4. Mannschaft in Radolfzell


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


22.11.2023

Südwürttembergisches Ranglistenturnier in Sigmaringen

Zwei Treppchenplätze in der B-Klasse erkämpft.

v.l.n.r.: Robert Nietzold, Anik Breichler, Daniela von Pentz und Julian Rublack

Am vergangenen Wochenende nahmen in Sigmaringen beim Südwürttembergischen Ranglisten-Turnier von unserer Abteilung Julian Rublack, Robert Nietzold, Anik Breichler und Daniela von Pentz teil.
Ab 10 Uhr begannen die Herrendoppel und Damendoppel, zuerst wurden in Gruppen gespielt. Julian und Robert starten erstmal gegen Klaudio Kaiser/ Pit Geiger (SF Dornstadt). Den 1. Satz haben sie knapp mit 21:19 gewonnen, verloren leider im 2. Satz ebenfalls knapp 20:22, aber im 3. Durchgang waren sie sicherer Sieger mit 21:15. Im zweiten Spiel haben sie gegen den Heimvorteil vom TSV Laiz, Marc-Steffen Kall/ Marc Sauter, mit 21:17 und 22:20 gewonnen und kamen als Gruppensieger ins Halbfinale. Dort spielten sie gegen Jochen Vogel/Heiner Garstecki (SF Dornstadt). In einem sehr spannenden Spiel konnten sie dann in drei Sätze gewinnen und zogen ins Finale ein. Im Endsspiel ging es erneut gegen Klaudio Kaiser/Pit Geiger. Dieses Mal waren Robert/Julian die sicheren Sieger, denn sie konnten klar in zwei Sätze gewinnen und somit den 1. Platz im Herrendoppel B Klasse erkämpfen.
Anik und Daniela starten im Damendoppel, wegen zu wenigen Teilnehmern, in der A-Klasse. Mit einer Niederlage und einem Sieg kamen sie ins Halbfinale. Doch gewertet wurde bei der Siegerehrung die B Klasse extra. Anik und Daniela belegten am Ende einen sehr guten 2. Platz.

Am Nachmittag wurden dann Mixeddoppel gespielt. Da traten Julian, Daniela und Anik an. Anik Breichler mit ihrem Partner Max Sponagel – Pfanz/SF Dornstadt belegten den guten 4 Platz. Julian und Daniela kamen auf den ebenfalls guten 5. Platz.
Allen nochmals herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen.

Zur Diashow   Südwürttembergisches RLT in Sigmaringen



20.11.2023

5. Regional E-Ranglisten-Turnier in Spaichingen

Luisa Schanz und Tim Karrer holen zweite Plätze

Unser Team v.l.n.r.: Michaela Nieratschker (Trainerin),Luisa Schanz, Fynn Schulte, Alexander Lipatow, Emma Kupfer. David Radu, Moritz Joos und Matti Hintze (Betreuer, vorne: Tim Karrer

Am Samstag, 18. November, war der TV Jahn Zizenhausen mit einigen Jugendspielern unterwegs in Spaichingen. Mit dabei waren sieben Athletinnen und Athleten der Badminton-Abteilung, welche sich in unterschiedlichen Altersklassen gemessen haben.
Bei den Mädchen der Altersklasse U11 ging Emma Kupfer an den Start. Sie hatte in der Gruppe ein schweres Los und unterlag ihren beiden Gegnerinnen. Im anschließenden Spiel um Platz fünf konnte sie sich trotz einer sehr guten spielerischen Leistung nicht zur Siegerin küren und unterlag Mahili Markandu mit 21:10 und 21:12. Sein Turnierdebüt feierte an diesem Tag Moritz Joos bei den Jungen U11. Mit zwei Niederlagen und einem Sieg in der Gruppe kam er als Gruppendritter in die Turnierphase um Platz fünf. Diesen konnte sich Moritz mit zwei deutlichen Siegen sichern.
In der Altersklasse U13 traten Alexander Lipatow bei den Jungen und Luisa Schanz bei den Mädchen an. Alexander spielte stark auf und errang im ersten Spiel einen deutlichen Sieg. Im anschließenden Viertelfinale unterlag er Erik Fauti vom BC Radolfzell knapp im dritten Satz. Mit einem weiteren Sieg und einer Niederlage konnte Alex einen sechsten Platz verbuchen. Bei Luisa lief es deutlich besser. Mit starker Leistung und drei Siegen kämpfte sie sich bis ins Finale. Hier traf sie auf Maren Jenet vom BC Offenburg. Nach einem spannenden Spiel hatte Luisa im dritten Satz das Nachsehen. Sie unterlag letztlich knapp mit 17:21.
Bei den Jungen der Altersklasse U15 vertraten David Radu und Fynn Schulte den TV Zizenhausen. Mit einem Sieg im ersten Spiel gelang Fynn ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte. Leider unterlag er im zweiten Spiel knapp seinem Gegner Manuel Exmann aus Offenburg. Das dritte Spiel konnte er wieder für sich entscheiden. Im Spiel um Platz elf traf er auf Julian Flaig aus Winzeln und verlor. Bilanz: Platz zwölf. Auch David startete mit einem Sieg ins Turnier, unterlag dann aber im Viertelfinale Thorin Kohl mit 12:21 und 19:21. Bei den anschließenden Spielen um die Plätze 5 bis 8 konnte David eine Niederlage und einen Sieg verbuchen und sicherte sich einen guten siebenten Platz.
In der Altersklasse Jungen U17 ging Tim Karrer an den Start. Bei ihm wurde eine Fünfergruppe gespielt. Er gewann die ersten drei Gruppenspiele, unterlag dann allerdings im Spiel um den Gruppensieg und den Titel gegen Erik Schwarz aus Spaichingen mit 11:21 und 13:21.

Trainer und Betreuer sind zufrieden mit den Ergebnissen und freuen sich darauf, die Fähigkeiten der Spielerinnen und Spieler im Training weiter zu verbessern.

Zur Diashow   Regional E-RLT in Spaichingen



12.11.2023

3. Spieltag in der Jahnhalle.

3. und 4. Mannschaft besiegen ihre Gegner.

Die Mannschaften im neuen Outfit

Bei der 1. Mannschaft war an diesem Spieltag zum Mittagsspiel die KSG Gerlingen zu Gast. Mit dem Damendoppel und dem 1. Herrendoppel starteten wir in das Spiel. Jenny und Daniela Frahm zeigten gegen Berkemer/Nuranissa eine starke Leistung sicherten mit 21:12/20:22/21:18 den ersten Sieg. Parallel mussten sich Lukas Helfert und Andreas Bühler in ihrem Doppel gegen Heimann/Schneider leider am Ende mit 18:21/19:21 geschlagen geben. Im nachfolgenden 2. HD überzeugten Cedric Wurst und Manuel Pingitore gegen Bergmann/Heck und siegten mit 21:14/21:15. In den nachfolgenden Einzeln fand Cedric im 1. HE blendend ins Spiel und konnte gegen Patrick Heimann den 1. Satz mit 21:14 gewinnen, doch danach musste er den Satzausgleich hinnehmen und auch am Ende ging das Spiel mit 12:21/13:21 an den Gastspieler. Parallel konnte Jenny im Dameneinzel gegen Praphaporn Berkemer einen 15:21 Satzrückstand mit starker Leistung mit 22:20 wettmachen. Doch im 3. Satz musste sie dem harten Spiel tribut zollen und somit mit 13:21 den Sieg überlassen. Im 2. HE konnte sich Lukas im 1. Satz durch setzen, doch auch er musste sich am Ende gegen Patrick Schneider mit 21:18/12:21/13:21 geschlagen geben. Besser machte es Andreas im 3. HE gegen Patrick Heimann mit 21:19/21:11 sicherte er den dritten Punkt. Im parallel gespielten Mixed zeigten Daniela und Manuel gegen Nuranissa/Heck eine starke Leistung, mussten sich aber im 1. Satz unglücklich mit 20:22 geschlagen geben und auch im 2. ausgeglichenen Durchgang hatten die Gäste am Ende mit 17:21 die Nase vorn. Somit mussten wir uns leider mit 3:5 gegen Tabellennachbar geschlagen geben.
Zum Abendspiel begrüßten wir den Tabellenführer TUS Metzingen. In die Auftaktdoppel starteten Lukas und Andreas im 1. HD gegen Hagemeister/Ortinau mit starker Leistung und sicherten mit 26:24/21:16 den ersten Sieg. Leider konnte unser Damendoppel Jenny und Daniela gegen Geiger/Singer nicht an ihre Mittags-Leistung anknüpfen und unterlagen mit 14:21/16:21. Auch Cedric und Manuel mussten sich gegen Heldmaier/Tausch mit 17:21/15:21 geschlagen geben. Im folgenden Dameneinzel reichte es für Daniela gegen Franca Singer nicht mehr ganz und musste ihr mit 15:21/15:21 den Sieg überlassen. Parallel spielte Cedric im 1. HE gegen Frank Hagemeister mit einer übermächtigen Leistung und erkämpfte einen tollen 21:3/21:18 Sieg. Im 2. HE konnte Lucas gegen Steffen Held zwar im 2. Satz mithalten, hatte aber am Ende mit 12:21/18:21 das schlechtere Ende. Im 3. HE erkämpfte Andreas nach verlorenem 1. Satz gegen den jungen Frieder Tausch den Satzausgleich. Danach setzte er sich immer mehr ab und siegte mit 16:21/21:19/21:15. Im parallel gespielten Mixed mussten sich Daniela und Manuel trotz starker Gegenwehr im zweiten Satz mit 19:21/18:21 geschlagen geben. Somit gab es wiederum eine 3:5 Niederlage, womit wir in diesem Fall gegen den Tabellenführer zufrieden waren. Jedoch in der Tabelle stehen wir nun auf dem 8. und letzten Platz.

 

Die 2. Mannschaft empfing im Mittagsspiel den SV Spaichingen. In den Auftaktdoppeln zeigten Silke Maser und Cornelia Meisterhans im Damendoppel gegen Graf/Schwarz eine starke Leistung und sicherten mit 21:19/24:22 den ersten Punkt. Im 1. HD dagegen mussten sich Michael Müller und Jürgen Romer gegen Grüble/Graf am Ende mit 21:23/15:21 geschlagen geben. Das 2. HD mit Robert Nietzold und Lionel Bini mussten den Spaichinger Schumacher/Müller mit 19:21/12:21 den Sieg überlassen. In den folgenden Einzeln hatte Silke im Dameneinzel gegen Ulrike Schwarz mit 14:21/9:21 das Nachsehen. Parallel hatte Michael im 1. HE gegen Stefan Grüble nach starkem 1. Satz am Ende mit 20:22/9:21 das schlechtere Ende. Im 2. HE machte es Robert besser und bezwang Falk Schumacher mit 21:25/21:19. Lionel musste sich hingegen im 3. HE gegen Ralf Müller knapp mit 18:21/17:21 geschlagen geben. Im abschließenden Mixed konnten dann Conny und Jürgen gegen Melanie und Christopher Graf mit 21:19/21:15 ihr Spiel gewinnen. Doch insgesamt gab es leider eine 3:5 Niederlage.
Im Abendspiel spielte unsere 2. Mannschaft gegen die 2. Mannschaft des TV Aldingen. In den Auftaktdoppeln zeigte unser Damendoppel Silke und Conny eine tolle, kämpferische Leistung und setzten sich gegen Suckau/Senef mit einem 19:21/21:19/25:23 durch. Fast ebenso spannend machten es Michael und Jürgen im 1. HD gegen Senef/Bumüller und sorgten mit 18:21/21:14/21:17 für den zweiten Sieg. Leider konnten es Robert und Lionel im 2. HD gegen Schumacher/Joshi nicht wiederholen. Nach hoch gewonnenem zweiten Satz zum Satzausgleich ging der Entscheidungssatz und das Spiel mit 19:21/21:7/11:21 an die Gäste. In den folgenden Einzel zeigte Michael im 1. HE gegen Konstantin Senef eine starke Leistung und siegte mit 22:24/21:17/21:17. Parallel im Dameneinzel musste dagegen Silke mit 14:21/16:21 Svetlana Suckau den Sieg überlassen. Im 2. HE musste Jürgen gegen Niels Schumacher sein Spiel im 2. Satz wegegn einer Verletzung aufgeben. Im 3. HE hatte  Robert gegen Shrishail Joshi mit 21:12/21:17 die Nase vorn. Doch dem Mixed Conny und Lionel blieb gegen Anja Senef/Marc Bumüller am Ende mit  5:21/21:15/16:21 den Erfolg verwehrt. Somit gab es nur ein 4:4 Unentschieden. In der Tabelle stehen wir nun leider auf dem 7. und letzten Platz.


Unsere 3. Mannschaft hatte zur 1. Begegnung TSV Wellendingen zu Gast. In den Auftaktdoppeln hatten Claudia Hintze und Anik Breichler im Damendoppel gegen Zimmerer/Zimmerer mit 21:9/21:12 einen perfekten Start erwischt. Im 1. HD lief es für Benjamin Janisz und Helmut Jäger gegen Bisswurm/Zeise ebenso gut und sicherten mit 21:16/21:15 den zweiten Sieg. Auch im 2. HD konnten Julian Rublack und Markus Bühler den 1. Satz gegen Gabrian/Peter gewinnen, mussten aber dann den Satzausgleich hinnehmen bevor sie dann aber noch mit 21:15/19:21/23:21 gewannen. In den folgenden Einzeln zeigten alle eine tolle Leistung. Im 1. HE siegte Helmut gegen Max Gabrian mit 21:14/21:10. Parallel konnte Anik in ihrem ersten Einsatz bei den Aktiven gegn Sabrina Zimmerer mit 23:21/21:13 den ersten Sieg feiern. Auch Julian konnte nach anfänglichen Problemen im 3. Satz gegen Yannik Zeise mit 14:21/21:12/21:9 gewinnen. Im 3. HE ließ Markus mit 21:6/21:7 Raphael Peter nichts anbrennen. Im abschließenden Mixed machten es Claudia und Benjamin ebenfalls gegen Silvia Zimmerer/Michael Bisswurm so und siegten mit 21:4/21:7 souverän. Der 8:0 Sieg war perfekt.
Zum zweiten Spiel des Tages erwarteten wir die SG Seitingen-Oberflacht. Zum Auftakt zeigten Claudia und Anik im Damendoppel wieder eine gute Leistung und siegten gegen Ewert/Schühle mit 21:10/21:13. Parallel taten sich Helmut und Benjamin im 1.HD gegen Kienzle/Kleber im 2. Satz etwas schwer, mussten den Satzausgleich hinnehmen, im Entscheidungssatz lief es danach wieder besser und sie siegten mit 21:12/24:26/21:14. Im 2. HD ließen Julian und Markus gegen Kienzle/Ilg am Ende mit 21:18/21:9 nichts anbrennen. Auch in den folgenden Einzeln konnten alle wieder die Spiele für sich entscheiden. Anik im Dameneinzel gegen Andrea Schühle mit 21:5/21:7, sowie Helmut im 1. HE gegen Simon Kienzle mit 21:14/21:19. Danach siegte Julian im 2. HE in drei Sätzen gegen David Kienzle mit 17:21/21:18/21:12. Auch Markus hatte gegen Marcel Ilg mit 21:17/21:16 die Nase vorn. Im abschließenden Mixed sicherten Claudia und Benjamin gegen Sophia Ewert/Adrian Kleber mit 21:17/22:20 mit starker Leistung auch das letzte Spiel. Somit erkämpften wir einen weiteren 8:0 Sieg. In der Tabelle steht die 3. Mannschaft auf dem tollen 2. Tabellenplatz.

Die 4. Mannschaft erwartete im Mittagsspiel die 2. Mannschaft des TSV Wellendingen. In den Auftaktdoppeln zeichnete sich im 1. HD ausgeglichenes Match ab. Tobias Renner und Tim Karrer mussten nach knapp gewonnenem 1. Durchgang ebenso knapp gegen Dreher/Koch den Ausgleich hinnehmen. Danach lief es nicht mehr so gut und sie mussten sich am Ende mit 22:20/20:22/14:21 geschlagen geben. Im 2. HD erspielten Martin Nieratschker und Pera Hirunyattiti gegen Lang/Angst ebenfalls in den Entscheidungssatz, welchen sie aber für sich mit 18:21/21:17/21:17 entscheiden konnten. Das Damendoppel ging kampflos an uns. In den folgenden Einzeln konnte Michaela Nieratschker gegen Ann-Kathrin Haas mit 21:5/21:4 klar siegen. Parallel tat sich Bruno Kotschik im 1. HE gegen Marc Dreher etwas schwer und musste sich im 3. Satz mit 20:22/21:14/8:21 geschlagen geben. Das 2. HE von Tobias gegen Maik Koch ging leider knapp mit 18:21/19:21 verloren. Aber unser Youngster Tim behielt gegen Niclas Angst mit 21:13/21:11 die Nase vorn. Im abschließenden Mixed konnten dann Bruno und Daniela von Pentz gegen Haas/Dreher den wichtigen Sieg mit 21:11/21:15 erkämpfen. Der 5:3 Sieg war perfekt.

Im Abendspiel war dann TG Seitingen-Oberflacht 2 zu Gast. In den Auftaktdoppeln überzeugten Daniela und Michaela im Damendoppel gegen Jost/De Simone und siegten mit 21:9/21:3. Leider lief es für Tobias und Tim im 1. HD gegen Müller/Specker nicht so gut und mussten sich mit 12:21/8:21 geschlagen geben. Dagegen konnten Martin und Pera im 2. HD  im 2. Satz den Ausgleich schaffen und auch den dritten Durchgang gegen Kahler/Bacher mit 12:21/21:13/21:11 gewinnen. In den folgenden Einzeln hatte Michaela im Dameneinzel gegen Martina Jost keine Mühe und siegte mit 21:6/21:4. Hingegen gingen parallel das 1. HE von Tobias gegen Tobias Müller mit 21:6/21:8 und danach das 2. HE von Tim gegen Thomas Kahler verloren. Besser machte es Oskar im 3. HE gegen Felix Bacher, denn er setzte sich mit 21:8/21:16 durch. Im abschließenden Mixed konnten am Ende Daniela und Martin gegen Julia De Simone/Timo Specker mit 21:18/21:11 das wichtige Spiel gewinnen. Somit erkämpften wir wiederum einen 5:3 Sieg. Mit diesen beiden Erfolgen stehen wir nun auf dem 4. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen


TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - KSG Gerlingen
3:5
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - TUS Metzingen
3:5
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - SV Spaichingen
3:5
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - TV Aldingen 2
4:4
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - TSV Wellendingen
8:0
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - TG Seitingen-Oberflacht
8:0
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - TSV Wellendingen 2
5:3
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - TG Seitingen-Oberflacht 2
5:3


Zum Artikel im Bereich  Presse

Zum Video 1. Herreneinzel: Cedric Wurst 1. Satz
Zum Video 1. Herreneinzel: Cedric Wurst 2. Satz
Zum Video 2. Herrendoppel: Cedric Wurst/Manuel Pingitore 1. Satz
Zum Video 2. Herrendoppel: Cedric Wurst/Manuel Pingitore 2. Satz

Zur Diashow  3. Spieltag 2023/2024


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


07.11.2023

TV Zizenhausen auf Tour in Saarbrcken

Weltklasse-Badminton live und Training mit den Besten

v.l.n.r.: Daria Lawniczak, Anik Breichler, Mark Lamsfu, Matti und Janne Hintze, vorne: Kim Mayer

Ein erlebnisreicher wie spannender Ausflug stand am Samstag, 4. November, für fünf Nachwuchstalente der Badminton-Abteilungen des TV Zizenhausen und des VfB Friedrichshafen auf dem Programm. Anik Breichler, Daria Lawniczak, Kim Mayer sowie Matti und Janne Hintze durften im Olympiastützpunkt in Saarbrücken am Training mit den Besten teilnehmen. Jugendwartin Claudia Hintze hatte sich für das Event im Rahmen der HYLO Open, dem mit den German Open höchstdotierten Badmintonturnier in Deutschland, beworben.

Für die Mädchen und Jungen bedeutete dies früh aufzustehen. Mit einem Kleinbus des Emminger Autohauses Leiber ging es morgens um 5 Uhr an die deutsch-französische Grenze. Dort warteten mit Linda Efler, Stine Küspert, Alisa Rebmann, Jil Schwitzgebel und Jonas Scheller gleich vier national und international erfolgreiche Badminton-Athleten als Coaches. Nach dem Aufwärmen nahmen sie sich eine Stunde lang Zeit für Technik- und Taktikübungen sowie das eine oder andere Match. Durchgeschwitzt, aber glücklich ging es mit Erinnerungsfotos und Autogrammen im Gepäck dann weiter in die Saarlandhalle. Dort wurden am Samstag die Halbfinals des Top-300-Turniers gespielt. Das Beste kam zum Schluss, als die amtierenden Europameister Marvin Seidel und Mark Lamsfuß aus Deutschland im Herren Doppel gegen die Olympiasieger Lee Yang/Wang Chi-Lin aus Taiwan antraten. Anik, Daria, Kim, Matti und Janne feuerten die Lokalmatadore mit den knapp 1.000 Badmintonfans in der Halle an. Die Mädchen und Jungen erlebten eine packende Partie mit spektakulären Ballwechseln, die am Ende 21:15 und 21:19 für die Kontrahenten aus Fernost ausging.

Für die Kinder und Jugendlichen stand fest: So ein toller Ausflug verlangt nach einer Wiederholung!

Zur Diashow   Training mit den Besten
Zum Artikel im Bereich  Presse



01.11.2023

Südost-Deutsche Meisterschaften in Augsburg

Zwei Vize-Meistertitel und einmal Bronze fr Matti Hintze

v.l.n.r.: Daria Lawniczak, Matti Hintze und Anik Breichler

Mit drei Jugendspielern ging die Badminton-Abteilung des TV Zizenhausen am Wochenende, 28./29. Oktober, bei der Südostdeutschen Einzelmeisterschaft U13 - U19 in Augsburg an den Start. Beim Wettkampf der Topspieler aus Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen schlugen Anik Breichler, Daria Lawniczak und Matti Hintze auf. Bilanz: drei Pokale und weitere fünf Top-Ten-Platzierungen. Youngster Matti Hintze holte zwei Vizemeister-Titel in den Disziplinen Gemischtes Doppel und Jungen Doppel sowie einen hervorragenden dritten Platz im Jungen Einzel U13.

Im Gemischten Doppel U13 schrammten Matti Hintze und Partnerin Aarya Dahiya (TV Augsburg) nur knapp an der Goldmedaille vorbei: Sie lieferten sich ein packendes Endspiel gegen die Paarung Johannes Uhl / Lena Gütl (SV Böblingen / VfL Herrenberg). Das an Spannung kaum zu überbietende Dreisatzmatch ging am Ende mit 21:18, 16:21 und 21:17 an die Gegner. Matti und Aarya wurden Vizemeister. Ebenfalls Silber errang Matti Hintze mit Partner Theodor Schröder (Radebeuler BV) im Jungen Doppel U13. Nur Valentin Lang (SSG Ulm) und Gleb Stepanzow (Bspfr. Neusatz) waren beim Turnier in Augsburg stärker. Das Finalmatch endete 19:21 und 12:21. Auch im Jungen Einzel U13 lieferte Matti eine starke Vorstellung ab. Er kämpfte sich bis ins Halbfinale, wo er auf den heimlichen Favoriten und späteren Turnierzweiten Leo Hanxiang Luo (TSG Wiesloch) traf und unterlag in zwei Sätzen mit 17:21 und 15:21.
Zwei Top-Ten-Platzierungen erreichte Daria Lawniczak bei der Südostdeutschen: Mit Helene Stumpf (VfL Herrenberg) holte sie Platz fünf im Mädchen Doppel U15 und kam an der Seite von Aaron Sharma Bose (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) auf einen guten neunten Platz im Gemischten Doppel U15. Im Mädchen Einzel U15 war das Glück diesmal nicht auf Darias Seite – das missglückte Auftaktmatch bedeutete das frühe Turnier-Aus und Platz 17.
Gleich dreimal unter die besten Zehn kam U17-Jugendspielerin Anik Breichler. In den Doppeldisziplinen wurde sie jeweils Fünfte. Im Gemischten Doppel mit Partner Max Pfanz-Sponagel (SF Dornstadt) war im Viertelfinale der Traum von einem Platz auf dem Treppchen leider beendet: Alexis Riebschläger/Dorottya Gal-Kovacs (BC Offenburg) siegten hier souverän in zwei Sätzen mit 21:8, 21:12. Im Mädchen Doppel mit Partnerin Anna Zirnwald (OSC München) war für Anik das Tor zum Halbfinale schon halb offen. Doch Sandra Krüger / Marieke Remiger (SG Robur Zittau / BV Zwenkau) behielten beim Viertelfinalmatch über drei Sätze (16:21, 21:11 und 21:17) die Oberhand. Mit einem neunten Platz im Mädchen Einzel U17 rundete Anik ihr Turnierwochenende ab.
Die nächsten Wochen heißt es im Training nochmals Vollgas geben: Denn die Deutsche Meisterschaft wirft bereits ihre Schatten voraus.

Zum Artikel im Bereich  Presse



23.10.2023

2. Spieltag wiederum auswärts.

3. Mannschaft gewinnt beide Begegnungen.

Coaching im Mixed Claudia, Markus und Robert

Am vergangenen Samstag mussten unsere Mannschaften erneut in auswärtigen Hallen spielen.

Die 1. Mannschaft startete im Mittagsspiel beim TV Bad Säckingen. Zum Einsatz kamen Daniela und Jennifer Frahm, Cedric Wurst, Lukas Helfert, Lars Wegmann und Michael Müller.
Unsere Damen-Doppel Jenny und Daniela, sowie das 1. HD  Cedric und Lars mussten sich leider geschlagen geben. Doch Lukas und Michael zeigten im 2. HD eine starke Leistung und sicherten den ersten Sieg. In den folgenden Einzeln konnte Jenny trotz starker Leistung den 2. Satz in der Verlängerung nicht mehr gewinnen und somit ging der Sieg an die Gastgeberin. Auch Cedric konnte im 1. HE gegen den stark aufspielenden Säckinger nicht gewinnen. Im 2. HE zeigte hingegen Lukas eine tolle Leistung und sicherte mit 21:14/21:14 den zweiten Sieg. Auch Ersatzmann Michael kämpfte perfekt im 3. HE und setzte sich am Ende mit 25:27/21:15/21:18 durch. Doch unser abschließendes Mixed Daniela und Lars mussten zum Schluss leider das Spiel den Gastgebern überlassen. Somit gab es eine 3:5 Niederlage.
Zum Abendspiel ging es danach zum BC Offenburg gegen die 2. Mannschaft. Erfolg versprechend starteten Cedric und Lars im 1. HD mit einem 26:24/21:18 Sieg in die Begegnung. Leider mussten sich parallel Jennifer/Daniela im DD gegen das junge Offenberger Doppel geschlagen geben. Im 2. HD sah es für Lukas und Michael recht gut aus, doch nach gewonnenem 2. Satz ging der Entscheidungssatz knapp mit 17:21 an die Gastgeber.
In den folgenden Einzeln zeigte diesmal Cedric im 1. HE seine Stärke uns sicherte mit 21:18/21:18 den zweiten Sieg. Im Dameneinzel musste Jennifer nach gewonnenem 2. Satz (21:19) leider im 3. Durchgang den Sieg der Gegnerin überlassen. Doch Lukas überzeugte im 2. HE mit starker Leistung und gewann mit 21:15/21:15 das dritte Match. Nach verlorenem 1. Satz konnte Michael im 3. HE stark aufspielen doch fehlte im 2. Durchgang etwas Glück somit ging der Sieg mit 14:21/20:22 an den Gegner. Im abschließenden Mixed schafften Daniela/Lars mit kämpferischer Leistung im 2. Satz mit 21:17 den Satzausgleich und auch im Dritten lief es sehr gut, doch am Ende stand es unglücklich 23:25 und der Gegner freute sich über einen 5:3 Sieg.
In der Tabelle stehen wir noch auf dem 7. Platz.

Die 2. Mannschaft konnte an diesem Wochenende aufgrund von Verletzungen und Krankheit nicht antreten und musste beide Begegnungen 0:8 abgeben.

Für die 3. Mannschaft ging es an diesem Tag zuerst nach Mariazell/Dunningen. Es kamen dieses Mal zum Einsatz Claudia Hintze, Rebecca Menzel, Robert Nietzold, Lionel Bini, Julian Rublack, Markus Bühler. Zum Auftakt sicherten Claudia und Rebecca im Damendoppel gleich den 1. Sieg. Leider scheiterten Robert und Lionel im 1. HD. Im 2. HD kämpften danach Julian und Markus. Nach gewonnenem 1. Satz mussten sie den Ausgleich hinnehmen, doch im Entscheidungssatz behielten sie mit 21:16 dann die Oberhand. In den folgenden Einzeln gingen das 1. HE von Robert und das Dameneinzel von Rebecca leider an die Gastgeber. Aber im 2. HE feierte Lionel mit 21:18/21:11 einen weiteren Sieg. Auch Julian stand him in nichts nach, sorgte mit einem 21:18/21:17 Sieg für das 4. Siegreiche Spiel. Im Mixed konnten nun Claudia und Markus für den Gesamtsieg sorgen. Mit starker Leistung setzten sie sich auch am Ende mit 21:17/21:11 durch. Der erste Sieg war mit 5:3 perfekt.
Nun ging es zum BC Winzeln. Mit starker Leistung sorgten Rebecca und Claudia im Damendoppel gleich für den ersten Sieg. Parallel kämpften Robert und Lionel im 1. HD. Denn nach knapp verlorenem 1. Satz (20:22) sicherten sie den Satzausgleich (21:17) und im ausgeglichen 3. Satz mussten sie sich dann mit 18:21 geschlagen geben. Das 2. HD Julian und Markus konnten danach ihr Spiel gewinnen und somit ging man vor den Einzeln 2:1 in Führung.
Im 1. HE konnte Robert mit einem 22:20/21:14 Sieg unsere Führung erhöhen. Doch leider erging es Rebeccca im Dameneinzel nicht so gut, denn sie musste sich am Ende geschlagen geben. Und auch Lionel musste die Spielstärke des Gegner anerkennen und ihm den Sieg überlassen. Im 3. HE jedoch konnte Julian Rublak in zwei Sätzen das wichtige vierte Spiel gewinnen. Nun kam es wieder auf das Mixed an. Claudia und Markus zeigten hierbei aber keine Schwäche und setzten sich ziemlich klar in zwei Sätzen mit 21:15/21:12 durch. Der zweite 5:3 Sieg konnte gefeiert werden. In der Tabelle stehen wir nun auf dem 4. Platz.

Unsere 4. Mannschaft war am Mittag spielfrei und fuhr zum Abendspiel nach Hochemmingen. Mit dabei waren Lia Schanz, Silke Nieratschker, Luzia Bühler, Janne Hintze, Martin Nieratschker, Tobias Renner und Oskar Bühler. Bereits in den Doppeln mussten wir die Spielstärke der bisher noch nicht bekannten Hochemminger anerkennen. Luzia und Silke (DD), sowie Janne und Tobias (1.HD) und Martin und Oskar (2.HD) konnten leider keinen Satz gewinnen.
In den folgenden Einzeln zeigte sich leider das gleiche Bild. Janne (1.HE), Lia (DE), Martin (2.HE) und Tobias (3.HE) gingen ebenfalls an die Gastgeber. Im abschließenden Mixed kamen Lia und Oskar nach verlorenem 1. Satz (9:21) plötzlich richtig ins Spiel und sicherten sich mit 21:19 den Satzausgleich. Nun wurde es richtig spannend und man ging zum Schluß in die Verlängerung, welche leider unglücklich mit 22:24 an die Hochemminger ging. Somit gab es eine hohe 0:8 Niederlage und wir stehen auf dem 6. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen


TV Bad Säckingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
5:3
BC Offenburg 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
5:3
FT Freiburg - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
8:0 n.a.
SG Eimeldingen/Weil - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
8:0 n.a.
SGB Mariazell/Dunningen - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
3:5
BC Winzeln- TV Jahn 08 Zizenhausen 3
3:5
spielfrei - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
6:2
FC Hochemmingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
8:0


Zum Artikel im Bereich  Presse


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


22.10.2023

Jugend- Badmintoncamp 2024.

Trainingswoche für Jugendliche in den Osterferien 2024.

Teilnehmer 2018

Auch im nächsten Jahr findet vom Ostermontag 01.04.24 bis 04.04.2024 dieses beliebte Camp statt.

Das Camp findet unter der Leitung des A-Trainers Heinz-Jürgen Schmidt und dem Trainer-Team des TV Zizenhausen statt.

Wie im vergangenen Jahr veranstalten wir dieses Camp in der Stadionhalle in Freudenstadt. In der Jugendherberge in Freudenstadt sind die 3 Übernachtungen mit Vollpension inklusive.

An den 4 Tagen in der Sporthalle gibt es mehrere Trainingseinheiten am Tag und am letzten Tag ein Abschlußwettkampf.
Neue Federbälle im Training und ein Trainingslager T-Shirt.
Getränke, Obst, Müsli etc. gibt es während des Trainings in der Halle während des gesamten Camps.

Ausschreibung »Trainingscamp 2024« (pdf, 90 KB)
Anmeldung »Trainingscamp 2024« (pdf, 18 KB)


08.10.2022

1. Spieltag der Aktiven in auswärtigen Hallen.

Alle Mannschaften starten mit mäßigem Erfolg in die neue Saison.

Die 1. Mannschaft: 
hinten: Cedric Wurst, Daniela Frahm, Andreas Bhler und Jennifer Frahm
vorne: Lukas Helfert und Lars Wegmann

Am Samstag, 07.10., starteten unsere vier Mannschaften mit neuem Outfit in die neue Saison 2023/2024.

Die 1. Mannschaft musste in der Baden-Württembergliga zur SpVgg Mössingen. Es spielten an diesem Samstag Daniela und Jennifer Frahm, Cedric Wurst, Lukas Helfert, Andreas Bühler und Lars Wegmann.
Unsere Doppel Jenny und Daniela (DD), Cedric und Andreas (1.HD), Lukas und Lars (2.HD) mussten sich leider gegen den starken Gegner geschlagen geben. Etwas besser verliefen die Einzel. Jenny konnte mit starker Leistung den 1. Satz gewinnen musste sich aber am Ende im 3. Durchgang geschlagen geben. Ähnlich erging es Lukas im 2. HE. Nach gewonnenem 2. Satz unterlage er denkbar knapp im 3. Satz. Cedric konnte gegen den bärenstark aufspielenden Mössinger im 1. HE leider nichts ausrichten. Einzig Andreas sicherte in zwei Sätzen den 1. Sieg. Im abschließenden Mixed erkämpften Daniela und Lars mit einer tollen Leistung mit 25:23 den 1. Satz. Aber auch sie konnten am Ende den 3. Satz nicht für sich entscheiden. Mit dieser 1:7 Niederlage stehen wir zunächst auf dem 7. Tabellenplatz.

Für die 2. Mannschaft ging es in der Verbandsliga an diesem Wochenende zum TSV Zähringen. Zum Einsatz kamen an diesem Spieltag Cornelia Maser, Rebecca Menzel, Michael Müller, Jürgen Romer, Sergej Agibalov und Robert Nietzold. Leider konnten unsere Doppel Cornelia und Rebecca (DD), Michael und Robert (1.HD), sowie Jürgen und Sergej (2.HD) nicht gewinnen. Einzig Jürgen und Sergej konnten den 1. Satz für sich entscheiden, mussten sich aber im Entscheidungssatz geschlagen geben. In den folgenden Einzeln zeigte Jürgen ein kampfbetontes Spiel in dem er sich am Ende im 3. Satz erfolgreich durchsetzte und den ersten Sieg sicherte. Die anderen Einzeln von Rebecca (DE), Michael (1.HE) und Robert (3.HE) gingen leider an die Gastgeber. Im abschließenden Mixed verpassten Cornelia und Sergej knapp im 2. Satz mit 20:22 den Satzausgleich und somit ging auch dieses Spiel an den Gegner. Mit diesemr 1:7 Niderlage steht die 2. Mannschaft auf dem 6. Tabellenplatz.

Die 3. Mannschaft startete in der Landesliga bei der SG Rottweil/Schwenningen in der Deutenberghalle in Schwenningen. Es spielten an diesem Samstag Claudia Hintze, Michaela Nieratschker, Lionel Bini, Julian Rublack, Markus Bühler und Janne Hintze. Zum Auftakt lief es in den Doppeln recht gut. Im Damendoppel sicherten Claudia und Michaela den 1. Sieg und ebenfalls auch Julian und Markus konnten im 2. HD einen Erfolg verbuchen. Im 1. HD mussten sich dagegen Lionel und Janne geschlagen geben. In den folgenden Einzeln von Michaela (DE), Lionel (1. HE), Julian (2.HE) und Janne (3:HE) gingen danach leider an die Gastgeber. Im Mixed konnten danach Claudia und Markus den 2. Satz für sich entscheiden, doch am Ende im Entscheidungssatz hatten die Gegner die Nase vorn. Somit gab es eine 2:6 Niederlage, in der Tabelle stehen wir nun auf dem 8. Platz.

Die 4. Mannschaft musste in der Kreisliga zur 3. Mannschaft des SV Spaichingen. Zu diesem Saison Auftakt fuhren Daniela von Pentz, Luzia Bühler, Martin Nieratschker, Piranavan Chivakurunathan, Tobias Renner und Tim Karrer nach Spaichingen. Leider mussten sich Daniela und Luzia im DD, Piri und Tobias im 1. HD geschlagen geben. Einzig Martin und Tim schafften im 2. Satz den Satzausgleich und auch im Entscheidungssatz sah es gut aus, doch am Ende hatten sie knapp mit 17:21 das Nachsehen. In den folgenden Einzeln verloren Luzia das DE und Tobias das 2. HE. Danach machte es Piri im 1. HE sehr spannend, denn nach gewonnenem 1. Satz mußte er nach Satzausgleich in den 3. Durchgang. Hier hatte aber der Spaichinger am Ende das bessere Ende. Im 3. HE hingegen zeigte unser Nachwuchtalent Tim in seinem ersten Einzel in einer Aktivenmannschaft eine tadellose Leistung und sicherte mit 21:9/21:8 unseren ersten Sieg. Im abschließenden Mixed zeigten Daniela und Martin ebenfalls eine gute Leistung gewannen somit unser 2. Spiel. Mit einer 2:6 Niederlage stehen wir auf dem 6. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen


SpVgg Mössingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
7:1
TSV Zähringen - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
7:1
SG Rottweil/Schwenningen - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
6:2
SV Spaichingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 34
6:2


Zum Artikel im Bereich  Presse


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


05.10.2023

Baden-Württembergische Meisterschaften in Konstanz

Einmal Silber, achtmal Bronze! Medaillenregen für Badmintonspieler des TV Zizenhausen

Unsere Teilnehmer v.l.n.r.: Anik Breichler, Janne und Matti Hintze, Daria Lawniczak und Michaela Nieratschker

Mit insgesamt neun Medaillen im Gepäck sind die Youngsters der Badmintonabteilung des TV Jahn Zizenhausen von den 52. BWBV-Meisterschaften U11 – U19 am ersten Oktober-Wochenende in Konstanz zurückgekehrt.
Erfolgreichste Spieler bei den Landesmeisterschaften der Schüler und Jugendlichen waren Matti Hintze (U13) und Anik Breichler (U17) mit jeweils drei Podestplatzierungen. Matti holte im Jungen Doppel U13 mit Partner Tingzhuo Wang, SSV Waghäusel den Vizemeister-Titel. Mit der achtjährigen Kim Maier, VfB Friedrichshafen holte der Elfjährige Platz drei im Gemischten Doppel U13. Beim Jungen Einzel U13 kam Matti ebenfalls als Drittplatzierter aufs Treppchen.
Dreimal Platz drei: Das ist die Ausbeute von Anik. Sie erreichte im Mädchen Einzel sowie im Mädchen Doppel mit Lisa Stepanzow, Bspfr. Neusatz und im Gemischten Doppel U17 mit Max Pfanz-Spohnagel, SF Dornstadt jeweils das Halbfinale und damit einen tollen dritten Platz.
Weitere dritte Plätze in den Doppeldisziplinen ihrer jeweiligen Altersklasse holten den den TV Zizenhausen: Daria Lawniczak mit Helene Stumpf, VfL Herrenberg (Mädchen Doppel U15), Janne Hintze mit Noah Ellensohn, BC Offenburg (Jungen Doppel U15) sowie Michaela Nieratschker mit Nadja Christin Reihle, SpVgg Mössingen (Mädchen Doppel U19).

Am Rande des Turniers wurden die erfolgreichsten BWBV-Athleten 2022/23 geehrt, unter ihnen auch ein Spieler des TVZ. Für den ersten Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Jungen Doppel U11 und den zweiten Platz im Jungen Einzel U11 erhielt Matti eine Sachprämie. Die Auszeichnungen nahmen BWBV-Leistungssportdirektor Florian Winniger und BWBV-Jugendwart Edi Klein vor.

Zur Diashow   BW-Meisterschaften in Konstanz



30.09.2023

TV Zizenhausen mit neuer C-Trainer Lizenz

Michaela Nieratschker besteht Prfung

Michaela Nieratschker

Michaela hat am 16.-17.09.2023 erfolgreich den praktischen Teil der C-Trainer Prüfung bestanden.
Die Prüfung hat Sie am Bayrischen Badminton Landesstützunkt in Nürnberg abgelegt.
Am Sonntag zuvor wurde der theoretische Teil der Prüfung in einem Online Seminar abgefragt.
Michaela hat die Ausbildung beim BBV (Bayrischen Badminton Verband) absolviert, weil die Lehrgangstermine im BWBV (Baden-Württembergischen Badminton Verband) mit der Schule kollidierten. Im BBV waren alle Teillehrgänge in den Schulferien. Der Erste Teil war eine Woche im September 2022 an der Sportschule in Oberhaching. Der Vorbereitungslehrgang zur Prüfung war wiederum in Oberhaching. Diesmal aber nur 3 Tage.
Im Vorfeld zum C-Trainer hat Michaela im April und Juni 2022 die Ausbildung zum Schülermentor an der Sportschule in Albstadt durchlaufen.
Michaela ist in unser Schüler-/Jugendtraining integriert und vermittelt dort ihr Wissen. Ebenfalls begleitet Sie unsere Youngsters zu Ranglistenturnieren und gibt wichtige Tipps.
Wir wünschen Dir, dass Du nicht nur die sportlich wichtige „kinetische Kette“ im Training verbesserst, sondern auch, dass Deine „Trainer-Kette“ weiterwachsen wird.
Herzlichen Glückwunsch!

Martin Nieratschker
(Abteilungsleiter)



28.09.2023

Südbadische Bezirksmeisterschaften in Südbaden

Cedric Wurst wird Südbadischer Meister im Einzel

Nach der Siegerehrung im Einzel: Cedric Wurst (Mitte) Bezirksmeister, Lukas Helfert (rechts) 3. Platz

Am 23.9 fanden die Bezirksmeisterschaften in Freiburg statt. An Start gingen Lukas Helfert, Daniela Frahm und Cedric Wurst.
Es ging los mit Einzel, Lukas und Cedric hatten beide keine Probleme in der ersten Runde und setzten sich souverän durch.
Im Viertelfinale hingegen ging es für beide in einen dritten entscheiden Satz, hier hatte Lukas mit 21:17 16:21 und 21:16 am Ende die Oberhand gegen Alexander Kolb (BC Offenburg). Cedric setzte sich gegen Marius Corciue (FT Freiburg) mit 21:16 18:21 und 25:23 durch. Somit standen beide Zizenhausener im Halbfinale und haben somit die Qualifikation für die Baden-Württembergischen Meisterschaften schon in der Tasche. Lukas musste sich auch dann gegen Kevin Beyersdorffer(TB Emmendingen) in 2 Sätzen geschlagen geben. Trotzdem ein guter 3. Platz. Cedric hingegen sicherte sich den Final Einzug nach spannenden 2 Sätzen 26:24 und 21:17 gegen Jürgen Löhle (TB Emmendingen).
Im Finale setzte Cedric dann noch einen drauf und gewann gegen Beyersdorffer mit 21:11 und 21:12 den Bezirksmeistertitel im Einzel.
Weiter ging es dann mit der Doppel- Disziplin.
Dani spielte mit Partnerin Nora Behsler (FT Freiburg) durch einen guten Setztplatz standen die beiden schon im Halbfinale. Hier lieferten sie sich ein spannendes Dreisatz Match, welches sie am Ende mit 21:14 18:21 und 21:12 für sich entscheiden konnten. Im Finale mussten Dani und Nora die Spielstärke der beiden Offenburgerinnen, Lina Berger und Samira Schlli anerkennen und belegten am Ende einen Guten 2. Platz.
Cedric und Lukas starteten verhalten ins Doppel, denn die beiden spielten in der ersten Runde einen 3 Satz den sie am Ende gewannen. Im Viertelfinale ging es gegen Steffen Beyersdorffer (TB Emmendingen) und Anderas Krehl (TV Aldingen). Hier ging es wieder in einen 3 Satz, doch leider mit dem besseren Ende für die Gegner 17:21 21:14 und 14:21, somit war im Viertelfinale Schluss für die beiden.
Im Mixed ging Lukas mit Dani an Start.
Die beiden spielten im Viertelfinale gegen Leonard Latief und Samira Schilli (Offenburg), hier setzten sich die beiden mit starker Leistung mit 21:16 und 21:11 durch. Im Halbfinale wartet Steffen Rude (FT Freiburg) mit Partnerinn Alyssa Klein ((PTSV Konstanz). Die Ziezenhausener Paarung kam gut ins Spiel rein und gewann den ersten Satz mit 21:17, doch in den folgenden 2 Sätzen, mussten sie sich geschlagen geben. Im Spiel um Platz drei kamen die beiden aber wieder Super ins Spiel und diesmal setzten sie sich souverän gegen Löhle/Züfle (TB Emmendingen) mit 21:15 und 21:19 durch.
Ein Erfolgreiches Wochenende mit einem Meistertitel, einem Vizemeister und 2x dritten Plätzen.



22.09.2023

30. GLOBUS OLIVER CUP/BWBV C-RLT in Waghäusel

Anik Breichler und Amalia Berthold holen Bronze im Mdchen Doppel U19

Anik Breichler (rechts) und Amalia Berthold/PTSV Konstanz

Gleich drei Nachwuchsspieler des TV Zizenhausen gingen am Wochenende, 16./17. September, beim 30. GLOBUS-OLIVER-CUP in Waghäusel an den Start. In die Pfalz fuhren Anik Breichler sowie Florian Bini und Matti Hintze.
Anik ging im Mädchen Einzel und Mädchen Doppel in der Altersklasse U19 an den Start. Florian und Matti schlugen jeweils in der Altersklasse U17 im Einzel und Doppel auf.
An der Seite von Amalia Berhold, PTSV Konstanz, erreichte Anik als Gruppenzweite das Halbfinale. Dort unterlagen sie Dorottya Gal-Kovacs und Svea Kleber (BC Offenburg) in zwei Sätzen 12:21. Den dritten Platz konnte den beiden keiner mehr nehmen.
Auch Florian gelang beim Jungen Doppel eine kleine Überraschung. Er kämpfte sich mit Artur Plaisant (SpVgg Mössingen) bis ins Viertelfinale, wo mit Thomas Forte und Evan Fuchs zwei Franzosen warteten. Florian/Artur hatten mit 15:21 und 7:21 das Nachsehen und erreichten Platz fünf.
Im Einzel wurde Anik Neunte, Florian holte einen 25. Platz.
Matti (11 Jahre) sammelte bei den U17ern wertvolle Turniererfahrungen, gewann im Einzel sogar beide Gruppenspiele, bevor in der Zwischenrunde der Schweizer Farin Richard mit 21:12 und 21:19 ein Weiterkommen verhinderte. Ein 17. Platz kann dennoch als Erfolg verbucht werden. Mit Fridolin Heintze (PTSV Konstanz) holte Matti im Jungen Doppel einen 11. Platz.

Zur Diashow   Globus Oliver-Cup in Waghusel



15.09.2023

9. DBV A-Ranglistenturnier in Bonn/Beuel

Matti Hintze holt Gold im Jungendoppel mit Jannis Kampmeier (BC Phnix Hvelhof)

Matti Hintze (mitte) bei der Siegerehrung

Mit einer Goldmedaille und zweimal Platz fünf im Gepäck ist Matti Hintze vom TV Zizenhausen von der 9. DBV A-Rangliste in Bonn/ Beuel zurückgekehrt.
Im Jungen Doppel U13 zeigte der Elfjährige mit Partner Jannis Kampmeier (BC Phönix Hövelhof) eine starke Vorstellung und erreichte nach mitreißenden, teils nervenaufreibenden Spielen das Finale. Auf dem Weg in Richtung Treppchen warteten Sam Reff / Timo Reichel (PSV Gelsenkirchen / 1.BV Mülheim). Letztere mussten sich im Viertelfinale nach fünf Sätzen gegen Matti und Jannis geschlagen geben. Im Halbfinale ging es gegen die Paarung Hareesh Boopathy / Tingzhu Wang ( TuS 1872 Schwanheim / SSV Waghäusel). Die beiden konnten an ihre Leistung anknüpfen und siegten in vier Sätzen. An Spannung kaum zu übertreffen war das Finale gegen die Paarung Konstantin Du Bois / Alexander Franzke (SV Bergfried Leverkusen / BC Phönix Hövelhof). Den Zuschauern boten die zwei Paarungen ein ausgeglichenes Spiel was im fünften Satz zu Gunsten von Matti und Jannis mit 11:7 entschieden wurde.
Die Mixeddisziplin wurde in Bonn als Ranglistensystem gespielt. Ohne Satzverlust konnte das Gemischte Doppel mit Matti und Partnerin Aarya Dahiya (TV Augsburg 1847) das  erste Spiel für sich entscheiden. Im Viertelfinale wartete eine weitere Baden-Württembergusche Paarung auf die beiden. Judith Binder / Tingzhu Wang ( TSV Altshausen / SSV Waghäusel könnten das Viertelfinale klar in drei Sätzen für sich entscheiden.  Auf Platz fünf lässt sich aufbauen. Und Matti und Aarya blicken hochmotiviert auf die nächsten Herausforderungen. 

Matti zog als Gruppenerster aus der Gruppenphase im Jungen Einzel U13. In der  anschließenden Zwischenrunde spielte Matti gegen Maximilian Müller ( SV GutsMuts Jena) und könnte dieses für sich entscheiden. Im Viertelfinale spielte Matti gegen den späteren Turniersieger Dotan Saraga (TV Refrath). Matti konnte sehr gut mithalten musste sich allerdings nach drei Sätzen geschlagen geben. Ebenfalls Platz fünf im Einzel.

Zum Artikel im Bereich  Presse

Zur Diashow   9. Deutsche A-RLT in Bonn/Beuel



12.09.2023

42. Offenes Stockacher- Turnier in der Jahnhalle

David Kramer und Annika Späth gewinnen Einzel der A-Klasse

Franka Singer und Andreas Pistorius (Vordergrung Fabian Schlenga) im Mixed A

Die Badminton-Abteilung des TV Zizenhausen richtete am vergangenen Wochenende das traditionelle Turnier aus. Mit über 125 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 36 Vereinen startete ein recht großes Teilnehmerfeld. Mit dabei waren bei diesem zweiten Großereignis der Badminton-Abteilung in diesem Jahr Spielerinnen und Spieler der Baden-Württembergliga, Regionalliga bis hin zur  Bundesliga, somit gab es eine noch nie dagewesene Leistungsdichte und Klasse.
Im 54 Teilnehmer großen Starterfeld des Herreneinzels der A-Klasse setzte sich der bayrische Bundesligaspieler Fabian Hippold/TV Marktheidenfeld im 1. Halbfinale in einem überaus spannenden Spiel gegen Fabian Schlenga/BSV Eggenstein-Leopoldshafen mit 11:21/23:21/21:13 ins Finale durch. Im 2. Halbfinale bezwang der Bundesligaspieler David Kramer/SG Schorndorf den in der 2. Liga spielende Jonas Burger/BC Offenburg mit 21:17/21:14 und stand ebenfalls im Endspiel. Im nachfolgenden Finale zeigte der Schorndorfer David Kramer eine blitzsaubere Leistung und konnte gegen Fabian Hippold mit 21:16/21:18  am Ende den Sieg in Stockach in der A-Klasse feiern. Im Spiel um Platz 3 behielt Jonas Burger gegen Fabian Schlenga mit 21:16/21:15 die Oberhand. 
Im Dameneinzel setzte sich die Ukrainerin Sofiia Malinina/SpVgg Mössingen gegen Nadja Reihle mit 21:17/21:18 ins Finale durch. Im 2. Halbfinale konnte sich die Konstanzerin Annika Späth gegen Katrin Köhler/TSV Haunstetten mit 21:5/21:11 klar durchsetzen. Im folgenden Endspiel feierte Annika Späth mit 21:13/18:21/21:18 ihren ersten Turniersieg in Stockach. Den 3. Platz sicherte sich Nadja Reihle gegen Katrin Köhler mit 21:18/21:19.
Im Herrendoppel zogen die an Nummer 1 gesetzten Tim Armbrüster/Jonas Burger (BC Offenburg) ins Halbfinale ein. Doch gegen Fabian Schlenga/Mathis Alt (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) mussten sie sich am Ende mit 21:19/21:17 geschlagen geben. Im 2. Halbfinale kämpften David und Simon Kramer (SG Schorndorf) gegen Lukas Burger/Andreas Müller (BC Offenburg) um den Einzug ins Finale. Mit 21:18/21:19 setzensich knapp Burger/Müller durch. Im Finale konnten danach Lukas Burger und Andreas Müller gegen Fabian Schlenga und Mathis Alt mit 21:15 und 21:10 den Sieg und somit den Titel feiern. Den 3. Platz sicherten sich Tim Armbrüster/Jonas Burger.
Im Damendoppel Teilnehmerfeld standen die an Nummer 1 gesetzten Amera Dubinovic/Anne Ladwig (SpVgg Mössingen) im 1. Halbfinale gegen Rositsa Tinkova/Franka Singer (SSV Ettlingen/TuS Metzingen) gegen über. Mit 21:17 und 21:15  bezwangen Tinkova/Singer dann das Nummer 1 Doppel mit 21:17 und 21:15 und zogen ins Finale ein. Im 2. Halbfinale siegten Nadja Reihle/Sofiia Malinina (SpVgg Mössingen) gegen Annika Späth/Esin Habiboglu (PTSV Konstanz/SG Schorndorf) knapp mit 21:17/21:19 und standen somit ebenfalls im Finale. Im sehr spannenden und ausgeglichenen Endspiel hatten dann Reihle/Malinina mit 21:15/19:21/21:19 das bessere Ende und somit den Titel. Das Spiel um Platz 3 gewannen Amera Dubinovic/Anne Ladwig.
Im Mixed standen die an Nummer 1 gesetzten Annika Späth/Orlano Peeters (PTSV Konstanz/BSV Eggenstein-Leopoldshafen) im Halbfinale. Ihre Gegner Franka Singer/Andreas Pistorius (TuS Metzingen/TSV Freystadt) zogen am Ende mit 21:18/19:21/21:15 ins Finale ein. Im 2. Halbfinale spielten Jennifer Löwenstein/Simon Kramer gegen Lena Reder/Fabian Schlenga (BC Offenburg/ BSV Eggenstein-Leopoldshafen). Mit starker Leistung setzten sich dann Reder/Schlenga relativ klar mit 21:9/21:13 durch und standen somit im Endspiel.  Hier konnten sie dann gegen Singer/Pistorius mit einem knappen 21:18/21:19 Sieg und den Turniertitel feiern. Im Spiel um Platz 3 behielten am Ende dann Annika Späth/Orlando Peeters die Oberhand.

In der B-Klasse standen sich im Herreneinzel Ben Seyffert/SG Schorndorf und der Schweizer Jan Schoch/BC Gossau gegenüber. In einem spannenden Spiel setzte sich am Ende Jan Schoch mit 10:21/21:15/21:18 durch. Im kleinen Finale erkämpfte der Radolfzeller Daniel Baumann den 3. Platz.  Im Dameneinzel feierte unsere Nachwuchsspielerin Michaela Nieratschker sehr zur Freude des Publikums den Turniersieg. Im Herrendoppel setzten sich Stephan Wilde/Stefan Lechner (ESV Flügelrad Nürnberg) gegen Jan Schoch/Dominik Munz (BC Gossau/PTSV Konstanz) mit 21:19/21:8 durch. Ebenfalls konnten Julian Rublack und Markus Bühler von unserer Abteilung den 3. Platz erkämpfen. Im Mixed Finale stand wiederum Michaela Nieratschker mit Partner Stephan Wilde gegen Lisa Meier/Peter Thiel (TG Bad Waldsee/TSV Altshausen). Mit einem 21:18/21:18 Sieg standen Michaela Nieratschker und Stephan Wilde ganz oben auf dem Siegertreppchen.


Ergebnisse 42 Offenes Stockacher Turnier  

Zur Diaschow  Bilder vom 42. Offenes Stockacher Turnier 2023

Zum Artikel im Bereich  Presse


06.09.2023

42. Offenes Stockacher- Turnier 2023

Am Wochenende, 09./10. September, ist es soweit. Die Auslosung steht bereit!

In der Halle

Es ist soweit die Auslosung ist fertig.
Mit über 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 34 Vereinen ist es ein gutes Teilnehmerfeld. Hierbei kommen zu den Spielerinnen und Spieler aus Baden-Württemberg, aus Bayern und auch aus der Schweiz hinzu. Sie nutzen somit die Vorbereitung auf die nächste Saison. 
Beim Dameneinzel A gibt es mit 15 Teilnehmerinnen ein gutes Teilnehmerfeld. Hierbei geht Melina Wild/SG Schorndorf als Favoritin ins Turnier.  
Beim Herreneinzel A ist mit 54 Spielern wieder ein beachtliches Teilnehmerfeld am Start. Da der Titelverteidiger, Simon Kramer, nicht im Einzel antritt, gehen somit unter anderen Frank Hagemeister, Martin Hähnel oder Orlando Peeters als  Favoriten ins Rennen.
Im ausgeglichen Damendoppelfeld darf man auf den Turnierverlauf gespannt sein, wer sich unter den 11 Paarungen am Ende durch setzen wird.
Hochspannend wird es sicherlich im Herrendoppel A. Es gehen mit J. Burger/T. Armbrüster BC Offenburg, S. Kramer/D. Kramer SG Schorndorf und weiteren hochklassigen Paarungen eine fast noch nie dagewesene Klasse an den Start.
Aber auch im Mixed fehlt es mit A. Späth/O. Peeters und J. Löwenstein/S. Kramer, sowie den weiteren Paarungen nicht an Klasse.


Auslosung/Turnierheft 42. Offenes Stockacher Turnier  
Zum Vorbericht im Bereich  Presse


Bericht und Ergebnisse des 41. Offenen Stockacher-Turnier 2022:

Zum Artikel im Bereich  Presse


unverbindlicher Zeitplan:

Samstag, 09.09.

ab 09:30 Uhr nach der Begrüßung Beginn der Einzel

ab ca. 15:30 Uhr Doppel-Disziplinen

Sonntag, 10.09.
ab 09:00 Uhr Mixed-Disziplinen
ab ca. 12:00 Uhr Halbfinale/Finale im Mixed
ab ca. 13:30 Uhr Halbfinale/Finale im Einzel
ab ca. 15:30 Uhr Halbfinale/Finale im Doppel



20.08.2023

Badminton-Schnupperwoche in der Jahnhalle

In der 1. Ferienwoche veranstalteten wir wieder eine Trainingswoche um den Badmintonsport kennen zulernen.

In der Halle beim Schlagarten ben

Auch in diesem Jahr konnten wir in der 1. Ferienwoche im Zuge des Sommerferienprogramms der Stadt Stockach dieses Schnuppertraining in der Jahnhalle anbieten. Vom Montag bis Freitag konnten interessierte Kindern, Jugendlichen und Eltern jeweils von 18.00 bis 20.00 Uhr unseren Sport kennenlernen.
Unsere Übungsleiter und Helfer zeigten den etwa 16 anwesenden Spielerinnen und Spieler und Eltern verschiedene Schläge und Lauftechniken. Nach der Einführung durch Oskar Bühler und Peter Dirr kamen alle zum ersten Mal mit dem neuen Sportgerät (Naturfederbälle) in Kontakt. In den folgenden Trainingseinheiten zeigten die Übungsleiter die einzelnen Schlagarten. Die Anwesenden nahmen die Ratschläge gerne an und konnten diese bei verschiedenen Spielen gut anwenden.
Am Freitag am Ende der Woche überreichte Oskar Bühler an alle Jugendlichen eine Teilnahmeurkunde, er bedankte sich nochmals bei allen und ermutigte die anwesenden Jugendliche nach den Ferien zu uns ins Training zu finden. Mit einem Eis konnten sie sich dann von den doch ab und zu anstrengenden Trainingseinheiten erholen.


Zur Diashow  Schnupperwoche 2023



09.08.2023

Altersklassen-Meisterschaften in Dossenheim und Regensburg

Conny Meisterhans erkämpft bei der BW-Meisterschaft den Titel und Jenny Frahm siegt in Regensburg bei der Südost-Meisterschaft

Conelia Meisterhans und Nicole Rech bei der Siegerehrung in Dossenheim

Bereits Anfang des Jahres fanden die Altersklassenmeisterschaften auf Baden-Württembergischen und der Südost Deutschen Ebene statt.

Bei den BW-Meisterschaften startete Conny Meisterhans mit Partnerin Nicole Rech (TSG Weinheim) in der AK O40.
Im ersten Spiel haben sie gegen Manuela Schaller (TV Mannheim-Neckarau) und Annett Schüßling (FSV Waiblingen) gespielt und mit 21:8/21.13 gewonnen.
Im Halbfinale haben sie sich gegen Junita Bartel ( SG Walldorf) und Judith Boldt( (TV Neckargemünd) mit 21:9/21:13 durchgesetzt.
Das Finale konnten sie gegen Marianne Diers-Fenger ( TSG Dossenheim) und Ella Savenkova (Fortuna Schwetzingen) mit 21:10/21:9 für sich entschieden und wurden somit Baden-Württembergische Meisterinnen im DD.

Bei den SOD-Meisterschaften in Regensburg unterlagen Cornelia Meisterhans und Maike Seitz (TSG Söflingen) im Halbfinale gegen die Paarung Gesa Weise (HSG DHfk Leipzig) und Jessica Willems (TSV Neuhausen-Nymphenburg) mit 11:21/12:21 und wurden somit Dritte. Im zweiten Halbfinale setzen sich Jennifer Frahm und Nicole Rech (TSG Weinheim) gegen Verena Kiefer und Corinna Lux (TuS Metzingen) mit 21:5/21:10 durch. Im folgenden Endspiel gegen Weise/Willems konnten sie mit einem hart umkämpften 23:21/20:22/21:16 Sieg den Meistertitel im DD der ALtersklasse O40 erkämpfen. Im Dameneinzel erreichte Jenny mit Siegen gegen Nora Fröhlich (TSV Dresden) und Maike Seitz (TSG Söflingen) das Finale. Gegen ihre Doppelpartnerin Nicole Rech (TSG Weinheim) musste sie sich am Ende dann mit 21:17/11:21/17:21 geschlagen geben und wurde somit Vizemeisterin. Im Mixed musste sich Jenny mit Partner Sascha Firth (ESV Flügelrad Nürnberg) im Viertelfinale gegen Annett und Martin Höppner (BSV Markranstädt) geschlagen geben.
Im Damendoppel O50 startete Daniela Frahm mit ihrer Partnerin Anett Schüßling (FSV Waiblingen). Hier unterlagen sie im Auftaktmatch Antje Mohrs (VfL Sindelfingen) und Kathrin Tröger (Robur Zittau). Mit Jürgen Löhle (TB Emmendingen) musste sich Daniela im Mixed im Viertelfinale gegen Heike Hamm (TSV Haunstetten) und Marc Ruhnau (TSV Diedor) geschlagen geben.
In der Altersklasse O35 startete Robert Nietzold. Im Einzel musste er sich im Auftaktmach Carsten Teschner (BV Zenkau) geschlagen geben. Im Doppel mit Stephan Witkenkamp (TSV Lauf) unterlag er am Ende im Viertelfinale gegen die späteren SO-Meister Christian Schlüter (TSV Neuhausen-Nymphenburg) und Gregory Schneider (TSV Neubiberg/Ottobrunn).




05.08.2023

Südbadische Bezirksmeisterschaften in Lörrach

Anik Breichler gewinnt im Einzel in der Altersklasse U17

stehend: Tim Karrer, Janne Hinze und Anik Breichler; sitzend: Matti Hintze und Florian Bini

Bereits am 17. Juli fanden in Lörrach die diesjährigen Meisterschaften des Bezirks statt. Bei diesem höchsten Turnier in Südbaden war auch die Badmintonabteilung mit fünf Jugendlichen vertreten.
In den Altersklassen U15 bis U19 standen alle mindestens in einer Disziplin Im Halbfinale. Janne Hintze und Florian Bini erkämpften im Doppel U15 gegen Nguyen/Schreier (BC Lörrach-Brombach/TSG Schopfheim) den Meistertitel, ebenso wie Anik Breichler in der AK U17 im Einzel gegen Jana Förster (FC Kirnbach), sowie im Mixed mit Christian Eitel gegen Virzi/Heintze (BC Steinenstadt/PTSV Konstanz).

Am Ende konnten wir mit drei Meistertitel, zwei Vizemeistertitel und drei Mal Bronze eine sehr erfolgreiche Meisterschaft feiern.

Die Platzierungen im Einzelnen:
U15:
Janne Hintze
Platz 5 im Mixed mit Anne Berger (BC Offenburg)
Platz 5 im Einzel
Platz 1 im Doppel mit Vereinskamerad Florian Bini
Florian Bini
Platz 1 im Doppel mit Vereinskamerad Janne Hintze
U17
Anik Breichler
Platz 1 im Mixed mit Christian Eitel (FC Kirnbach)
Platz 1 im Einzel
Florian Bini
Platz 3 im Einzel
Matti Hintze
Platz 3 im Einzel
Platz 2 im Doppel mit Fridolin Heintze (PTSV Konstanz)
Tim Karrer
Platz 8 im Einzel
Platz 3 im Doppel mit Michel Brunen (BC Steinenstadt)
U19
Anik Breichler
Platz 2 im Doppel mit Amalia Berthold (PTSV Konstanz)




12.07.2023

Internationaler Hexen-Cup in Konstanz

Daria Lawniczak erkmpft im Mixed U15 den 2. Platz

Daria Lawniczak Aaron Sharma Bose bei der Siegerehrung

Bereits zum 20. Mal richtete am Wochenende der PTSV Konstanz das internationale Jugendturnier am Wochenende aus. Es zählt zusätzlich als Südostdeutsches B-Rangilstenturnier in der Altersklasse U13 -U19.
Vier unserer Jugendspieler maßen sich mit Jugendlichen aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Frankreich.
Besonders erfreulich die Silbermedaille von Daria mit ihrem Partner Aaron Sharma Bose. Beide kämpften sich mit starken Spielen ins Finale. Dort mussten sie sich der Paarung Binder/ Wolber geschlagen geben.

Weitere Platzierungen:
U15:
Daria Lawniczak:
Platz 2 im Mixed mit Aaron Sharma Bose (BSV Eggenstein-Leopoldshafen)
Platz 9 im Einzel
Platz 5 im Doppel mit Helene Stumpf (VfL Herenberg)
Florian Bini:
Platz 25 im Einzel
Platz 9 im Doppel mit Karl Neumann (TV Augsburg 1847)
Janne Hintze:
Platz 17 im Doppel mit Noah Ellensohn (BC Offenburg)

U17
Anik Breichler:
Platz 14 im Mixed mit Max Franz Spohnagel (SF Dornstadt)
Platz 19 im Einzel
Platz 5 im Doppel mit Kuyilini Markandu (SpVgg Mössingen)




05.07.2023

7. DBV A-Ranglistenturnier in Hofheim/Taunus

Zwei Bronzemedaillen und ein fnfter Platz fr Matti Hintze

Matti Hintze

Zweimal Bronze und ein fünfter Platz: Mit zwei Medaillen im Gepäck ist Matti Hintze vom TV Zizenhausen von der 7. DBV A-Rangliste in Hofheim/Taunus zurückgekehrt.
Drei Spiele, drei Siege: Ohne auch nur einen Satz abgegeben zu haben, überstand Matti die Gruppenphase im Jungen Einzel U13. Die Disziplin wurde nach dem Small Games Konzept als Halbfeldeinzel ohne Hinterfeld auf Doppelfeldbreite ausgetragen. In der Zwischenrunde wartete mit Ben Oeser (Horner TV) die erste Herausforderung auf den TV-Athleten. Matti machte mit 21:17, 19:21, 21:9 den Einzug in die nächste Runde klar. Hier siegte er gegen Sam Reff (PSV Gelsenk.-Buer) mit 21:15, 21:16, hatte im anschließenden Halbfinale aber gegen Tristan Theobald (TV Refrath) mit 14:21, 21:23 das Nachsehen.
Auch im Jungen Doppel U13 zeigte der Elfjährige mit Partner Jannis Kampmeier (BC Phönix Hövelhof) eine starke Vorstellung und erreichte nach mitreißenden, teils nervenaufreibenden Spielen das Halbfinale. Auf dem Weg in Richtung Treppchen warteten Konstantin Du Bois / Alexander Franzke (SV Bergfried Leverkusen / BC Phönix Hövelhof). Letztere mussten sich im Viertelfinale nach drei Sätzen 19:21, 21:16, 21:12 gegen Matti und Jannis geschlagen geben. An Spannung kaum zu übertreffen war das Halbfinale gegen die Paarung Valentin Lang (SSG Ulm) / Leo Hanxiang Luo (TSG Wiesloch). Der Fight endete 26:28, 19:21 zugunsten der Gegner und späteren Turnierzweiten.
Ohne Satzverlust konnte das Gemischte Doppel mit Matti und Partnerin Aarya Dahiya (TV Augsburg 1847) die Gruppenphase überstehen. Im Viertelfinale wartete mit dem späteren Turniersieger jedoch ein zäher Brocken auf die beiden. Valentin Lang (SSG Ulm) / Krittika Roy (TUS 1872 Schwanheim) gewannen 21:17, 21:8. Auf Platz fünf lässt sich aufbauen. Und Matti und Aarya blicken hochmotiviert auf die nächsten Herausforderungen.  


Zur Diashow   7. Deutsche A-RLT in Hofheim



30.06.2023

YONEX Czech Youth International Prague 2023

Matti Hintze holt Platz fünf im Doppel

Sieherehrung im Mixed: ganz rechts Matti Hintze und Aarya Dahiya

Gleich zwei internationale Turniere hat Matti Hintze vom TV Zizenhausen in den Pfingstferien gespielt und dabei wichtige Erfahrungen gesammelt.

Am Pfingstwochenende stand der Elfjährige in Mals (Südtirol) auf dem Feld. Viel Zeit zum Ausruhen gab es nicht. Denn bereits am Donnerstag darauf ging Matti in Prag (Tschechien) beim YONEX Czech Youth International Prague 2023 an den Start. Im Gemischten Doppel U13 mit Partnerin Aarya Dahiya (Augsburg) erreichte das Badmintontalent vom Bodensee eine Top-20-Platzierung.
Besser lief es im Jungen Einzel U13 und im Jungen Doppel U13. Mit Partner Till Besser (OTG Gera, Deutschland) zog Matti problemlos bis ins Viertelfinale ein. Hier traf das deutsche Doppel auf Jaromir Kotek (Tschechien) / Marvin Jakob Galan Mogensen (Dänemark). Das an Spannung kaum zu übetreffende Match ging nach drei Sätzen 19:21, 21:19 und 10:21 an die tschechisch-dänische Paarung. Platz fünf für Till und Matti.
Mit einem neunten Platz im Jungen Einzel schloss Matti schließlich den Auftritt in Tschechien ab. Mit Nathan Lefaux (Frankreich) wartete im Achtelfinale eine harte Nuss, die es zu knacken galt. Matti zeigte gegen die Übermacht an mitgereisten französischen Fans Nerven, kämpfte sich aber in die Partie – Ergebnis: 12:21, 21:16, 13:21.




13.06.2023

 

41. Int. Bodensee-Turnier 2023 in der Jahnhalle

Über 60 Herreneinzel in der A-Klasse. Fabian Schlenga vom BSV Eggenstein-Leopoldshafen erzielt das Triple.

Herrendoppel Halbfinale

Am vergangenen Wochenende fand in die Stockacher Jahnhalle die 41. Auflage des bestbesetzten Badmintonturniers der Region statt. In diesem Jahr waren wieder Top Spieler aus ganz Baden-Württemberg und aus der Schweiz vertreten. Hinzu kamen Spieler aus Bayern und Berlin. Die Spieler aus Baden-Württemberg konnten nach der Mannschaftsrunde noch Punkte für die aktuelle Baden-Württembergische Rangliste erkämpfen, da es ein offizielles Wertungsturnier des Verbandes war. Nach der Begrüßung der etwa 145 Sportlerinnen und Sportler durch den Abteilungsleiter, Martin Nieratschker begann das Turnier pünktlich um 09.30 Uhr mit der Einzel- Disziplin. Mit über 220 Spielen auf den 7 Spielfeldern und 2 Spielfeldmatten konnte die Turnierleitung in diesem Jahr etwa gegen 23.45 Uhr die letzten Spiele aufrufen. Am Sonntag wurde das Turnier dann pünktlich um 9.00 Uhr wieder mit der Mixed- Konkurrenz fortgesetzt. Die Siegerehrung fand nach etwa weiteren 90 Spielen dann gegen 17.30 Uhr statt.   

In der Herrenkonkurrenz der A- Klasse ging der letztjährige Titelverteidiger, Martin Hähnel (SpVgg Mössingen) als Nummer 1 an den Start. Im Halbfinale musste er sich aber im dritten Satz Orlando Peeters (PTSV Konstanz) geschlagen geben. Im zweiten Halbfinale setzte sich Fabian Schlenga (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) gegen Simon Kramer (SG Schorndorf) durch. Im folgenden Finale sicherte sich der 2. Bundesliga Spieler, Schlenga den 1. Satz mit 21:15. Doch konnte Regionalligist Peeters im 2. Satz mit 21:18 zurück schlagen. Im sehr ausgeglichenen Entscheidungssatz hatte am Ende Fabian Schlenga mit 21:19 den Sieg und Titel feiern. Die Lokalmatadore des TV Zizenhausen, Cedric Wurst und Lukas Helfert, scheiterten jeweils in der 1. Runde im Hauptfeld.

In den Damenkonkurrenzen erreichte im Einzel die Titelverteidigerin Annika Späth (SV Primisweiler) gegen Anne Ladwig (SpVgg Mössingen) mit einem knappen Sieg das Finale. Im zweiten Halbfinale setzte sich die Schweizer Nationalliga A spielende Franca Schmid (BC Adliswil) gegen Steffi Vogel (TSV Altshausen) in zwei Sätzen durch. Im folgenden Endspiel zeigte Franka Schmid einmal mehr ihre Spielstärke bei der Annika Späth nur im ersten Satz mithalten konnte und somit feierte Schmid mit 21:19/21:14 ihren ersten Titel in Stockach.

Im stark besetzten Herrendoppel trafen Simon Kramer und Florian Winniger als Titelverteidiger gleich im Viertelfinale auf das  Budesliagadoppel Fabian Schlenga/Niklas Ditter (BSV Eggenstein/Leopoldshafen). In diesem packenden Spiel konnten sich am Ende dann das höher spielende Doppel Schlenga/Ditter denkbar knapp durchsetzen. Das Halbfinale gegen Bayer/Roth (BSV Eggebstein-Leopoldshafen/SSV Ettlingen) konnten sie dann in zwei Sätzen gewinnen und standen im Finale. Die im anderen Halbfinale stehenden Janis Machauer/Benedikt Tausch (SG Schorndorf) zogen mit einem Sieg gegen Mathis Alt/Orlando Peeters ((BSV Eggebstein-Leopoldshafen/PTSV Konstanz) ins Finale ein. Doch auch hier überzeugte das Höherklassig spielende Doppel Fabian Schlenga/Niklas Ditter gegen Janis Machauer/Benedikt Tausch und gewannen souverän mit 21:18/21:13.

Im Damendoppel mussten sich die an Nummer 1 gesetzten Jenny Löwenstein/Simone Möhrle (SG Schorndorf/TuS Metzingen) im Halbfinale gegen Annika Späth/Esin Habiboglou (SV Primisweiler/SG Schorndorf) geschlagen geben. Das zweite Halbfinale ging kampflos an Ramona Zimmermann/Lena Reder (SG Schorndorf/BC Offenburg). Im folgenden Finale zeigten danach Zimmermann/Reder eine starke Leistung und siegten mit 21:13/21:12.

In der Mixed Disziplin standen die Titelverteidigerin Jennifer Löwenstein mit neuem Partner Fabian Hippold (SG Schorndorf/TV Marktheidenfeld) im Halbfinale. Doch gegen Lena Reder/Fabian Schlenga (BC Offenburg/ BSV Eggenstein-Leopoldshafen) mussten sie sich In einem überaus spannenden Spiel am Ende geschlagen geben und somit standen Reder/Schlenga im Finale. Im anderen Halbfinale standen Esin Habiboglou/Florian Winniger ((SG Schorndorf) und Ramona Zimmermann/Frank Hagemeister (SG Schorndorf/TuS Metzingen). In einem spannenden Spiel zogen am Ende Esin Habiboglou/Florian Winniger mit einem Dreisatz Sieg ins Finale ein.  Im anschließenden Endspiel konnten sie den Satzrtückstand nicht mehr aufzuholen und mussten am Ende mit 20:22 den Sieg Lena Reder und Fabian Schlenga überlassen..    
      
In den Konkurrenzen der B-Klasse gab es ebenfalls in allen Disziplinen neue Titelverteidiger. Im Herreneinzel siegte der Münchner Patrick Sickinger (OSC München) ungefährdet gegen Felix Walker (TSV Gomaringen). Im Herrendoppel ging der Titel an Aleksej Hipp/Felix Walker ((TTC Gnadental/TSV Gomaringen). Im Dameneinzel unterlag vom ausrichtenden TV Zizenhausen Michaela Nieratschker Melina Neuss (TSV Gomaringen) mit 17:21/16:21.  Auf den 4. Platz schaffte es Anik Breichler ebenfalls vom TV Zizenhausen. Den Titel im Damendoppel erkämpften Cornelia Frank und Christiane Gallwitz (TTC Gnadental/BC Winzeln). In der Mixed Disziplin unterlag im Halbfinale Michaela Nieratschker (TV Zizenhausen) mit Adrian Kleber (TG Seitingen-Oberflacht) den späteren Turniersiegern Melina Neuss/Felix Walker (TSV Gomaringen). Besser machte es Anik Breichler (TV Zizenhausen) mit Felix Heni (TSV Altshausen), sie zogen mit einem Sieg gegen Rzasa/Rzasa im Halbfinale ins Finale ein. Hier mussten sie sich am Ende mit 14:21/7:21 gegen Melina Neuss/Felix Walker geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 siegten danach Michaela Nieratschker/Adrian Kleber gegen Anja Rzasa/Matthäus Rzasa (TSV Altshausen).



Zum Zeitungs-Artikel im Bereich  Presse
Ergebnisse 2023  
Zur Diashow  41. Int. Bodensee-Turnier 2023


07.06.2023

 


41. Int. Bodensee-Turnier 2023

Am Samstag ist es soweit. In der Jahnhalle in Stockach findet das größten Event des TV Jahn 08 Zizenhausen statt. Die Auslosung steht bereit.

Blick in die Halle 2018

Wie bereits in den letzten Jahren zählt dieses Turnier in Baden- Württemberg zu den vier wichtigsten Turnieren, bei denen Wertungspunkte zur offiziellen Rangliste des Baden- Württembergischen- Verbandes vergeben werden.
Mit über 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 45 Vereinen gibt es dieses Jahr einen schon lange nicht mehr dagewesenen Melderekord. Es werden hierbei am Samstag etwa 220 Spiele und am Sonntag nochmals über 90 Spiele auf den 9 Feldern ausgetragen. Das größte Teilnehmerfeld kommt aus Baden- Württemberg, weitere Teilnehmer kommen aus Bayern, sowie aus der Schweiz. Die weitest angereisten Spieler kommen von Berliner Vereinen.  In der A -Klasse gibt es im Herren- Einzel noch niemals dagewesene 61 Teilnehmer. Bei den B-Herren sind 22 Spieler am Start. Auch bei den A-Damen gibt es mit 21 Starterinnen in der A-Klasse einen Melderekord, im B-Feld gehen leider nur 9 Spielerinnen ins Rennen. Hiermit steht nun die vorläufige Auslosung fest.

In der A-Klasse gehen wieder fast alle die Titelverteidiger an den Start. Dies verspricht mit dem weiteren sehr guten großen Starterfeld spannende und hochklassige Spiele.

Turnierheft/Auslosung 2023  


Zeitplan:

Samstag, 10.06.

ab 09:30 Uhr nach der Begrüßung Beginn der Einzel

ab ca. 16:30 Uhr Doppel-Disziplinen


Sonntag, 11.06.
ab 09:00 Uhr Mixed-Disziplinen
ab ca. 12:00 Uhr Halbfinale/Finale im Mixed
ab ca. 13:00 Uhr Halbfinale/Finale im Einzel
ab ca. 15:00 Uhr Halbfinale/Finale im Doppel


17.05.2023

3. Reginonal E-Ranglisten-Turnier in Spaichingen

Luisa Schanz und Kai Karrer gewinnen in der AK U13

Unsere Teilnehmer: Pia Teichmann, Jana Brügger, Stella Möbius, Tim und Kai Karrer, Jakub Derezynski, Fynn und Eric Schulte. Es fehlen: Luisa Schanz, Emma Kuppfer und David Radu

Am vergangenen Samstag, 13. Mai nahmen von unserer Abteilung 11 Mädchen und Jungen an diesem 2. Turnier auf im Bezirk Schwarzwald/Bodensee teil. Mit über 90 Teilnehmer war dieses Turnier zum erten Mal wieder von vielen Vereinen besucht.
Erfreulich dabei war, dass hierbei mehr als die Hälfte unserer Teilnehmer zum ersten Mal bei einem Turnier mit spielten. Somit sind die Ergebnisse einmal mehr höher zu Bewerten.
In der Altersklasse U13 zeigten Luisa Schanz und Kai Karrer ihre Stärke vom letzten Turnier und somit standen beide wieder ganz oben auf dem Siegertreppchen.
Emma Kupfer startete als jüngste Spielerin in U11. Als Neueinsteigerinnen gingen Pia Teichmann und Jana Brügger in der AK U15 an den Start. Auch Stella Möbius beteiligte sich in der AK U17 neu am Turniergeschehen und auch Jakub Derezynski ging in der AK U13 ins Rennen.
Am Ende des langen Tages freuten sich alle bei den Siegerehrungen über die Urkunden und zum Teil über die Pokale.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
U11:
5. Emma Kupfer
U13:
1. Luisa Schanz
1. Kai Karrer
12. Eric Schulte
13. Jakub Derezynski
U15:
5. Jana Brügger
7. Pia Teichmann
7. David Radu
10. Fynn Schulte
U17:
10. Stella Möbius
U19:
4. Tim Karrer


Zur Diashow   3. Regional-RLT in Spaichingen



11.05.2023

5. Deutsches A-RLT U11/U13 Victor Nürnberg Youth International

Matti Hintze holt Bronze im Mixed U13

Sieherehrung im Mixed: ganz rechts Matti Hintze und Aarya Dahiya

Platz drei im Gemischten Doppel, Platz fünf im Einzel und Platz sechs im Jungen Doppel U13: Das ist die Bilanz von Matti Hintze, TV Zizenhausen, bei den Victor Nürnberg Youth International.

Am ersten Maiwochenende trat der Elfjährige beim 5. A-Ranglistenturnier der Altersklassen U11/U13 in der fränkischen Metropole an.
Im Mixed mit Partnerin Aarya Dahiya (TV Augsburg 1847) spielte sich Matti souverän ins Halbfinale, musste sich hier nach zwei Sätzen 6:21, 14:21 der Paarung Valentin Lang / Krittika Roy (SSG Ulm / TuS Schwanheim) geschlagen geben.

Beim anschließenden Jungen Einzel traf Matti nach überstandener Gruppenphase und Zwischenrunde im Viertelfinale auf Jason Göker (1. BC Beuel). Das Match ging über drei packende Sätze und letztlich 21:19,  20:22 und 21:12 an den Gegner aus Nordrhein-Westfalen.

Den Abschluss des Turnierwochenendes bildeten die Doppel, welche als Small Games ausgetragen wurden. Nach dem gewonnenen ersten Gruppenspiel im Jungen Doppel U13 trafen Matti und sein Doppelpartner Jannis Kampmeier (BC Phönix Hövelhof) auf Till Besser / Jakob Schiefen (OTG 1902 Gera / TV Eitorf). Ein 21:16, 11:21, 19:21 reichte nicht zum Weiterkommen.




04.05.2023

2. Südbadische D-Ranglisten-Turnier in Offenburg

Lia Schanz und Michaela Nieratschker erkämpfen im Doppel den 2. Platz

Michaela Nieratschker und Lia Schanz

Am 29.4. reisten Lia Schanz und Michaela Nieratschker zum D-Ranglistenturnier nach Offenburg. Beide traten in der Altersklasse U19 im Einzel an und spielten auch in dieser Alterskasse gemeinsam Doppel.

Im Einzel hatte Lia einen guten Start und setzte sich souverän gegen Selina Kraus (SV Spaichingen) durch. Danach hatte sie mit der auf 1 platzierten Letizia Kohlhoff (TSG Weinheim) einen harten Brocken vor sich. Nach gutem Spiel unterlag sie in zwei Sätzen. Anschließend trat sie gegen Bettina Rall (Aalener Sportfreunde) an, unterlag aber ebenfalls in zwei Sätzen.
Michaela erwischte im Einzel keinen guten Tag und unterlag nach einem Freilos, in der zweiten Runde gegen Anne Berger (BC Offenburg). In ihrem zweiten Spiel musste auch sie die Spielstärke ihrer Gegnerin anerkennen und unterlag erneut in zwei Sätzen gegen Pia Skuthan (BEmWiDo).
Da die Platzierungsrunde nicht ausgespielt wurde belegten Lia und Michaela gemeinsam den 7. Platz.

Im Doppel fanden Lia und Michaela einen guten Start ins erste Spiel hatten aber nach taktischen Änderungen der Gegnerinnen ein paar Schwierigkeiten. Trotzdem konnten sie sich in drei Sätzen gegen Kohlhoff/Ledwig (TG Weinheim/SV Spaichingen) gut durchsetzen. Damit erkämpften sie sich den Einzug ins Halbfinale. In diesem trafen sie auf Anne Berger (BC Offenburg) und Pia Skuthan (BEmWiDo). Nach einem holprigem Start und dem Verlust des erstem Satzes fanden Lia und Michaela  wieder in ihr Spiel und sicherten sich die nächsten beiden Sätze. Somit zogen sie ins Finale ein. Hier trafen sie auf Eileen Behrendt und Felicia Veres vom BV Raststatt. Allerdings unterlagen die Athletinnen des TVZ deutlich in zwei Sätzen. Dennoch sichterten sie sich einen hervorragenden 2. Platz.

Nach einem langen Tag in der Halle traten Lia und Michaela müde aber glücklich die Rückreise an.  


Eine Woche zuvor fand das 1. BW C-RLT in Reutlingen statt. Hier startete vom TV Zizenhausen Daria Lawniczak und Anik Breichler. Hierbei erreichte Daria in der AK U15 einen hervorragenden 3. Platz im Einzel und im Doppel mit Finja Zeller (BC Eimeldingen) den 5. Platz. Anik erreichte in der AK U17 im Einzel den 4. Platz.




16.04.2023

Ostercamp in Freudenstadt

Nach Zwangspause fand das Badminton Ostercamp wieder statt.

Einige Teilnehmer des Trainingscamp 2023

Nach drei Jahren Zwangspause fand das Badminton Ostercamp des TV Zizenhausen 2023 wieder wie gewohnt statt.
Es erstreckte sich über vier Tage vom 10.04. bis 13.04. Dieses Jahr war es bereits die 15. Ausgabe des Formates, welches unter der Leitung von Badminton A-Trainer Heinz-Jürgen Schmidt stattfand und von Lars Wegmann bis ins Detail organisiert wurde. 37 motivierte Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland nahmen am Camp Teil. Darunter waren auch einige Spielerinnen und Spieler des TV Zizenhausen. Erstmalig fand das Ostercamp in der Jugendherberge in Freudenstadt statt.
Nach der Anreise und dem Abendessen am Ostermontag wurde bereits die erste Einheit in der Halle absolviert. In den beiden darauffolgenden Tagen fanden jeweils drei Einheiten statt, welche unterschiedliche Trainingsschwerpunkte hatten. Neben einigen Spielformen und Matches wurde auch viel Wert auf individuelles Technik- und Schlagartentraining gesetzt. Der Spaß und die Freude am Badminton wurden dabei natürlich auch nicht vergessen. Das wurde auch am Abschlusswettkampf, welcher am Donnerstag morgen stattfand, deutlich. Dieser stand ganz unter dem Motto Jugenddetektivgruppen. Nach spannenden Matches konnte sich das Team Pfefferkörner gegen TKKG, die 5 Freunde und die 3 ??? durchsetzen.
Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto und dem Hallenabbau wurde auch in diesem Jahr eine Abschlussbesprechung durchgeführt, welche fast ausschließlich positives Feedback der Teilnehmer und Trainer beinhaltete.
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, unseren Trainern Heinz-Jürgen Schmidt, Lars Wegmann, Orlando Peeters und Lukas Helfert. Ein großes Dankeschön geht an die Firma Badminton Wilde, welche auch in diesem Jahr die Trainingslager T-Shirts zur Verfügung gestellt hat, sowie an das Team der Obstscheune Streicher in Aach/Linz, das während der Camptage für die Versorgung mit frischem Obst sowie Apfelsaft sorgte.

Wir freuen uns darauf, im nächsten Jahr wieder viele bekannte Gesichter zu begrüßen.  



05.04.2023

8. Spieltag und letzter Spieltag der Saison 2022/2023.

Schwierige Saison ist zu Ende.

Die 4. Mannschaft: Christian Fischer, Daniela von Pentz, Ayan (Ubaid Shenwari), Michaela Nieratschker, Tobias Renner, Lia Schanz und Martin Nieratschker, auf dem Bild fehlet Peter Dirr

Die 1. Mannschaft reiste Ersatz geschwächt zum letzten Spieltag an den Hochrhein. Im Mittagsspiel gegen den TB Emmendingen mussten wir zu Beginn die Spielstärke der Doppel der Gastgeber anerkennen. Das 1. und 2. Herrendoppel mit Cedric Wurst/Maxime Riebschläger gegen Ko/Beyersdorffer, sowie Lars Wegmann/Michael Müller gegen Fries Gagg gingen klar an die Emmendinger. Naomi Blackall und Daniela Frahm konnten im Damendoppel gegen Züfle/Hart nach verlorenem 1. Satz, den 2. Durchgang sichern, doch am Ende ging auch dieses Spiel mit 10:21/21:19/11:21 an die Gastgeber. In den folgenden Einzeln zeigte Naomi Blackall gegen Laura Züfle im Dameneinzel eine starke Leistung und erkämpfte mit 21:11/13:21/24:22 den ersten Sieg. Die drei Herreneinzel konnten allesamt vom Gastgeber gewonnen werden. Cedric (1. HE) gegen Björn Fries, Maxime (2. HE) gegen Zae-Young Ko und Michael (3. HE) gegen Zae-Hoa Ko. Im abschließenden Mixed mussten Daniela und Lars gegen Hart/Beyersdorffer mit 10:21/13:21 den Sieg überlassen. Somit gab es eine 1:7 Niederlage bei diesem zweitletzten Spiel der Saison.
Danach ging es zum Abendspiel nach Bad Säckingen. Im Damendoppel überzeugten dieses Mal Naomi und Daniela gegen Vogel/Degelmann und erkämpften mit 21:15/21:10 den ersten Sieg. Leider mussten sich parallel Cedric und Lars im 1. HD gegen Zeoli/Zeoli knapp mit 19:21/18:21 geschlagen geben. Besser machten es Maxime und Michael im 2. HD und siegten gegen Vogel/Schäfer mit 21:10/21:10. In den Einzeln konnte Naomi im Dameneinzel an ihrem Erfolg vom Mittagsspiel nicht ganz anknüpfen und musste sich gegen Nathalie Vogel mit 21:17/16:21/17:21 knapp geschlagen geben. Im 1. HE musste sich Cedric dem starken Spiel von Joshua Zeoli mit 10:21/9:21 geschlagen geben und auch im 2. HE konnte Maxime gegen Markus Zeoli mit 21:19/11:21/8:21 am Ende nicht gewinnen. Einzig im 3. HE zeigte Michael gegen Christian Schäfer eine gute Leistung, siegte mit 21:14/21:14 und somit das 3. Spiel. Im abschließenden Mixed konnten dann Daniela und Lars gegen Degelmann/Vogel mit 21:15/21:16 den vierten Punkt zum 4:4 Unentschieden erkämpfen. In der der Abschlusstabelle stehen wir nun auf dem 5. Platz.

Unsere 2. Mannschaft ging ebenfalls Ersatz geschwächt zu ihrem letzten Auswärtsspieltag. Beim ersten Spiel gegen den TV Aldingen 2 zeigten Silke Fuchs und Solveigh Berg im Damendoppel gegen Suckau/Thomas-Zangerle eine starke Leistung und setzten sich am Ende mit 15:21/21:18/21:12 durch. Im 1. HD mussten Jürgen Romer und Stefan Puchta gegen Senef/Bumüller das Spiel im zweiten Satz aufgeben, da sich Jürgen verletzte und nicht mehr weiterspielen konnte. Das 2. HD Benjamin Janisz und Helmut Jäger gegen Joshi/Engelhardt ging leider mit 13:21/16:21 an die Gäste. In den folgenden Einzeln ging das 1. HE von Jürgen kampflos an die Gastgeber. Im Dameneinzel schlug sich Silke gegen Svetlana Suckau tapfer, musste sich aber am Ende mit 15:21/21:15/14:21 geschlagen geben. Im 2. HE kämpfte Stefan mit einer starken Leistung gegen Niels Schumacher, doch hatte er mit 23:21/19:21/19:21 denkbar knapp das Nachsehen. Im 3. HE sicherte Helmut gegen Shrisheil Joshi dafür mit 21:9/21:7 den zweiten Sieg. Im abschließenden Mixed konnten Solveigh und Benjamin gegen Thomas-Zangerle/Bumüller trotz toller Leistung am Ende mit 18:21/19:21 nicht gewinnen. Somit gab es eine 2:6 Niederlage.
Das zweite Spiel des Tages fand in Konstanz gegen die 2. Mannschaft statt. Zum Auftakt konnten Solveigh und Silke Im Damendoppel gegen Furiak/Sonnteg mit 21:9/21:6 den ersten Sieg feiern. Leider ging das parallel gespielte 1. HD von Robert, der als Ersatz für Jürgen mitspielen musste, und Stefan gegen Wucherpfennig/Fleischmann mit 14:21/19:21 verloren. Im 2. HD mussten danach Helmut und Benjamin gegen Popp/Göttelmann mit 10:21/8:21 den Sieg überlassen. In den folgenden Einzeln sicherte Silke im Dameneinzel gegen Yara Furiak mit 21:2/21:4 einen perfekten Erfolg. Im parallel gespielten 1. HE konnte Stefan gegen Denis Popp mit 7:21/6:21 leider nicht mithalten. Auch im 2. HE hatte Robert gegen Philipp Wucherpfennig einen schweren Stand und musste sich mit 16:21/15:21 geschlagen geben. Im 3. HE letztendlich hatte Helmut gegen Magnus Fleischmann mit 16:21/14:21 das Nachsehen. Doch im abschließenden Mixed zeigten Solveigh und Benjamin gegen Sonntag/Göttelmann eine starke kämpferische Leistung behielten mit 21:15/26:24 die Oberhand. Leider reichte es aber nur zu einer 3:5 Niederlage. In der Abschlusstabelle stehen wir nun auf dem 5. Tabellenplatz.

Die 3. Mannschaft musste an diesem Samstag leider zu viele Spieler an die oberen Mannschaften abgeben und konnte somit leider nicht mehr antreten. In der Abschlusstabelle stehen wir nun auf dem 8. und somit letzten Platz.

Unsere 4. Mannschaft bestritt ihr Mittagsspiel bei der SG Gottmadingen-Singen-Schlatt. Im 1. HD sicherten Christian Fischer und Martin Nieratschker gegen Deuer/Lehmann dank starker Leistung mit 22:20/21:11 den ersten Sieg. Parallel konnten Michaela Nieratschker/Lia Schanz gegen Ebner/Unterschütz mit 21:19/18:21/21:12 einen tollen Sieg erkämpfen. Im 2. HD fanden Ayan und Tobias Renner gegen Zacher/Biedermann nicht ins Spiel, mussten sich mit 9:21/9:21 geschlagen geben. In den folgenden Einzeln konnte Christian im 1. HE gegen Volker Wildi mit 12:21/21:19/18:21 leider am Ende nicht gewinnen. Im Dameneinzel überzeugte danach Michaela gegen Adriane Baumgartner und siegte mit 21:10/21:8. Im 3. HE konnte dagegen Martin gegen Chritian Zacher zwar den 2. Satz für sich entscheiden, musste sich aber am Ende mit 14:21/21:19/14:21 geschlagen geben. Im abschließenden Mixed mussten Daniela und Tobias gegen Ebner/Biedermann mit 12:21/17:21 den Sieg überlassen. Trotzdem konnten wir uns über ein 4:4 Unentschieden freuen.

Zum Abendspiel ging es danach zur 2. Mannschaft des TSV Wellendingen. In den Auftaktdoppeln zeigten Daniela und Lia im Damendoppel gegen Aleckner/Aleckner starke kämpferische Leistung und feierten mit 19:21/23:21/21:18 den ersten Sieg.Auch in einem überaus spannenden 1. HD setzten sich Ayan und Tobias gegen Frech/Dreher mit 21:14/16:21/22:20 knapp durch. Leider ging das 2. HD von Martin und Peter nach gutem Start am Ende gegen Koch/Lang mit 21:17/19:21/15:21 an die Gastgeber. In den folgenden Einzeln behielt Lia im Dameneinzel gegen Hanna Aleckner mit 21:16/21:19 die Oberhand. Auch Ayan zeigte im 1. HE gegen Matthias Frech eine gute Leistung und siegte ebenfalls mit 21:16/21:14. Im 2. HE musste Martin gegen Marc Dreher mit 17:21/3:21 den Sieg überlassen. Im 3. HE kämpfte Tobias gegen Maik Koch in einem kampfbetonten Spiel, musste sich aber mit 10:21/21:18/16:21 geschlagen geben. Im abschließenden Mixed hatten Daniela und Peter gegen Haas/Lang mit 22:24/12:21 das Nachsehen. Am Ende wiederum ein 4:4 Unentschieden. In der Abschlusstabelle stehen wir auf dem 7. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen


TB Emmendingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
7:1
TV Bad Säckingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
4:4
TV Aldingen 2- TV Jahn 08 Zizenhausen 2
6:2
PTSV Konstanz 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
5:3
PTSV Konstanz 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
8:0 n.a.
TV Aldingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
8:0 n.a.
SG Gottmadingen-Singen-Schlatt - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
4:4
TSV Wellendingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
4:4


Zur Diashow  4. Mannschaft am 8. Spieltag 2022/2023


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


30.03.2023

2. B-Ranglisten-Turnier in Dresden

Matti HIntze erkämpft beim zweiten Südostdeutschen Turnier in U13 das Triple.

Matti Hintze und Daria Lawniczak. Auf dem Bild fehlt Anik Breichler

Gleich drei Talente der Badmintonabteilung des TV Zizenhausen gingen am Wochenende, 25./26. Februar, beim 2. B-Ranglisten-Turnier Südost U13 – U19 an den Start. Matti Hintze (U13), Daria Lawniczak (U15) und Anik Breichler (U17) reisten dafür ins mehr als 600 Kilometer entfernte Dresden. Bei seinem Auftritt in der sächsischen Landeshauptstadt gelang Matti das Triple. Er siegte im Gemischten Doppel, im Jungen Einzel sowie im Jungen Doppel. Den Mädchen gelangen in ihren Altersklassen insgesamt fünf Top-Ten-Platzierungen.

Matti spielte sich am Samstag im Gemischten Doppel mit Partnerin Aarya Dahia (TV Augsburg) ohne Satzverlust ins Finale. Dort trafen sie auf die sächsische Paarung (Schröder / Zang), ließen aber nichts anbrennen und machten den ersten Turniererfolg des Wochenendes perfekt. Auch im danach ausgetragenen Einzel stand Matti ohne Satzverlust am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Im Finale besiegte er Tingzhouo Wang aus Waghäusel. Am Sonntag wurden die Doppel gespielt. Mit Doppelpartner Jannis Kampmeier aus Hövelhof zog Matti abermals ohne Satzverlust ins Endspiel ein. Das Finale gegen Schröder/Quang Anh ging jedoch in die Verlängerung. Matti und Jannis behielten im entscheidenden dritten Satz die Oberhand und gewannen mit 21:19. Nach dem Dreifacherfolg in Augsburg machte Matti auch bei der 2. Südostdeutschen Rangliste das Triple komplett. 

Darias Mixed-Partner musste für die B-Rangliste in Dresden krankheitsbedingt absagen. Mit ihrem zugelosten Mixed-Partner Till Zimmermann belegte sie Platz 13. Im Mädchen-Einzel musste die Zizenhausener Sportlerin gleich in der ersten Runde gegen die an Nummer zwei gesetzte Pia Hemann ran. Die Auftaktpartie ging an Darias Gegnerin, das anschließende Match entschied Daria wiederum für sich und sicherte sich Platz neun.  Im Mädchen-Doppel kämpften sich Daria und ihre Partnerin Amishi Tiwari aus Eggenstein bis ins Halbfinale. Dort verloren sie. Auch im anschließenden Spiel um Platz drei war das Glück nicht auf ihrer Seite. Am Ende stand ein sehr guter vierter Platz im Mädchen-Doppel.

Im Gemischten Doppel der Altersklasse U17 standen Anik Breichler und Partner Max Spohnagel aus Dornstadt auf dem Feld. Das erste Spiel ging in zwei Sätzen an die Gegner. Im folgenden Spiel lief es besser. Der Lohn: ein neunter Platz. 
Dieselbe Platzierung gelang Anik auch im Mädchen-Einzel. An der Seite von Doppelpartnerin Dorotya Gal Kovac aus Offenburg erspielte sie sich abschließend einen fünften Platz im Mädchen-Doppel.

Die Ergebnisse: 

U13: 
Einzel: 
1. Platz Matti Hintze 
Doppel: 
1. Platz Matti Hintze/Jannis Kampmeier BC Hövelhof 
Mixed: 
1. Platz Matti Hintze/Aarya Dahia TV Augsburg 
U15 
Einzel: 
9. Platz Daria Lawniczak 
Mixed: 
13. Platz Daria Lawniczak/Till Zimmermann 
Doppel: 
4. Platz Daria Lawniczak/ Amishi Tahwari BSV Eggenstein-Leopoldshafen 
U17 
Einzel: 
9. Platz Anik Breichler 
Mixed: 
9. Platz Anik Breichler/ Max Sponagel SF Dornstadt 
Doppel: 
5.Platz Anik Breichler/ Dorotya Gal Kovac BC Offenburg


 

Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse



21.03.2023

7. Spieltag in auswärtigen Hallen.

1. Mannschaft und 3. Mannschaft spielen einmal unentschieden.

Die 3. Mannschaft: Robert Nietzold, Cornelia Maser, Helmut Jäger, Rebecca Menzel, Michael Müller und Markus Bühler

Die 1. Mannschaft reiste zum 1. Spiel des Tages zur SG Feuerbach/Korntal. Mit starker Leistung starteten wir im Damendoppel und im 1. Herrendoppel. Naomi Blackall und Jennifer Frahm sicherten sich gegen Kathrin Schad/Isabelle Meier gleich mit 21:11 den ersten Satz, doch mussten sie sich im zweiten Durchagng knapp mit 20:22 geschlagen geben. Doch im 3. Satz behielten sie mit 21:18 am Ende die Nase vorn. Andreas Bühler und Lukas Helfert konnten gegen Philipp Espenschied/Daniel Geyer ihr Spiel eindeutiger gestalten und sicherten mit 21:17/21:8 den zweiten Sieg. Im 2. Herrendoppel sah es für Cedric Wurst und Maxime Riebschläger gegen Linus und Niklas Ruf nach klar gewonnenem 1. Satz alles gut aus. Doch ging danach mit 21:9/17:21/12:21 das Spiel an die Gastgeber. Zuversichtlich ging es danach in die Einzelspiele. Aber hier gingen die Erwartungen bald zu Ende. Im 1. HE musste sich Lukas dem stark aufspielenden Espenschied geschlagen (17:21/10:21) geben. Cedric erging es gegen Linus Ruf mit 17:21/17:21 etwas besser, aber es reichte am Ende nicht. Im 3. HE konnte nach gutem 1. Satz Maxime gegen Niklas Ruf ebenfalls nicht gewinnen (17:21/9:21). Einzig Naomi kämpfte sich gegen Schad nach verlorenem 1. Satz in den Entscheidungssatz, aber mit 16:21/21:12/10:21 ging auch dieses Spiel an die Gastgeber. Im abschließenden Mixed überzeugten dann Jennifer und Andreas gegen Meier/Geyer und erkämpften mit 21:8 und 21:10 dieses letzte Spiel. Leider gab es somit eine knappe 3:5 Niederlage.
Zum Abendspiel musste wir nun nach Nordbaden zur TSG Dossenheim. In den Auftaktdoppeln zeigte sich gleich zu Beginn sehr spannende und ausgeglichene Matches. Im Damendoppel erkämpften Naomi und Jennifer gegen Silke Schneider/Truong An Phong mit einer starken Leistung mit 19:21/22:20/21:16 den ersten Sieg. Parallel mussten Andreas und Lukas im 1. HD gegen Fabian Frambach/Reto Wettstein denkbar knapp mit 20:22 den 1. Satz abgeben. Mit 21:13 ging es dann in den 3. Durchgang, doch hier mussten sie sich am Ende mit 18:21 geschlagen geben. Ebenfalls spannend verlief das 2. HD denn Cedric und Maxime mussten gegen Maximilian Schwing/Dennis Lam ebenfalls in den 3. Durchgang. Leider hatten auch hier die Gastgeber mit 10:21/21:14/14:21 die Nase vorn. In den folgenden Einzeln sicherte Lukas gegen Schwing mit 21:15/20:22/21:12 den zweiten Sieg. Parallel musste sich Naomi im Dameneinzel gegen Phong mit 7:21/18:21 geschlagen geben. Im 2. und 3. HE zeigten Cedric und Maxime zwei tolle und spannende Maches. Cedric hatte am Ende gegen Wettstein mit 21:16/16:21/17:21 knapp das Nachsehen. Doch im 3. HE konnte Maxime gegen Gaeßler mit 21:18/9:21/21:19 das 3. Spiel gewinnen. Im abschließenden Mixed mussten auch Jennifer und Andreas gegen Schneider/Frambach in den Entscheidungssatz. Hier sicherten sie dann mit 20:22/21:14/21:14 den vierten Punkt zum 4:4 Unentschieden. In der Tbelle stehen wir auf dem 5. Platz.

Die 2. Mannschaft konnte an diesem Samstag leider beiden Begegnungen wegen verletzten und erkrankten Spieler nicht antreten.


Unsere 3. Mannschaft musste zur 1. Begegnung zur SG Eimeldingen/Weil. Leider erwischten wir in den Auftaktdoppeln keinen guten Start. Cornelia Maser und Rebecca Menzel mussten sich im Damendoppel gegen Madleine Singer/Nadine Wiege mit 17:21/9:21 geschlagen geben. In 1. HD konnten Robert Nietzold und Michael Müller trotz gewonnenem 1. Satz gegen Dr. Pascal Schmidt/Max Schweitzer am Ende mit 21:14/17:21/16:21 den Sieg überlassen. Aber auch im 2. HD taten sich Helmut Jäger und Markus Bühler gegen Lieven van der Hoofd/Christian Wolf schwer und unterlagen mit 15:21/16:21. In den folgenden Einzeln verlor Robert im 1. HE gegen Dr. Schmidt (9:21/8:21) und auch Rebecca im Dameneinzel gegen Singer (11:21/11:21). Im 2. HE setzte sich Michael jedoch gegen Schweitzer mit 21:7/21:14 durch und erkämpfte somit den ersten Sieg. Im 2. HE kämpfte Helmut mit starker Leistung gegen Wolf und sicherte mit 21:17/17:21/21:19 einen weiteren Sieg. Im abschließenden Mixed zeigten Cornelia und Markus gegen Wiege/van der Hoofd eine tolle Leistung. Sie gewannen im Entscheidungssatz mit 21:17/17:21/21:13. Leider reichte es nur noch zum 3:5.
Zum zweiten Spiel des Tages fuhren wir zum Tabellenletzten, den Freiburger FC. Im Damendoppel zeigten Rebecca und Cornelia gegen Yvonne Rude/Katja Dreßler eine starke Leistung und erkämpften mit 21:17/5:21/21:13 den ersten Sieg. Leider ging das parallel gespielte 1. HD von Robert und Michael gegen Steffen Rude/Roland Kramer mit 11:21/16:21 verloren. Im 2. HD mussten Helmut und Markus gegen Tobias Scheiblauer/Jannik Suhm nach hartem Kampf am Ende den Sieg mit 22:20/19:21/12:21 überlassen. In den folgenden Einzeln erkämpfte Rebecca im Dameneinzel gegen Abigail Markinson Gent mit 21:11/21:16 einen weiteren Erfolg. Im 1. HE musste Robert auch wegen seiner Verletzung gegen Rude den Sieg von Rude mit 9:21/8:21 hinnehmen. Im 2. HE erkämpfte aber Michael gegen Suhm mit 21:14/21:17 einen weiteren Sieg. Im 3. HE letztendlich zeigte Helmut gegen Jeremie Gent dank einer starken Leistung mit 22:20/21:13 den vierten Sieg. Doch im abschließenden Mixed mussten sich Cornelia und Markus gegen Rude/Scheiblauer am Ende mit 11:21/15:21 geschlagen geben. Somit gab es ein 4:4 Unentschieden. In der Tabelle stehen wir nun hinter Freiburg auf 8. Tabellenplatz.

Die 4. Mannschaft startete im Mittagsspiel bei der SGB Mariazell/Dunningen 2. Im 1. HD zeigten Christian Fischer und Bruno Kotschik gegen Graf/Kammerer eine starke kämpferische Leistung und feierten mit 16:21/24:22/25:23 einen tollen Sieg. Leider ging parallel das Damendoppel von Michaela Nieratschker/Lia Schanz gegen Ablaß/Mauch-Schmider mit 17:21/19:21 verloren. Im 2. HD erkämpften Ayan und Tobias Renner gegen Morgus/Müller den ersten Satz, doch mit 21:14/12:21/13:21 ging der Sieg am Ende an die Gastgeber. In den folgenden Einzeln konnte Christian gegen Graf nach verlorenem 1. Satz doch noch mit 17:21/21:15/21:15 einen weiteren Sieg feiern. Leider musste sich Michaela im Dameneinzel gegen Ablaß trotz starker Leistung mit 14:21/25:23/17:21 geschlagen geben. Im 2. HE konnte Ayan gegen Morgus nach guter Leistung im 1. Satz im Zweiten nicht mehr anknüpfen und mit 19:21/10:21 dem Gegner den Sieg überlassen. Bruno zeigte im 3. HE danach gegen Müller eine klasse Leistung und sicherte mit 21:15/21:7 den dritten Sieg. Im abschließenden Mixed konnten Lia und Peter gegen Mauch-Schmider/Kammerer mit 16:21/15:21 leider nicht mehr gewinnen. Somit mussten wir die 3:5 Niederlage hinnehmen.

Im Abendspiel ging es dann zum TSF Tuttlingen. In den Auftaktdoppeln überzeugten Michaela und Lia im Damendoppel gegen Glöckler/Kuppel und sicherten mit 21:15/21:14 den ersten Sieg. Trotz starkem Spiel mussten sich Christian und Bruno im 1. HD gegen Hannemann/Koller mit 20:22/18:21 geschlagen geben. Auch das 2. HD konnten Ayan und Tobias gegen Stengelin/Wochner leider mit 15:21/16:21 nicht gewinnen. In den folgenden Einzeln behielt einzig Lia im Dameneinzel gegen Glöckler mit 21:16/21:16 die Oberhand. Christian musste dem stark aufspielenden Hannemann mit 14:21/14:21 am Ende den Sieg überlassen. Im 2. HE kämpfte sich Ayan gegen Koller zwar in den 3. Satz, musste sich aber dann mit 11:21/21:19/18:21 geschlagen geben. Im 3. HE konnte Bruno gegen Wochner leider mit 17:21/16:21 nicht mehr gewinnen. Im abschließenden Mixed zeigten Michaela und Peter gegen Kuppel/Stengelin eine starker Leistung und erkämpften mit 21:26/19:21/21:18 den Sieg. Somit stand es am Ende wiederum 3:5. In der Tabelle stehen wir noch auf dem 7. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen


SG Feuerbach/Korntal - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
5:3
TSG Dossenheim - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
4:4
Freiburger FC - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
8:0 n.a.
SG Eimeldingen-Weil - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
8:0 n.a.
SG Eimeldingen-Weil - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
5:3
Freiburger FC - TV Jahn 08 Zizenhausen 3
4:4
SGB Mariazell/Dunningen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
5:3
TSF Tuttlingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
5:3


Zur Diashow  3. Mannschaft am 7. Spieltag 2022/2023


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


07.03.2023

6. Spieltag in der Jahnhalle.

1. Mannschaft verliert gegen den Tabellführer 1:7.

Andreas Bühler und Timo Wernet im 1.HD

Die 1. Mannschaft empfing an diesem Spieltag zum Mittagsspiel die SpVgg Mössingen. Im 1. Herrendoppel spielten Lukas Helfert und Maxime Riebschläger gegen Martin Hähnel/Daniel Görike. Mit einem 15:21 und 17:21 ging dieses Match leider an die Gäste. Besser machten es parallel hierzu Naomi Blackall und Jennifer Frahm im Damendoppel gegen Anne Ladwig/Amera Dubinovic. Mit einem 21:18 und 21:11 sicherten sie unseren ersten Sieg. Im 2. Herrendoppel konnten Timo Wernet und Cedric Wurst nach verlorenem 1. Satz, den 2. Durchgang für sich entscheiden und gingen somit in en Entscheidungssatz. Hier hielten sie lange mit und mussten sich am Ende doch mit 16:21/21:15/14:21 geschlagen geben. In den folgenden Einzeln konnte unser Team leider nicht überzeugen. Einzig im Dameneinzel zeigte Naomi gegen Anne Ladwig eine Top-Leistung. Nach einem 17:21 konterte sie im 2. Satz mit 23:21 und kämpfte verbissen im 3. Satz um den zweiten Sieg. Doch am Ende hatte mit 20:22 ihre Gegnerin den Sieg in den Händen. Im abschließenden Mixed kämpften Jennifer und Timo nach gewonnenem 1. Satz und danach verlorenen 2. Durchgang, in einem spannenden und kampfbetonten Entscheidungssatz. Leider ging dieser ebenfalls knapp mit 21:15/9:21/17:21 an die Mössinger. Somit gab es eine 1:7 Niederlage.
Zum Abendspiel sollte eigendlich der BC Offenburg 2 antreten. Doch aus Personalmangel konnten sie nicht spielen. Somit geht dieses Spiel mit 8:0 an uns. In der Tabelle stehen wir nun punktgleich mit dem SG Feuerbach/Korntal auf dem 5. Platz.

Die 2. Mannschaft hatte im Mittagsspiel die SG Rottweil/Schwenningen zu Gast. In den Auftaktdoppeln zeigten Silke Fuchs und Daniela Frahm im Damendoppel gegen Anne Kathrin Puschner/Julia Bauer eine starke Leistung und sicherten mit 21:15/21:11 den ersten Punkt. Im 1. HD erkämpften Lars Wegmann und Jürgen Romer gegen Christian Schwab/Jens Hinderberger in einem spannenden Mach mit 21:19/21:18 den zweiten Punkt. Das 2. HD mit Sergej Agibalov und Michael Müller musste sich leider trotz hartem Kampf gegen Oliver Artz/Michael Pelz mit 21:15/13:21/14:21 knapp geschlagen geben. In den folgenden Einzeln behielten Daniela im Dameneinzel und Jürgen im 1. HE die Nase vorn. Mit 21:19/21:16 siegte Daniela gegen Julia Bauer und Jürgen mit 21:19/17:21/21:14 gegen Christian Schwab. Im 2. HE musste sich Sergej gegen Jens Hinderberger mit 10:21/21:23 knapp geschlagen geben. Im 3. HE hatte Michael gegen Michael Pelz leider am Ende mit 15:21/21:18/23:25 denkbar knapp das Nachsehen. Im abschließenden Mixed machten es Silke und Lars gegen Anne Kathrin Puschner/Oliver Artz viel besser und siegten mit 21:16/21:10. Somit konnten wit einen 5:3 Sieg verzeichnen.
Im Abendspiel spielte unsere 2. Mannschaft gegen den BC Offenburg 3, welcher zuvor gegen unsere 3. Mannschaft angetreten war. In den Auftaktdoppeln überzeugten Lars und Jürgen im 1. HD gegen Frank Laurich/Stan Wang mit einem klaren 21:14/21:10 Sieg. Doch das Damendoppel von Daniela und Silke gegen Lina Berger/Dorottya Gal-Kovacs, sowie auch das 2. HD mit Segej und Markus gegen Alexis Riebschläger/Leonard Koch gingen jeweils in zwei Sätzen an die Gäste. In den folgenden Einzeln mussten sich Jürgen (1. HE) gegen Wang, Sergej (2. HE) gegen Latief, sowie Markus (3. HE) gegen Koch ebenfalls in zwei Sätzen geschlagen geben. Einzig im Dameneinzel ging Silke gegen Gal-Kovacs in den Entscheidungssatz. Doch mit 21:16/10:21/11:21 musste sie am Ende den Sieg der Offenburgerin überlassen. Im abschließenden Mixed konnten Daniela und Lars gegen Berger/Laurich auch nichts mehr entgegen setzen und mussten sich mit 16:21/11:21 geschlagen geben. Die 1:7 Niederlage gegen den Tabellenführer stand somit zu Buche. In der Tabelle stehen wir auf dem 4. Platz.


Unsere 3. Mannschaft hatte zur 1. Begegnung den Tabellenführer BC Offenburg 3 zu Gast. In den Auftaktdoppeln mussten Solveigh Berg und Rebecca Menzel im Damendoppel die Spielstärke von Lina Berger/Dorottya Gal-Kovacs mit 11:21/7:21 anerkennen. In den beiden Herrendoppeln zeigten wir eine sehr gute Leistung, doch außer toll mitspielen blieb beiden am Ende der Erfolg aus. Im 1. HD unterlagen Manuel Pingitore und und Helmut Jäger gegen Frank Laurich/Roman Latief mit 17:21/16:21. Das 2. HD Benjamin Janisz und Markus Bühler schafften es gegen Alexis Riebschläger/Leonard Koch mit 17:21/18:21 ebenfalls nicht. In den folgenden Einzeln mussten wir die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Benjamin (1. HE) gegen Wang, im Dameneinzel Rebecca gegen Berger, Helmut (2. HE) und Markus (3. HE) gegen Koch gingen somit jeweils in 2 Sätzen an die Gäste. Einziger Lichtblick war das abschließende Mixed Solveigh und Manuel gegen Gal-Kovacs/Riebschläger mit toller Leistung gewannen sie den 1. Satz und verloren dann unglücklich in der Verlängerung den 2. Durchgang und am Ende auch das Spiel mit 21:17/20:22/16:21. Somit gab es eine klare 0:8 Niederlage.
Zum zweiten Spiel des Tages traten wir gegen den SG Rottweil/Schwenningen an, welche mittags bereits gegen unsere 2. Mannschaft spielte. Zum Auftakt zeigten Rebecca und Claudia im Damendoppel gegen Puschner/Baur eine tadellose Leistung und erkämpften mit 21:8/21:4 den ersten Sieg. Leider mussten sich Manuel und Michael im 1. HD gegen Schwab/Hinderberger mit 16:21/17:21 geschlagen geben. Und auch im 2. HD konnten Helmut und Benjamin gegen Artz/Pelz am Ende mit 14:21/18:21 keinen Sieg erringen. In den folgenden Einzeln erkämpfte Rebecca im Dameneinzel gegen Baur nach hartem Kampf mit 21:14/13:21/21:12 einen weiteren Erfolg. Leider mussten sich danach unsere Herren jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. Robert (1. HE) gegen Schwab, Michael (2. HE) gegen Hinderberger und Helmut (3. HE) gegen Pelz. Im abschließenden Mixed zeigten Claudia und Manuel gegen Puschner/Artz eine starke Leistung und sicherten mit 21:15/21:13 den dritten Sieg. Leider war dies trotzdem eine schmerzliche 3:5 Niederlage. In der Tabelle stehen wir nun nach wie vor auf dem 7. Tabellenplatz.

Die 4. Mannschaft erwartete im Mittagsspiel die SG Rottweil/Schwenningen 2. An diesem Spieltag mussten wir wegen kurzfristigen Erkrankungen die letzten Ersatzspieler mobilisieren. So ging es in die Auftaktdoppel. Im 1. HD konnten Tobias Renner und Niklas Schäffer gegen Rensing/Herzberg mit 4:21/5:21 nicht ganz mithalten. Unser Damendoppel ging mangels einer zweiten Dame kampflos an die Gäste. Im 2. HD wehrten sich Pera Hirunyattiti und Sven Riedel gegen Schmidt/Gebhart tapfer, doch mit 19:21/13:21 ging auch dieses Spiel an die Gäste. In den folgenden Einzeln hatte Sven im 3. HE nach hartem Kampf und toller Leistung leider auch im 3. Satz mit 21:17/14:21/18:21 knapp das Nachsehen. Erfreulich war das Dameneinzel, welches Michaela gegen Anika Baur mit starker Leistung mit 21:11/21:19 gewann. Das 1. HE von Tobias gegen Rensing und das 2. HE Niklas gegen Herzberg gingen leider in jeweils zwei Sätzen verloren. Im zwischenzeitlich gespielten Mixed fanden Michaela und Pera erst im 2. Durchgang zu ihrem Spiel, mussten aber am Ende den Sieg gegen Hornung/Schmidt mit 8:21/18:21 überlassen. Somit gab es eine deutliche 1:7 Niederlage.

Im Abendspiel ging es dann gegen den BC Winzeln 2. In den Auftaktdoppeln überzeugten Michaela und Lia im Damendoppel gegen Weißer/Krissler und sicherten mit 21:19/21:15 den ersten Sieg. Ebenso toll machten es Christian und Sven im 1. HD gegen Schneider/Gallwitz und siegten ebenfalls mit 21:14/21:16. Im 2. HD fanden Pera und Tobias gegen Schroth/Schroth nicht in ihr Spiel und mussten sich mit 8:21/4:21 geschlagen geben. In den folgenden Einzeln ließen Christian im 1. HE und Michaela im Dameneinzel nichts anbrennen. Christian siegte gegen Schneider mit 21:8/21:11 und Michaela siegte gegen Weißer mit 21:11/21:14. Im 2. und 3. HE behielten die Gäste leider die Nase vorn. Im abschließenden Mixed konnten am Ende Lia und Pera gegen Mendel/Gallwitz trotz starker Leistung mit 21:19/12:21/20:22 leider in der Verlängerung nicht gewinnen. Somit gab es nur ein 4:4 Unentschieden. In der Tabelle stehen wir ebenfalls auf dem 7. Tabellenplatz.

Die Ergebnisse im Einzelnen


TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - SpVgg Mössingen
1:7
TV Jahn 08 Zizenhausen 1 - BC Offenburg 2
8:0 n.a.
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - SG Rottweil/Schwenningen
5:3
TV Jahn 08 Zizenhausen 2 - BC Offenburg 3
1:7
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - SG Rottweil/Schwenningen
3:5
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - BC Offenburg 3
0:8
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - SG Rottweil/Schwenningen 2
1:7
TV Jahn 08 Zizenhausen 4 - BC Winzeln 2
4:4


Zur Diashow  6. Spieltag 2022/2023


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


23.02.2023

1. Regional E-Ranglisten-Turnier in Spaichingen

Reichliche Podest Plätze für unsere Nachwuchstalente.

Tim und Kai Karrer, Luisa Schanz, Emma Kupfer, Alexander Lipatow, Joanne Khajenouri und David-Andrej Radu

Am 12.02.2023 fand in Spaichingen das erste E-RLT des Jahres statt. Für den TV Zizenhausen gingen 7 junge Talente an den Start.
Bei den Jüngsten, in der Altersklasse U11, ging Emma Kupfer bei ihrem ersten Turnier an den Start. Sie zeigte von Anfang an eine starke Leistung und sicherte sich nach nervenaufreibenden Spielen den 3. Platz in der Konkurrenz Jungen U11. Da nur zwei Mädchen in U11 gemeldet waren spielten diese auch gegen die Jungen der gleichen Altersklasse, wurden dann allerdings einzeln gewertet. Hier erzielte Emma einen hervorragenden 2. Platz.
Bei den Mädchen U13 ging Luisa Schanz an den Start. Bei ihr wurde in einer Vierergruppe gespielt. Luisa sicherte sich nach souveränen Spielen den 1. Platz.
Bei den Jungen U13 gingen Kai Karrer und Alexander Lipatow an den Start. Auch sie spielten beide stark auf und erreichten das Finale. Hier trafen Sie aufeinander und lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen, welches Kai schlussendlich für sich entscheiden konnte.
Bei den Jungen U15 startete David-Andrej Radu. Auch er kämpfte sich nach spannenden Spielen ins Finale und sicherte sich schließlich seinen ersten Turniersieg.
Joanne Khajenouri spielte in der Altersklasse Mädchen U17 ebenfalls stark auf und zog ins Halbfinale ein. Leider gingen dieses Spiel und auch das darauffolgende Spiel um Platz drei knapp an die Gegnerinnen. Dennoch sicherte sich Joanne einen sehr guten vierten Platz.
Bei den ältesten, in der Altersklasse U19 ging Tim Karrer an den Start. Bei der Konkurrenz mit den meisten Meldungen setzte auch Tim sich souverän ins Halbfinale durch, welches er nach einem hart umkämpften Spiel für sich entscheiden konnte. Im Finale behielt Tims Gegner allerdings die Oberhand, sodass Tim einen tollen 2. Platz erreichte.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
Mädchen U11:
2. Platz Emma Kupfer
Mädchen U13:
1. Platz Luisa Schanz
Jungen U13:
1. Platz Kai Karrer
2. Platz Alexander Lipatow
Jungen U15:
1. Platz David Radu
Mädchen U17:
4. Platz Joanne Khajenouri
Jungen U19:
2. Platz Tim Karrer

 

Zur Diashow   1. Regional-RLT in Spaichingen



14.02.2023

5. Spieltag zum Teil in auswärtigen Hallen.

Rückrundenauftakt endet für die 1. Mannschaft mit Niederlage.

Andreas im Einsatz

Für die 1. Mannschaft ging es zum Rückrundenauftakt zum Tabellennachbar TuS Metzingen.
In den Auftaktdoppeln konnten Andreas Bühler und Cedric Wurst im 1. Herrendoppel mit starker Leistung gegen Frank Hagemeister/Ralf Ortinau nach einem 20:22 verlorenem 1. Satz mit 25:23 den Satzausgleich erkämpfen. Doch im Entscheidungssatz hatten sie am Ende mit 16:21 das Nachsehen. Parallel hierzu mussten sich Naomi Blackall und Jennifer Frahm im Damendoppel den Metzinger Simone Möhrle/Chiara Geiger mit 16:21/10:21 geschlagen geben. Im 2. Herrendoppel konnten Lucas Helfert und Maxime Riebschläger gegen Steffen Heldmaier/Stefan Single nach ebenfalls verlorenem 1. Satz mit einem tollen zweiten Satz den Ausgleich erkämpfen. Doch auch ihnen gelang es nicht sich im 3. Satz durch zu setzen. Mit 14:21/21:18/16:21 ging das Spiel an die Gastgeber.
Im folgenden Mixed zeigte Jennifer und Andreas gegen Geiger/Ortinau zwar ein gutes Match, hatten aber am Ende mit 19:21/18:21 das schlechtere Ende. In den folgenden Einzeln konnte Lukas im 1. HE seine starke Leistung im ersten Satz, welcher er knapp verlor, nicht mehr zeigen und das Spiel ging 19:21/7:21 an Hagemeister. Parallel kämpfte Naomi gegen Möhrle im Dameneinzel. Nach eindeutig verlorenem 1. Satz ging der 2. Durchgang ebenfalls eindeutig an Naomi. Doch irgendwie konnte sie den Schwung vom 2. Satz nich mitnehmen und somit ging am Ende auch dieses Spiel mit 8:21/21:5/14:21 an die Metzingerin. Im 2. HE konnte Cedric gegen Heldmaier in jeder Weise mit halten, doch auch ihm sollte es nich gelingen sein Spiel zu gewinnen, denn mit 19:21 und 19:21 hatte Heldmaier das bessere Ende. Im letzten Spiel der Begegnung kämpfte im 3. HE Maxime gegen Single nun um den Ehrenpunkt. Nach verlorenem 1. Satz brachte er sich mit 21:13 wieder ins Spiel. Doch es war wie verhext, denn auch er musste sich am Ende mit 11:21 geschlagen geben. Somit ergab es für une eine bittere 0:8 Niederlage zum Auftakt der Rückrunde.

An diesem Auftaktspiel mussten in der Verbandsliga unsere beiden 2. und 3. Mannschaften wieder gegen einander antreten. Dieses Mal hatte die 3. Mannschaft ihr sogenannte Heimspiel.
Nach dem 2:6 in der Vorrunde wollte unsere Dritte sich ebenfalls so teuer wie möglich bei ihrem "Heimvorteil" verkaufen. Leider mussten wir bereits in den Auftaktdoppeln feststellen, dass es schwer wird. Im 1. HD mussten sich Stefan Puchta und Michael Müller gegen Lars Wegmann und Jürgen Romer nach gut gespielten 1. Satz am Ende mit 17:21/12:21 geschlagen geben. Auch im Damendoppel konnten Rebecca Menzel und Cornelia Maser gegen Silke Fuchs und Cornelia Meisterhans nicht an ihrer vergangenen Leistung anknüpfen und unterlagen mit 14:21/8:21. Im 2. HD überzeugten Benjamin Janisz und Helmut Jäger, hatten aber gegen Sergej Agibalov und Markus Bühler mit 18:21/15:21 das Nachsehen.
In den folgenden Einzeln blieb Stefan im 1. HE gegen Lars nach hartem Kampf leider mit 21:23/18:21 der Sieg verwehrt. Im Dameneinzel konnte Rebecca gegen Silke nach verlorenen 1. Satz immerhin mit einem Sieg im Zweiten sich in den Entscheidungssatz retten. Aber auch hier blieb der Sieg leider mit 15:21/21:15/10:15 bei Silke. Im 2. HE musste Michael trotz hartem Kampf im 2. Durchgang mit 12:21/20:22 Jürgen überlassen. Einziger Lichtblick gab es für Helmut im 3. HE, nach gewonnenem 1. Satz musste er doch zum Schluß mit 21:8/15:21/13:21 Markus überlassen. Im abschließenden Mixed konnten Cornelia und Benjamin leider auch den Ehrenpunkt nicht erkämpfen. Mit 12:21/17:21 behielten Cornelia und Sergej dabei die Oberhand. Die etwas frustrierende 0:8 Niederlage der 3. Mannschaft stand somit zu Buche.


Unsere 4. Mannschaft fuhr zum Auftakt in der Bezirksliga zum Tabellenzweiten nach Villingen. Bereits bei den Eingangsdoppeln mussten wir die Spielstärke der Gastmannschaft anerkennen. Im 1. HD konnten Ayan (Ubaid Shenwari) und Bruno Kotschik gegen Ulrich Wäscher/Haluk Cimentepe mit 11:21/11:21 wenig ausrichten. Besser lief es im Damendoppel, doch gegen das stark aufspielende Heimdoppel mussten sich am Ende Daniela von Pentz und Michaela Nieratschker gegen Bianca Wäscher/Sylvia Sasse mit 17:21/15:21 geschlagen geben. Auch im 2. HD erging es Peter Dirr und Tobias Renner mit 13:21/4:21 gegen Ge Wu/Ralf Hermann nicht besser.
In den folgenden Einzeln konnte Ayan im 1. HE gegen Wäscher mit 9:21/10:21 nicht gewinnen. Einziger Lichtblick gab es für Michaela im Dameneinzel. Gegen Bianca Wäscher setze sie sich nach knappen 1. Satz am Ende mit 22:20/21:15 durch und sicherte für uns den ersten Sieg. Trotz starkem Spiel musste sich Bruno im 2. HE am Ende dem Villinger Wu mit 15:21/16:21 geschlagen geben. Und auch im 3. HE musste Tobias dem stark aufspielenden Villinger Hermann mit 8:21/10:21 den Sieg überlassen. Im abschließenden Mixed fanden Daniela und Peter nie richtig ins Spiel und am Ende hatten Sasse/Cementepe mit 7:21/10:21 die Nase vorn. Mit dieser harten 1:7 Niederlage mussten wir somit die Heimreise antreten.

Die Ergebnisse im Einzelnen


TuS Metzingen - TV Jahn 08 Zizenhausen 1
8:0
TV Jahn 08 Zizenhausen 3 - TV Jahn 08 Zizenhausen 2
0:8
BC Villingen 2 - TV Jahn 08 Zizenhausen 4
7:1


Zum Artikel der 1. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 2. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 3. Mannschaft im Bereich  Teams
Zum Artikel der 4. Mannschaft im Bereich  Teams


09.02.2023

Abteilungs-Sitzung am Dienstag, 7. März 2023

Einladung zur diesjährigen Abteilungs-Sitzung in der Jahnhalle.

Hiermit laden wir zu der Abteilungs-Sitzung am 7. März in der Jahnhalle um 20:00 Uhr vor dem Training ein.
In dieser Sitzung werden unter anderem unsere 3 Beisitzer gemäß der Satzung des TV Jahn 08 Zizenhausen, welche im Hauptverein im Beirat tätig sind, neu gewählt.


Tagesordnung

TOP 1 Begrüßung

TOP 2 Bericht des Abteilungsleiters (Martin N.)

TOP 3 Bericht des Sportwarts (Michael M.)

TOP 4 Bericht des Kassiers (Andreas Bihl)

TOP 5 Bericht des Jugendwarts (Claudia)

TOP 6 Bestätigung der Abteilungsführung.

TOP 7 Wahl drei Beisitzer/in in den Beirat des TV.

TOP 8 Wünsche/Anträge


Tagesordnung  Abteilungssitzung



Einladung zur Jahreshauptversammlung des TV Jahn 08 Zizenhausen e.V.
Die diesjährige Versammlung findet am Samstag, 11. März, in der Heidenfelshalle Zizenhausen um 17:30 Uhr statt.

Wir würden uns freuen, wenn viele an dieser Sitzung teilnehmen würden.

Natürlich ist angebracht, dass von unserer Abteilung als größte Abteilung auch einige an der Generalversammlung teilnehmen.


Einladung und Tagesordnung  Homepage Hauptverein



07.02.2023

Deutsches A- RLT U13 und Baden-Württembergisches C- RLT U15 in Waghäusel

TV-Talente holen fünf Medaillen in Waghäusel

Florian Bini, Janne und Matti Hintze und Daria Lawniczak

Am Wochenende, 4./5. Februar, wurden in der Rheintalhalle Kirrlach (Waghäusel) die 2. A-Rangliste U11/U13 sowie das 2. C-Ranglistenturnier in den Disziplinen Einzel und Gemischtes Doppel U15 ausgetragen. Die Badminton-Abteilung des TV Jahn Zizenhausen ging mit insgesamt vier Spielern bei dem mit rund 290 Meldungen außerordentlich gut besetzten Turnier an den Start. Matti Hintze (U13) spielte die A-RLT, während Daria Lawniczak, Florian Bini und Janne Hintze (alle U15) beim C-RLT ins Spielgeschehen eingriffen.
Matti machte am Samstag gleich zwei Medaillen klar. Der Zehnjährige holte mit Partnerin Aarya Dahiya (TV Augsburg 1847) Bronze im Gemischten Doppel. Im Jungen Doppel schnappte sich das Zizenhausener Badmintontalent mit Partner Elias Grube (ASV Landau) sogar Silber. Mit einem fünften Platz im Jungen Einzel rundete Matti am Sonntag das Turnierwochenende auf der A-Rangliste in Waghäusel ab.
Matti und Aarya gewannen ihre Gruppenspiele problemlos und trafen im Viertelfinale auf die an Nummer zwei gesetzte Paarung Tristan Theobald (TV Refrath) / Ineke Block (Union Lüdinghausen). Nach einem spannenden Drei-Satz-Match (20:22/21:18/21:15) warteten im Halbfinale Jason Göcker/Sarah Müller (1. BC Beuel) auf unsere Sportler. Aus dem Drei-Satz-Match gingen diesmal die Gegner mit 18:21/21:15/21:16 als Sieger vom Platz.
Mit Platz drei im Gemischten Doppel in der Tasche trat Matti erstmals mit Elias Grube im Jungen Doppel auf einer A-Rangliste an. Nach überstandener Gruppenphase ging es im Viertelfinale gegen Valentin Lang (SSG Ulm) und Gleb Stepanzow (BSpfr.Neusatz). Nach dem siegreichen Zwei-Satz-Match (23:21/21:16) wartete mit Dotan Saraga (TV Refrath) und Tingzhouo Wang (SSV Waghäusel) ein harter Brocken. Matti und Elias siegten im Halbfinale mit 21:18/13:21/21:14. Im Finale ging es dann gegen die an Eins gesetzte Paarung Leo Hanxiang Luo (TSG Wiesloch) und Moritz Bürger (Vorarlberger Badminton Verband). Hier hatten Beide das Nachsehen ­– 21:15 und 21:12. Am Ende holten Matti und Elias Silber im Doppel.
Ohne Satzverlust bis ins Viertelfinale kämpfte sich Matti am Turniersonntag im Jungen Einzel U13. Hier traf der Youngster erneut auf Dotan Saraga (TV Refrath). Der Israeli gewann 21:14, 21:6.

Bei der am Sonntag ausgetragenen C-Rangliste konnte sich Daria gleich zwei Medaillen sichern. Mit Aaron Sharma Bose (BSV Eggenstein Leopoldshafen) holte sie Gold im Gemischten Doppel U15. Ohne Satzverlust zogen die beiden ins Finale ein. Mit einer tadellosen Leistung setzten sie sich gegen Bettina Rall (Aalener Sportallianz) / Daniel Rautenberg (SG Schorndorf) mit 21:14/21:15 durch. Darüber hinaus gab es Bronze im Mädchen Einzel U15. Sie musste sich einzig im Halbfinale der späteren Turniersiegerin, Ann-Kathrin Van Roode (BSpFr. Neusatz), knapp mit 21:17/20:22 geschlagen geben.
Florian Bini spielte sich im Jungen Einzel U15 ebenfalls ohne Satzverlust ins Finale. Gegen  Julian Mikitisin (SpVgg Mössingen) musste er sich nach starkerm Spiel am Ende mit 14:21/21:16/11:21 geschlagen geben und somit gab es eine Silbermedaille.
Zweimal Platz elf: Das ist die Bilanz von Janne Hintze, der beim Waghäuseler Turnier im Einzel und im Gemischten Doppel, hier mit Partnerin Alessia Croll (TSG Heilbronn), antrat.

 

 

Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse



31.01.2023

B-Ranglisten-Turnier in Augsburg

Starke Leistungen unserer Nachwuchsspieler auf der zweithöchsten deutschen Ebene.

Janne Hintze, Daria Lawniczak, Michaela Nieratschker und Matti Hintze. Auf dem Bild fehlt Anik Breichler

Zum 1.Südostdeutschen Ranglistenturnier am 28./29.01 reisten die Badmintonabteilung aus Zizenhausen mit Matti und Janne Hintze, Daria Lawniczak, Anik Breichler und Michaela Nieratschker.

Matti holte sich im Mixed mit Partnerin Aarya Dahia ohne Satzverlust den 1.Platz. Auch im darauffolgenden Einzel stand Matti ohne Satzverlust ganz oben auf dem Treppchen. Im Doppel mit Partner Theodor Schröder aus Radebeul machte er am Sonntag das Tripple komplett .

Ebenso auf dem Treppchen stand Anik Breichler mit Partner Max Spohnagel aus Dornstadt. Sie belegten Platz 3 im Mixed U17.

Die Ergebnisse:
U13:
Einzel:
1. Platz Matti Hintze
Doppel:
1. Platz Matti Hintze/Theodor Schröder Radebeuler BC  
Mixed:
1. Platz Matti Hintze/Aarya Dahia TV Augsburg
U15
Einzel:
4. Platz Daria Lawniczak
13. Platz Janne Hintze Platz
Mixed:
5. Platz Daria Lawniczak/Aaron Sharma Bosse BSV Eggenstein-Leopoldshafen
Doppel:
5. Platz Daria Lawniczak/ Amishi Tahwari BSV Eggenstein-Leopoldshafen
7. Platz Janne Hintze/Noah Ellensohn BC Offenburg
U17
Einzel:
13. Platz Anik Breichler
Mixed:
3. Platz Anik Breichler/ Max Sponagel  SF Dornstadt  
U19
Einzel:
9. Platz Michaela Nieratschker
Doppel:
19. Platz Michaela/ Kuyilini Markandu SpVgg Mössingen



 

Zum Zeitungsartikel im Bereich  Presse



28.01.2023

Deutsches A- RLT U13 und Baden-Württembergisches C- RLT U17 in Konstanz

Ein 3. und zwei 5. Plätze erkämpft

Am 21. Januar startete für Matti Hintze die Saison 2023 mit dem deutschen Ranglistenturnier in Konstanz.
Ab diesem Jahr startet Matti in der Altersklasse U13 und konnte sich bei seinem ersten Turnier sehr gut präsentieren. Mit seiner neuen Mixedpartnerin Aarya Dahia/TV Augsburg gewann er beide Gruppenspiele und musste sich anschließend dem Bonner Mixed Göker/Müller im dritten Satz geschlagen geben. Somit erreichten sie gemeinsam bei ihrem Turnier einen hervorragenden 5. Platz. In der anschlie߸enden Einzeldisziplin könnte er mit 2 klaren Zweisatzsiegen das Achtelfinale erreichen. Dieses gewann er auch deutlich in zwei Sätzen gegen Ben Dallhammer vom PTSV Konstanz. Im anschlie߸enden Viertelfinale spielte Matti gegen Felix Huang aus Hessen stark auf musste sich aber nach gewonnenem ersten Satz im zweiten und dritten Satz knapp geschlagen geben. Auch im Einzel für sein erstes Turnier in U13 ein hervorragender 5. Platz.
Parallel zum deutschen Ranglisten Turnier fand am Sonntag das Baden-Württembergische C-RLT für die Altersklasse U17 statt. Dort gingen Daria Lawniczak und Anik Breichler für den TV Zizenhausen an den Start. Anik musste sich mit ihrem Partner Max Sponagel vom SF Dornstadt im Halbfinale gegen Dorottya Gal-Kovacs/Alexis Riebschläger BC Offenburg geschlagen geben und erreichten somit den 3. Platz.
Die Platzierungen :
U13:
Mixed:
5. Platz Matti Hintze/Aarya Dahia TV Augsburg
Einzel:
5. Platz Matti Hintze
U17:
Mixed:
3. Platz Anik Breichler/ Max Sponagel SF Dornstadt
13. Platz Daria Lawniczak/Aaron Sharma Bosse BSV Eggenstein-Leopoldshafen
Einzel:
11. Platz Daria Lawniczak
13. Platz Anik Breichler

 




Alle älteren Artilkel finden Sie im Archiv